1. Stadtmeisterschaft und Vereinsfest 2013

Kinderfeststimmung auf dem Brandiser Sportplatz

 

Die erstmals durchgefürten Stadtmeisterschaften der Brandiser Nachwuchsfußballer war ein Riesenerfolg. In 15 Mannschaften kämpften 125(!) Nachwuchskicker um den "Wanderpokal der Stadt Brandis". Die drei Fußballvereine der Stadt, der FSV 1921 Brandis, der SC Polenz und der ESV Lok Beucha, stellten sich mit ihren Mannschaften dem sportlichen Wettkampf.

Die zahreichen Zuschauer sorgten für eine tolle Stimmung und die begann schon am Vorabend am Lagerfeuer, an den Tischtennisplatten, am Trampolin und auf der Hüpfburg. Da war der Zapfenstreich im extra eingerichteten Zeltlager schnell auf Mitternacht verschoben.

Pünktlich 10 Uhr am Samstag erfolgte der Anpfiff. Den Ehrenanstoß vollzogen die Ortsbürgermeister, begleitet von Ehrenmitgliedern des gastgebenden FSV 1921.

Die jungen Kicker von den Bambinis bis hin zu den D-Junioren zeigten den Zuschauern großartigen Fußball. Daß am Ende der Gastgebende FSV 1921 Brandis alle Wanderpokale bei sich behielt, zeigte allen die besonderen Gesetze der Pokalspiele.

Als Ehrenmannschaft konnte der frischgekürte Bezirksmeister der C-Juniorinnen, die jungen Damen des SV Klinga,trainiert von Katja ZIMMERMANN, begrüßt werden. Die gute kontinuierliche Nachwuchsarbeit der Vereine wurde in allen Spielen sichtbar.

Bei den Bambini stellte der FSV 1921 zwei Mannschaften und die Gäste aus Beucha bildeten mit einer Mannschaft die Konkurenz. Am Ende gewannen die Kleinsten des FSV mit ihrem Trainer Jens KÖGLER den Wanderpokal vor den Jüngsten des ESV mit ihrem Trainer Karsten SEHMISCH und der Zweiten des Trainers Dirk LAUTERBACH.

Viel spannender ging es bei der F-Jugend zu. Alle drei Mannschaften gewannen je zweimal, sodaß die Tordifferenz entscheiden mußte. Nur ein Tor entschied über den Gewinn des Wanderpokals. Den holten sich die Jungs des FSV mit ihrem Trainer Jan FRANKE vor den Beuchaern und den Polenzern mit ihrem Trainer Ansgar ZIERMEIER.

Fünf Teams der E-Jugend spielten den Pokalgewinner aus. Hier siegte die Mannschaft II des FSV mit ihren Trainern Dirk KELLER und Nico HEBOLD vor dem Team I des SC Polenz mit dem Trainer Jens GRAßAU. Den dritten Platz belegten die E-Junioren des ESV mit ihren Trainern Matthias SCHUMANN, Heiko GOTTSCHALK und Wolfgang DRESCHER vor Polenz II mit dem Trainer Heiko SEEBURG und der I. des FSV mit den Trainern Sybille BORNMANN und Djamel HADDADOU.

Bei der D-Jugend kam es zum Duell alter Rivalen. Am Ende hieß der Sieger ebenfalls FSV 1921. Leicht fiel dieser Sieg aber nicht. Nach einem schwer erkämpften Unentschieden im ersten Spiel gelang der von Frank MITTAG und Jörg THIEMANN trainierten SG Brandis/Bennewitz der Sieg im Rückspiel über das von Martin HEYER und Kevin BERTHOLD betreute Team des ESV.

Hohe Wertschätzung erfuhr die Meisterschaft durch die Anwesenheit der Ortschaftschefs von Brandis und Beucha, aus deren Händen dann auch die strahlenden Sieger ihren "Wanderpokal der Stadt Brandis" in Empfang nahmen.

Das Turnier hatte Volksfestcharakter und da passte der "Pokal der Gewerbetreibenden" genau ins Programm. Das Pokalturnier wird im kommenden Jahr seine Neuauflage erfahren. Die Revanche ist angesagt und die Gejagten stehen seit letztem Samstag fest.

Über dreißig Firmen haben unser Turnier und die "Tombola der Gewinne" mit Geld-und Sachspenden unterstützt ebenso die vielen Helfer, Muttis, Vatis, Omas und Opas.

 

DANKE ALLEN FREUNDEN DES FSV 1921 BRANDIS

Freitag

Samstag