Nachrichtenarchiv 2018

Tief erschüttert erhielten wir die Nachricht vom viel zu frühen Tode unseres Sportfreundes

 

Rene´ "Spatz" Sommer

 

Rene´ war seit seiner frühesten Jugend aktives Mitglied unseres Vereins. Als Spieler, und als Übungsleiter war er bis zu seinem Tode sehr engagiert und ein Vorbild für unsere jungen Mitglieder.

Wir werden Rene´ stets in ehrender Erinnerung behalten.

Danksagung

 

Hiermit möchte ich mich auch im Namen meiner Familie beim FSV 1921 Brandis, insbesondere bei den Senioren sowie den Nachwuchsteams der E und F-Jugend für die herzliche Anteilnahme zur Beerdigung meines Papas Rene´“Spatz“ Sommer bedanken.

 

Lukas Jaden Sommer

Am 25.September diesen Jahres verstarb unser ehemaliges Mitglied

 

Dieter Perschke

 

Dieter kam 1965 aus Delitzsch in unseren Verein und verstärkte viele Jahre unsere Bezirksligamannschaft. Die Nachricht von seinem Tode hat uns tief erschüttert. In den Herzen seiner ehemaligen Mannschaftskameraden findet er einen ehrenden Platz.

07.07.2018

Ferienaktion zwischen Hort und FSV – Ein gelungener Vormittag

 

Als der Schulhort im Rahmen seines Ferien Programms bei FSV Nachwuchs-Trainerin Denise Christoph anfragte mal nicht nur mit „Schaumstoffball“, sondern mit richtigen Fußbällen spielen zu wollen, hat diese spontan zugesagt zu helfen. Am Donnerstag den 5. Juli war es nun soweit und 57 Hortkinder und ihre Erzieherinnen machten sich auf den Weg zur „Freundschaft“, wo inzwischen Denise Christoph (Trainerin Bambinis SG Brandis / Beucha) mit ihren Helfern Rene`Sommer ( Trainer F-Jugend SG Brandis / Beucha) und Joachim Claus ( Trainer E-Jugend SG Beucha / Brandis) einen fünf Stationen Parcours und zwei Spielfelder aufgebaut hatten. Die Kinder wurden den Stationen des Parcours zugeordnet, um dann im zehn Minuten Takt reihum zu jeder Station zu wechseln. Danach wurden die Kinder nach ihrem Alter aufgeteilt und auf den zwei Spielfeldern wurde in Turnierform gespielt. Heute haben nicht nur bereits im Verein organisierte Fußballer, sondern auch alle nichtaktiven Jungs und Mädchen, von denen einige sogar in Sandaletten und Ballerinas aufliefen, am Ball ausprobiert und super mitgemacht. Zum Schluss bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde und was zu naschen auf den Heimweg. Organisatorin Denise Christoph fasste zusammen: „Super Wetter, super Spiele, gelungener Vormittag.“ und das Fazit von Horterzieherinnen und Kindern lautete: „Das wird wiederholt!!!“ Der Hort hatte endlich seinen „Fußballtag mit richtigen Bällen“ und die Nachwuchsabteilung der SG Brandis / Beucha vielleicht einige Jungs und Mädchen dazu animiert organisiert dem runden Leder nachzujagen und durch professionelles Training so gut zu werden wie ihre Idole bei der WM oder im Lieblingsverein.

 

Bericht Denise Christoph und Frank Mittag / Foto Quelle Schulhort Brandis
 

25.06.2018

Foto Andreas Beyer

Die 6. Stadtmeisterschaft ist Geschichte

 

