Spielberichte E2-Jugend 2014/15

E2-Jugend FSV 1921 Brandis 2014/15

hintere Reihe v.l.n.r.: Trainer Jörg Thiemann, Richard, Jonas, Martin, Luca, Leonard

vordere Reihe v.l.n.r.: Lounes, Willy, Max, Fabian, Alexander

10. Punktspiel am 15.03.2015 gegen den SV Machern 90 5:2 (2:0)

Mit Erfolgserlebnis in die Rückrunde gestartet

Zum ersten Rückrundenspiel ging es für uns heute in die Nachbargemeinde zum SV Machern 90. Die Gastgeber belegten vor dem Spiel den drittletzten Tabellenplatz. Trotz zweier Abgänge zur Winterpause war ein Sieg fest eingeplant, haben wir doch in der Hallensaison festgestellt, dass auch unser etwas geschrumpfter Kader gut mithalten und vordere Plätze belegen kann. Dennoch wollten wir den Gegner nicht unterschätzen. Zum Anpfiff stand Richard im Kasten, Max und Fabian verteidigten vor ihm, Jonas und Martin bildeten das Mittelfeld und Lounes sollte für Torgefahr sorgen.

Letzteres geht zu Beginn auch voll auf, zunächst trifft Lounes jedoch nur die Querlatte (4.). Doch lange lässt die Führung nicht auf sich warten von rechts außen netzt er dieses Mal zum 1:0 ein (12.). Mit Lucas Einwechslung erhöht sich die Torgefahr auf unserer Seite. Zunächst trifft aber auch er nur das Gebälk (Unterlatte – 21.), doch schon der nächste Versuch ist erfolgreicher. Luca bringt den Ball von außen scharf rein und dieser prallt von einem gegnerischen Bein zum 2:0 ins Tor (22.). Seinen nächsten Versuch, einen Schuss von links, kann der Macherner Schlussmann zur Ecke lenken (24.) und es geht mit 2:0 in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte beginnt, wie die erste endete. Auch den uns zugesprochenen Neunmeter kann Luca nicht im Tor unterbringen (28. - siehe Video). Und so kommt es, wie es kommen muss, wir vergeben unsere Chancen und der Gegner wittert Morgenluft und verkürzt kurz auf 2:1 (30.). Davon lassen wir uns aber nicht schocken. Nur wenige Minuten später stellt Luca den alten Abstand wieder her und erzielt das 3:1 (34.). In Spielminute 36 bekommt Max, der sich gut freigelaufen hat, von Luca den Ball serviert, erwischt ihn jedoch nicht. Mit einem Freistoß macht nun der Gegner noch einmal auf sich aufmerksam und hämmert diesen gegen unser Lattenkreuz (40.). Doch dann sind wir wieder an der Reihe. Nach tollem Überzahlangriff über Max, Fabian und Luca erhöht letzterer auf 4:1 (42.). Nach Fabians Vorlage trifft Jonas schließlich zum 5:1 (45.). Anstatt das zwischenzeitlich gute Resultat noch etwas zu vergolden und unser Torverhältnis auszubauen, lassen wir die Gegner zum 5:2 verkürzen (46.) und haben die letzte Viertelstunde kaum noch nennenswerte Torchancen. Das letzte Ausrufezeichen des Spiels setzen die Gastgeber mit einer guten Torchance, die sie jedoch nicht verwerten können (49.).

 

Fazit:

Das Spiel zeigt auf, dass wir uns zu wenige eigene Torchancen erspielen(!) und dem Gegner zu viel Raum für seine Möglichkeiten lassen. Natürlich hat sich Machern im Vergleich zum Beginn der Hinrunde verbessert, doch angesichts des damaligen 14:0 fällt das Ergebnis heute dennoch etwas mager aus. Um auch mit den in der Tabelle vor uns platzierten Teams mithalten zu können und an dem einen oder anderem noch vorbei zu ziehen, müssen wir uns in diesen Punkten steigern.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Richard – Max, Fabian – Jonas, Martin - Lounes

(Willy, Alex, Luca)

 

Torfolge:

1:0 Lounes (12)

2:0 Luca (22.)

2:1 (30.)

3:1 Luca (34.)

4:1 Luca (42.)

5:1 Jonas (45.)

5:2 (46.)

 

Jörg Thiemann

5. Hallenturnier am 01.03.2015 - 10. FSV 1921 Brandis Hallencupserie -        8. Platz

1. Spiel: FSV 1921 Brandis - TSV Großsteinberg 0:0

Anfangsphase: Großsteinberg drückt auf unser Tor, wir befreien uns allmählich

6. Spielminute: gute Chance durch Lounes

7. Spielminute: Richard vereitelt die Möglichkeit für Großsteinberg

9. Spielminute: Lounes schießt knap vorbei

 

2. Spiel: FSV 1921 Brandis - SV Tresenwald Machern 0:0

4. Spielminute: Tresenwald trifft den Pfosten und diie Querlatte

 

3. Spiel: SV 1861 Belgershain - FSV 1921 Brandis 0:2

3. Spielminute: Luca verfehlt das Tor knapp

4. Spielminute: 0:1

8. Spielminute: 0:2

9. Spielminute: Max trifft den Pfosten, Lucas Nachschuss geht knapp vorbei

 

4. Spiel: FSV 1921 Brandis - SG Röcknitz/Hohburg 2:3

1. Spielminute: 1:0 Luca

3. Spielminute: 1:1

3. Spielminute: 2:1 Lounes

6. Spielminute: 2:2

9. Spielminute: 2:3

 

Spiel um Platz 7: FSV 1921 Brandis - SV Tapfer 06 Leipzig 1:2

4. Spielminute: 0:1 Weitschuss über Richard hinweg

6. Spielminute: 0:2

6. Spielminute: 1:2 Luca

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Richard, Luca, Willy, Martin, Lounes, Fabian, Max, Alex

 

Tore:

Luca (2), Lounes

 

Jörg Thiemann

4. Hallenturnier am 08.02.2015 beim SV Eintracht Leipzig-Süd - 2. Platz

1. Spiel: FSV 1921 Brandis - SG Rotation Leipzig 1950 III 0:1

7. Spielminute: 0:1

 

