Spielberichte E2-Jugend 2013/2014

E2-Jugend FSV 1921 Brandis 2013/2014

 

 

 

13. Punktspiel am 24.05.2014 gegen den Hohburger SV 3:2 (2:2)

Leonard schoß das 100.!

Heute standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber, der Unterschied bestand lediglich in der Tabelle. Mit Hohburg reiste der Tabellenführer beim Vierten an. Auf dem Grün unseres Platzes bestimmten zunächst die Hohburger das Geschehen. Max bekam einiges zu tun und seinen ersten Gegentreffer unglücklich von Joseph serviert. Die Hohburger spielten gefälliger und besser zusammen. Die 2:0 Führung war die logische Folge guten Zusammenspiels und das Ergebnis zu vieler Einzelaktionen unserer Jungs. Doch dann ging ein Ruck durch unsere Reihen, Leonard steckte den Ball Adrian in den Lauf ud der ließ sich die Chance nicht nehmen. Nur noch 1:2! Das macht Lust auf mehr und nicht nur bei den Spielern, die Eltern fieberten mit. Leon gelang wie aus dem Nichts eine wahre Granate und die landete mit dem Halbzeitpfiff genau im Winkel des Tores unserer Gäste. Das Jubiläumstor, das 100., war gefallen. Das Ergebnis stimmte versöhnlich, die Mannschaft hatte sich gefunden.

Aufmunternde Worte durch Domenico, unseren italienischen Trainer, wurden erhört und mit einem weiteren Treffer von Leonard belohnt. Mit dem Schlusspfiff verzog Ramon knapp, so wurde ein verdienter Sieg gegen eine gute Mannschaft eingefahren. Die Hohburger büßten die Tabellenführung ein, brauchen sich aber ihrer Leistung nicht zu schämen.

 

Gerd Große

 

 

 

Pflichtfreundschaftsspiel am 10.05.2014 gegen den SSV Thallwitz/Nischwitz o.W. 0:0

Es ging um nichts - es passierte nichts

Mit dem Team des SSV Thallwitz/Nischwitz II hatten wir heute eine Mannschaft zu Gast, die nur Pflichtfreundschaftsspiele austrägt, da sie Spieler des jüngeren D-Jugend Jahrganges einsetzt. In Thallwitz/Nischwitz gibt es keine D-Jugend Mannschaft, weshalb dies eine Möglichkeit ist, auch diesen Kindern Fußball anbieten zu können. Für Gegner, die eine reguläre Mannschaft im Spielbetrieb haben, ist dies natürlich nicht optimal. Man weiß, es geht um nichts, das Spiel hat keine Auswirkungen auf den Meisterschaftskampf, trotzdem muss man aber antreten - ein erzwungenes Testspiel sozusagen.

Um die Zahl der Mannschaften zu verringern, die auf diese Praxis zugreifen (in unserer Staffel sind es momentan zwei - es betrifft also ein Fünftel der Spiele), werden die Bedingungen zur neuen Saison etwas verschärft. So dürfen beispielsweise Spielgemeinschaften aus mehreren Vereinen nicht mehr darauf zurückgreifen und höchstens zwei Spieler des nächstälteren Jahrganges eingesetzt werden.

Trotz langer Vorrede gibt es zum heutigen Spiel nicht viel zu sagen. Obwohl die Gäste im unterem Mittelfeld der Tabelle zu finden wären, sofern ihre erspielten Siege und Unentschieden in die Wertung eingehen würden, tun wir uns heute sehr schwer. Das Spiel findet zumeist im Mittelfeld statt. Torchancen - vor allem die richtig guten - sind Mangelware, es passiert nicht viel. Die größte Chance hat dabei noch Karl mit seinem Kopfball in der 25. Spielminute und auch die Fortsetzung der Szene bleibt spannend. Zählbares springt jedoch weder hier, noch anderswo in der Partie heraus. Somit bleibt es beim 0:0.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Max - Bruno, Adrian - Leonard, Karl - Ramon

(Leo, Theo, Tim)

 

Jörg Thiemann

 

 

 

Turnier am 01.05.2014 beim TSV Großsteinberg - 1. Platz

Bester Torwart: Max Boguth

 

Wenn der beste Torwart des Turniers in den eigenen Reihen steht, sollte der Turniersieger auch schon feststehen. Halt, halt, ganz so klar ist es dann doch nicht. In den Vorrundenspielen ließen unsere Jungs nichts anbrennen und gewannen überlegen ihre Gruppenspiele. Gegen die Gastgeber mit 2:0, ebenso gegen Colditz mit 3:1, gegen den KSC 1864 Leipzig mit 1:0 und gegen die SG Leipzig-Bienitz ebenfalls mit 1:0.

Ungeschlagen und mit nur einem Gegentor ging es in die Finalrunde. Hier erwarteten uns richtig schwere Brocken. Gegen die Mannschaft von TuS Pegau musste nochmals eine Steigerung her und die kam. Im Spiel fielen keine Tore, also musste ein 9-Meterschießen die Entscheidung bringen. Aufregung herrschte vor allem auf den Zuschauerrängen unter den Brandiser Muttis. Pegau ging 1:0 in Führung, aber Karl glich technisch perfekt aus. Jetzt kam Max`große Stunde: er hielt den zweiten Neuner sicher. Adrian lief in Manier des coolsten Schützen an...... und versenkte zum 2:1! Max stand wie ein Turm im Kasten, sein Gegenüber zeigte Nerven und die Finalteilnahme stand fest.