Als vor sechs Jahren die Idee der „Stadtmeisterschaft des Nachwuchses“ geboren wurde, spielten die Nachwuchsmannschaften aller drei Brandiser Vereine mit toller Begeisterung den „Pokal der Stadt Brandis“ aus. Leider hat sich der SC Polenz aus der Jugendförderung im Kleinfeldbereich verabschiedet, dafür füllten bei der E-Jugend unsere Gäste aus Wermsdorf und Burkartshain und die Freunde vom SV Tresenwald, SV Panitzsch Borsdorf, Kickers 94 Markkleeberg und Eintracht Leipzig Süd bei der D-Jugend die entstandene Lücke. Der Begeisterung auf dem Spielfeld tat das keinen Abbruch. Die 6. Stadtmeisterschaft entwickelte sich wieder zu einem Sportfest für die ganze Familie. Bei den Nachwuchskickern aber standen nur die Spiele im Focus und die boten wieder Abwechslung und Spannung pur. Die gute kontinuierliche Jugendarbeit des TSV Burkartshain bestimmte dann bei der E-Jugend auch das Endergebnis. Die E-Jugend unserer Spielgemeinschaft mit dem ESV Beucha hielt sich wohl beim eigenen Turnier etwas zurück, stand doch für den nächsten Tag die Finalrunde des Kreispokals an. Ungeschlagen gewannen die Jungs des TSV das Turnier, gefolgt von den Mannschaften SG Brandis / Beucha, des ESV Lok Beucha, des FSV Blau Weiß Wermsdorf und der II. Mannschaft aus Burkartshain. Bei der D-Jugend ließen unser Gäste aus dem Leipziger Süden nichts anbrennen und gewannen ungeschlagen den Wanderpokal vor Kickers 94 Markkleeberg, unserer Spielgemeinschaft mit dem ESV Lok Beucha, gefolgt vom SV Panitzsch Borsdorf und dem SV Tresenwald Machern. Erstmals wurde von allen Spielern ein drei Stationen Technikwettbewerb aus Torwand, Jonglieren und Technikparcours absolviert, für den das Brandiser Immobilienbüro Sattler für jede Altersgruppe einen schönen Pokal gestiftet hatte.

 

 

Bericht Gerd Große

08.06.2018

Die Pokale sind schon da

 

Noch zwei Wochen und bis zum Anpfiff unserer Stadtmeisterschaft der Nachwuchsmannschaften. Alle Altersklassen – Turniere sind gut besetzt, jetzt kann es losgehen. Mit neuen Ideen wird die Meisterschaft 2018 noch interessanter. In allen Altersklassen wird in diesem Jahr der Titel „Bester Techniker“ ausgespielt. Teilnehmen werden alle Nachwuchskicker der gemeldeten Mannschaften. Der Schirmherr dieses Wettbewerbs ist die Firma „ Sattler Immobilien- Brandis“

Kommt einfach am Samstag, den 23.6.2018 ab 8 Uhr auf den Sportplatz „Freundschaft“ – Die Pokale sind schon da

26.05.2018

E-Jugend Mini WM in Taucha - Weltmeister 2018 TUNESIEN

 

Gerade zog „ Die Mannschaft“ ins Vorbereitungscamp, um sich auf das Ereignis des Jahres vorzubereiten, da weilte die E-Jugend der SG Brandis/Beucha zur Mini - Weltmeisterschaft in Taucha. Vertreten waren, ebenso wie in Russland, alle qualifizierten Nationalteams. Unsere Jungs repräsentierten voller Stolz den Afrikavertreter Tunesien. Ausrichter der Mini WM mit 28 Teams war diesmal nicht die FIFA, sondern die „ Holiday Soccer Fußballschule“.

