Spielberichte Herren Saison 2021/22 in Wort und Bild

11.09.2021  3. Punktspiel gegen SV 29 Gleisberg  3 - 2 (1 - 0)

Auf der Zielgeraden erneut unnötig spannend gemacht

 

Nach dem ungewollt spielfreien letzten Wochenende ging es im zweiten Heimspiel der noch jungen Saison gegen den SV 29 Gleisberg darum, die Heimbilanz möglichst auf 6 Zähler auszubauen. Dabei musste der FSV diesmal auf Torhüter Putz und zunächst auch auf Spielführer Freudenthal verzichten. Für Stammhüter Putz stand erstmals Leon Hannig zwischen den Pfosten des Brandiser Tores, dem eine gute Leistung bescheinigt wurde. Die erste FSV Chance hatte Markus Börner, der nach Pass von Benjamin Börner den Ball nicht richtig traf, so das dieser am Tor der Gleisberger Gäste vorbei trudelte (22.). Als Markus Börner dann im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde, zeigte Schiedsrichter Helmschmied folgerichtig auf den Punkt. Christian Kögler übernahm Verantwortung und verwandelte sicher unten rechts zum 1-0 (38.). Mit diesem knappen Resultat ging es auch in die Pause. Die Brandiser Herren konnten dann binnen sieben Minuten die Führung auf 3-0 ausbauen. Zunächst verfehlte ein Eckball von Benaja Dziabel den Kopf von Nic Banach nur knapp, der Ball landete aber auf dem Schienbein von Christian Kögler und fand von dort den Weg zum 2-0 ins Tor (62.). Kurz später mündete ein gutes Zusammenspiel zwischen Nic Banach und Benjamin Börner, der aus vollem Lauf ins linke untere Eck abschloss, im 3-0 (69.). Wie im Pokalspiel gegen Hochweitzschen (5-1/ am Ende 5-4), schlichen sich dann im Gefühl des sicheren Vorsprunges einige leichtfertige Abspielfehler ins Brandiser Aufbauspiel ein, welche die Gäste aus Gleisberg binnen vier Minuten durch Müller (77.) und Dörner (81.) wieder ins Spiel zurück brachten und Hannig im Brandiser Tor das „zu Null“ Debüt vermasselten. Der FSV Brandis brachte den Erfolg aber auch diesmal über die Ziellinie, der durch Benaja Dziabel nach Zuspiel von Christian Kögler fast noch klarer ausgefallen wäre. Dziabel scheiterte aber aus elf Metern am Gleisberger Hüter Weber (85.). Am Ende ein verdienter Erfolg des FSV der auf der Zielgeraden jedoch noch unnötig in Gefahr geriet. Gute Besserung an dieser Stelle für den verletzt ausgeschiedenen Gleisberger Philipp Böhm. Am kommenden Sonntag geht es nun zum in Hochweitzschen mit 1-15 arg unter die Räder gekommenen Team von der SG Zschaitz / Ostrau II. Aber Vorsicht, ein Spaziergang wird es in Zschaitz sicher nicht. Konzentration über 90 Minuten ist gefragt.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Hannig, Bastian Börner (ab 57. Klemm), Markus Börner (ab 73. Freudenthal), Albrecht, Marcus König (V), Benjamin Börner, Mende (ab 57. Nic Banach), Dziabel, Christian Kögler, Matthes (V/ab 38. Seidel), Röder


Torfolge: 1-0, 2-0 Christian Kögler (38.Foulstrafstoß / 62.), 3-0 Benjamin Börner (69.), 3-1 Robert Müller (77.), 3-2 Dörner (81.)
 

