Nachrichten Archiv 2014

31.12.2014 - 01.01.2015

Unsere Jubiläumsausgabe steht an – 10. FSV 1921 Brandis Hallencupserie

Nun ist es bald wieder soweit. Mit dem Turnier unserer jüngsten Nachwuchskicker, den Bambinis, beginnt sie, die 10. FSV 1921 Brandis Hallencupserie. Seit Wochen laufen die Vorbereitungen dafür auf Hochtouren, soll doch die Jubiläumsausgabe wieder ein besonderer Höhepunkt unserer Vereinsarbeit werden. In den letzten 9 Jahren haben wir uns dabei selbst Maßstäbe gesetzt und die Turniere zu einem beliebten Event für viele Nachwuchsteams gemacht. Auch diesmal haben bei den insgesamt 8 Turnieren an 4 Tagen nicht weniger als 53 Mannschaften von 30 verschiedenen Vereinen aus dem Muldental, dem Kreis Nordsachsen und der Stadt und dem Landkreis Leipzig für die Veranstaltung zugesagt. Es ist uns diesmal gelungen die U8 und U9 -Junioren des 2. Bundesliga Clubs Rasenballsport Leipzig zum Turnier der F-Jugend (28. Februar) und E-Jugend (1. März) in der Halle begrüßen zu dürfen. Es wird an allen Tagen auch eine Tombola mit attraktiven Preisen, bei der wie immer jedes Los gewinnt und ein reichhaltiges und preiswertes Angebot in der Cafeteria, alles zu Gunsten unserer FSV Nachwuchskicker angeboten. Dabei haben wieder viele Eltern der Brandiser Spieler ihre Hilfe zugesagt. Die Siegerpokale und Medaillen warten auf die besten Mannschaften der einzelnen Turniere. Auch die besten Spieler werden wieder geehrt und wie immer in Brandis bekommt jeder Teilnehmer eine Urkunde mit seinem Teamfoto.

 

Hier nun alle Termine der 10. FSV 1921 Brandis Hallencupserie im Überblick:

Sonnabend 24. Januar 2015

9 - 13.30 Uhr Bambini Turnier

14.30 - 19 Uhr E1-Jugend Turnier

Sonntag 25. Januar 2015

9 - 13.30 Uhr D-Jugend Turnier

14.30 - 19 Uhr C-Jugend Turnier

Sonnabend 28. Februar 2015

9 - 13.30 Uhr F-Jugend Turnier

14.30 - 19 Uhr D-Jugend Turnier

Sonntag 01. März 2015

9 - 13.30 Uhr Bambini Turnier

14.30 - 19 Uhr E2-Jugend Turnier

 

Die insgesamt über 600 Nachwuchsfußballer erwarten wieder eine volle Zuschauertribüne, um ihr in vielen Trainingseinheiten erlerntes technisches und taktisches Können am Ball zu präsentieren. Sollte jemand jedoch sein Team nicht zu den Turnieren begleiten können, kann er im Liveticker unter www.fsv1921brandis /Turniere die Spiele von zu Hause aus verfolgen.

Bedanken möchte sich der FSV 1921 Brandis bei den Sponsoren der 10. Hallencupserie und beim Schirmherr der Veranstaltung, dem Bürgermeister der Stadt Brandis Herrn Arno Jesse.

Ohne finanzielle Hilfe wäre eine Durchführung der Turniere nicht möglich.

 

Sieger E-Jugend 2006 unten von links : Christine Winkler, Nico Mehlhorn, Lisa Mittag, Benjamin Börner, Sebastian Fuchs oben von links: Co-Trainer Uwe Wadewitz, Florian Burkert, Kevin Bornmann, Christoph Eibeck, Jasmin Rühle, Trainer Frank Mittag

Rückblick – Am 4. Februar 2006 fand die 1. FSV 1921 Brandis Hallencupserie statt.

