Das Turnier der F-Jugend 15.01.2017 - Statistik, Berichte und Fotos

Starker Auftritt des Reideburger SV, FSV-Kicker spielen gut mit und verpassen das Halbfinale unglücklich

 

Der Turnierverlauf aus FSV-Sicht

 

Vorrunde

*Im ersten Vorrundenspiel waren wir gegen die Jungs von Grimma II gefordert. Wir begannen nervös und mussten das 0-1 hinnehmen. Mit der Zeit klappte unser Zusammenspiel aber besser, wir erreichten zunehmend Gleichwertigkeit und kamen zum verdienten 1-1 durch Frieder. Ab jetzt waren wir am Drücker sowie drauf und dran, den Siegtreffer zu erzielen. Leider kamen die Grimmaer Kicker kurz vor Schluss nochmal gefährlich vor unser Tor und erzielten in den letzten Sekunden des Spiels noch den Siegtreffer zum 1-2 aus unserer Sicht. Schade. Hier war gegen einen starken Gegner mindestens ein Unentschieden möglich.

 

*Im zweiten Spiel gegen den SV Tresenwald Machern wollten wir es unbedingt besser machen. Es lief auch wirklich gut. Wir dominierten das Spiel und kamen durch Treffer von Lukas S., Frieder und Calvin bei einem Gegentreffer zum sicheren und verdienten 3-1 Erfolg.

 

*Im letzten Vorrundenspiel gegen den ESV Lok Beucha ging es um den Einzug ins Halbfinale. In einem ausgeglichenen Spiel konnte sich mehrfach auch unser Torwart Brian auszeichnen. Im Sturm hatten wir allerdings selbst genug Möglichkeiten, das Spiel für uns zu entscheiden. Leider wollte der Ball einfach nicht ins gegnerische Tor. Im Abschluss waren wir oft zu hastig. Der gegnerische Torwart musste kaum eingreifen – wir trafen einfach das Tor nicht! Zu allem Unglück kassierten wir auch noch das 0-1 und verpassten somit den Einzug ins Halbfinale.

 

Zwischenrunde

Wir hatten uns mit dem Falkenhainer SV 1898, dem Tabellenvierten der anderen Staffel, auseinanderzusetzen. Diesmal klappte es mit dem Toreschießen wieder deutlich besser. Schnell stellten wir durch Tore von Sedric (2), Lukas S. (3) und Frieder die Weichen auf Sieg. Bei gelegentlichen Gegenangriffen der Falkenhainer konnte sich auch Nick im Tor (der sich im Turnierverlauf mit Brian abwechselte) auszeichnen. Am Ende stand ein hochverdienter 6-0 Sieg und die Qualifikation für das Spiel um Platz 5.

 

Spiel um Platz 5

Wir trafen erneut auf unseren Vorrundengegner SV Tresenwald Machern. Wir begannen stark und gingen mit 1-0 durch einen schönen Schuss von Calvin in Führung. Dann allerdings verloren wir unsere Linie. Unsere Abspiele klappten nicht mehr und wir ließen uns auch in der Abwehr zu leicht ausspielen. Folgerichtig traf Tresenwald zum Ausgleich und ging dann sogar durch weitere Treffer mit 3-1 in Führung. Leider konnten wir durch Jason nur noch auf 2-3 verkürzen. So stand zum Abschluss eine Niederlage und somit Platz 6 zu Buche.

 

Fazit:

Der Reideburger SV hat in sehr souveräner Art und Weise den Brandiser Hallencup der F-Jugend gewonnen. Ohne Gegentor in der Vorrunde leistete lediglich Beucha im Halbfinale erheblichen Widerstand. Im Finale gegen die SG Großpösna/Fuchshain traten die Jungs vom Reideburger SV wieder ganz stark auf und siegten 4-0. Herzlichen Glückwunsch zum verdienten Turniersieg!

Wir haben sehr unglücklich das Halbfinale verpasst, können aber mit der gezeigten Leistung durchaus zufrieden sein. Im Grunde waren wir unseren jeweiligen Gegnern in allen Spielen mindestens gleichwertig. Es fehlte einfach etwas das Glück an diesem Tag. Deutlich wurde natürlich auch, dass unser Zusammenspiel noch verbessert werden muss, insbesondere die Jungs des jüngeren Jahrgangs müssen hier noch herangeführt werden. Aber dafür trainieren wir ja fleißig.