Gegen die weitgereiste Mannschaft des BC Radebeul wurde ein schnelles, mit technischen Tricks gespicktes, Spiel zweier gleichwertiger E-Jugendmannschaften gezeigt. Leider fielen ebenfalls, wie im Halbfinale, keine Tore. Neunmeterschießen - hatten wir da nicht die größere Erfahrung? Aber was bedeutet schon Erfahrung, wenn das Herz flattert. Wie beim ersten 9-Meterschießen begann Karl, nur mit dem Unterschied, dass wir vorlegen mußten, aber nicht konnten: Karl verzog. Radebeul lockte ein. Adrian: gut geschossen - gut gehalten. Der zweite Radebeuler verzog. Unser dritter Schütze mußte für seine Mannschaft das bischen Hoffnung wahren und unbedingt versenken und er tat es, sicher aber auch glücklich. Jetzt lag es an Max, ob es eine Wiederholung geben wird. Max zeigte sein Können und hielt - alles war offen. Karl netzte sicher ein, Radebeul verschoss. Jubel und hurra auf der einen Seite, Tränen auf der anderen. "Ich bin stolz auf Dich, Ramon!" "Und ich auf meine Mannschaft"

 

Gerd Große

10. Punktspiel am 29.03.2014 gegen den SV Blau-Weiß Bennewitz 3:4 (0:3)

Angriff auf die Spitze misslang

 

Wie wichtig Karl für unser Spiel ist, bekamen wir heute demonstriert. Trotz guter Worte der Trainer begannen wir wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen. Theo organisierte seine Abwehr schlecht, schlug selbst jeden Ball planlos nach vorn und dort passierte rein gar nichts. Anders unsere Gäste. Körperlich überlegen bauten sie sofort Druck auf unser Gehäuse auf und so fielen bereits in der ersten Halbzeit die entscheidenden Tore. Die Bennewitzer hatte uns drei Sachen voraus, Justin den Vollstrecker, der alle 4 Tore erzielte, Richard den Torwart, der sein Fach beherrschte und die robustere Spielweise. Wir hatten heute in Halbzeit eins keine Gegenmittel. Das Bild änderte sich mit Wiederbeginn. Plötzlich ging auch was nach vorn und Chancen wurden herausgespielt. In der 32. Minute. spielte Leo sich schön durch, bekam den Ball auf die linke Schippe und es stand nur noch 1:3. Als die Gäste ihren Torwart eine kleine Ruhepause gönnten, erspielten wir uns eine um die andere Gelegenheit. Leonhard spekulierte auf einen Abspielfehler der Gästeabwehr und wurde belohnt, es stand nur noch 2:3. Hoffnungen keimten auf, aber nur bis zur 46. Minute. Theo verpasste einen Ball und Justin lochte seinen 4. Treffer. Unser Druck aufs nun wieder von Richard gehütete Tor hielt weiter an und Leonhard verkürzte noch einmal, aber der Schlußpfiff beendete den Traum von der Tabellenspitze.

Das Fazit: Unter Druck verloren wir unser Ziel aus den Augen, wenn wir uns aufs Spielen konzentrieren läuft es wie geschmiert.

 

Gerd Große

 

 

 

9. Punktspiel am 23.03.2014 beim TSV 1906 Burkartshain 14:1 (9:0)

In Halbzeit eins, da fielen alle Neune

 

Bei herrlichem Fußballwetter trafen sich zwei Mannschaften mit unterschiedlichen Ambitionen. Der Gastgeber will in jedem Spiel sein gewachsenes Spielverständnis nachweisen und die Gäste ihren Anspruch auf die Meisterkrone.

Von Beginn an dominierten unsere Jungs das Spiel und dennoch dauerte es bis zur fünften Minute, bevor Ramon das 1:0 gelang. Der Bann war gebrochen und in regelmäßigen Abständen erhöhten wir die Torausbeute. Karl zum 2:0 (7.), Leo auf 3:0 und 4:0 nach jeweils gekonntem Doppelpaßspiel mit Karl und Ramon (11./12.). Jetzt ging es im Minutentakt zur Sache. Jonas und Ramon erhöhten auf 6:0 und da war noch keine Viertelstunde gespielt. Für den Gastgeber zeichnete sich ein Debakel ab, wäre da mit Leon nicht ein Keeper im Kasten, der sein Handwerk schon richtig gut versteht. Serienweise verhinderte er weitere Tore, war aber gegen die schön herausgespielten Treffer von Jonas (18.) und Karl (24./25.) machtlos. 9:0 zur Halbzeit, da geht doch was in Richtung Tabellenspitze!

Noch einmal das Gleiche und es klappt. Frisch und munter kamen aber vor allem die Burkartshainer auf den Rasen und so markierte Benno mit einer Bogenlampe den Ehrentreffer. Bei unseren Jungs war etwas Sand im Getriebe, die Anspiele waren nicht mehr so genau und so dauerte es bis zur 30. Minute, ehe Leonhard seinen ersten Treffer erzielen konnte. Es lief nicht mehr so rund wie zu Beginn. Karl erzielte mit einer Ecke und einer Zwischenberührung den 11. Treffer. Adrian wurde seiner Stürmerpflicht mit seinen Toren in Minute 40 und 42 gerecht und Leonhard erhöhte in Minute 45 auf den Endstand von 14:1. Nach herrlichem Doppelpassspiel zwischen Leonhard und Ramon strich der Ball mit dem Abpfiff knapp am Tor vorbei. Tabellenplatz eins muss nun noch auf uns warten.

 

Gerd Große

 

 

 

8. Punktspiel am 15.03.2014 gegen die SG Hohburg/Falkenhain I 5:3 (4:2)

Adrian mit Doppelpack

 

Unser heutiger Gast war gegenüber dem eigenen Heimspiel der Hinrunde gut von den Trainern eingestellt. Das 13:2 war heute nicht zu wiederholen.

