2. Stadtmeisterschaft und Vereinsfest 2014

Buntes Programm auf dem Sportplatz „Freundschaft“ - SC Polenz gewinnt den Wanderpokal der E-Jugend – FSV 1921 Brandis behält bei G,F und D -Jugend die Oberhand

Bereits am Freitag wurde mit dem Nachwuchsfest des FSV 1921 Brandis zum Saisonabschluss ein grandioses Fußballwochenende auf dem Sportplatz „Freundschaft“ eingeläutet. Dabei wurde von den Trainern in den einzelnen Altersklassen die abgelaufene Saison 2013/14 ausgewertet. Anschließend zeigten alle jungen Kicker ihr Können an einem 5 Stationen Technik – Parcour. Nachdem sich alle bei einem reichhaltigen Abendessen mit Leckerem vom Grill und einem von den Muttis vorbereiteten Salatbuffet gestärkt hatten, konnten alle nach Herzenslust Fußball spielen, „Knüppelkuchen“ backen, sich an Tischtennisplatten, Trampolin und Cross-Dreirädern betätigen, bevor es dann in die knapp 20 Zelte zur „Nachtruhe“ ging. Nach einer relativ kurzen Nacht wurde gemeinsam gefrühstückt.

Und dann, nachdem die Ortsnachbarn vom SC Polenz und dem ESV Lok Beucha angereist waren hieß es: „Die 2. Brandiser Stadtmeisterschaften sind eröffnet.“ Nachdem der Bürgermeister Herr Arno Jesse den Ehrenanstoß ausgeführt hatte, konnte die Jagd nach den 4 Wanderpokalen der Stadt Brandis und der vom Brandiser Verkehrsverein gestifteten Medaillen beginnen. Bei der G – Jugend wurde der Sieger zwischen dem Gastgeber und Lok Beucha in 4 Vergleichen ermittelt. Dabei hatten die Brandiser Bambinis jeweils die Nase vorn. Aber auch die Beuchaer „Minis“ konnten die vielen „Fans“ am Spielfeldrand begeistern. Beim F-Jugend Turnier behielt die Brandiser F I - Jugend ohne Punktverlust, gefolgt von den starken Beuchaer Lok Kickern, der Brandiser F II und dem SC Polenz die Oberhand. Dem jüngsten Polenzer Team gelang dabei im Schlussspiel gegen die F II aus Brandis der 1. Sieg im Turnier. Der Wanderpokal der Ejugend ging diesmal an den SC Polenz. Auch dieses Team gewann alle Spiele des Turniers. Besonders glänzte die von Ansgar Ziermeyer trainierte Mannschaft durch ihr bereits sehr gutes Zusammenspiel. Auf den Plätzen folgte Vorjahressieger FSV Brandis 2, Lok Beucha und die junge Mannschaft vom FSV Brandis 1. Beim D-Jugend Turnier gewannen die Jungs vom FSV Brandis II beide Spiele gegen die nahezu gleichstarken Mannschaftskameraden der I. Vertretung des FSV jeweils glücklich mit 1-0. Im ersten Spiel fiel das Tor erst Sekunden vor Ultimo und im zweiten Spiel lag auch am Ende der Ausgleich buchstäblich in der Luft. Der Pokal blieb somit wie im Vorjahr beim Gastgeber, weil auch alle anderen Spiele vom Team FSV D II gewonnen werden konnten.. Lok Beucha sicherte sich hier Platz 3, nachdem beide Spiele gegen Polenz mit 1-0 siegreich gestaltet wurden. Aber auch die Polenzer blieben nicht ohne Erfolg. Im letzten Spiel des Tages gelang ihnen ein verdientes 2-2 gegen die Brandiser I. Unter dem Beifall der vielen Besucher wurden dann die Auszeichnungen durch den Bürgermeister vorgenommen. Und keiner der insgesamt 124 Nachwuchskicker ging heute ohne Medaille nach Hause. Und nochmal in Worten „Einhundertvierundzwanzig“ junge Fußballer und Fußballerinnen gehen mit Begeisterung in den 3 Vereinen ihrem geliebten Hobby nach. Das zeigt den hohen Stellenwert die der Fußball in der Stadt Brandis einnimmt. Um so wichtiger ist es, das es ehrenamtliche Trainer und Betreuer in unserem Stadtgebiet gibt, die den Kindern und Jugendlichen das Betreiben ihrer Sportart ermöglichen. Auch das Rahmenprogramm konnte sich sehen lassen. Ob Hüpfburg, Tombola, Trampolin, Eistheke, Cross -Dreiräder, Tischtennisplatten oder eine Autogramm,-und Fotostunde mit „Bulli“, dem Mascottchen von RB Leipzig, überall herrschte großer Andrang. Jeder Teilnehmer der Nachwuchsteams erhielt einen Essen-, und Getränkegutschein. Und leckerer Kuchen von den FSV Muttis gebacken ließen sich auch viele Besucher schmecken. Am Nachmittag fand dann der 2. Gewerbecup statt. 10 Mannschaften in einfallsreichen und lustigen Kostümen, unter anderem auch das Team der Stadtverwaltung Brandis gingen dort an den Start. Und auch Herr Jesse schnürte die Fußballschuhe und erzielte das „Tor des Tages“. Am späten Abend eines „kräftezehrenden“ Fußballfestes schauten noch einige auf Großbildleinwand das WM Spiel um Platz 3 an. Unser Dank gilt Organisationsleiter Nico Hebold vom FSV 1921 Brandis, allen fleißigen Helfern vom FSV 1921 Brandis, der Stadtverwaltung Brandis, allen Sponsoren für ihre Unterstützung, allen beteiligten Eltern der FSV Brandis Kicker und natürlich unseren vielen Brandiser Jugendfußballern und Gewerbecup - Beteiligten für schöne Turniere. Und alle sind sich einig: „Auch 2015 muß es wieder so ein tolles Fußballfest auf dem Sportplatz „Freundschaft“ geben!“

 

Bericht: Frank Mittag (Turnierleiter)

Fotos: Jörg Thiemann (Jugendleiter)