Im Tor wechselten sich heute Brian und Nick ab. Beide machten ihre Sache gut. Als bester Spieler der Mannschaft wurde verdientermaßen Frieder ins „All Star Team“ berufen.

Die Siegerehrung nahmen Bürgermeister Arno Jesse und als Vertreter des Sponsorenpools Frau Otto (Brandiser Wohnstätten GmbH) vor. Ein herzliches Dankeschön gilt den Eltern unserer Kicker für ihre fleißige Mithilfe, den Sponsoren und allen Helfern vom FSV-Organisationsteam!

 

Bericht: Daniel Sedlaczek

Die weite Anfahrt hat sich gelohnt – Reideburger SV gewinnt das F-Turnier

 

Am zweiten Tag der 12. Hallencupserie stand ab 9 Uhr das Turnier der F-Jugend auf dem Programm. Der Siegerpokal, überreicht durch Sponsorenvertreter Frau Otto (Brandiser Wohnstätten GmbH) und dem Brandiser Bürgermeister Herrn Jesse ging an die Spieler des Reideburger SV aus Sachsen Anhalt. Die Gäste aus der Nähe von Halle siegten in überlegener Manier und spielten schon einen richtig guten Fußball. Im Finale setzten sie sich gegen die SG aus Großpösna und Fuchshain mit 4-0 durch. Nur im Halbfinale gegen den ESV Lok Beucha hatten die Reideburger Jungs beim knappen 2-1 ein wenig Mühe. Die Beuchaer Lok holte sich heute die Bronzemedaille ab. Im Spiel um Platz 3 wurde die Grimmaer F2 mit 3-0 bezwungen. Für die Gastgeber vom FSV reichte es am Ende nur zu Platz 6, nachdem man in der Vorrunde zwei knappe Niederlagen (1-2 gegen Grimma II und 0-1 im Derby gegen Beucha) hatte einstecken müssen, verlor man auch gegen den SV Tresenwald das Platzierungsspiel mit 2-3. Der Falkenhainer SV unterlag im Spiel um Platz 7 gegen Wermsdorf mit 0-4. Im nächsten Jahr haben die Falkenhainer die Chance durch ihre neu eröffnete Halle mehr Spielpraxis zu sammeln und von den besseren Trainingsbedingungen zu profitieren. Ein Dank geht an alle Sponsoren, ans Organisationsteam und an alle Eltern, die durch ihre Hilfe zum gelungenen Turnier in der voll besetzten Mehrzweckhalle beigetragen haben.

 

Pressebericht LVZ Frank Mittag Turnierleiter

Bildergalerie Lisa Mittag

 

12. FSV 1921 Brandis Hallencupserie Vorrunde

 

Mannschaften:

Gruppe A

Gruppe B

A1 ESV Lok Beucha

B1 FSV BW Wermsdorf

A2 SV Tresenwald Machern

B2 Falkenhainer SV 1898

A3 FSV 1921 Brandis

B3 Reideburger SV

A4 FC Grimma II

B4 SG Großpösna / Fuchshain

Vorrunde :

Nr.1

A1

ESV Lok Beucha

-

A2

SV Tresenwald Machern

3 – 0

Nr.2

A3

FSV 1921 Brandis

-

A4

FC Grimma II

1 – 2

Nr.3

B1

FSV BW Wermsdorf

-

B2

Falkenhainer SV 1898

1 – 1

Nr.4

B3

Reideburger SV

-

B4

SG Großpösna / Fuchshain

3 – 0

Nr.5

A2

SV Tresenwald Machern

-

A3

FSV 1921 Brandis

1 – 3

Nr.6

A4

FC Grimma II

-

A1

ESV Lok Beucha

4 – 0

Nr.7

B2

Falkenhainer SV 1898

-

B3

Reideburger SV

0 – 7

Nr.8

B4

SG Großpösna / Fuchshain

-

B1

FSV BW Wermsdorf

2 – 1

Nr.9

A1

ESV Lok Beucha

-

A3

FSV 1921 Brandis

1 – 0

Nr.10

A4

FC Grimma II

-

A2

SV Tresenwald Machern

2 – 1

Nr.11

B1

FSV BW Wermsdorf

-

B3

Reideburger SV

0 – 4

Nr.12

B4

SG Großpösna / Fuchshain

-

B2

Falkenhainer SV 1898

2 – 0

 