 

Nachdem auch in Brandis 2005 endlich eine Mehrzweckhalle gebaut wurde, haben wir uns als FSV Brandis gesagt:          

„ Hallenturniere für Nachwuchsmannschaften, das bekommen wir auch hin“. Mit unserem „Sponsor der 1.Stunde“ Herrn Bodo Große vom Versicherungsservice Brandis hatten wir jemanden mit im Boot, der uns Mut machte und der uns bis heute noch die Treue hält. So fanden am 4. Februar 2006 die ersten zwei Nachwuchsturniere in Brandis statt. (E und D-Jugend) Erster Sieger wurde die E-Jugend des FSV 1921 Brandis. Wie sich unsere Nachwuchsturniere im Laufe der 10 Jahre entwickelt haben, kann man ja im oberen Text herauslesen. Ich denke darauf können wir echt stolz sein.

 

Bericht Frank Mittag

30.12.2014

Gelungener Jahresausklang

"Das erste ist ein Versuch, beim zweiten will man es besser machen und beim dritten beginnt die Tradition", besser konnte der Turnierleiter Peter Neundorf die 21 Skatfreunde nicht einstimmen. An sieben Tischen wurde um die Punkte gekämpft und nach der ersten Serie stand für die meisten Skatfreunde der spätere Sieger mit Jürgen Tarlatt schon fest. Jürgen selbst verwies auf die zweite Serie: "Die kann auch ganz schlecht laufen!" So kam es dann auch. Der Sieger war diesmal der "Wahlfranke" Reinhard Neundorf, der mit zwei gleich guten Serien durchs Turnier ging. Traditionsgemäß wurden die Sieger und Platzierten von unserem Präsidenten geehrt, traditionsgemäß alle Teilnehmer!

Die Familie Sommer war uns wieder ein guter Gastgeber. Traditionsgemäß findet unser nächstes Weihnachtsskaten am 4. Advent 2015 statt.

  Name Vorname

Runde 1

Runde 2

Summe

1.  Neundorf  Reinhard 1040 1057 2097
2.  Jähne  Daniel 1215 824 2039
3.  Heering  Ingo 921 830 1751
4.  Große  Gerd 864 864 1728
5.  Prehn  Gerd 818 863 1681
6.  Tarlatt  Hans-Jürgen 1232 437 1669
7.  Schwarzbach  Heiko 476 1175 1651
8.  Hettwer  Thomas 866 687 1553
9.  Klaus  Silvio 755 735 1490
10.  Nickel  Jörg 957 408 1365
 
Gerd Große / Peter Neundorf

20.12.2014

DAS JAHR 2014 IM RÜCKBLICK

Es ist schon eine gute Tradition geworden, in der Adventzeit Rückschau auf das vergangene Jahr zu halten. War es nun ein gutes oder schlechtes, das Jahr 2014? Ich stelle mein Fazit an den Anfang: Auch das letzte Jahr brachte viel Gutes, aber auch weniger Erfreuliches.

Unsere ehrenamtlichen Trainer haben wieder Großes geleistet. Mit der D-Jugend haben Frank Mittag und Jörg Thiemann den Aufstieg in die Kreisliga A geschafft, den wir mit unserer neuen D-Jugend und ihren Trainern Nico Hebold und Domenico Nitti unbedingt halten wollen, wir sind auf gutem Wege. War der Aufstieg schon ein Höhepunkt, so wird er durch Meldung einer eigenen C-Jugend für dieses Spieljahr noch übertroffen. Dabei tut sich schon seit Jahren eine große Lücke in den Altersklassen B- und A- Jugend auf. Die Probleme der Herrenmannschaft sprießen daraus. Genau hier müssen und werden wir im kommenden Jahr etwas bewegen. Zwar sind Spielgemeinschaften immer auch Problemkonstrukte, aber auch eine der wenigen Möglichkeiten, unsere jungen Spieler an den FSV zu binden.

In der Altersklasse E-Jugend haben wir die größte Spielerdecke und auch zwei Mannschaften im Spielbetrieb. Sie mischen beide in ihren Staffeln gut mit, haben sie doch mit Sybille Bornmann eine erfahrene Trainerin. Mit Djamel Hadadou hat uns leider ein engagierter Übungsleiter verlassen, in diese Lücke ist kurzfristig unser Jugendleiter Jörg Thiemann gesprungen. Das Problem ist aber erst dann gelöst, wenn wir diese Lücke dauerhaft besetzen können.