2. Spiel: SV Eiche Wachau - FSV 1921 Brandis 1:0

2. Spielminute: Jonas geht durch und verfehlt das Tor knapp

3. Spielminute: 1:0 Luca

6. Spielminute: Eiche Wachau trifft den Pfosten

 

3. Spiel: SV Eintracht Leipzig-Süd II - FSV 1921 Brandis 1:1

1. Spielminute: 0:1

6. Spielminute: gute Chance durch Luca, den Abpraller kann niemand verwerten; Leonards Schuss wird vom Hüter parier

9. Spielminute: 1:1 Fabian nach Eindribbeln von Luca

 

4. Spiel: FSV 1921 Brandis - SG Wahren/Lindenthal II 2:0

4. Spielminute: nach Lucas Ecke schießt Jonas vorbei

6. Spielminute: 1:0 Jonas

9. Spielminute: 2:0 Fabian

 

5. Spiel: 1. FC Lok Leipzig II - FSV 1921 Brandis 1:1

1. Spielminute: Erik schießt am Tor vorbei

5. Spielminute: 1:0 Jonas

9. Spielminute: Lok verfehlt unser Tor knapp

10. Spielminute: 1:1

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Richard, Fabian, Jonas, Luca, Willy, Erik (E1), Leonard (F)

 

Tore:

Jonas (2), Fabian (2), Luca

 

Jörg Thiemann

3. Hallenturnier am 31.01.2015 beim SV Roland Belgern - 5. Platz

Medaillenrang dieses Mal verfehlt

Nachdem es in der Nacht geschneit hatte, waren die Straßenverhältnisse winterlich und wir hatten eine Fahrt von 50km vor uns. Aufgrund der frühen Abfahrtszeit war diese relativ knapp bemessen. Dementsprechend spät - nur wenige Minuten vor Turnierbeginn - erreichten wir unser Ziel. Andere Mannschaften reisten erst gar nicht an. Statt der geplanten zwei Fünfergruppen, spielten die nur sieben anwesenden Mannschaften im Jeder gegen Jeden den Turniersieger aus. Gespielt wurde mit Seitenbanden und Toraus. Die für ein E-Jugend Turnier unüblichen vier Feldspieler, konnten also die Bande als quasi fünften Mitspieler für Doppelpässe nutzen. Für uns stand Richard im Tor und vor ihm agierten Fabian, Max, Alex, Luca, Lounes und Martin.

 

1. Spiel: FSV 1921 Brandis - SpVgg. Dresden-Löbtau 0:3

Gegen den späteren Turniersieger beginnen wir sehr engagiert. Die Anfangsphase dieses Spieles zeigt deutlich, dass heute durchaus mehr möglich gewesen wäre und macht deutlich, woran dies scheiterte. Wir haben mehr Ballbesitz, spielen in Richtung Dresdner Tor, treffen dieses aber nicht. Die Torabschlüsse sind zu wenige und haben kaum Durchschlagskraft. Mit einem platzierten Schuss ins Eck fällt schließlich das erste Gegentor (3.) - etwas unglücklich, zumal auch Richard den Ball etwas unterschätzt und sich (noch) nicht hechtet. Mit zunehmender Spiel- und vor allem Turnierdauer wird er aber zunehmend "warm" und bietet eine tolle Leistung. Schade, dass heute kein bester Torhüter ausgezeichnet wurde - Richhard hätte sicher gute Chancen gehabt. Auch in der Folgezeit verstecken wir uns nicht. Luca verfehlt das gegnerische Tor knapp (5.). Doch das 0:2 (6.) lässt unsere Hoffnungen verklingen. In der Schlussminute gelingt den Dresdnern noch das 0:3 (10.).

2. Spiel: FSV 1921 Brandis - SV Empor Mühlberg 2:2

Wir starten mit zwei Torschüssen, die ihr Ziel jedoch verfehlen (1.). Auch in Minute 4 schießt Fabian noch vorbei. Unser Gegner dagegen trifft nun zum 0:1 (4.) und erhöht schnell auf 0:2 (5.). Wir besinnen uns allmählich darauf, unsere Torschüsse auch im Kasten unterzubringen. Max gelingt der Anschlusstreffer zum 1:2 (8.) und Lounes stellt schließlich den 2:2 Endtsnd her (10.).

3. Spiel: FSV 1921 Brandis - SV Roland Belgern II 2:1

Nach einer Niederlage und einem Unentschieden, wäre jetzt ein Sieg an der Reihe. Nachdem Lounes seine erste Chance noch nicht verwerten kann (1.), trifft er wenig später dann doch noch zur 1:0 Führung (3.). Fabian erhöht schnell auf 2:0 (4.). Doch so geht es nicht weiter, das Spiel verflacht, wir können an die ersten Minuten nicht anknüpfen und Belgern wird zunehmend stärker, bis schließlich das 2:1 fällt (9.). In der Schlussminute wird es noch einmal richtig eng. Belgern verfehlt unser Tor nur knapp und trifft wenige Sekunden später den Pfosten (10.). Die letzte Chance ist doch noch einmal unsere - Lounes und Luca können jedoch nicht mehr einnetzen.

4. Spiel: BSG Stahl Riesa - FSV 1921 Brandis 4:1

Das Spiel läuft schon von Anfang an in die falsche Richtung. Es dauert keine zwei Minuten bis es 0:2 steht. Zwar fangen wir uns dann und lassen uns nicht komplett abschießen, aber es dauert zu lange, bis Lounes der Anschlusstreffer gelingt (8.). Und zu allem Überfluss fliegt der Ball nur wenig später nach unglücklicher Abwehr über Richard hinweg zum 1:3 ins Netz (8.). In der Schlussminute fällt dann gar noch das 1:4 (10.).