Von Beginn an wirkte unser Spiel zerfahren und nicht druckvoll genug. Das 1 : 0, durch Karl in der 10. Minute erzielt, trug nicht zur Sicherheit bei, denn postwendend erzielte Selias den Ausgleich. Gute Chancen waren zunächst Mangelware und wenn herausgespielt, wurden sie leichtfertig vergeben. Das 2:1 durch Jonas entsprang einer herrlichen Doublette mit Ramon. Man war geneigt zu sagen: "Geht doch!", wäre nicht wieder im Gegenzug durch Lucas der Ausgleich gefallen. Unsere Jungs berührte das alles aber sehr wenig, denn mit seinen Sprints auf der Außenbahn riß Ramon immer wieder Lücken in die gegnerischen Abwehr. Einen dieser Angriffe konnte der Hohburger Torwart mit Glück und Geschick zur Ecke lenken. Gegen die war er dann aber machtlos, denn Leonhard versenkte die Kugel im Netz. Das Spiel lief besser und Adrian erzielte, noch ehe der erneute Ausgleich fallen konnte, das 4 : 2. Dem Treffer ging ein herrliches Zusammenspiel des gesamten Sturms voraus. Das Können blitzte kurz auf.

Die zweite Halbzeit gestalteten wir wieder sehr überlegen, aber erneut auch mit vielen liegen gelassenen 100-prozentigen. Mit seinem zweiten Treffer machte Adrian alles klar. Unsere Gäste verkürzten noch auf 3 : 5. Am Ende stand ein ungefährdeter Sieg gegen eine körperlich überlegene und spielerisch gut mithaltende Mannschaft aus der Hohburger Schweiz. Jungschiedsrichter Janik Schmidt leitete das Spiel sehr souverän.

 

Gerd Große

 

 

 

7. Punktspiel am 08.03.2014 gegen den TSV Röcknitz 9:0 (6:0)

Mit 9 Toren auf den 2. Tabellenplatz

 

Die gute Form der Hallensaison konnte unsere Mannschaft in die neue Spielzeit mitnehmen. Unsere Jungs boten heute wohl ihr bestes Spiel gegen einen Gegner, der uns in allen Belangen unterlegen war. Herzerfrischende Ballstaffetten, feine Soli, tolle Einzelleistungen und Doppelpässe am laufenden Band waren der Garant für diesen hohen Sieg gegen eine Röcknitzer Mannschaft, die in der laufenden Saison für manche Überraschung sorgte.

Den Torreigen eröffnete Adrian, nach genauem Zuspiel von Ramon, völlig unbedrängt. Max sollte heute einen geruhsamen Vormittag erleben, das Angriffsspiel unserer Gäste endete meist am Strafraum. Als Leonard nach 19 Minuten das 2 : 0 gelang war die Partie gelaufen, aber diesmal verebbte unser Spiel nicht in Einzelaktionen, sondern herrliche Ballstaffetten an denen ausnahmslos alle beteiligt waren degradierten die Röcknitzer Jungs zu Statisten. Seine gute Leistung krönte Theo mit einem technisch gelungenen Kopfball nach Ecke von Karl (21.). Bereits eine Minute später steckte Theo den Ball Leonard in den Lauf und es stand 4:0. Jetzt kam Jonas Zeit: zuerst eine Bogenlampe und dann noch ein straffer Schuß und es ging mit 6:0 zum Pausentee.

Leo (28.), Adrian (42.) und Karl (50.+1) sorgten für den Endstand - 9 :0, genau die Anzahl an Treffern, die unseren Jungs den 2. Tabellenplatz bescherte.

Eine feine Geste folgte dem Abpfiff durch den souveränen Jungschieri Max Sähmisch, als die Brandiser Spieler ihren Muttis eine Blume zum Frauentag überreichten.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Max - Theo, Bruno - Karl, Adrian - Ramon

(Jonas, Joseph, Leonard, Leo)

 

Torfolge:

1:0 Adrian (10.)

2:0 Leonard (19.)

3:0 Theo (21.)

4:0 Leonard (22.)

5:0 Jonas (25.)

6:0 Jonas (25.+1)

7:0 Leo (28.)

8:0 Adrian (42.)

9:0 Karl (90.+1)

 

Bericht: Gerd Große

Fotos/Video: Jörg Thiemann

5. Hallenturnier am 08.02.2014 beim HFC Colditz - 3. Platz

3. Platz im gut besetzten Colditzer Hallenturnier

 

Nach zwei Turniersiegen, zwei Silbermedaillen, nun eine Bronzemedaille!

Das war heute das Turnier unserer Mannschaft. Glück bei der Staffeleinteilung und sehenswerte Spiele in der Vorrunde, da passte alles zusammen. Schade, denn ein Endspiel gegen RB Leipzig hatten sich alle gewünscht, doch es kam anders. Ungeschlagen, nach Siegen gegen Sermuth/Großbothen ( 3 : 0 Ramon 2, Paul 1 ) gegen Großsteinberg ( 3 : 0 Theo 2, Karl 1 ) gegen Colditz ( 2 : 0 Paul 1, Ramon 1 ) und gegen Döbeln ( 2 : 1 Karl 2 ) ging es ungeschlagen in die Finalrunde. Dem aufmerksamen Leser und Rechner wird nicht entgangen sein, daß Max nur ein Tor kassieren mußte! Das riecht nach "Bester Torwart" und so kam es auch, Max wurde von allen Trainern zum Besten gewählt - herzlichen Glückwunsch!