Einer feierliche Eröffnungszeremonie folgte die Länderzuweisung und auch gleich die ersten Gruppenspiele nach WM Modus. In unserer Gruppe trafen wir auf England (SG Lausen), Belgien (Saxonia Halsbrücke) und Panama (SV Tapfer Leipzig). Es gab keine leichten Spiele, voller Konzentration und dem absoluten Siegeswillen konnten wir aus der Gruppenphase ungeschlagen in die Zwischenrunde einziehen. Im Achtelfinale erwartete uns mit Brasilien (SG Taucha) eine richtig harte Nuss. Aber so, wie unsere großen Vorbilder, besiegten wir die Brasilianer mit 2-0 und standen im Viertelfinale! Welch ein Erfolg! Nun wollten wir aber mehr, der WM Titel rückte in greifbare Nähe, aber die Gegner wurden immer stärker. Die Schweiz ( SG Olympia Leipzig) galt als der Titelaspirant. Erneut voller Konzentration und dem absoluten Siegeswillen rangen wir unseren Gegner mit 4-2 in die Knie und bescherten ihnen ein vorzeitiges Aus. Uns liegt die Außenseiterrolle gut, aber unterschätzt werden wir jetzt im Halbfinale nicht mehr. Tunesien gegen Dänemark ein Überraschungs- Semifinale. Tunesien ist gegen Dänemark ( FC Grimma) krasser Außenseiter. Der Spielverlauf zeigte aber auch in diesem Spiel, dass Tunesien ( SG Brandis/Beucha) gegen jeden Gegner gut mithalten kann. Der Siegtreffer fiel mit dem Schlusspfiff - Wir stehen im Finale! Dort erwartete uns vor einer leidenschaftlichen Kulisse kein geringerer als der Gastgeber Russland. Hier vereinte die „ Holiday Soccer Fußballschule“ ihre besten Talente und wurde so zum eigentlichen Favoriten der Mini WM. Die Anspannung war mit dem Messer zu schneiden, alle machten sich Mut und gingen auch in dieses Finale mit dem absoluten Willen zum Sieg. Schnell führten wir mit 1-0, waren überlegen, konnten aber nicht nachlegen. Wie aus heiterem Himmel erzielte Russland den Ausgleich und nach einer kleinen Unachtsamkeit die 2-1 Führung. Jetzt galt es, die letzten Kräfte zu mobilisieren, damit der WM Pokal nach Brandis geht. Mit einem Gewaltschuss gelang uns kurz vor Ultimo noch der Ausgleich und das hieß: Neunmeterschießen! Die Nerven flatterten bei allen Schützen und auch bei den Torleuten. Nach dem ersten Durchgang stand es wieder Unentschieden, also ging es noch einmal von vorn los. Russland : Schuss – vorbei! Jubel bei Tunesien.

Tunesien : Schuss – TOOOOOOOR und WELTMEISTER !!!!!!!!!!!

Jetzt gab es keine Grenze mehr, jubelnd lagen sich unsere E- Jugendspieler und ihre Trainer in den Armen. Welch ein Erfolg nach dem Staffelsieg nun Weltmeister !

 

Bericht Gerd Große und Gerrit Schollbach / Fotos Cornelia Paditz

12.03.2018

 

Die Top 3 Fotos der 13. Hallencupserie

 

Unter mehr als 300 Bildern von insgesamt 7 Teilnehmern

entschied die Jury folgende 3 Schnappschüsse mit Sachpreisen auszuzeichnen:

Platz 3 " Bulli´s Autogrammschuhe" von Sven Banach

(Tankgutschein 10 €)

Platz 2 " Das Objekt der Begierde" von Andreas Beyer

( Tankgutschein 20 €)

Platz 1 " Der Ball steht im Mittelpunkt" von Falk Scheuring

(Tankgutschein 30 €)

Hier die 3 Siegerfotos in der Galerie :