5. Spiel: SV Mügeln-Ablaß - FSV 1921 Brandis 1:4

Jetzt gelingt uns das schnelle Tor. Lounes trifft zum 1:0 (2.). Doch das hält nicht lang. Ein Gegenspieler läuft von der Mittellinie allein durch und netzt zum 1:1 Ausgleich ein (3.). Wir reagieren keinesfalls geschockt. Lounes serviert Luca den Ball, der ist frei durch und stellt die erneute Führung her (3.). Max erhöht bald auf 3:1 (5.) und Luca trifft schließlich zum 4:1 Endstand (7.).

6. Spiel: SV Roland Belgern I - FSV 1921 Brandis 6:0

Die erste Vertretung der Gastegeber ist uns in allen belangen überlegen. Ohne dass wir viel ausrichten können, fallen die gegentreffer - ein Hochschuss von der Mittellinie zum 0:1 (1); per Kopfball das 0:2 (2.) und schnell das 0:3 (4.). Nach kurzer Verschnaufpause setzt Belgern noch einen Dreierpack zum 0:6 Endstand nach (7./8./9.).

Fazit:

Nach zwei dritten Plätzen in den ersten Turnieren reichte es heute nicht fürs "Treppchen". Aufgrund der starken Gegner und des unglücklichen ersten Spiels können wir mit dem fünften Platz jedoch zufrieden sein.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Richard - Fabian, Max, Luca, Lounes, Martin, Alex

 

Tore:

Lounes (4), Max (2), Luca (2), Fabian

 

Jörg Thiemann

2. Hallenturnier am 18.01.2015 beim ATSV 'Frisch Auf' Wurzen - 3. Platz

Selber Ort, selbes Ergebnis

Wie bereits vor zwei Wochen verschlug es uns heute erneut in die Wurzener Stadtsporthalle. Geladen hatte dieses Mal der ATSV 'Frisch Auf' Wurzen. Neben uns spielten der TSV Burkartshain, der SV Althen, sowie zwei Teams des Gastgebers um Punkte auf dem Hallenparkett. Vor zwei Wochen als bester seines Fachs geehrt, hütete Richard auch heute unser Tor. Vor ihm standen Jonas, Willy, Fabian, Luca, Max und Alex.

 

1. Spiel: FSV 1921 Brandis - SV Althen 2:4

Das Spiel beginnt optimal, auch wenn diese Aktion schon andeutet, was sich später deutlicher zeigt. Knapp vor der Mittellinie zieht Luca ab und trifft zum 1:0 ins Tor (1.). Nur wenig später rettet Richard erst zur Ecke, muss kurz darauf aber doch den 1:1 Ausgleichstreffer hinnehmen (2.). Immer öfter verlieren wir jetzt viel zu einfach den Ball, schießen oder passen dem Gegner regelrecht in die Beine. Althen kann dies ausnutzen, das Spiel drehen (1:2 - 4. Minute) und auf 1:3 erhöhen (8.). Max erläuft daraufhin einen langen Ball und schafft den 2:3 Anschlusstreffer. Doch die Hoffnung auf mehr hält nicht lange. Althen baut die Führung wieder auf zwei Tore aus (10.).

 

2. Spiel: TSV Burkartshain - FSV 1921 Brandis 1:1

Es entwickelt sich ein Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Wir spielen nach vorn, erarbeiten uns Chancen, haben aber auch genug damit zu tun, die gegnerischen Angriffe zu verteidigen. Mit dem ersten ausgespielten Angriff bringt Luca aus spitzem Winkel den Ball in die Gefahrenzone. Leider kann niemand dieses Einspiel annehmen und aufs Tor schießen (3.). Obwohl unsere Abwehr noch dazwischen geht, kann sie das kurz darauf folgenede 0:1 nicht verhindern (4.). Einen Burkartshainer Angriff versucht Willy schon an der Mittellinie zu vereiteln. Er rutscht in den Ball und befördert ihn damit in Richtung Torwinkel, aus dem ihn der Torhüter jedoch herausfischen kann (7.). Wenig später fällt dann aber doch das 1:1 durch Luca (7.). Kurz vor Schluss ist der Gegner noch einmal frei durch, schießt jedoch knapp am Tor vorbei (11.). Es bleibt beim stark erkämpften 1:1.

 

3. Spiel: FSV 1921 Brandis - ATSV 'Frisch Auf' Wurzen II 4:0

Die Torejagd gegen die zweite Vertretung der Wurzener wird etwas verzögert. Jonas' guten Torschuss lenkt Fabian unglücklich neben das Tor (3.). Innerhalb von drei Minuten sorgt Luca dann für mächtig Wirbel. Das 1:0 erzielt er in der siebten Minute. Sein nächster Versuch wird vom Torhüter vereitelt (8.). Davon lässt er sich nicht entmutigen und erhöht auf 2:0 (10.). In der Schlussphase laufen wir dreimal in Überzahl (Fabian, Luca, Max) aufs gegnerische Tor zu. Nach schönem Doppelpassspiel mit Luca erzielt Max beim ersten Versuch das 3:0 (11.). Statt  auf den besser postierten Fabian spielt Max dann wieder auf Luca. Aus ungünstiger Position trifft dieser nicht direkt, doch Max staubt zum 4:0 ab (12.).

 

4. Spiel: ATSV 'Frisch Auf' Wurzen I - FSV 1921 Brandis 3:1

Gleich zu Beginn geraten wir unter Druck. Richard hält, der Ball bleibt aber in der Gefahrenzone. Willy setzt nach und verhindert so den Nachschuss (1.). Gegen das 0:1 sind wir dann aber doch machtlos (3.). Mit viel EInsatz gelingt Max schließlich im Nachsetzen im Strafraum das 1:1 (5.). Das Spiel ist nun ausgeglichen. Doch mit einem Doppelschlag macht Wurzen alles klar. Nach einer Ecke bekommen wir den Ball nicht raus und müssen das 1:2 hinnehmen und wenig später erhöht Wurzen auf 1:3 (9.).