Staffel A schien die stärkere zu sein, mit RB Leipzig, Borna und Flößberg standen immerhin drei Oberligateams auf dem Parkett. Als Staffelerster ging es zunächst gegen den Zweiten der Staffel A und das waren die Jungs der SV Borna. Wir haben gehofft... aber leider vergeblich, die Besseren zogen ins Finale ( 1 : 3 Karl 1).

Das andere Halbfinale bestritten die Teams von RBL und Döbeln, das die Leipziger klar mit 5 : 1 gewannen. Für uns hieß es jetzt volle Konzentration auf das kleine Finale, denn schließlich lockte die Bronzemedaille. Das Vorrundenspiel gegen Döbeln gewannen wir knapp mit 2 : 1, aber was will das schon heißen, die "Bronzene" wollen beide. Unsere Trainer hatten die Jungs gut eingestimmt und am Ende stand ein klaren Sieg nach Toren von Leo, Ramon und Karl.

Heute wurden unsere Steppkes richtig gefordert und sie schlugen sich bravorös. Der Pokal des "Besten Torwarts " machte Max richtig stolz und alle freuten sich mit ihm.

 

Gerd Große

 

 

 

Trainingsturnier am 18.01.2014 in der Brandiser Mehrzweckhalle

Fussball einmal anders

 

Da haben die Trainer unserer E2-Jugend wieder einen Höhepunkt im Vereinsleben organisiert. Der Wunsch unserer kleinen Kicker, einmal gegen die Vatis zu spielen und zu gewinnen, ging heute in Erfüllung.

Ab 14 Uhr war es mit der Ruhe in unserer schmucken Halle vorbei. Gemeinsam mit den Vatis begann eine gemeinsame, lustige Trainingsstunde. Die Torleute, jeweils die Vatis, hatten alle Hände voll zu tun, ihren Körper vor den Geschossen zu schützen. In der Cafeteria waren "Heinzelfrauchen" am Werkeln. Leckerer Blechkuchen, duftender Kaffee, frisches Obst und Süßigkeiten warteten auf die hungrigen Mäuler und wurden dankend verzehrt.

Fußball wäre nicht Fußball, hätte nicht noch ein kleines Turnier den Nachmittag abgerundet. Unsere Gäste kamen aus unserer Nachbargemeinde Beucha und aus Störmthal. Spannende Spiele rundeten den gelungenen Nachmittag ab.

"Das ist ja eine tolle Halle und ihr seid super Gastgeber", waren die lobenden Worte unserer Gasteltern.

Nach dem kleinen Turnier ging es nochmal ins Sportlerheim zum gemeinsamen Abendbrot. "Das machen wir jetzt regelmäßig - das war super", war die einstimmige Meinung aller Eltern. Na, dann bis zum Sonntag, den 02.02.2014 zu unserem eigenen Hallenturnier im Rahmen der 9. FSV 1921 Brandis Hallencupserie hier in unserer Halle.

 

Ergebnisse und Torfolgen des nachmittäglichen Turniers:

 

LSV Störmthal I gegen ESV Lok Beucha 1:0

 

LSV Störmthal II gegen FSV 1921 Brandis 2:6

0:1 Leonard (5.)

1:1 (5.)

1:2 Leonard (6.)

2:2 (7.)

2:3 Leo (8.)

2:4 Karl (9.)

2:5 (Ramon (12.)

2:6 Leo (14.)

 

ESV Lok Beucha gegen LSV Störmthal II 1:2

 

FSV 1921 Brandis gegen LSV Störmthal I 4:2

0:1 (2.)

1:1 Theo (8.)

1:1 (9.)

2:2 Karl (11.)

3:2 Ramon (12.)

4:2 Leo (15.)

 

LSV Störmthal II gegen LSV Störmthal I 1:6

 

FSV 1921 Brandis gegen ESV Lok Beucha 6:0

1:0 Ramon (5.)

2:0 Ramon (7.)

3:0 Leo (10.)

4:0 Bruno (12.)

5:0 Ramon (14.)

6:0 Theo (15.)

 

1. Platz: FSV 1921 Brandis mit 9 Punkten und 16:4 Toren

2. Platz: LSV 1903 Störmthal I mit 6 Punkten und 9:5 Toren

3. Platz: LSV 1903 Störmthal II mit 3 Punkten und 5:13 Toren

4. Platz: ESV Lok Beucha mit 0 Punkten und 1:9 Toren.

 

Bericht: Gerd Große

Fotos: Jörg Thiemann

3. Hallenturnier am 12.01.2014 beim SV Klinga-Ammelshain - 1. Platz

Das war der zweite Streich!

 

Unsere E2 mausert sich zur Hallenmannschaft. Die guten Ergebnisse der Freiluftsaison finden jetzt unterm Hallendach ihre Fortsetzung. Es machte allen Spielern, den Trainern und den zahlreich mitgereisten Fans viel Freude, das nun schon 3. Hallenturnier des Spieljahres 2013/14. Den Machern des SV Klinga-Ammelshain ein besonderes Lob und ein Danke für die gute Organisation.

In unserem ersten Spiel gegen die Freunde aus Burkartshain gelang uns gleich der erste Sieg und das gab mächtig Auftrieb. Adrian und Leo erzielten die Tore zum 2:0 Sieg.

Der nächste Gegner war das Team der SG Taucha 99, eine Mannschaft mit der wir heute erstmals die Klingen kreuzten. Am Ende stand unser zweiter Sieg durch Tore von Ramon und Theo.

Der Einzug ins Halbfinale war geebnet und wurde durch den dritten 2:0 Sieg über die SV Klinga-Ammelshain besiegelt. Die Tore erzielten Leo und Ramon.