02.03.2018

Was im Jahre 2006 als kleiner Versuch startete, hat sich heute, im Jahr 13, zur feste Größe im Veranstaltungsplan unserer Stadt gemausert: „Die FSV 1921 Brandis Hallencupserien des Nachwuchses“. Das leidenschaftliche Engagement unserer Nachwuchstrainer allein genügte nicht, das nun beliebte Sportfest am Leben zu erhalten. Die gesamte Gemeinschaft des FSV 1921 Brandis bewies tolles Durchhaltevermögen und Lust und Liebe zum Sport unseres Nachwuchses. Einbezogen in die Organisation dieser tollen drei Tage sind alle unsere Eltern, oft auch Oma, Opa und alle Geschwister. Die von den Eltern gestaltete „Kuchentheke“ lockt allein schon zahlreiche Besucher in unsere schöne Halle. Da hört man schon mal Worte wie:“ Das ist ja schön, wie eine Hochzeitstafel!“. Ein größeres Lob hätte niemand erwartet. Die Organisation eines dreitägigen Turniers beginnt schon immer mit dem letzten Pfiff des Schiedsrichters, also ein Jahr vor dem ersten Pfiff des nächsten Cups. In diesen 12 Monaten liegt ein Berg Kleinarbeit vor den Organisatoren. Die schönste, schwierigste aber auch dankbarste, ist die Werbung unserer Sponsoren. Wir können nicht wie große Profiklubs bei der Großindustrie werben, unsere Sponsoren sind die kleineren Unternehmen unserer Region. Wohlwollend nehmen wir die Offenherzigkeit entgegen. Wir müssen nicht lange betteln. In der Bereitschaft uns zu unterstützen, finden wir die Kraft genau so weiter zu machen. Dieser Artikel soll ein kleines Dankeschön des FSV 1921 Brandis an unsere Sponsoren sei. Uns geht es nicht um eine Wertung, oft ist eine kleine Unterstützung schwieriger aufzubringen als eine größere. Die Aufwertung unseres Cups durch die Schirmherrschaft unseres Bürgermeisters ist uns genau so viel Dank wert, wie die Bereitschaft jeder einzelnen Mutti für Stunden das leibliche Wohl unserer Gäste zu garantieren. Aber gerade deshalb wollen wir hier den Sponsoren der 13. Hallencupserie mit der Nennung besonderen Dank sagen.

 

Die Turniersponsoren der 13. Hallencupserie

Brandiser Wohnstätten GmbH , Fahrschule Taubert Brandis, epeg Energieplanung Brandis, Bauservice Siegmund GmbH Brandis, rff Rohr Flansch Fitting Handels GmbH, Volks-und Raiffeisenbank Grimma, Beuchaer Bau- und Wohnungsgesellschaft, Baustoffhandel Strauß Brandis, Dr. Lutz Albrecht Brandis, Gerüstbau Jens Kögler Brandis, IT Service Dirk Keller Beucha, Green4Live Stefan Kumm & Ronny Franke Brandis und der Schirmherr der Turniere: Der Bürgermeister der Stadt Brandis

 

Weitere Sponsoren unserer 13. Hallencupserie mit Geld und Sachspenden

Fleischerei Höhl Brandis, Bäckerei Keller Machern, Getränkemarkt Lösch Depot Leipzig, Reginas Blumenladen Polenz, Büroservice H13 Brandis,

Schuh-und Schlüsseldienst & Gravuren Wieland Jüttner Bernbruch,

Versicherungsservice Brandis Bodo Große, Nico Hebold Deutsche Vermögensberatung

 

Der FSV 1921 Brandis sagt im Namen aller Nachwuchskicker Danke !

Danke auch allen Sponsoren, die unsere FSV 1921 Brandis Jugendmannschaften ob als Trikotsponsor, Sponsor für die Mannschaftskasse oder mit Sachspenden in der Saison 2017/18 unterstützen.

 

Bericht Gerd Große

17.02.2018

Spendenball wurde übergeben

 

Unsere diesjährige Spendenball Aktion der Hallencupserie galt der Unterstützung der Freizeitarbeit im Waldsteinberger DRK Kinder und Jugendheim im Rotkelchenweg.

Bei den Nachwuchsturnieren der 13. FSV 1921 Brandis Hallencupserie am 28. Januar, 3. und 4. Februar 2018, sowie beim Brandiser Herrenturnier am 10.2.2018 wurden von den Teilnehmern und Zuschauern insgesamt 386,20 € gespendet. Die Mannschaftskasse der B-Jugend des FSV 1921 Brandis rundete den Betrag auf 400 € auf. Der Betrag wurde am 17. Februar 2018 vom Turnierleiter der Hallencupserie Frank Mittag in der Einrichtung übergeben. Ein großer Dank geht an alle die gespendet haben und damit den Kindern und Jugendlichen im „Schwalbennest“ ein Lächeln ins Gesicht zauberten.

