Spielberichte und Fotos der Saison 2017/18

13.01.2018  1. Hallenturnier beim FSV Machern  Platz 3

FSV 1921 Brandis - Unsere Spiele

Vorrunde

gegen SV Naundorf 1-0 (Sonntag)

gegen TSV Blau Gelb Großzschepa 2-2 (Gawlitza, M. König)

gegen FC Bad Lausick II / Hainichen 1-1 (M. Börner)

Halbfinale

gegen FSV Machern 0-2

um Platz 3-4

gegen SV Großbardau 5-3 (M. Börner, Sonntag, Eckardt, Matthes, Gawlitza)

 

Für die SG Brandis / Beucha spielten:

Bornmann, Matthes (1), T. König, Eckardt (1), Theile, Gawlitza (2), M.Börner (2), Sonntag (2), M. König (1), Röder

 

Zuarbeit und Foto Steffen Börner

02.12.2017  11.Punktspiel bei GW Großbothen   3 - 4 (0 - 2)

In der Schlussphase mögliche Punkte liegen gelassen

 

Das letzte Punktspiel 2017 wurde für unser FSV Team zum „Wechselbad der Gefühle“. Zur Halbzeit noch mit 0-2 im Rückstand, drehten die Putz Schützlinge nach der Pause in elf Minuten das Spiel zur 3-2 Führung. Dabei gelangen Tommy König, Ken Gawlitza und Markus Groer ihre jeweils ersten Saisontreffer. Leider konnten unsere Jungs die Führung nicht ins Ziel bringen, verloren zunächst Röder durch Ampelkarte und dann mit 3-4 auch das Spiel (84./88.). So wurde aus einer guten Halbserie leider keine sehr Gute. Mit 4 Siegen, 2 Remis und 4 Niederlagen kommt man auf 14 Punkte und damit Mittelfeldplatz 6 ins Halbzeit - Ziel.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Chris Bornmann, Bastian Börner (ab 88. Seidel), Markus Börner, Marcus König,

Markus Groer, Benjamin Börner (ab 75. Theile), Gawlitza, Novoa Leal, Matthes (V), Röder (V 4/GR), Tommy König

 

Torfolge:

1-0 (26.), 2-0 (31.), 2-1 Tommy König (48.), 2-2 Gawlitza (52.), 2-3 Groer (56.),

3-3 (84.), 4-3 (88.)

18.11.2017  10.Punktspiel gegen Otterwischer SV  1 - 4 (1 - 1)

 

Vom Winde verweht

 

Das letzte Aufeinandertreffen endete mit einem klaren 6-2 Sieg der Gäste, heute sollte der Spieß umgedreht werden. Die Hausherren begannen stürmisch und belohnten sich dann auch in der 18. Minute mit dem 1-0 durch Eckardt. Zu diesem Zeitpunkt hörte man aber auch schon Stimmen, dass sich die ausgelassen Chancen nicht rächen werden. Prompt, wie schon so oft, brachte bereits der nächste Angriff den Ausgleich. Die Ecke konnte Hennig noch abwehren, den Schuss auf seinen Kasten nicht mehr. Herfurth ließ sich das Geschenk nicht wieder wegnehmen (1-1/ 19.). Die Hausherren übernahmen aber wieder das Kommando, blieben aber vor dem Tor ungefährlich. Der böige Wind machte es aber beiden Mannschaften auch schwer. So ab der 55. Minute wendete sich das Blatt zu Gunsten unserer Gäste. Unsere Abwehr wirkte zerfahren und so fällt das 2-1 in der 60. Minute auch mit starker Windunterstützung sehr kurios. Von nun an ging es mit der Brechstange, aber auch erfolglos. Unsere Gäste behielten den Kopf oben und erzielten noch zwei glückliche Treffer zum 4-1 Sieg. Das Spiel war für ein „Spitzenspiel“ wohltuend fair. Der junge Schiri machte seine Sache gut, obwohl er von der Otterwischer Bank lauthals, unnötig oft kritisiert wurde. Liebe Otterwischer Freunde, so vergraulen wir unsere hoffnungsvollen Jungschiedsrichter und das ist ja nicht in unser aller Sinn.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Hennig, Bastian Börner, Markus Börner, Seidel (ab 46. Chris Bornmann), Marcus König (V/3), Theile (ab 56. Benjamin Börner), Eckardt, Groer (V), Gawlitza, Röder,

Tommy König

 

Torfolge:

1-0 Marcus Eckardt (18.), 1-1 (19.), 1-2 (60.), 1-3 (85.), 1-4 (90.)