Unser Halbfinalgegner waren die Mädchen aus Lissa (Nordsachsen), die wegen des schlechteren Torverhältnisses hinter Taucha den 2. Platz in ihrer Staffel belegten. Unsere Jungs waren auf diese Begegnung besonders heiß, hatten sie doch als F-Jugend schon einmal den kürzeren gegen die gut ausgebildeten Mädels gezogen. Egal - vergessen - heute ist E-Jugend und Leo bei seinem Knaller unter die Latte in seinem Jubel kaum zu bremsen. Die Revanche war gelungen, das Finale war erreicht.

       Damit wollte sich aber heute niemand zufrieden geben. Gegen die SG Taucha mußte nochmal konzentriert gespielt werden. Am Ende gewannen unsere Jungs durch Tore von Ramon (9m) und Adrian verdient das Spiel und den Pokal. Fast bis zur letzten Minute hielt Max seinen Kasten wieder sauber, aber das eine Gegentor trübte die Stimmung nicht.

Gratulation zum Sieg!

 

Gerd Große

 

 

 

2. Hallenturnier am 05.01.2014 beim TSV Burkartshain - 2. Platz

Das Jahr 2014 beginnt mit einem 2. Platz

 

Gleich im ersten Spiel standen sich unsere beiden Mannschaften gegenüber. Das erste Turniertor erzielte Pascal und er brachte damit unsere E1 in Front. Ramon (2) und Leonardt (2) stellten dann den sicheren Sieg der E2 sicher. Ein Auftakt nach Maß.

Im Spiel gegen den Gastgeber aus Burkartshain erzielten Leonardt, Karl und Ramon die Tore zum 3:0 Sieg.

Im direkten Vergleich mit den bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Jungs der SV Panitzsch-Borsdorf zogen wir mit 0:3 klar den Kürzeren und mußten die Überlegenheit des späteren Siegers anerkennen. Auf Schützenhilfe konnten wir heute nicht hoffen, denn dem Sieger konnte keiner Paroli bieten.

Im Spiel gegen den ATSV 'FA' Wurzen zeigten wir unser Können und siegten hoch mit 7:0.

Gegen die SG Hohburg/Falkenhain ließen wir nichts anbrennen. Am Ende stand ein unangefochtener 2:0 Sieg zu Buche und der 2. Platz war gesichert.

Die Jungs zeigten heute wieder ansehnlichen Fußball, obwohl man die lange Trainingapause durchaus merkte. Heute endlich erhielt Max für seine gute Leistung zwischen den Pfosten den Preis als "Bester Torwart".

 

Unsere Tore erzielten:

Leo (4), Theo (3), Ramon (3), Leonhard (3), Adrian (2), Karl (1)

 

Gerde Große

 

 

 

1. Hallenturnier am 07.12.2013 beim Röthaer SV - 1. Platz

Hallensaison 2013/2014 mit Turniersieg eröffnet

 

Das gut besetzte Hallenturnier des Röthaer SV beendeten unsere Jungs mit einem Sieg! Von Beginn des Turnieres an spielten unsere Steppkes sehr konzentriert und es war zeitig zu erkennen, daß wir bei der Pokalvergabe ein gewichtiges Wörtchen mitreden werden. In der Vorrunde erzielten wir folgende Ergebnisse:

 

Brandis - Röthaer SV I 1:0

Brandis -Fortuna Neukirchen 3:0

Brandis - TSV Lobstädt 1:0

Brandis - Serbitz/Regis 0:0

 

Ungeschlagen und ohne Gegentor ging es ins Halbfinale. Unser Gegner, die Sportfreunde Neukieritzsch, machten uns das Leben schwerer als gedacht.Wir spielten recht gefällig, brachten aber nicht den nötigen Druck hinter den Ball. Die Spannung war erst gelöst, als Ramon das 1:0 erzielte und unser Einzug ins Finale sicher war.

Hier wartete ein schwerer Gegner auf uns: der Tabellenerste unserer Freiluftstaffel, der Hohburger SV. Das Punktspiel ging knapp in die Hosen, heute sollte die Revanche gelingen - und sie gelang!

Wir ließen unserem Gegner nicht die Spur einer Chance. Konzentriert wurden nicht nur unsere Angriffe ausgespielt, sonden ebenso nach hinten verteidigt. Theo und Karl erzielten die Tore zum hoch verdienten Sieg, Max hielt seinen Kasten über das gesamte Turnier sauber - Klasseleistung!

Jubelnd lagen sich unsere Jungs beim Abpfiff in den Armen, errangen sie doch heute ihren ersten Pokalerfolg bei einem Auswärtsturnier. Max wurde zwar nicht als bester Torwart ausgezeichnet, für uns war er es aber. Karl erhielt mit 5 Toren die Torkanone als bester Schütze.

 

Gerd Große

 

 

 

6. Punktspiel am 15.11.2013 beim Hohburger SV 3:4 (0:1)

Da haben die Hohburger eine richtig gute Mannschaft

 

Heute stand unsere Mannschaft einem richtig guten Gegner gegenüber, der uns alles abverlangte, uns auch nicht ins Spiel kömmen ließ.

In der ersten Halbzeit waren uns die Hohburger zwar spielerisch nicht überlegen, brachten aber eine 1:0 Führung in die Pause.

Gleich in den ersten Minuten der 2. Hälfte gelang uns jetzt das, was wir am besten können: Toreschiessen. Ramon 1:1, Karl 2:1 und nach neuerlichem Ausgleich Leon das 3:2. Wie schon allzu oft in entscheidenden Spielen kriegen wir vor allem die Konzentration nicht über die Zeit. Eine bedauerliche Niederlage, die vermieden werden konnte. Aber auch eine Niederlage gegen eine gute Hohburger Mannschaft. Auch der Hohburger Trainer sprach von einem glücklichen Sieg.