Die F-Jugend unseres Trainers Jens Kögler hat die größten Fortschritte gemacht, nicht nur in der Breite, hier tummeln sich auch wahre Talente, die Hoffnung machen. Unterstützt wird Jens vom Spieler unserer Herrenmannschaft Benjamin Börner. Augenmerk und Liebe schenkt unsere "Neutrainerin" Kristin Kögler den Kleinsten.

Mit der Aktion "Kicker für Knirpse" haben unsere kleinen Kicker der D-Jugend gute Werbung für unseren schönen Sport betrieben.

 

Ein besonderes Lob geht an unsere "Rentnerbrigade", die regelmäßig kleine aber wichtige Arbeiten auf unserem Sportplatz verrichtet. Über weiteren Zuspruch würden sich unsere "Veteranen" freuen. Dem nun seit Jahren schwelgenden Ärger mit den Anrainern konnten wir mit dem Bau der ersten Stufe unseres Ballfangnetzes mindern. Ohne die Unterstützung der Sächsischen Aufbaubank und der Stadt Brandis wäre diese Aufgabe nicht lösbar gewesen.

Die vielen Ehrenamtlichen unseres Vereins engagieren sich aber auch in der kommunalen Öffentlichkeitsarbeit und auf unserer Internetseite. Eine besondere Würdigung erhielt unser Verein durch das Staatssekretariat des Freistaates. Wir wurden als Werbebotschafter des Freistaates benannt und werben mit unseren sächsischen Tugenden unter dem Motto "SO GEHT SÄCHSISCH" für unser Land.

 

Sportliche Höhepunkte unseres Vereinslebens waren auch in diesem Jahr die Turniere der 9. FSV 1921 Brandis Hallencupserie und die 2. Stadtmeisterschaft im Juli.

Spannung aber auch Freude löst heute schon ein Blick auf die Turniere der 10. FSV 1921 Brandis Hallencupserie aus, die am 10. Januar mit dem "Turnier der Gewerbetreibenden" beginnen und bis Ende Februar dauern wird.

 

Unsere Männermannschaft ziert auch in diesem Jahr die untere Tabellenhälfte. Es war keine leichte Aufgabe für unsere beiden Trainer Jens Kögler und Sven Banach eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine zu stellen. Verhinderungen durch die Arbeit, durch Verletzungen oder aus familiären Gründen schwächten die Mannschaft allzu oft. Das Gute: wir standen in diesem Spieljahr noch nie auf einem Abstiegsplatz und das letzte Auswertsspiel in Trebsen festigte unsere Position. Wenn alle Spieler anwesend sind haben wir eine gute Mannschaft, das 0:0 gegen Polenz war Beweis genug. Zum Jahresausklang wünsche ich allen Mitgliedern, allen Gönnern und allen Fans unseres FSV 1921 Brandis ein

frohes Weihnachtsfest

und ein

gesundes Jahr 2015!

 

Günter Kögler Präsident

03.12.2014

Ja, wir sind's: Botschafter des Freistaates für "SO GEHT SÄCHSISCH" Eine Post, wie sie allzuoft in die Briefkästen der Sportvereine flattert und keiner liest sie. Gut, daß wir sie ernst nahmen und uns mit einer Bewerbung an der Aktion unseres Freistaates beteiligten. Das war Anfang Oktober. Die Post der sächsischen Staatskanzlei, die Mitte November in unserem Briefkasten lag, nahmen wir ernst und voller Freude entgegen. Ja, wir sind Botschafter des Freistaates für die bundesweite Aktion "SO GEHT SÄCHSISCH" und wir sind stolz darauf! Ein Banner mit den Schriftzügen der Aktion wird demnächst unseren Sportplatz "FREUNDSCHAFT" zieren und die 10. FSV 1921 Brandis Hallencupserie wird unter dem Motto "SO GEHT SÄCHSISCH " stehen. Wir wollen als Botschafter des Freistaates mit unseren Tugenden werben. Bodenständigkeit, Herzlichkeit, Leistungswille.