 

Bericht Gerd Große / Fotos Steffen Börner

05.11.2017  9.Punktspiel beim SV Klinga Ammelshain  1 - 1 (1 - 0)

 

Gerechte Punkteteilung beim Spitzenspiel an der Autobahn

 

Wenn der Zweite zum ungeschlagenen Tabellenführer reist, scheinen die Fronten schon vor dem Anpfiff geklärt, es sei denn, der Zweite hat eine ausgeklügelte Taktik parat. Von Beginn an nahmen die Gäste durch ruhigen, durchdachten Spielaufbau alle Hektik aus dem Spiel. Der Gastgeber hatte keine Lösungen , die gut gestaffelte Abwehr der Brandiser zu durchbrechen. Kam dennoch etwas durch, wurde es sichere Beute von Hennig im Tor der Gäste. Mit zunehmender Spielzeit eröffnete das Brandiser Mittelfeld einen um den anderen gefährlichen Angriff. Über eine sehenswerten Ballstaffette vollendete Marcus König in der 44. Minute zum durchaus verdienten Führungstreffer. Mit Wiederanpfiff war mit stürmischen Angriffen der Gastgeber zu rechnen, aber bereits in der 47.Minute wurde Eckardt durch einen Befreiungsschlag allein auf Reisen geschickt. Beim Abschluss versprang der Ball etwas und zischte knapp am Gehäuse der Klingaer vorbei. Diese forsche Aktion zeigte dem Gastgeber, mit uns ist auch in Halbzeit zwei zu rechnen. Erst gegen Ende des Spiels gelang dem Tabellenführer der Zugriff aufs Spiel. Aus einer unübersichtlichen Situation gelang ihnen der Ausgleich. Auffallend beim Spiel unserer Mannschaft war die gute Organisation beim Spielaufbau und die große Disziplin beim Verteidigen der Führung.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Hennig, Bastian Börner (V 3), Markus Börner (V), Marcus König, Theile (V 2), Eckardt, Benedict Börner (ab 85. Sonntag) , Novoa Leal, Matthes (ab 63. Seidel), Röder, Tommy König

 

Torfolge:

0-1 Marcus König (44.), 1-1 (85.)

 

Bericht Gerd Große / Bilder Steffen Börner

28.10.2017  8.Punktspiel gegen ATSV "FA" Wurzen II  0 - 2  (0 - 1)

Punkte liegen gelassen

 

Trotz Feldüberlegenheit und einiger Torchancen konnten am Ende nur die Gäste

aus Wurzen jubeln. Heute wurden definitiv Punkte liegen gelassen. Der Heimbilanz von 4 Punkten (1/1/2) steht eine verlustpunktfreie Auswärtsbilanz (3/0/0) gegenüber. Am kommenden Sonntag geht es jedenfalls auswärts zum Spitzenspiel nach Klinga (1.Platz / 20 Punkte / 8 Spiele) gegen unseren FSV (2.Platz / 13 Punkte / 7 Spiele). Wird auswärts weiter fleißig gepunktet?

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Hennig, Bastian Börner, Markus Börner, Marcus König, Groer , Benjamin Börner (ab 25. Sonntag / ab 76. Theile), Eckardt, Gawlitza, Matthes, Röder, Tommy König (V)

 

Torfolge:

0-1 (22.), 0-2 (76.)

Bilder Steffen Börner

15.10.2017  7.Punktspiel bei SpG Fuchshainer SV / Großpösna III 1 - 0 (0 - 0)

Knapp, aber verdient

 

Herrliches Herbstwetter, wie gemacht für gute Fussballspiele. So kam es dann auch. Die Zuschauer sahen eine spannende erste Halbzeit, in der die Gäste das bessere Team waren. Das bessere Team in der Abwehr, im Mittelfeld, aber im Sturm blieben klare Chancen noch aus. Das 0-0 war aus Sicht der Fuchshainer dennoch glücklich. In Halbzeit zwei musste in der Abwehr umgestellt werden, Sonntag, heute mit einem starken Spiel, musste verletzt raus. Die notwendige Umstellung nahm uns zunächst etwas den Spielfluss. Fuchshain wurde stärker. Umsichtig organisierte Tommy König unsere Abwehr und neutralisierte so die nun häufiger werdenden Angriffe. Unsere Angriffe aufs gegnerische Tor waren nicht mehr so häufig, dafür aber gefährlicher. Als der gut amtierende Schiri einen dieser durch foul gestoppten Angriffe mit Freistoß ahndete, ließ Marcus König dem Torwart der Gastgeber keine Chance. Die Rakete landete unhaltbar zum Siegtreffer in den Maschen. Die Fuchshainer berannten von nun an unseren Kasten, ohne dabei aber zwingend zu werden.“ Ich bin heute voll zufrieden“ lautete das Fazit eines treuen Fans und er meinte nicht nur das herrliche Herbstwetter.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Hennig, Bastian Börner, Markus Börner, Marcus König, Groer (ab 90. Theile),

Sonntag (ab 40. Benedict Börner) , Benjamin Börner, Eckardt, Gawlitza,

Röder (V/3), Tommy König

 

Torfolge:

0-1 Marcus König (70.)