 

Gerd Große

 

 

Anmerkung:

Am Donnerstag Morgen erreichte uns eine Nachricht über das Kontaktformular unserer Internetseite. Ein Hohburger Verantwortlicher teilte uns mit, dass das Spiel von 18Uhr auf 17Uhr vorverlegt wurde.

Obwohl jedem denkenden Menschen klar sein müsste, dass es schwierig ist, kurzfristig während der normalen Arbeitszeit Eltern für die Fahrt zu gewinnen (Abfahrt war 15:45 Uhr), hielt man es nicht für nötig, vorher unser Einverständnis einzuholen oder eher Bescheid zu geben.

Weiterhin wurde mitgeteilt, dass dies am vorangegangenen Montag(!) mit dem Staffelleiter, welcher sich auch nicht bei uns meldete, besprochen wurde und dass keine Telefonnummer unserer Trainer auf der Internetseite zu finden war. Letzteres ist richtig und wurde geändert. Aber: Nicht jeder möchte seine Kontaktdaten auf diese Weise veröffentlicht wissen und zu Beginn jeder Saison werden an alle Vereine Ansetzungshefte vom Fußballverband verteilt, in denen Kontaktdaten relevanter Ansprechpartner (z.B. Jugendleiter) zu finden sind.

In Hohburg mussten wir nun feststellen, dass für das vorverlegte Spiel (obwohl uns diese Vorvelegung auf völlig unangebrachte Weise mitgeteilt wurde, waren wir "pünktlich" vor Ort) kein offizieller Schiedsrichter anwesend war und ein Vereinsvertreter pfiff, der zudem mitten auf dem Platz lautstark Einfluss auf die Hohburger Spieler nahm - und das im "Spitzenspiel" zwischen Tabellenführer und Zweitplatziertem.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Hohburger Verantwortlichen zukünftig auf angemessenere Vorgehensweisen besinnen.

 

Jörg Thiemann

 

 

Pflichtfreundschaftsspiel am 18.10.2013 gegen den SSV Thallwitz/Nischwitz II 2:3 (1:1)

Guter Test gegen älteres Team

 

Unser heutiger Gastgeber spielt mit einigen älteren Spielern außer Wertung, war uns folglich in körperlichen Belangen klar überlegen. Unsere Jungs zeigten sich von Beginn an von der Größe der Spieler des Gastgebers beeindruckt. Wir fanden nicht zu unserem Spiel, hielten aber bis zur 13. Minute unseren Kasten sauber. Die Überlegenheit der Thallwitzer hielt bis zum Ende der ersten Halbzeit, dann nahm sich Leo ein Herz und wuchtete das runde Leder zum Ausgleich in die Maschen.

Mit Beginn des zweiten Abschnitts erreichten wir Ausgeglichenheit, konnten aber die neuerliche Führung nicht verhindern (27.). Mit toller Einzelaktion und super Schußhaltung erzielte Ramon in der 34. Minute den Ausgleich. Kurz vor Ultimo waren wir dann doch geschlagen. Das Ergebnis geht nicht in die Wertung, war aber dennoch ein gelungener Test gegen eine körperlich überlegene Mannschaft.

 

Torfolge:

0:1 Leo (13.)

1:1 (25.)

1:2 (27.)

2:2 Ramon (34.)

2:3 (47.)

 

Gerd Große

 

 

Pflichtfreundschaftsspiel am 12.10.2013 gegen die SG Hohburg/Falkenhain II 8:2 (3:0)

Torfolge:

1:0 Ramon

2:0 Ramon

3:0 Ramon

4:0 Theo (27.)

4:1 (35.)

4:2 (39.)

5:2 Ramon (40.)

6:2 Bruno (46.)

7:2 Karl (47. - siehe Video)

8:2 Leo (49.)

 

Fotos/Videos: Jörg Thiemann

 

 

Punktspiel am 09.10.2013 gegen den ATSV 'FA' Wurzen II 16-0 (8-0)

Das war Joseph`s erster Streich!

 

Mit den Wurzenern reiste heute eine Mannschaft an, die sich noch im Aufbau befindet. Das Gefälle innerhalb der Mannschaft ist noch zu groß. Zu groß um unsere dagegen schon gut eingespielte Truppe auch nur annähernd zu gefährden. Für uns standen Max im Tor, Bruno und Theo in der Verteidigung, Leo und Karl im Mittelfeld, sowie Ramon im Angriff. Außerdem kamen auch Jonas, Leonard, Joseph und Adrian auf ihre Spielanteile.

Schon mit dem ersten Angriff fällt der Führungstreffer durch Karl (1.). Nach einigen ungenaueren Schüssen klingelt es weiter: Leo zum 2:0 (6. - siehe Video), Theo fast von der Mittellinie über die kleine Torhüterin hinweg zum 3:0 (7.) und Ramons Schuss wird zwar gut gehalten, kullert aber doch zum 4:0 über die Linie (7.). Nach einer kurzen Pause trifft Leonard zum 5:0 (14. - siehe Fotos) und Karl erhöht auf 6:0 (15. - siehe Fotos). Der erste nennenswerte Torschuss der Wurzener findet seinen Weg direkt in Max' Arme (16.). Dann ist es soweit. Joseph erzielt seinen ersten Saisontreffer zum 7:0 (19. - siehe Video). Nachdem Jonas noch scheitert, erzielt Leonard den 8:0 Halbzeitstand (24.).