10.02.2018

SV Blankensee 49 siegt beim FSV Herren Turnier 2018

 

Das Herrenturnier des FSV in der Mehrzweckhalle gewannen die Gäste vom SV Blankensee 49 durch ein 3-1 im Finale gegen das Gastgeberteam vom FSV 1921 Brandis. Den 3.Platz belegte der Bertsdorfer SV, der im kleinen Finale das Brandiser All Star Team mit 4-3 (2-2) vom Neunmeterpunkt besiegte.

 

 

Das komplette Turnier wurde via Livesportberichterstattung von Stalento auf YouTube übertragen. Hier das komplette Video:

05.02.2018

Die 13. - Eine Erfolgsgeschichte

 

Gut besetzte Hallencupserie des FSV 1921 Brandis hatte nur Sieger

 

Gerade wurde der Sieger des letzten Altersklassenturniers gekürt, begann auch schon wieder die Vorbereitung der 14. Auflage und die findet Anfang Februar des kommenden Jahres statt! Es ist nicht damit getan, die Termine zu sichern, mit den Schulferien abzustimmen und Sponsoren zu suchen. Ein Event mit sechs Altersklassenturnieren zu organisieren, heißt auch, eine gewaltige Schar ehrenamtlicher Helfer zu suchen, die den reibungslosen Ablauf garantieren und so helfen, die Tage zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Unserem Organisator Frank Mittag ist es wieder, gemeinsam mit seinen zahlreichen Helfern, gelungen, diesen Höhepunkt im Miteinander der „Mach mit Stadt“ Brandis zu platzieren. Wer die Begeisterung der Jüngsten (der Jüngste war gerade mal 4 ½ Jahre) bis hin zum/zur 17 jährigen erlebt, möchte auf der Stelle auch wieder so jung sein. Da spielen Kinder, die bereits in einem Förderprogramm des DFB trainieren gemeinsam und gegen Anfänger, die die Lust am Fußballsport gerade erst für sich entdeckten. Genau das ist auch die Triebkraft der ehrenamtlichen Trainer der Vereine: sie wollen möglichst viel Jugendliche zum Sport führen. Die Begeisterung und die Kameradschaft, die sich beim Sport einstellt, ist im Kinderzimmer vor dem Fernseher oder Computer nicht zu erleben. Das gemeinsame Sporterlebnis, an dem die gesamte Familie teilnimmt, sollte noch mehr bei allen Eltern in die Planung einbezogen werden. Wir können garantieren, es lohnt sich! Bei allen Turnieren die einhellige Meinung der Kicker, aber auch der Eltern:“ Das war heute wieder ein richtig geiler Tag!“. Wohl bemerkt, von den Eltern und den Kindern, egal ob Sieger oder Besiegte. Es gab in der gesamten Cup- Serie keine Mannschaft, die nicht auch als Sieger den Hallenboden verließ und natürlich auch Mannschaften, die alle ihre Spiele gewannen. Dabei wurde ein 1-0 genauso gefeiert wie das höchste Spielergebnis von 12-0! Den hohen Stellenwert der Veranstaltung belegt vor allem die Zahl von 472 aktiven Spielern, die immerhin mit ihren Toren die Halle 465 mal zum Jubeln brachte.