 

Fazit:

Auch im zweiten Hallenturnier können wir den dritten Platz erreichen.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Richard - Jonas, Fabian, Willy, Luca, Max, Alex

 

Tore:

Luca (4), Max (4)

 

Jörg Thiemann

 

1. Hallenturnier am 04.01.2015 beim TSV Burkartshain (in Wurzen)  3. Platz

Dritter Platz zum Auftakt in die Hallensaison

Zum ersten Hallenturnier des Winters der Saison 2014/15 ging es für uns heute in die Wurzener Stadtsporthalle. Geladen hatte der TSV 1906 Burkartshain. Richtig eingespielt waren wir nach den bisher erst wenigen Trainingseinheiten und der Weihnachtspause  sicher noch nicht, trotzdem wurden wir gleich richtig gefordert. Auf dem Wurzener Parkett stand uns fast die komplette "Elite" unserer Kreisliga B Staffel Nord gegenüber. Neben dem Tabellenführer SSV Thallwitz-Nischwitz und zwei Teams des Zweitplatzierten TSV 1906 Burkartshain war auch die SG Hohburg/Röcknitz (4. Platz) mit von der Partie. Außerdem komplettierte eine Vertretung des ATSV 'FA' Wurzen das Teilnehmerfeld. Für den staffelfünften FSV 1921 Brandis hütete Richard das Tor und Alex, Fabian, Jonas, Leonard, Lounes, Luca, Martin, Max und Willy tummelten sich vor ihm.

 

1. Spiel: FSV 1921 Brandis - SSV Thallwitz-Nischwitz 1:2

Ein erster gefährlicher Schuss von Luca wird geblockt. Auch mit der anschließenden Ecke sorgen wir bereits für Torgefahr, können diese aber noch nicht in Zählbares umwandeln (3.). Und auch der Wintermeister unserer Staffel spielt gut mit. Die erste Chance kann Richard jedoch vereiteln. Schließlich gelangt ein Abstoß von unserem Tor direkt zu Max, der den Ball über den Torhüter zum nicht unverdienten 1:0 in die Maschen befördert (8.). Der Gegner dreht nun noch einmal richtig auf, kommt zum Ausgleichstreffer (9.) und geht schließlich sogar in Führung (10.). Die unglückliche Schlussphase des ersten Spiels beschert uns eine Niederlage und verhindert ein besseres Turnierergebnis.

 

2. Spiel: ATSV 'FA'Wurzen - FSV 1921 Brandis 2:0

Die Frisch-Auf Jungs stellen uns vor keine großen Probleme und wir kommen mit einer konzentrierten Leistung zum ersten Sieg. Von rechts ins lange Eck erzielt Luca die schnelle 1:0 Führung (1.). Diesmal müssen wir keinen Rückschlag hinnehmen. Im Gegenteil - Leonard kann ebenfalls von rechts auf 2:0 erhöhen (8.). Schwierigkeiten im Pass- und Stellungsspiel sind uns noch anzumerken und verhindern einen höheren Sieg.

 

3. Spiel: TSV 1906 Burkartshain II - FSV 1921 Brandis 0:1

Die zweite Vertretung des Gastgebers musste bis hier her zwei 1:3 Niederlagen hinnehmen. Trotz des wiederum schnellen Führungstreffers - Leonard trifft erst den Torwart, kann dann aber den Nachschuss zum 1:0 verwerten (3.) - scheinen wir den Gegner zu unterschätzen und tun uns weiterhin sehr schwer. Zusammenspiel und Torchancen sind Mangelware. Beispielsweise schließt Lounes zwar gut ab und trifft in der Situation etwas unglücklich nur den Pfosten, übersieht aber auch den völlig frei mitlaufenden Jonas, der bei einem guten Anspiel sicher leichter einschieben könnte (4.). Auch Leonard nimmt zwar ein ums andere Mal gut Fahrt auf und greift gefährlich an, schießt aber in Spielminute 8 eigensinnig nur den gegnerischen Hüter an.

 

4. Spiel: FSV 1921 Brandis - TSV 1906 Burkartshain 3:2

Gezwungenermaßen müssen wir nun gegen die erste Mannschaft der Gastgeber eine Schippe zulegen und tun das auch. Den 0:1 Rückstand (5.) kann Luca per Weitschuss zum 1:1 ausgleichen (6.). Nun entwickelt sich ein tolles Spiel mit einigen guten Szenen auf beiden Seiten. Und wiederum ist es Luca, der die umjubelte 2:1 Führung erzielt (9.) und damit eine spannende Endphase einleitet. Burkartshain drückt nun, kommt zur großen Chance, doch Fabian kann mit tollem Einsatz auf der Linie klären (10.). In Minute 11 dann wieder Hektik in unserem Strafraum - erneut können wir zunächst klären. Doch jetzt folgt ein Nachschuss, der nicht mehr zu verhindern ist und zum 2:2 führt (11.). Das Spiel scheint gelaufen. Doch dann kommen wir noch zu einer letzten Ecke. 17 Sekunden vor der Schlusssirene bringt Leonard den Ball scharf hinein und dieser springt vom Bein eines Burkartshainers zum 3:2 für uns ins Tor.

 

5. Spiel: SG Hohburg/Röcknitz - FSV 1921 Brandis 1:1

Zwar startete unser letzter Gegner nur mit einem 1:1 gegen Wurzen ins Turnier, steigerte sich jedoch dann enorm und schoss Thallwitz gar mit 6:0 ab. Wir erwarteten also das vermutlich stärkste Team des Turniers. Die Ausgangslage war klar. Mit einem Sieg hatten wir noch die Chance auf den Turniersieg. Bei einem Unentschieden oder einer Niederlage bleibt der jetzige Gegner vor uns und vermutlich zieht im letzten Spiel noch der SSV Thallwitz-Nischwitz vorbei. Dementsprechend motiviert gehen wir in die Partie. In der dritten Spielminute muss Richard schon hinter sich greifen. Das Tor nach zu hohem Eindribbeln zählt jedoch nicht. Ein starker Schuss von Leo wird noch abgeblockt (5.), doch Lounes gelingt schließlich das 1:0 (7.). Leider erzielt der Gegner nur wenig später der Ausgleich (8.) und es geht wieder von vorn los. Doch es passiert nicht mehr viel und es bleibt beim 1:1.

