Spielberichte Saison 2019/20 in Wort und Bild

Testspiel 21.07.2019 gegen Roßweiner SV 3 - 4 ( 1 - 3)

Knappe Niederlage zum Abschluss des Trainingslagers

 

Zur Saisonvorbereitung 2019/20 absolvierten die FSV Fußball Herren ein dreitägiges Trainingslager auf dem heimischen Sportplatz „Freundschaft“ von Freitag 19. Juli bis Sonntag 21.Juli. Trotz der Ferienzeit konnten die Trainer Henry Putz und Sven Banach 15 Spieler begrüßen und mit einigen schweißtreibenden Einheiten die ersten Grundlagen für die neue Saison legen. Den Abschluss bildete das Testspiel gegen den Landesklasse Absteiger vom Roßweiner SV. Die Gäste waren spielerisch überlegen und gingen durch Treffer von Tom Seydel (13. /37.) und Sascha Nartzschke (41.) deutlich in Führung. Der FSV verkürzte kurz vor der Pause durch den Jugend Zugang Nick Haferkorn (43.) zum 1-3. Nach der Pause verloren die Gäste ihren Spielfaden, ließen es etwas lockerer angehen und die Brandiser kämpften sich ins Spiel zurück. Das FSV Team war mit seinen Kontern erfolgreich, zunächst war es erneut Nick Haferkorn der zum 2-3 vollendete (54.). Zwei Minuten später erzielte FSV Routinier Toni Graupner den Ausgleich. Beide Mannschaften hatten in der Folge Möglichkeiten das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Am Ende siegte der Favorit aus Roßwein mit 3-4, als Alexander Freudenthal den Ball unglücklich zum 3-4 ins eigene Tor beförderte (87.). Ordentlich war auch das Debüt vom 18-jährigen Moritz Bühl im Brandiser Tor. Aus vollem Training heraus war es insgesamt eine ordentliche FSV Vorstellung, bei der noch wichtige Leistungsträger und Jugendspieler fehlten, die nach der Urlaubszeit das Team in der Breite noch verstärken werden.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Bühl, Bastian Börner, Markus Börner (Albrecht), Haferkorn, Bruce Börner, Graupner, Benjamin Börner, Eckardt, Matthes (Seidel), Freudenthal, Röder

 

Torfolge: 0-1, 0-2 Seydel (13./37.), 0-3 Nartzschke (41.), 1-3, 2-3 Haferkorn (43./54.), 3-3 Graupner (56.), 3-4 ET Freudenthal (87.)

 

Bericht Frank Mittag

17.08.2019 Pokalspiel 1. Runde bei SG Kiebitz / Lok Döbeln II 12 - 2 (3 - 1)

Erste Pokalrunde mit Angriffsfußball klar übersprungen

 

Das erste Pflichtspiel der Saison 2019/20 führte die Brandiser Herren auf den Döbelner Sportplatz Großbauchlitz zum Erstrunden Pokalspiel bei der SG Kiebitz / Lok Döbeln II. Der FSV löste die Aufgabe beim Kreisliga B Vertreter aus der Staffel Süd am Ende mehr als souverän. Mit schönem Angriffsfußball wurde die klare spielerische Überlegenheit in einen klaren 12-2 Sieg umgesetzt. Hatte in Halbzeit eins FSV Torjäger Tommy König noch Ladehemmung, legte er diese in Halbzeit zwei eindrucksvoll ab und erzielte 6 Treffer, dabei einen Hattrick binnen 6 Minuten. Die SG Kiebitz / Lok Döbeln II konnte mit zwei Ehrentreffern zumindest kleine Erfolgserlebnisse verzeichnen, war gegen den Kreisliga A-Vertreter aus Brandis dennoch in jeder Hinsicht klar unterlegen. Beim FSV freute man sich natürlich über das Weiterkommen im Pokalwettbewerb, das Hauptaugenmerk liegt dennoch auf der in der kommenden Woche beginnenden Meisterschaft. Dort ist mit TuS 1903 Pegau gleich der KOL Absteiger erster Gegner auf der „Freundschaft“.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Bastian Börner, Markus Börner, Bruce Börner, Albrecht, Marcus König, Freudenthal, Bornmann (ab 46. Loewe), Graupner, Pfüller (ab 64. Röder), Sommer (ab 58. Mende), Tommy König

 

Torfolge: 0-1 Marcus König (2.), 0-2 Markus Börner (19.), 0-3 Sommer (25.),

1-3 Schlegel (28.), 1-4 Graupner (47.), 1-5, 1-6, 1-7 Tommy König (53. /55. /57.),

1-8 Marcus König (65.), 1-9 Tommy König (75.), 2-9 Köbe (76.),

2-10, 2-11 Tommy König (77. /84.), 2-12 Graupner (86.)

 

Bericht Frank Mittag

24.08.2019  1. Punktspiel gegen TuS 1903 Pegau