Günter Kögler (Präsident)

 

 

 

29.11.2014

Mein Bekenntnis - unser Bekenntnis

Fast 5 Millionen Deutsche waren 1945 auf der Flucht, teils vor den Bomben der heranrückenden Front, teils vor unmenschlichen Rachetaten. Meine Mutter war mit zwei Kleinkindern auf dem Weg nach Sachsen und fand hier Schutz und Heimat. Den gleichen Weg gehen heute verzweifelte Mütter und Väter. Sie fliehen vor den Bomben eines Krieges und den Rachetaten von Unmenschen. Sie schützen ihre Kinder und sich, sie suchen Hilfe auch bei uns - die Hilfe, um die wir 1945 baten und die wir erhielten.

Geben wir sie ihnen doch einfach! Wir, der FSV 1921 Brandis, unterstützen alle Aktivitäten unserer Stadt und unseres Landes und sind den Hilfesuchenden aus den Kriegsgebieten offene Gastgeber. In unserem Verein sind sie alle gern gesehen.

Gerd Große (Pressesprecher FSV 1921 Brandis)

 

 

 

Staffelleiter Jürgen Koppatsch (ganz links) zur Pokalübergabe im Juni 2014

12.10.2014

FSV 1921 Brandis trauert um Staffelleiter

Der FSV 1921 Brandis, insbesondere die Jugendabteilung und ganz speziell die D-Jugend der Saison 2013/14 trauert um Staffelleiter Jürgen Koppatsch. Völlig überraschend ereilte uns zu Saisonbeginn die Nachricht von seiner schweren Krankheit und nur wenig später dann die traurige Gewissheit. Mit diesem bedauerlichen Hintergrund wird die Pokalübergabe zum Staffelsieg der D-Jugend im Juni 2014 in Brandis für immer unvergessen bleiben. Die Zusammenarbeit zwischen dem Team und seinem langjährigen Staffelleiter war stets durch Respekt, gegenseitiges Verständnis und sportliche Fairness geprägt. Seiner Familie und dem Fußballverband Muldental Leipziger Land, der einen engagierten Mitstreiter verliert, gebührt unser Mitgefühl. Lieber Jürgen, Ruhe in Frieden.

 

 

 

01.10.2014

Max, Leo und Ramon lösten ihr Versprechen ein

Bei herrlichem Fußballwetter lösten unsere D-Jugend Spieler Max, Leo und Ramon ihr Versprechen ein und organisierten ein Schnuppertraining mit den Kindern der beiden Brandiser Kindergärten. "Jugend bewegt Kommune" hatten sich unsere Nachwuchskicker im wahren Sinne des Wortes vorgenommen. Die 30 Kleinen brachten Bewegung auf unseren Sportplatz. Bewegung stand dann auch auf dem Trainigsplan und wenn es auch noch im Wettbewerb erfolgt, macht es allen Spass. Voller Spannung ging es in Gruppen zum Fußballtraining, unsere Spieler waren stolze und engagierte Trainer. Nach einer kurzen Trinkpause ging es dann zum Höhepunkt, dem Spiel der Kindergärten untereinander und gegeneinander. Tore wurden bejubelt wie bei der Weltmeisterschaft, es ging ja auch um etwas! Voller Freude und Stolz kam auf die Frage, ob wir das wiederholen wollen ein ohrenbetäubendes: "JAAAAAAAAAAAA!" Das Auftreten unserer D-Jugend Spieler zeigte, daß uns die Persönlichkeitsentwicklung unserer Kinder eben so wichtig ist, wie die fußballerische Ausbildung.

 

Gerd Große

 

 

Kann die G-Jugend ihren Titel verteidigen?

07.07.2014

2. Brandiser Stadtmeisterschaft des Nachwuchses

Am 12. Juli ist es wieder so weit, die II. Auflage der Brandiser Stadtmeisterschaft der Nachwuchsmannschaften wird pünktlich 9.30 Uhr eröffnet. Von den Trainern unserer 6 Nachwuchsmannschafen organisiert, wird ein großes Kinderfest des Fußballs auf unserem Sportplatz zu erleben sein. Im Vorjahr gewannen die Brandiser Nachwuchsmannschaften alle Pokale ihrer Altersklassen. Das wird den jungen Fußballern aus den Stadtteilen Beucha und Polenz Ansporn sein, in diesem Jahr den Spieß herumzudrehen. Wir können uns auf spannende Spiele freuen. Unser Sportplatz "Freundschaft" wird schon am Vorabend von jungen Sportlern erobert, wenn es bei Knüppelkuchen und einem zünftigen Lagerfeuer gilt, die Strategie für den nächsten Tag festzulegen. Pünktlich zur Eröffnung wird dann auch der Liebling aller kleinen Fußballer, Bulli, das Maskottchen der ROTEN BULLEN, auf unserem Platz erscheinen! Für Abwechslung sorgen auch dieses Jahr wieder eine Hüpfburg, ein Trampolin, Tischtennisplatten, Cross-Dreiräder und eine große "Tombola der Gewinne". "Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren" ist vom Organisator der Meisterschaft, Nico Hebold, zu hören, "Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen, dann erleben wir auch in diesem Jahr ein Kinderfest der Superlative."