 

Fazit:

Spielerische Defizite (Passspiel, Bewegung ohne Ball) waren zu Turnierbeginn deutlich anzumerken. Mit zunehmender Spielpraxis gelingt dies jedoch besser. Unsere Abwehr steht gut, lässt nur fünf Gegentore zu, wozu auch von den anderen Trainern gewählte beste Torhüter Richard beiträgt. Acht eigene Tore und nur vier verschieden Torschützen sind dagegen etwas wenig. Steigerungspotential bleibt in den nächsten vier Turnieren (18.1. 14Uhr in Wurzen kommt zum Turnierplan hinzu). Mit etwas mehr Glück (erstes, letztes Spiel) wäre aber auch heute schon noch mehr drin gewesen. Doch wollen wir die negative Kritik nicht zu sehr in den Vordergrund stellen. Ein dritter Platz im ersten Hallenturnier ist aller Ehren wert - tolle Leistung, Jungs!

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Richard - Leonard, Willy, Fabian, Jonas, Luca, Max, Martin, Alex

 

Tore:

Luca (3), Leonard (3), Max, Lounes

 

Bericht: Jörg Thiemann

Fotos: Mandy Kögler / Jörg Thiemann

12.11.2014 Bildergalerie Weihnachtsfeier im CVJM

9. Punktspiel am 30.11.2014 gegen den ATSV 'FA' Wurzen II 9:1 (7:1)

Erwartungsgemäß hoher Sieg tritt ein - zwei Hattricks

Im letzten Punktspiel stand uns ein vermeintlich schwacher Gegner gegenüber. Mit erst einem Sieg und nur 14 erzielten Toren (bei 73 Gegentreffern) belegten die Gäste aus Wurzen den vorletzten Tabellenrang. Denoch war Vorsicht geboten, denn im letzten Spiel vor der Winterpause wollte sicher auch die zweite Vertretung des ATSV noch einmal alles geben und nicht unbedingt als Verlierer vom Platz gehen. Wir wollten unserer Favoritenrolle selbstverständlich ebenfalls gerecht werden und natürlich auch unser Torverhältnis möglichst etwas aufpolieren, um in der Rückrunde die vorderen Tabellenplätze angreifen zu können.

Dazu traten Richard, der sein Tor sauber halten wollte, Martin und Alex, die Richard dabei unterstützen sollten, Fabian und Luca, die aus dem Mittelfeld heraus für Torgefahr sorgten, sowie Lounes, der die erspielten Chancen verwerten sollte, an.

Die ungewohnte Aufstellung benötigt etwas Zeit, um sich auf dem Platz zurecht zu finden. Der Gegner erschwert dies allerdings nicht. Nachdem es für uns kurz gefährlich wird, will Lounes die Verhältnisse gerade rücken und erzielt das 1:0 (6.). Jetzt läuft das Spiel in die richtige Richtung. Fabian vergibt zunächst einige gute Gelegenheiten, in dem er zu gezielt den Torhüter trifft (siehe Fotos), doch Lounes erhöht bald auf 2:0 (10.). Aber dann klingelt es hinten beinahe doch. Ein abgefälschter Schuss trudelt in Richtung unseres Tores. Richard kann nicht mehr eingreifen, doch Fabian rettet in allerhöchster Not gerade noch vor der Linie (13.). Doch damit ist die 13. Spielminute noch nicht gelaufen. Luca überlupft auf der Gegenseite den Wurzener Hüter, aber der Ball geht nicht Richtung Tor, sondern etwas zu weit nach rechts. Luca versucht es zwar, kommt jedoch nicht noch einmal heran. Auch in Minute 18 verfehlt er das Tor knapp. Mit der Vorarbeit hat er dagegen mehr Glück - Lounes nutzt diese und vollendet seinen Hattrick zum 3:0 (15.). Nachdem dies geschafft ist, klappt es dann bei Luca doch noch. Er setzt sich gut durch und erhöht auf 4:0 (18.). Unseren Gästen wird es nun allmählich zu bunt, sie wollen sich nicht geschlagen geben und auch einen Treffer erzielen. Allerdings gelingt dies nur mit viel Glück und einem hohen Weitschuss von außen, der zum 4:1 in unser Tor segelt (19.). Dann legt Fabian los und den zweiten Hattrick nach (Seine "Vorarbeiter" sollen aber nicht vergessen werden!). Nach einem Freistoß flankt Luca von rechts und Fabian vollendet zum 5:1 (20. - siehe Fotos). Dann spielt sich Lounes durch, passt zu Luca, der auf's Tor schießt und Fabi staubt zum 6:1 ab (21.). Schließlich erobert sich Richie den Ball, geht auf rechts durch, passt wunderbar auf Fabian, der seinen Hattrick zum 7:1 vollenden kann (21.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff kann sich Richard noch einmal auszeichnen. Fliegend hält er den Wurzener Torschuss.

Wie vor einer Woche gegen Tresenwald hat auch die heutige zweite Halbzeit nicht so viel zu bieten, wie die vorangegangene. Wir lassen es ruhiger angehen und der Gegner hat nicht viel entgegenzusetzen. Der Rest des Spieles ist in wenigen Sätzen zusammengefasst. Mit gegnerischer Unterstützung verwandelt Luca einen Eckball direkt zum 8:1 (27. - siehe Video). Alex erobert sich einen Abstoß, setzt den Ball dann aber nur an den Pfosten (29.). Auch Wurzen kommt einmal durch. Ein Gegenspieler ist frei vor unserem Tor, schießt Richard jedoch nur in die Arme (33.). Nach Richies Freistoß bekommt Lounes keinen Druck hinter den Ball und platziert den Schuss ebenfalls in des Torhüters Armen (43. - siehe Video). Den Schlusspunkt der Partie setzt Luca mit seinem Treffer zum 9:1 Endstand.