 

Bericht Gerd Große / Fotos Frank Mittag

08.10.2017  5.Punktspiel gegen SG Bad Lausick II / Hainichen 0 - 5 (0 - 2)

Klarer Gästesieg im Nachholespiel

 

Nach zwei Minuten waren die Weichen gestellt, die Gäste führten durch Werner 1-0. Der Schock saß tief, denn bereits in der 10. Minute fiel durch Wusche die Entscheidung. Der Gastgeber bekam keinen Zugriff auf`s Spiel, das die SG mit Ballsicherheit dominierte. Bis zur Halbzeit änderte sich nichts, die Hausherren im Rückwärtsgang, die Gäste mit nun angezogener Handbremse. Mit Beginn der zweiten Halbzeit keimte Hoffnung, Brandis zeigte mehr Ballsicherheit und erspielte sich Chancen. Ein Tor wollte nicht fallen. Anders die Gäste. Sie lauerten aus einer doch überraschenden Passivität auf Möglichkeiten. In der kurzen Spanne von nur drei Minuten erzielten sie einen auch in dieser Höhe verdienten Auswärtssieg und verdrängten den Gastgeber vom zweiten Tabellenplatz.

Fazit: Der Sonntag ist wohl nicht der Brandiser Spieltag, er bietet den Zuschauern immer wieder Schmalkost.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Hennig, Bastian Börner, Markus Börner, Marcus König, Groer, Theile

(ab 60. Sonntag), Eckardt (V), Mehlhorn (ab 67. Benedict Börner), Gawlitza,

Röder (V/2), Tommy König

 

Torfolge:

0-1 (2.), 0-2 (10.), 0-3 (59.), 0-4 (60.), 0-5 (62.)

 

Bericht Gerd Große

Bildergalerie Steffen Börner

16.09.2017  4.Punktspiel beim SSV Thallwitz Nischwitz 04  3 - 1 (2 - 1)

 

Mit erneutem Auswärtssieg auf Platz 2 geklettert

 

Wie schon in Machern konnte unser Team auch in Thallwitz 3 Punkte mitnehmen. Marcus König und Markus Börner mit seinem 4. Saisontor brachten den FSV mit 2-0 in Front. Der Anschlußtreffer in der 40. Minute machte die Begegnung wieder spannend. Als Markus Eckardt das 3-1 markierte waren die Punkte Nummer 8 bis 10 gesichert. Selbst kühnste Optimisten hätten das nicht vorhersagen können. Ein Grund für den Höhenflug unserer Herren ist sicher, das Trainer Henry Putz seit Saisonbeginn fast immer auf den selben Spielerkader zurückgreifen kann. Mit Hennig, Bastian Börner, Markus Börner, Marcus König, Matthes, Theile, Eckardt, Tommy König, Groer und Bornmann haben 10 ! Spieler an allen 4 Saisonspielen teilgenommen. Zudem ist das Mittelfeld im Vergleich zu den Vorjahren viel spielstärker geworden. Daran haben nicht nur die Neuzugänge ihren Anteil. Durch die Erfolgsserie ist natürlich auch das nötige Selbstvertrauen da. Weiter geht es nun erst am 8. Oktober gegen die SG Bad Lausick II / Hainichen, die einem FSV Antrag auf Spielverlegung zustimmte. Zudem wurde das Heimrecht gedreht und das Spiel findet an einem für Brandiser Heimspiele ungewohnten Sonntag statt.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Hennig (V), Bastian Börner (V 2), Markus Börner, Seidel, Marcus König (V 2), Groer

(ab 90. Bornmann), Eckardt, Gawlitza (ab 60. Theile), Matthes, Röder (V)

(ab 87. Sonntag), Tommy König

 

Torfolge:

0-1 Marcus König (6.), 0-2 Markus Börner (23.), 1-2 (40.), 1-3 Markus Eckardt (80.)

09.09.2017  3.Punktspiel gegen SC Polenz  1 - 1 (0 - 0)

Ein Derby, das keines war!