Nach der Pause geht es genauso weiter in regelmäßigen Abständen erhöhen wir unsere Torausbeute. Leonard trifft zum 9:0 (31. - siehe Fotos) und erhöht wenig später per Kopfball nach Karls Eckstoß auf 10:0 (33.). In Minute 37 knallt Theo den Ball an den Pfosten. Karls Nachschuss kann die Wurzener Hüterin nicht richtig festhalten und der Ball findet auch im Nachfassen nicht den Weg in ihre Arme. Obwohl Theo ganz fair an den Ball kommt, der in diesem Moment frei ist, pfeift der Schiedsrichter diese Szene ab (siehe Video). Dann ist es Leo, der zum 11:0 trifft (38.) und mit dem 12:0 auch das Dutzend voll macht (40.). Ramon verlängert Karls Schuss zum 13:0 ins Tor (42. - siehe Video), bevor Karl mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze selbst zum 14:0 trifft (43. - siehe Video). Dann trifft Theo erneut nur den Pfosten und im Nachschuss die Arme der Hüterin (44.). Sein nächster Versuch landet zum 15:0 im Tor (45.). Nach einem Handspiel (47. - siehe Video) verschießt Max den fälligen Neuner (48. - siehe Video). Ramon erzielt schließlich nach tollem Pass von Theo den Endstand von 16:0 (50.).

 

Fazit:

Der Sieg sollte nicht überschätzt werden, wies aber als Erfreuliches einen schon ganz gut passenden zweiten Anzug nach. Training zahlt sich doch immer noch aus. Weiter so, Jungs!

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Max – Bruno, Theo – Leo, Karl – Ramon

(Jonas, Leonard, Joseph, Adrian)

 

Torfolge:

1:0 Karl (1.)

2:0 Leo (6.)

3:0 Theo (7.)

4:0 Ramon (7.)

5:0 Leonard (14.)

6:0 Karl (15.)

7:0 Joseph (19.)

8:0 Leonard (24.)

9:0 Leonard (30.)

10:0 Leonard (33.)

11:0 Leo (38.)

12:0 Leo (40.)

13:0 Ramon (42.)

14:0 Karl (43.)

15:0 Theo (45.)

16:0 Ramon (50.)

 

Bericht: Gerd Große / Jörg Thiemann

Fotos/Videos: Jörg Thiemann

 

 

Pokalspiel am 05.10.2013 gegen den FC Grimma II 1:4 (0:3)

Grimma II wirft nach der E1 nun auch die E2 aus dem Pokalwettbewerb

 

Heute ging es einmal nicht um Punkte, sondern um das Weiterkommen im Kreispokal. Nachdem wir für die Entscheidungsrunde ein Freilos erhielten, stand heute das erste Pokalspiel in dieser Saison an. Unser Gegner hatte schon eines hinter sich, schalteten unsere E1-Jugend mit 17:2 aus. Dementsprechend waren wir gewarnt und Max im Tor, Theo und Bruno in der Abwehr, Leo und Leonard im Mittelfeld, Ramon im Angriff und die Ersatzspieler Joseph, Adrian und Jonas versuchten, die Sache konzentriert anzugehen.

Dies gelingt auch vorerst ganz gut. Max ist besonders konzentriert und hält den ersten Versuch der Gäste super. Der Nachschuss geht an seinem Tor vorbei (2.). Grimma spielt stark. Denoch haben auch wir gute Gelegenheiten. So schießt erst Leonard (5.) und dann Leo (6.) knapp am Tor vorbei. Leider schleichen sich nun doch einige Unkonzentriertheiten ein. Wir lassen die Gäste zu oft und zu leicht zum Schuss kommen. Einer davon schlägt zum 0:1 hinter Max ein (7. - siehe Fotos).

Theos Freistoß von der Mittellinie findet zwar auch seinen Weg ins Tor, zählt aber leider nicht, da er von keinem weiteren Spieler berührt wurde (8.). Grimma II dagegen kommt wieder zu einem Schuss, der unserem Torwart keine Chance lässt und erhöht auf 0:2 (10.). Auf der anderen Seite ist es dieses Mal Ramon, der knapp verfehlt (15.). Den Pausenstand von 0:3 stellen die Gäste mit einem Schuss von links ins Lange Eck her (20.). Schiedsrichter Loth ist, vermutlich aufgrund der hohen Verantwortung im Pokalspiel, etwas verwirrt und pfeift vier Minuten zu zeitig ab - nach Hinweisen der Offiziellen gibt er bakannt, dies in Durchgang zwei nachspielen zu lassen.

Die zweite Hälfte gehen wir viel konzentrierter an. Dabei hilft uns auch etwas das Glück. Theo schießt von weit hinten, der Grimmaer Torwart verschätzt sich völlig, kommt zu weit aus seinem Tor und der Ball landet über ihn hinweg zum 1:3 im Gehäuse (31.). Die Chancen der Gäste werden weniger. Für uns schießt Adrian ungefähr von der Mittellinie knapp übers Tor (33.). Die erste große Gelegenheit der Grimmaer in Hälfte zwei vereitelt Max, indem er zweimal sehr gut reagiert (38.). Nun wollen wir den Anschlusstreffer. Doch nach erst guter Ballbehauptung verfehlt Ramon das Tor aus spitzem Winkel knapp (40.). Mit zunehmender Spieldauer gehen allen Beteiligten etwas die Kräfte aus und es gibt auf beiden Seiten kaum noch Tormöglichkeiten. Erst in der von Durchgang eins übrig gebliebenen Nachspielzeit fällt der Endstand. Grimma erhöht auf 1:4 (50. +2) und wir scheiden aus dem Kreispokal aus.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Max - Theo, Bruno - Leo, Leonard - Ramon

(Joseph, Adrian, Jonas)

 

Torfolge:

0:1 (7.)

0:2 (10.)

0:3 (20.)

1:3 Theo (31.)