 

Bericht Frank Mittag

29.08.2021  2. Punktspiel gegen SV Grün Weiß Niederstriegis 4 - 2 (1 - 1)

Verdienter Heimerfolg nach kurzfristigem Platztausch

 

Nach der Absage vom ersten Punktspiel zu Hause gegen Mochau in der Vorwoche, sollte der FSV aus Brandis am 2. Spieltag eigentlich auswärts beim SV Grün Weiß Niederstriegis antreten. Der anhaltende Dauerregen und die Stadtverwaltung Roßwein ließen kein Spiel auf dem Roßweiner Sportplatz, der Heimspielstätte von Niederstriegis zu. Deshalb wurde nach Anfrage der Gäste das Heimrecht auf kurzem Dienstweg getauscht und so erfolgte der Anstoß auf dem Sportplatz „Freundschaft“. Vor 53 Zuschauern hatte dabei der gastgebende FSV zunächst mehr vom Spiel und durch Tom Hinsdorf, der nach Ballgewinn am Gästehüter scheiterte, die erste Möglichkeit (6.). Das 1-0 legten sich die Gäste aber dann selbst ins Netz, Torhüter Giese schoss seinen Verteidiger Günther so unglücklich an, das der Ball zur Brandiser Führung über die Linie trudelte (12.). Die erste Chance der Gäste vereitelte Christian Kögler gegen Kaulich in höchster Not (20.). Die FSV Spieler arbeiteten weiter gut nach vorn und bastelten am zweiten Treffer, doch nach Freudenthal Pass, verzog Eckardt den Ball am Tor vorbei (27.) und nach Flanke von Dziabel entschärfte Gästehüter Rene´Giese einen Freudenthal Kopfball via Glanzparade (29.). Der Ausgleich für Niederstriegis fiel dann doch etwas überraschend. Ein Kopfball von Philipp Kaulich senkte sich hinter Putz zum 1-1 ins Netz (33.). Kurz vor der Pause ging ein Freudenthal Freistoß übers Tor (41.) und auf der Gegenseite rettete Putz gegen Staroske stark, der Nachschuss von Däumer ging knapp am Tor vorbei (43.). Die Gäste hatten auch nach dem Wechsel den besseren Start erwischt, nach Ballgewinn im Mittelfeld landete ein schöner Spielzug über die rechte Seite zur 1-2 Gästeführung erneut abgeschlossen durch Philipp Kaulich im Brandiser Tor (57.). Doch die Brandiser fanden über den Kampf zurück ins Spiel. Zunächst verfehlte Benaja Dziabel eine Eingabe von Christian Kögler am langen Eck um Zentimeter (61.), bevor der aufgerückte Philipp Albrecht den Ball aus halbrechter Position straff zum 2-2 in die Maschen setzte (64.). Nachdem SV Grün Weiß Schlussmann Giese nach einem Schuss den Ball nicht festhalten konnte, staubte der angeschlagene Spielführer Alexander Freudenthal zur umjubelten Brandiser 3-2 Führung ab (69.). Die erneute Ausgleichschance folgte wenig später als ein Gästeschuss durch Einert an den Pfosten des FSV Tores klatschte und den zurückspringenden Ball niemand verwerten konnte (71.). In der Schlussphase ging ein Schuss des eingewechselten Nic Banach übers Tor (77.), bevor sich Routinier

Christian Kögler unnachahmlich über die linke Seite durchsetzte und ins lange Eck zum 4-2 vollendete (82.). Eine letzte Möglichkeit der Gäste durch Einert vereitelte Jimmy Putz im Brandiser Tor (85.). Danach beendete der gute Schiedsrichter Dominik Hildebrandt eine ebenso gute Kreisliga Partie, die der FSV aus Brandis durch Zweikampfstärke und Einsatzwillen am Ende noch verdient für sich entscheiden konnte.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Putz, Bastian Börner, Albrecht, Marcus König, Freudenthal (V), Hinsdorf

(ab 86. Bruce Börner), Eckardt (ab 70. Nic Banach), Benjamin Börner

(ab 87. Mende), Dziabel (V), Christian Kögler (ab 83. Markus Börner), Röder (V)

(Ersatz ohne Einsatz : Loewe, Bohne)
 

Torfolge: 1-0 Eigentor (12.), 1-1, 1-2 Philipp Kaulich (33./51.), 2-2 Albrecht (64.),

3-2 Freudenthal (69.), 4-2 Christian Kögler (82.)
 