 

Darauf haben sich Generationen Brandiser und Polenzer Fußballfans gefreut, das Derby! Kampf und Spielwitz, die Zutaten eines Derbys, bekamen die treuen Fans heute nicht zu sehen, stattdessen endlose Diskussionen und unnötig harte Attacken. Die Gäste aus Polenz, in den letzten Jahren immer Favorit, waren heute von dieser Rolle weit entfernt. Vielleicht war die Bürde des Derbys auch für alle Beteiligten zu groß. Das Spiel hatte keine Höhepunkte, Torschüsse waren Mangelware. Dennoch gebührt dem Mann in Schwarz, Rainer Petsch, ein besonderes Lob, weil es ihm gelang durch klare Entscheidungen Nicklichkeiten aus dem Spiel zu nehmen. Der Pausenstand von 0-0 entspricht der Torschussquote von 0-0. In Halbzeit zwei das gleiche Bild, Spiel im Mittelfeld und beide Mannschaften neutralisierten sich. Beim Neutralisieren ging Till in der 78.Minute sinnlos unfair in seinen Gegenspieler, Petsch konnte nur ROT zeigen, völlig verdient. Erst in der 85. Minute,als Schiri Petsch auf den Punk zeigte und Tommy König den fälligen Strafstoß sicher verwandelte, kam Derbystimmung auf. Dem Pfiff folgte wieder eine unendliche, unwürdige Diskussion. Dabei ist es auf allen Plätzen so, dass ein Stürmer, der im Strafraum in die „Zange“ genommen wird und dadurch unfair zu Fall kommt, einen Elfer zu gesprochen bekommt. Da muss man nicht debattieren. Polenz warf nun alles in die Waagschale und wurde mit der letzten Aktion mit dem Ausgleich belohnt. Der glückliche Torschütze war der Polenzer Torwart. Das Ergebnis entspricht dem Spielverlauf, ein Sieg wäre für beide Mannschaften ein sehr glücklicher gewesen. Der Punkt führte beide direkt an die Spitze.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Hennig, Bastian Börner (V), Markus Börner, Marcus König (V), Theile (V)

(ab 68. Sonntag), Groer, Eckardt, Gawlitza, Matthes, Röder (ab 88. Bornmann), Tommy König

 

Torfolge: 1-0 Marcus König (85. Foulstrafstoß), 1-1 (90+6.)

 

Bericht Gerd Große

 

02.09.2017  Pokalspiel gegen Blau Weiß Deutzen  0 - 5  (0 - 3)

Chancenlos gegen Kreisoberligisten

 

Unser Team verabschiedete sich heute aus dem Wernesgrüner Kreispokal mit einem 0-5 gegen BW Deutzen aus der Kreisoberliga.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Hennig, Bastian Börner (ab 47. Benjamin Börner), Markus Börner, Marcus König (V), Groer, Eckardt, Oliver Weber, Tommy König, Gawlitza (ab 71. Theile), Matthes (ab 66. Bornmann), Röder (V)

 

Torfolge: 0-1 (10.), 0-2 (40.), 0-3 (45.), 0-4 (74.), 0-5 Strafstoß (80.)

Bildergalerie Steffen Börner

26.08.2017  2.Punktspiel beim FSV Machern  3 - 1 (2 - 1)

Auch in Machern verdient die Punkte entführt

 

Bereits nach 10 Minuten lag unser Team mit 2-0 vorn. Justin Theile erzielte mit seinem 1. Tor für den FSV das 1-0 (5.), Markus Börner legte nach 10 Minuten das 2-0 nach. Unsere Mannschaft kombinierte aus einer sicheren Abwehr heraus gut und schnell und zeigte sich vor allem spielerisch in einer Top-Verfassung. Kurz vor der Pause verkürzte der FSV aus Machern aus zumindest abseitsverdächtiger Position auf 1-2, doch erneut Markus Börner konnte den zweiten Saisonsieg mit dem 3-1 (72.) in trockene Tücher bringen. Kurz zuvor leistete sich unser FSV sogar den Luxus einen Strafstoß zu verschießen. Markus Groer wurde gefoult, trat selbst an und scheiterte am Macherner Hüter (70.). Nach zwei Spieltagen 6 Punkte, wer das vorher prophezeit hätte, wäre nicht nur belächelt wurden. Am kommenden Sonnabend gegen Deutzen (Kreisoberliga) im Pokal dürfte es zumindest spannend werden.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Hennig, Bastian Börner, Markus Börner, Marcus König, Theile (ab 72.Benedict Börner), Bornmann (ab 87. Seidel), Groer, Eckardt, Benjamin Börner (V), Tommy König, Matthes (ab 83. Sonntag)

 

Torfolge: 0-1 Theile (5.), 0-2 Markus Börner (10.), 1-2 (44.), 1-3 Markus Börner (72.)