Im Anschluß an das Nachwuchsturnier wir zum "Pokal der Gewerbetreibenden" angepfiffen. Hier soll vor allem die schlummerdne Lust an der Bewegung und die Freude am gemeinsamen Spiel geweckt werden. Die Mannschaft mit dem originellsten Outfit erhält einen Sonderpreis, das schönste Foto wird prämiert und beim gemütlichen Bierchen kann im Festzelt geplaudert werden, aber nur bis zum Anpfiff des "Kleinen Finales" der Fußballweltmeisterschaft, das wir gemeinsam an der Leinenwand erleben werden. Für Essen, Trinken und gute Unterhaltung ist gesorgt.

 

Gerd Große

 

 

01.05.2014

Ein besonderer Dank

Da geht es uns wie allen Fußballvereinen, die Pflege des Sportplatzes und seiner Außenanlagen stellt eine gewaltige Herausforderung dar. Allein mit ehrenamtlichen Helfern ist diese Aufgabe nicht zu bewältigen. Mit dem Wegfall der „Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen“ schuf der Staat ein neues Instrument, die „Mehraufwandsentschädigung“ im Volksmund „Ein-Euro-Jobber“ genannt. Wir hatten riesiges Glück, dass uns mit unserer Sportfreundin Sybille Bornmann ein Vereinsmitglied vom Jobcenter zugewiesen wurde, dass alle Arbeiten auf dem Sportplatz kannte und mit unserem Sportfreund Mattias Rodig einen erfahrenen „Gärtner“ zur Seite hatte. Da waren Rasen zu mähen, Sportplatz abkreiden, Bäume zu verschneiden, Straße zu reinigen und Sozialtrakt in Ordnung zu halten, alle Arbeiten wurden vorbildlich ausgeführt. Nun geht die 18–monatige Einsatzzeit zu Ende und unser Sportplatz hat sich in ein Schmuckkästchen verwandelt. Sybille hat mit ihrer Arbeit Maßstäbe gesetzt! Wir wollen ihr auf diesem Weg Dank sagen!

 

Günter Kögler (Präsident)

 

 

12.04.2014

Neues Outfit für unsere D-Jugend

Als besonderer Glücksfall für die D-Jugend des FSV 1921 Brandis erweist sich die Zusammenarbeit mit der Werbegemeinschaft des Pösna Parks in Großpösna. Das Team wird seit nunmehr 4 Jahren in einer Patenschaft unterstützt. Erstmals im Jahr 2011 starteten die Brandiser Nachwuchsfußballer in Trikots des beliebten Einkaufscenters. Ob es um Hilfe bei den Brandiser Hallenturnieren oder um neue Trainingsbälle für das Team ging, die Werbegemeinschaft hatte stets ein offenes Ohr für „ seine Patenmannschaft“. Nun wurden am vergangenen Sonnabend durch den Vertreter der Werbegemeinschaft Pösna Park und gleichzeitig Inhaber vom Tierbedarfshandel Fressnapf, Herrn Ahnert ein nagelneuer Trikotsatz überreicht. Die Freude bei den 18 Jungs der Brandiser D-Jugend war natürlich riesengroß. Leider musste das danach geplante Punktspiel gegen den Falkenhainer SV durch den krankheitsbedingten Ausfall einiger Falkenhainer Jungs kurzfristig abgesagt werden (Nachholtermin am 29.4.14) und somit fand die Trikotpremiere bei der SG Machern/Bennewitz statt. Das Spiel endete mit einem 6-1 Sieg für unsere Mannschaft. Das D-Jugend Team des FSV 1921 Brandis mit seinen Trainern Frank Mittag und Jörg Thiemann bedankt sich recht herzlich beim Sponsor und hofft auf eine weiterhin gute Zusammennarbeit.