Einen bemerkenswerten Zuspruch haben unsere Turniere in den letzten Jahren erlangt. Mit Beginn der Bekanntgabe der Termine, sind sie auch schon wieder ausgebucht. Das liegt einerseits daran, dass es den Organisatoren gelang, ein sehr ausgeglichenes Spielniveau zu garantieren, vornehmlich Mannschaften aus der näheren Region einzuladen und mit einem rundum Sorglos Paket jedem der anwesenden Gäste etwas zu bieten. Der kuchenverwöhnte Kaffeetrinker wähnt sich auf einer Hochzeitsparty, dafür haben die Muttis der Spieler mit einem tollen Kuchenbasar gesorgt und die „Wurstesser“ wurden mit Würstchen und belegten Brötchen verwöhnt. Für die gesamte Familie organisieren wir jeweils eine „Tombola der Gewinne“. Jeder ist Gewinner, da kennt die Freude oft kaum noch Grenzen. Gewinner ist auch das Kinderheim „Schwalbennest“ in Waldsteinberg. Vom Bambiniturnier bis hin zu dem der B-Jugend ging ein Spendenball durch die Halle, dessen Inhalt von knapp 300 Euro dem Heim übergeben wird. Eine tolle Geste unserer Spieler und deren Gäste, für genau dieses soziale Denken stehen wir. Oft liegen grenzenlose Freude und tiefe Traurigkeit nebeneinander, die einen bejubeln ihren Sieg, die anderen weinen über die Niederlage. Bei einem aber waren sich alle einig: Jubel in der Halle, als „BULLI“, das beliebteste Maskottchen der Bundesliga als Überraschungsgast erschien. Da wurden Trikot, Schals, Handschuhe, Turnschuhe, Unterarme, Oberarme, die Stirn und…… signiert und voller Stolz nach Hause getragen. Erfreulich, dass es zwischen dem ESV Lok Beucha und dem FSV 1921 Brandis eine enge Kooperation der Nachwuchsmannschaften gibt. In allen Altersklassen trainieren und spielen Jugendliche in einer Mannschaft und das seit diesem Jahr auch recht erfolgreich. Wir sind auf gutem Wege.

Hier die Sieger der 13. Hallencupserie und das Abschneiden der Gastgeberteams:

 

Altersklasse

Sieger

Platzierungen des Gastgebers

Bambini

SV Tresenwald Machern

SG Brandis / Beucha Platz 5

F-Jugend

TSV Böhlitz Ehrenberg

SG Brandis / Beucha II Platz 6

SG Brandis / Beucha I Platz 7

E-Jugend

SV Tresenwald Machern

SG Brandis / Beucha II Platz 3

ESV Lok Beucha Platz 5

SG Brandis / Beucha Platz 8

D-Jugend

SV Althen 90

SG Brandis / Beucha Platz 4

C-Jugend

SpG Tresenwald / Bennewitz

SG Brandis / Beucha II Platz 6

SG Brandis / Beucha I  Platz 7

B- Jugend

FSV 1921 Brandis Team I

FSV 1921 Brandis Team II Platz 8

 

Bericht Gerd Große / Foto Sven Banach

 

05.01.2018

Ein Fest für alle Skatfreunde

Wenn das so weiter geht, müssen wir im nächsten Jahr ein Freiluftturnier organisieren!“ Diese Aussage eines Skatfreundes bezog sich auf die tolle Beteiligung an diesem 3. Advent. Unser Sportlerheim war an diesem Samstag Anziehungspunkt für 40 Freunde dieses anspruchsvollen Spiels. Wie schon in den Jahren zuvor, kamen sie von nah und fern und zeigten in zwei Runden ihr Können. Können allein reichte aber wieder einmal nicht zum Sieg, es gehörte auch immer etwas Glück dazu. Zum Schluss aber war die einhellige Meinung Aller:

Ein Super Turnier – Ein toller Höhepunkt im Vereinsleben des FSV 1921 Brandis“


 

Ergebnis – Top 10

Platz

Name

Vorname

Ergebnis Runde 1

Ergebnis Runde 2

Summe

1

Dittrich

Kay

1087

951

2038

2

Otto

Karsten

925

1078

2003

3

Luksch

Ralf

730

1100

1830

4

Brauns

Eckhart

806

1021

1827

5

Thiemicke

Ingo

921

724

1645

6

Jokschus

Frank

426

1206

1632

7

Marquart

Hellmuth

961

626

1587

8

Klaus

Silvio

962

578

1540

9

Weber

Jürgen

1015

483

1498

10

Lörner

Gunter

868

580

1448

 

Bericht Gerd Große / Ergebnisliste Peter Neundorf / Foto Michael Sommer