 

Bericht Frank Mittag

19.08.2017  1.Punktspiel gegen Hohburger SV  3 - 0 (2 - 0)

Gelungener Saisonstart

Bereits im letzten Vorbereitungsspiel war eine spielerische Steigerung unserer Jungs deutlich spürbar. Heute nun schlug sie sich im Ergebnis nieder. Unsere Gäste aus der Hohburger Schweiz konnten dank unserer Kompaktheit keine Akzente setzen. Das 1-0 bereits in der 9. Minute fiel dann doch kurios. Torwart Kühn schlug bei der Fußabwehr ein Luftloch und der Ball rollte, auch zur Überraschung des Schützen Marcus Eckardt ins Hohburger Gehäuse. Bereits eine Minute später zeigte Eckardt seine Schussstärke als er aus halblinks von der Strafraumgrenze abzog. Nichts zu halten, der Ball schlug unhaltbar nach Pfostenberührung zum 2-0 in die Maschen. Wer glaubte, die Hohburger würden sich mit Gewalt wehren, sah sich getäuscht. Die Heimmannschaft beherrschte das Spiel, das vom Unparteiischen Ronny Kopenhagen völlig unaufgeregt geleitet wurde, tolle Leistung ! In Halbzeit zwei das gleiche Bild, die Gäste ohne erkennbare Linie, unsere Mannschaft nur noch im Vorwärtsgang. Das 3-0 durch Markus Börner war eine logische Folge unserer Überlegenheit. Wenn etwas zu bemängeln wäre, dann die vielen ausgelassenen Chancen. Unser Präsident fasste zusammen:“ Hätte mir vor dem Spiel jemand gesagt, dass wir heute einen Punkt holen, hätte ich sofort unterschrieben. So bin ich glücklich und zufrieden mit der Leistung unserer Mannschaft.“

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten: Hennig, Bastian Börner, Markus Börner, Marcus König, Groer (ab 85. Theile), Eckardt, Mehlhorn, Tommy König

(ab 80. Benedict Börner), Gawlitza, Weber, Matthes (ab 58. Bornmann).

 

Torfolge: 1-0, 2-0 Eckardt (9./10.), 3-0 Markus Börner (57.)

 

Bericht Gerd Große / Fotos Steffen Börner

12.08.2017  2. Vorbereitungsspiel gegen SV BW Altenhain  1 - 4 (0 - 3)

Vor dem Tor noch zu harmlos

 

Auch das zweite Testspiel ging mit 1-4 verloren. Unser FSV Team hätte bei besserer Chancenverwertung nicht als Verlierer vom Platz gehen müssen. Wenn daran noch gearbeitet wird, braucht uns vorm Auftaktspiel gegen Hohburg nicht Bange sein.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten :

Hennig, Bastian Börner, Markus Börner, Seidel, Marcus König, Theile, Eckardt,

Tommy König, Gawlitza, Börner Benedict, Matthes, (Bornmann, Sonntag)

 

Torfolge:

0-1 (26.), 0-2 (29.), 0-3 (41.), 0-4 (70.), 1-4 Markus Börner (78.)

 

 

21.07.2017  1. Vorbereitungsspiel gegen TSV 1886 Markkleeberg  1 - 4 (0 - 2)

Niederlage gegen Stadtklasse Team

 

Zur Vorbereitung auf die Saison 2017/18 fand im Rahmen eines Trainingslagers auf dem Sportplatz "Freundschaft" am Freitag Abend ein erstes Testspiel statt. Dabei unterlag unser FSV Team der Mannschaft vom TSV 1886 Markkleeberg aus der Stadtklasse Leipzig mit 1-4. Den Treffer zum 1-4 (86.) konnte Neuzugang Markus Groer erzielen. Im weiteren Verlauf des Wochenendes wird weiter an Kraft, Ausdauer und Taktik gearbeitet.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten :

Hennig, Bastian Börner, Markus Börner, Seidel, Sonntag, Groer, Eckardt, Gawlitza, Matthes, Marcus König, Röder, Chris Bornmann, Mehlhorn, Theile, Fengler

 

Torfolge:

0-1 (1.), 0-2 (13.), 0-3 (62.), 0-4 (76.), 1-4 Markus Groer (86.)