 

 

14.02.2014

Ein Rückblick auf unsere 9. FSV 1921 Brandis Hallencupserie für Nachwuchsmannschaften

Als am 26. Januar der Anpfiff zur 9. Auflage unserer FSV Nachwuchsturniere erfolgte, hatten 40 Mannschaften ihre Teilnahme zugesichert. Die Vereine kamen aus West-, und Nordsachsen aus der Stadt und dem Landkreis Leipzig, aus dem Muldental, unseren Ortsteilen Beucha und Polenz und mit der F-Jugend der SG Dynamo Dresden reiste sogar eine Nachwuchsmannschaft eines Teams der 2. Bundesliga an. In allen fünf Altersklassenturnieren streiften 366 junge Fußballer das Trikots ihres Vereins über und erzielten in 100 Spielen immerhin stolze 371 Tore. Auf der immer voll besetzten Tribüne der Mehrzweckhalle zollten weit über 700 Zuschauer oft stürmischen Applaus. Am Ende erhielt der Organisationsleiter der Turniere, der Trainer unserer D-Jugend Frank Mittag, aus den Händen unseres Vereinspräsidenten Günter Kögler einen Gutschein für sich und seine Frau Jacqueline Mittag für 3 Eintrittskarten seines Lieblingsbundesligavereins und von Bodo Große vom Versicherungsservice Brandis einen Präsentkorb und einen großen Blumenstrauß. Der Beifall der jungen Kicker und der zahlreichen Zuschauer begleitete das Dankeschön.

An dieser Stelle soll auch erwähnt werden, dass sich mit Herrn Arno Jesse erstmals ein Bürgermeister unserer Stadt von der Atmosphäre in der Halle überzeugte und als Schirmherr zusammen mit dem jeweiligen Turniersponsor die Siegerehrungen vornahm. Dafür gilt ihm ein besonderer Dank.

Beim Turnier der F-Jugend waren nicht nur die kleinen Kicker mächtig aufgeregt, erstmals zum Einsatz kamen mit Maximilian Sehmisch und Leon Hannig zwei Schiedsrichter, die erst kürzlich erfolgreich ihre Prüfung bestanden. Das Dankeschön der Turnierleitung, begleitet vom Beifall auf der Tribüne, war dann sicher der schönste Lohn für einen ordentlichen ersten Auftritt beider. Vom FSV 1921 Brandis bestanden mit Kenneth Zagner und David Metschewski mittlerweile zwei weitere zukünftige Schiedsrichter ihre Prüfung.

 

Schlussworte zur 9. Hallencupserie:

Nach 3 Tagen Nachwuchsfußball in 5 Altersklassen kann man wieder einmal sagen: „Das was hier auf die Beine gestellt wurde kann sich definitiv sehen lassen“. Alles war bis ins Detail organisiert und die vielen ehrenamtlichen Helfer des FSV 1921 Brandis gaben ihr Bestes unter dem Motto: „Keiner darf hier unzufrieden nach Hause gehen“. Ohne die zahlreichen fleißigen Eltern wäre aber alles nicht möglich gewesen. Ob bei der Organisation der Tombola, dem Verkauf in der Cafeteria oder beim backen für die leckere Kuchentafel, überall waren fleißige Helfer am Werk. Der erzielte Erlös kommt wie immer der Jugendarbeit unseres Vereins zugute. Ein Dankeschön gilt aber auch den Sponsoren, ohne deren Unterstützung, ob mit Sachspenden für den Verkauf in der Cafeteria oder Tombolapreisen oder als Sponsor der jeweiligen Turniere, unsere Hallencupserien nicht realisierbar wären. Ein besonderes Dankeschön geht an das Hausmeisterteam der Brandiser Schulen und die Volleyballer von Stahl Brandis für die super Zusammenarbeit bei der Vorbereitung der Turniertage. Und so bleibt als Schlusswort: „ Auf ein Neues zur 10. und damit Jubiläumsausgabe der FSV 1921 Brandis Hallencupserie 2015“!

 

Gerd Große / Frank Mittag