Bericht und Bildergalerie Frank Mittag

14.08.2021  Pokal 1. Runde gegen SV Medizin Hochweitzschen 5 - 4 (4 - 1)

Starke erste, hektische zweite Hälfte, FSV eine Runde weiter

 

Pokalspielrunden in der Urlaubszeit haben meist zur Folge das die Aufstellung eng gestrickt ist. So war es auch beim Erstrunden Match des Brandiser FSV gegen den SV Medizin aus Hochweitzschen. Der Gastgeber hatte bei hochsommerlichen Temperaturen nur elf Spieler zur Verfügung, ein zwei Ersatzleute wären da nicht schlecht gewesen. Co-Trainer Putz wollte das Spiel eher als Vorbereitungsspiel einordnen. Seine dezimierte Mannschaft sah das anders und bot in der 1. Spielhälfte ein starkes Spiel mit vielen Offensivaktionen und schön heraus gespielten Treffern. Eine Flanke von Tom Hinsdorf von links durchquerte den gesamten Strafraum der Gäste und landete auf dem Fuß von Benaja Dziabel, der zum 1-0 einschieben konnte (16.). Beim 2-0 holte sich Dziabel den Ball auf Höhe Eckfahne und flankte präzise auf den Kopf von Andre´Sommer (27.). Die bis dahin im Angriff zu ungenau spielenden Gäste aus Hochweitzschen nutzten einen Angriff über rechts zum 2-1 Anschlusstreffer. Zunächst konnte Putz im Brandiser Gehäuse noch glänzend abwehren, doch gegen den Nachschuss von Kaulich war er machtlos (31.). Die FSV Antwort folgte umgehend, als Christian Kögler auf Sommer durchsteckte und dieser im Nachsetzen Medizin Hüter Eichler zum 3-1 überwinden konnte. Nachdem ein Freudenthal Freistoß noch übers Tor ging (38.), war es dann erneut Dziabel, der ein Zuspiel von Leon Hannig überlegt zum 4-1 Halbzeitstand einnetzte (42.). Kurz vor der Pause konnte Putz im eins gegen eins einen weiteren Anschlusstreffer verhindern. Als Andre´Sommer eine starke Vorarbeit von Christian Kögler gar zum 5-1 abschließen konnte (51.), schien der Deckel bereits auf dieser Partie drauf zu sein. Doch die Hitze entzog den elf Brandiser Spielern die Lockerheit und den Spielfluss, einige waren mit den Kräften nahezu am Ende. Der 5-2 Anschlusstreffer durch einen platzierten Flachschuss von Haußmann schien dennoch nur Kosmetik am Resultat zu sein. Doch nachdem sich in der hektischen Schlussphase das Brandiser Team unnötig dezimierte, Marcus König musste mit gelb rot und Philipp Albrecht gar mit rot vom Platz, fanden die zehn Gästespieler (auch Justin Stefan sah rot) plötzlich nochmal in die Begegnung zurück. In der unnötig langen Nachspielzeit konnten die „Mediziner“ noch durch Stephan und Wiesner auf 5-4 verkürzen. Dann folgte endlich der erlösende Abpfiff, eine Verlängerung hätten einige Spieler wohl nicht mehr geschafft. Dem verdienten Jubel nach einem guten Spiel der FSV Kicker folgte die Erkenntnis das in der nächsten Pokalrunde zwei Stammkräfte gesperrt sind.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Putz, Bastian Börner, Hannig, Albrecht (R), Marcus König (V/GR), Freudenthal, Hinsdorf, Andre´Sommer, Christian Kögler, Markus Börner (V), Dziabel


Torfolge: 1-0 Benaja Dziabel (16.), 2-0 Andre´Sommer (27.), 2-1 Sebastian Kaulich (31.), 3-1 Andre´Sommer (32.), 4-1 Benaja Dziabel (42.), 5-1 Andre´Sommer (51.), 5-2 Uwe Haußmann (70.), 5-3 Marvin Stephan (90.+3), 5-4 Christopher Wiesner (90+5.)