 

Fazit:

Zwei Hattricks, insgesamt neun Tore, drei Punkte. Die Hinrunde schließen wir mit einem ungefährdeten, hohen Sieg ab. Da auch alle vier in der Tabelle vor uns liegenden Mannschaften gewinnen, können wir dies nicht für eine Verbesserung des Platzes nutzen. Wir bleiben auf Rang fünf, stehen aber nur 3 Punkte hinter Platz zwei (Burkartshain) und können ein ähnlich gutes Torverhältnis aufweisen. Eine Steigerung in der Rückrunde ist also durchaus realistisch.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Richard - Martin, Alex - Fabian, Luca - Lounes

(Richie, Willy)

 

Torfolge:

1:0 Lounes (6.)

2:0 Lounes (10.)

3:0 Lounes (15.)

4:0 Luca (18.)

4:1 (19.)

5:1 Fabian (20.)

6:1 Fabian (21.)

7:1 Fabian (21.)

8:1 Luca (27.)

9:1 Luca (48.)

 

Jörg Thiemann

8. Punktspiel am 22.11.2014 beim SV Tresenwald Machern 5:1 (4:0)

 

Überlegene erste Halbzeit beim Tabellendritten

Zum vorletzten Hinrundenpunktspiel ging die kurze Reise heute in die Nachbargemeinde nach Machern zum SV Tresenwald. Nachbarn sind wir auch in der Tabelle der Kreisliga B Staffel Nord. Die Hausherren standen mit sechs Punkten Vorsprung auf Tabellenplatz drei, während wir selbst den fünften Platz belegten. Diesen Abstand wollten wir natürlich möglichst verkürzen. Mit Blick auf die bisherigen Ergebnisse gegen die vor uns platzierten Teams, erwarteten wir allerdings große Gegenwehr und eine schwer zu erfüllende Aufgabe. Mit von der Partie waren Torhüter Richard, Leonard und Willy in der Abwehr, Jonas und Fabian im Mittelfeld, sowie Luca im Angriff. Alex und Richie warteten am Spielfeldrand ungeduldig auf ihren Einsatz.

Wir beginnen gleich sehr engagiert. Leonard erobert hinten den Ball und befördert ihn vorn an den Pfosten. Luca ist es dann, der diese Vorlage zum frühen 1:0 verwertet (3.). Nur wenig später die nächste Gelegenheit. Diesmal bleibt Luca jedoch im gegnerischen Torwart hängen (5.). Wir bleiben auch in der Folgezeit am Drücker, von den Gastgebern ist erstaunlicherweise relativ wenig zu sehen. Und somit gelingt uns sogar das 2:0 - wieder ist Luca der Torschütze (13.). Doch jetzt wachen die Machener allmählich auf. Nur kurz nach unserem zweiten Treffer folgt ein erster guter Weitschuss, der jedoch nichts einbringt. Die Hausherren bleiben nun weiter am Drücker und die Chancen werden besser. Ein nächster Schuss geht knapp vorbei ans Außennetz (14.), zudem wäre Richard da gewesen, der sich bei diesem Ball schon einmal warmhechtet. In der Folgezeit hat er dann auch mehr zu tun. Aber nicht nur er. Einen gefährlich nach vorn gespielten Ball kann unsere Abwehr entschärfen (18.). Die letzten Minuten vor der Pause geben wir noch einmal richtig Gas. Nach Jonas' Eckball trifft Leonard zum 3:0 (22.) und Luca setzt sich stark durch und erhöht gar auf 4:0 (24.).

Durchgang zwei kann mit der ersten Hälfte nicht ganz mithalten. Die Partie spielt sich hauptsächlich im Mittelfeld ab und Torchancen sind Mangelware. Zum einen haben wir natürlich die scheinbar sichere Führung im Rücken, zum anderen wollen sich die Hausherren sicher nicht noch höher abschießen lassen. Unsere nächste größere Chance lässt bis zur 40. Spielminute auf sich warten. Sowohl Leonard, als auch Alex können den Ball im Getümmel nahe vor dem Tor nicht über die Linie drücken und die große Gelegenheit bleibt ungenutzt (siehe Fotos). Die nächste jedoch nicht. Leonard erhöht per direktem Freistoß auf 5:0 (45. - siehe Video). Kurz vor Ende gelingt den Hausherren der Ehrentreffer zum 5:1 Endstand (48.), bei dem der Ball unglücklich durch unsere Abwehr rutscht und zu allem Überfluss auch noch seinen Weg vorbei an Richard findet, der nicht damit rechnen kann, dass der Ball durchkommt.

 

Fazit:

Aus einer tollen ersten Halbzeit resultiert ein Sieg, der vorher so nicht zu erwarten war. Den Tabellendritten hatten wir jederzeit im Griff, nutzten unsere Chancen und ließen selbst nur wenig Torgelegenheiten für den Gegner zu. Wir können somit den Abstand zu den vor uns platzierten verkürzen und rücken insbesondere an Tresenwald näher heran.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Richard - Leonard, Willy - Jonas, Fabian - Luca

(Alexander, Richie)

 

Torfolge:

1:0 Luca (3.)

2:0 Luca (13.)

3:0 Leonard (22.)

4:0 Luca (24.)

5:0 Leonard (45.)

5:1 (48.)

 

Jörg Thiemann

7. Punktspiel am 16.11.2014 gegen den SC Polenz 7:1 (4:0)

Klarer Sieg im Stadtderby

Heute waren auf unserem Sportplatz "Freundschaft" die Jungs und Mädels des SC Polenz aus dem benachbarten Stadtteil zu Gast. Laufen uns die Polenzer im Herrenbereich in dieser Saison den Rang ab, ist dies im Jugendbereich keinesfalls so. Bleibt zu hoffen, dass die gute Jugendarbeit der letzten Jahre bald auch einige Etagen höher Auswirkungen haben wird. Doch heute wollten und sollten dieE-Jugendlichen zeigen, wer in Brandis momentan besser drauf ist. Das Brandiser Teilnehmerfeld komplettierte Schiedsrichter Sehmisch vom ESV Lok Beucha aus einem weiteren Stadtteil. Somit waren alle drei Brandiser Fußballvereine vertreten. Für den unserern stand Martin im Tor; Leonard und Richie bildeten die Abwehr; Luca und Jonas wirbelten im Mittelfeld und Willy bildete die Sturmspitze. Fabian und Alexander bereiteten sich am Spielfeldrand darauf vor, ebenfalls eingreifen zu können.