1:4 (50.+2)

 

Jörg Thiemann

2. Punktspiel am 14.09.2013 gegen den TSV 1906 Burkartshain 8-1 (5-0)

Konzentrierte Leistung führt zum zweiten klaren Sieg im zweiten Punktspiel

 

Was? Heute stand auch noch ein Spiel an? Dabei waren doch alle schon mit den Köpfen in der Leipziger Red Bull Arena, wo wir heute Nachmittag mit den Rasenballern ins Stadion einlaufen durften. Aber vorher stand tatsächlich noch „Arbeit" an. Auf unserem Sportplatz „Freundschaft“ begrüßten wir das Team des TSV 1906 Burkartshain zum zweiten Punktspiel. Dabei waren die Vorzeichen klar. Unsere Gäste hatten das erste Spiel deutlich verloren, wir dagegen klar gewonnen. Also sollten die nächsten drei Punkte eingefahren und das Torverhältnis ausgebaut werden. So sollte es dann auch kommen. Wir übernehmen sofort die Regie und haben deutlich mehr vom Spiel. Theos toller Kopfball nach einer Ecke kracht noch an den Pfosten (3.). Doch nur wenig später sorgt Karl dann nach Leos Vorarbeit für das frühe 1:0 (7. - siehe Fotos). Aber auch Leo lässt sich nicht lange bitten, möchte nicht mehr nur der Vorabeiter sein und verwandelt schließlich selbst zum 2:0 (10.). Aufgrund kleiner Unaufmerksamkeiten, kommen auch die Gäste ab und an zu Tormöglichkeiten. Aber da ist ja noch Max im Kasten und dieser ist auf dem Posten und schnappt einem allein auf ihn zukommenden Gegenspieler den Ball weg (11.). Um gar nicht erst Hoffnung für die Burkartshainer aufkommen zu lassen, machen wir schnell alles klar: Ramon trifft nach einem Freistoß wegen Handspiels zum 3:0 (12.); Theo erhöht mit seiner nächsten Kopfballchance nach einer Ecke auf 4:0 (15.) und baut die Führung noch vor der Pause auf 5:0 aus (19. - siehe Video). In Spielabschnitt zwei schöpfen die Gäste kurzzeitig doch nochmal kleine Hoffnung, zumindest zu verkürzen. So treffen sie erst den Pfosten und im Nachschuss zum 5:1 ins Tor (37.). Doch aus dem Verkürzen wird nichts . Im Gegenteil. Schnell stellt Theo den alten Abstand wieder her. Seinen Schuss von weit außen – Rasen und Ball sind nass – lässt der Torwart durch seine Hände zum 6:1 ins Netz gleiten (39.). Karl ist es schließlich, der den Ball per Weitschuss knapp unter der Querlatte hindurch zum 7:1 ins Tor befördert (46.). Aber auch das war's noch nicht. Etwa eine Minute vor dem Abpfiff erzielt Theo den 8:1 Endstand (49. - siehe Video). Fazit: Pflicht erledigt, Kür folgt. RB, wir kommen! (Mehr dazu findet ihr auf unserer Internetseite.)

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Max – Bruno, Theo – karl, Leo – Ramon

(Tim, Adrian, Paul, Joseph, Jonas)

 

Torfolge:

1:0 Karl (7.)

2:0 Leo (10.)

3:0 Ramon (12.)

4:0 Theo (15.)

5:0 Theo (19.)

5:1 (36.)

6:1 Theo (38.)

7:1 Karl (45.)

8:1 Theo (49.)

 

Jörg Thiemann

 

 

 

1. Punktspiel am 06.09.2013 bei der SG Hohburg/Falkenhain 13:2 (5:1)

Auftakt nach Maß

 

Glückliche Kinder - zufriedene Eltern. Gibt es etwas schöneres?

Die Meisterschaft 2013/2014 begann so richtig nach dem Geschmack unserer beiden Trainer Nico Hebold und Dirk Keller. Mit dem ersten Angriff, der Zeiger hatte noch keine halbe Umdrehung geschafft, versenkte Ramon das Leder im Hohburger Kasten. Wie entfesselt berannten unsere Jungs das Tor der Hohburger, aber mehr als ein Pfostenschuß von Leonhard sorgte zunächst nicht für Jubel unter den Zuschauern. Dafür sorgte aber kurze Zeit später KARl, als er sehr überlegt zum 2-0 einschob. Die Hohburger Jungs beindruckte das wenig, sie starteten selbst gefährliche Angriffe und erzielten den Anschlußtreffer. Aus einer gut agierenden Abwehr starteten wir schon sehr durchdachte Angriffe, einer davon landete im gut gehüteten Tor der Gastgeber. Leonhard riß jubeld die Arme hoch: sein erstes Tor im Dress der E-Jugend. Wir wurden immer überlegener und Karl erzielte das Tor zur 5-1 Pausenführung.

Wir waren unserem Gastgeber heute in allen Belangen überlegen, vor allem weil das Zusammenspiel immer besser klappt. Über das 6-1 freute sich nicht nur Leo, sondern auch sein Papa, war es doch Leos erstes Tor im Dress des FSV! Wieder eine Augenweide waren die herrlichen Sprints auf unserer rechten Seite und die führten zum 7-1 und 8-1 durch Ramon. Wie viel Tore könnten es mehr sein, wenn dann noch der mitgelaufene Spieler bedient würde. Unser Gastgeber steckte nie auf und erzielte das zweite Tor. Leonhard 3x, Theo und Ramon erzielten die Tore zum Endstand von 13-2, ein Einstand nach Maß! Einen sehr sicheren Eindruck hinterließ Max, er hat wohl als Nr.1 die richtige Position gefunden.

 

Gerd Große