 

Bericht und Fotos Frank Mittag

06.08.2021  Testspiel bei SG Altenhain / Hohnstädt II 7 - 2 (4 - 1)

Der letzte Test vorm Pflichtspielauftakt im Pokal gegen Hochweitzschen (14.8.21 / 15 Uhr) führte die Brandiser zum Kreisliga B / Süd Team von der SG Altenhain / Hohnstädt II. Der FSV aus Brandis war jederzeit spielbestimmend und präsentierte sich in einem schon recht guten Fitness Zustand. Bis zur Pause schossen dabei Philipp Albrecht (9.), Alexander Freudenthal (25.), Benaja Dziabel (33.) und Marcus Eckardt (37.) die Brandiser Kicker in einer fairen Begegnung mit 1-4 in Front, Tino Hein konnte nach einem Abwehrschnitzer den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1-1 markieren. Nach dem Wechsel kam der Gastgeber zunächst durch einen von Frank Lorenz verwandelten Strafstoß auf 2-4 heran (55.), bevor die Gäste durch Treffer von Tom Hinsdorf (61.), Benjamin Börner (65.) und erneut Benaja Dziabel für den am Ende standesgemäßen 2-7 Endstand sorgten. Das Hauptaugenmerk der Trainer gilt in den nächsten Einheiten dem genaueren Zusammenspiel in allen Mannschaftsteilen und einer sicheren Ballbehandlung. Die lang ersehnten Pflichtspiele können jedenfalls kommen.

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Putz, Bastian Börner, Loewe, Albrecht, Marcus König (V), Freudenthal, Hinsdorf, Eckardt, Christian Kögler, Röder, Markus Börner (Benjamin Börner, Mende, Dziabel, Bruce Börner)


Torfolge: 0-1 Albrecht (9.), 1-1 Hein (17.), 1-2 Freudenthal (25.), 1-3 Dziabel (33.), 1-4 Eckardt (37.), 2-4 Lorenz (55. Strafstoß), 2-5 Hinsdorf (61.),

2-6 Benjamin Börner (65.), 2-7 Dziabel (74.)
 

 

Bericht Frank Mittag / Zuarbeit Henry Putz

23.07.2021  Testspiel gegen SV Panitzsch Borsdorf Ü35  1 - 0 (0 - 0)

In einer nach der neunmonatigen Corona Zwangspause recht ansehnlichen Partie setzten sich die Brandiser Fußballherren gegen die einen technisch guten Fußball spielenden Ü35 Kicker vom SV Panitzsch Borsdorf knapp mit 1-0 durch. Der ausgeglichenen 1. Hälfte mit eher wenigen Torchancen folgte ein zweiter Spielabschnitt mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Der FSV hätte seine gut inszenierten Angriffe besser ausspielen müssen, um das Spiel klarer für sich zu entscheiden. Die besten Chancen durch Graupner, Mende und Sommer konnten nicht verwertet werden. So blieb es beim kuriosen 1-0, bei dem sich der Panitzscher Hüter Hentschel und Müller behinderten und Florian Mende dankend zum 1-0 einschob (68.). Gegen die am Ende nochmal aufkommenden Gäste konnte die Brandiser Abwehr und zweimal Torhüter Putz den noch möglichen Ausgleich abwenden. Freilich merkte man den FSV Spielern die fehlende Spielpraxis deutlich an, trotzdem kann man auf diese Leistung aufbauen.

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Putz, Markus Börner, Loewe, Albrecht, Marcus König, Freudenthal, Graupner, Mende, Hinsdorf, Bruce Börner, Röder (Andre´Sommer, Klemm, Bohne, Hannig)


Torfolge: 1-0 Mende (68.)

 

Bericht und Bildergalerie  Frank Mittag