Tabelle Vorrunde Gruppe A

 

 

A1

A2

A3

A4

Punkte

Tore

Platz

A1

ESV Lok Beucha

 

3 – 0

1 – 0

0 – 4

6

4 – 4

2

A2

SV Tresenwald Machern

0 – 3

 

1 – 3

1 – 2

0

2 – 8

4

A3

FSV 1921 Brandis

0 – 1

3 – 1

 

1 – 2

3

4 – 4

3

A4

FC Grimma II

4 – 0

2 – 1

2 – 1

 

9

8 – 2

1

 

Tabelle Vorrunde Gruppe B

 

 

B1

B2

B3

B4

Punkte

Tore

Platz

B1

FSV BW Wermsdorf

 

1 – 1

0 – 4

1 – 2

1

2 – 7

3

B2

Falkenhainer SV 1898

1 – 1

 

0 – 7

0 – 2

1

1 – 10

4

B3

Reideburger SV

4 – 0

7 – 0

 

3 – 0

9

14 – 0

1

B4

SG Großpösna / Fuchshain

2 – 1

2 – 0

0 – 3

 

6

4 – 4

2

 

 

 

Bildergalerie  Lisa Mittag

Endrunde : F

 

1. Halbfinale 5/8 3. Gruppe A - 4. Gruppe B

Ergebnis

FSV 1921 Brandis – Falkenhainer SV 1898

6 – 0

2. Halbfinale 5/8 3. Gruppe B - 4. Gruppe A

 

FSV BW Wermsdorf - SV Tresenwald Machern

0 – 2

1. Halbfinale 1/4 1. Gruppe A - 2. Gruppe B

 

FC Grimma II – SG Großpösna / Fuchshain

0 – 3

2. Halbfinale 1/4 1. Gruppe B - 2. Gruppe A

 

Reideburger SV - ESV Lok Beucha

2 – 1

Spiel um Platz 7/8 Verlierer 1.HF 5/8 - Verlierer 2.HF 5/8

 

Falkenhainer SV 1898 - FSV BW Wermsdorf

0 – 4

Spiel um Platz 5/6 Sieger 1.HF 5/8 - Sieger 2.HF 5/8

 

FSV 1921 Brandis - SV Tresenwald Machern

2 – 3

Spiel um Platz 3/4 Verlierer 1. HF 1/4 - Verlierer 2. HF 1/4

 

FC Grimma II – ESV Lok Beucha

0 – 3

Finale Sieger 1. HF 1/4 - Sieger 2. HF 1/4

 

SG Großpösna / Fuchshain – Reideburger SV

0 – 4

 

Platzierungen :

 

1.

Reideburger SV

2.

SG Großpösna / Fuchshain

3.

ESV Lok Beucha

4.

FC Grimma II

5.

SV Tresenwald Machern

6.

FSV 1921 Brandis

7.

FSV BW Wermsdorf

8.

Falkenhainer SV 1998

 

FSV 1921 Brandis

Brian, Nick, Jason (1), Lukas Jaden (4), Calvin (2),

Frieder (3), Maurice, Sedric (2), Lucas S., Norman, Luis

 

Auszeichnungen:

 

Bester Spieler „All Star Team“

 

Silas Rühlmann (SV Tresenwald Machern)

Chidubem Nwcha (Reideburger SV)

Finn Windisch (FSV BW Wermsdorf)

Wayne Bahrmann (SpG Großpösna / Fuchshain)

Philipp Jens Goldgrebe (Falkenhainer SV 1898)

Lennox Richter (FC Grimma II)

Maximilian Schwarz (ESV Lok Beucha)

Frieder Heerling (FSV 1921 Brandis)

 

Bester Torhüter

 

Jonas Miksch (Falkenhainer SV 1898)

 

Bester Torschütze

 

Dominik Schröder (Reideburger SV) 5 Tore