Wir beginnen sehr engagiert und erarbeiten uns Chancen. Bereits in der ersten Spielminute hat Willy nach Lucas guter Flanke die erste Gelegenheit, kann den Ball aber nicht im Tor unterbringen. In Minute fünf erhöht sich die Chancenanzahl. Dreimal bietet sich die Möglichkeit, doch erst steht die Torhüterin im Weg und dann gehen auch die Nachschüsse nicht rein. Leonard trifft noch den Pfosten (6.), doch dann ist es endlich so weit. Nach tollem Zusammenspiel mit Willy erzielt Luca das 1:0 (7.). Kurz darauf tauchen dann die Gäste vor unserem Tor auf, aber Martin kann zur Ecke klären (9.). Um keine Zweifel aufkommen zu lassen, wer heute die drei Punkte mitnimmt, legt Luca nach - und wie... er überlupft die Hüterin aus spitzem Winkel, diese kommt zwar mit den Händen an den Ball, doch Luca setzt nach und drückt das SPielgerät zum 2:0 über die Linie (11.). Den nächsten spielerischen Höhepunkt setzt Leonard. Mit einem tollen Pass "durch die Gasse" leitet er das 3:0 ein. Fabian, der nach seiner Einwechslung erst 15 Sekunden vorher den Platz betreten hat, vollendet (16.). Auch Richie will dem in nichts nachstehen. Sein Pass auf Alex ist ebenso sehenswert und bereitet somit dessen erstes Tor im ersten Spiel ein (25.+1).

Auch in Halbzeit zwei sind wir weiterhin überlegen. Polenzer Torchancen sind Mangelware. Leonard ist es schließlich, der für uns, nach Lucas guter Vorarbeit auf links, auf 5:0 erhöht (30.). Wir passen wenig später kurz nicht auf und unseren Gästen gelingt doch noch das Ehrentor - es steht "nur" noch 5:1 (31). Natürlich wollen wir den alten Abstand schnell wieder herstellen. Doch es dauert beinahe 10 Minuten und die gegnerische Torhüterin hilft uns gewaltig. In dem irrglauben, er sei indirekt, lässt sie Richies Freistoß ohne Gegenwehr zum 6:1 durch (41. - siehe Video). Nachdem wir es zwischenzeitlich etwas ruhiger angehen ließen, erhöhen wir gegen Ende des Spiels den Druck noch einmal. Nach Richies Ecke knallt Leonard den Ball mit dem Kopf gegen das Lattenkreuz und nachdem Polenz den Ball aus der Gefahrenzone spielt, wir ihn jedoch gleich wieder hinein befördern, scheitern Luca udn auch Willy an der Torhüterin, die auf der Linie klären kann (46.). .

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Martin, Leonard, Richie, Luca, Jonas, Willy

(Fabian, Alexander)

 

Torfolge:

1:0 Luca (7.)

2:0 Luca (11.)

3:0 Fabian (16.)

4:0 Alexander (25.+1)

5:0 Leonard (30.)

5:1 (31.)

6:1 Richie (41.)

7:1 Leonard (50.)

 

Jörg Thiemann

6. Punktspiel am 08.11.2014 beim SSV Thallwitz-Nischwitz 1:6 (0:3)

 

Überraschung beim Tabellenführer bleibt aus

Nach dem Pokalaus vor den Herbstferien ging es heute wieder um Punkte. Die Vorzeichen für das Vorhaben, etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen, waren denkbar schlecht. Wir waren zu Gast beim Tabellenführer, der bisher keinen Punkt abgegeben und zudem die wenigsten Gegentore der Liga kassiert hatte. Wie üblich trafen wir ca. 45 Minuten vor Beginn der Partie am Spielort ein. Doch die Hausherren ließen lange auf sich warten und so mussten wir uns die Zeit vor verschlossenen Toren vertreiben. Da zu allem Überfluss das Spielprotokoll in der Umkleide der Spieler lag, dauerte es seine Zeit, bis Heim- und Gastvereinn, sowie Schiedsrichter ihre Eintragungen vorgenommen hatten und das Spiel starten konnte - ärgerlich, wenn die Partie schon dermaßen zeitig angesetzt ist und die Auswärtsfahrt dementsprechend früh gestartet wird.

Auf dem Spielfeld standen schließlich Torwart Richard; die Abwehrspieler Leonard und Richie; Fabian und Lounes im Mittelfeld und Luca im Angriff. Auch Max und Willy kamen im Laufe der Partie zum Einsatz.

Zu Spielbeginn können wir vorerst gut mithalten. Leonard geht dazwischen und kann den ersten Angriff des Gegners entschärfen (2.). Doch kurz danach sind wir nicht eng genug am Gegenspieler und der Tabellenführer erzielt die Führung (4.). In Spielminute 11 können die Hausherren auf 0:2 erhöhen. Nach einem ersten guten Torschuss unsererseits (13.) müssen wir ein weiteres Gegentor hinnehmen (17.). Doch dann sind wir plötzlich am Drücker und erspielen uns zunehmend gute Torchancen. Lounes und Richie können den Ball nicht im Tor unterbringen (18.). Nach einer Flanke von Leonard köpft Luca über den Kasten (22.). Die beste Chance der ersten Hälfte haben wir kurz vor der Pause. Das Spielgerät gelangt von außen zu Fabian, der frei vorm Tor ist, jedoch keinen Druck hinter den Ball bekommt und zudem in die Tormitte zielt (24.).

Auch nach der Pause sind wir dran. Leo passt zu Luca, der auf's Tor zuläuft, jedoch vom Gegenspieler noch gestört werden kann. Der daraus  resultierende Schuss ist nicht scharf genug, um den gegnerischen Hüter vor große Probleme zu stellen (28.). Ein Abwehrversuch in die Mitte verursacht schließlich das 0:4 (30. - siehe Video) und auch in Minute 34 kann unser Torhüter nur nach vorn abwehren, worauf die Gastgeber auf 0:5 erhöhen. Wie in der ersten Halbzeit werden wir auch in Durchgang zwei besser. Einen unserer Angriffe kann Luca schließlich zum 1:5 verwerten (46. - siehe Video). Kurz vor Ende sind wir noch einmal nah dran. Nach Max gutem Schuss und der anschließenden Ecke gelangt der Ball in den Strafraum, doch wir erreichen ihn nicht (49. - siehe Video). Stattdessen fällt auf der Gegenseite quasi mit dem Schlusspfiff noch das 1:6 (50. - siehe Video), welches den alles in allem ordentlichen Auftritt beim Tabellenführer ein wenig trübt.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Richard - Leonard, Richie - Lounes, Fabian - Luca

(Max, Willy)

 

Torfolge:

0:1 (4.)

0:2 (11.)

0:3 (17.)

0:4 (30.)

0:5 (34.)

1:5 Luca (46.)

1:6 (50.)

 

Bericht: Jörg Thiemann

Fotos/Videos: Rico Strauß

Pokalspiel am 17.10.2014 bei der SG Hohburg/Röcknitz 2:7 (1:5)

Trotz schneller Führung besiegelt klare Niederlage das Pokalaus

Nach dem hohen Sieg am vergangenen Wochenende gegen die SG Röcknitz/Hohburg ging es am heutigen Freitag Abend mit viel Selbstvertrauen und einigen Umstellungen im Team zur zweiten Vertretung der beiden Vereine, der SG Hohburg/Röcknitz. Beim Punktspiel gegen diesen Gegner vor vier Wochen zogen wir noch den Kürzeren, heute wollten wir natürlich in die nächste Pokalrunde einziehen. Auf dem Hohburger Waldsportplatz stand Richard im Tor; Leonard und Richie bildeten die Abwehr; Lounes und Fabian liefen im Mittelfeld und Willy als Sturmspitze auf. Luca, Max und Martin warteten zunächst an der Seitenlinie auf ihren Einsatz.

Das Spiel hat keine "Abtastphase" zu bieten, dafür gleich die ersten Höhepunkte. Nach wenigen Sekunden zappelt der Ball im Hohburger Netz. Leonards Alleingang hatt das 1:0 zur Folge (1.). Die Hoffnung, dass es weiter in die Richtung geht, hält nur kurz. Die erste Spielminute ist noch nicht beendet, da schaffen die Gastgeber den 1:1 Ausgleich. Unsere erneute Führung verhindert nach Fabians Schuss der Torpfosten (4.). Um ihr Glück nicht zu sehr zu strapazieren, schalten die Hausherren einen Gang höher. Zuerst verfehlen sie unser Tor noch knapp (4.), doch dann treffen sie erst zum 1:2 (6.) und erhöhen schließlich auf 1:3 (10.). Wir stehen nicht eng genug an den Gegenspielern und kommen auch im Vorwärtsgang kaum noch zu zwingeneden Gelegenheiten. So haben die Jungs aus Hohburg und Röcknitz teilweise leichtes Spiel und viele Torchancen: In Minute 14 knallt der Ball erst an unsere Querlatte und später auch an den Pfosten; in Spielminute 17 rettet Fabian zweimal in höchster Not auf der Linie. Das 1:4 kann schließlich keiner mehr verhindern - Luca versucht es zwar, fälscht den Ball aber dabei unhaltbar ab (18.). Nur eine Minute später erhöhen die Gastgeber auf 1:5 (19.). Mit diesem Spielstand geht es in die Pause.

Wir nehmen uns vor, nun besser dagegen zu halten, die Gegenspieler weniger oft aus den Augen zu verlieren und selbst noch das eine oder andere Tor zu erzielen, was uns auch gelingt. Die Partiel ist nun ausgeglichener und spielt sich mehr zwischen den Strafräumen ab. Luca kann sich schließlich durchsetzen und zum 2:5 einnetzen (35.). Es läuft deutlich besser und auch wenn die Hausherren stets gefährlich bleiben, sind wir drauf und dran, weiter zu verkürzen. Bis zur 40. Spielminute: Ein wahrlicher Sonntagsschuss zum Freitag Abend von weit rechts außen fliegt passgenau zum  2:6 ins lange Dreiangel. Dies kommt der SG entgegen und sie werden noch einmal stärker, was zum 2:7 (44.) führt. Auch wenn sie noch jeweils einen Pfosten- und Lattenschuss zu bieten haben, ändert sich an diesem Stand nichts mehr.

 

Fazit:

Bereits im letzten Spiel zeigten sich leichte Probleme in der Abwehr. Doch bei 15:2 fällt dies schlussendlich nicht weiter auf. Im der heutigen Partie gegen einen stärkeren Gegner, verdeutlichte sich dies allerdings. Um im anstehenden Punktspiel beim Tabellenführer nicht komplett unter die Räder zu kommen, müssen wir da sicherer und konzentrierter agieren.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Richard - Leonard, Richie - Fabian, Lounes - Willy

(Luca, Max, Martin)

 

Torfolge:

1:0 Leonard (1.)

1:1 (1.)

1:2 (6.)

1:3 (10.)

1:4 (18.)

1:5 (19.)

2:5 Luca (35.)

2:6 (40.)

2:7 (44.)

 

Bericht: Jörg Thiemann

Fotos/Videos: Rico Strauß

5. Punktspiel am 12.10.2014 gegen die SG Röcknitz/Hohburg 15:2 (10:1)

1:0 Jonas (4.)

2:0 Leonard(7.)

3:0 Leonard(9.)

4:0 Leonard (10. - siehe Video)

5:0 Richie (15.)

6:0 Lounes (18. - siehe Video)

7:0 Lounes (19.)

8:0 Richie (21.)

9:0 Lounes (23.)

9:1 (24.)

10:1 Willy (25.+1)

10:2 (29.)

11:2 Fabian (33.)

12:2 Fabian (38.)

13:2 Jonas (41. - siehe Video)

14:2 Richie (46.)

15:2 Martin (50. - siehe Video)

3. Punktspiel am 28.09.2014 gegen den ESV Lok Beucha 12:1