Rückblick D2 - Jugend Saison 2018/19

Aktuelle Saisonbilanz 2018/19

Meisterschaft

 

Endstand Saison 2018/19 Kreisliga B

Platz 6

Siege

12

Remis

4

Niederlagen

10

Punkte 40

Tore: 75 – 79

Höchster Sieg

12 – 0 gegen Medizin Hochweitzschen

Torreichstes Spiel

12 – 0 gegen Medizin Hochweitzschen

Höchste Niederlage

0 – 7 gegen VfB Leisnig

0 – 7 bei SG Falkenhain / Hohburg

Kreispokal

1.Runde gegen SpG Brandis / Beucha

Siege 0

Niederlagen 1

3 – 14 und damit ausgeschieden

Ergebnisse 2018/19

Spieltag

Gegner

H/A

Ergebnis

Po.1

So., 19.08.18

SpG Brandis / Beucha

H

3 – 14

1.Pu

So., 26.08.18

SV 29 Gleisberg

H

5 – 2

2.Pu

So., 02.09.18

SV Tresenwald Machern

A

2 – 0

3.Pu

So., 09.09.18

BC Hartha II

H

5 – 3

4.Pu

Sa., 15.09.18

SG Ostrau / Mügeln II / Zschaitz

A

5 – 2

5.Pu

Sa., 22.09.18

ATSV „FA“ Wurzen II

H

2 – 3

6.Pu

So., 30.09.18

FSV Dürrweitzschen

A

1 – 5

8.Pu

Sa., 27.10.18

SV Tresenwald Machern II

A

3 – 7

7.Pu

Mi.,31.10.18

Roßweiner SV /NHS

H

5 – 1

10.Pu

So., 11.11.18

VfB Leisnig

H

0 – 7

11.Pu

Fr., 16.11.18

SG Falkenhain / Hohburg

A

0 – 7

12.Pu

So., 25.11.18

SV Aufbau Waldheim

H

4 – 2

13.Pu

Sa., 01.12.18

ESV Lok Döbeln

A

2 – 7

14.Pu

Sa., 08.12.18

SV 29 Gleisberg

A

1 – 0

1.HT

So., 16.12.18

18. Tresenwaldcup

A

Platz 4

2.HT

Do., 27.12.18

Turnier von Lok Engelsdorf E2

A

Platz 5

3.HT

Fr., 28.12.18

Turnier von Lok Engelsdorf D2

A

Platz 7

4.HT

So., 13.01.19

Turnier von SV Eintracht Süd

A

Platz 4

5.HT

Sa., 19.01.19

Turnier von SpVgg Leipzig

A

Platz 5

6.HT

So., 27.01.19

Turnier von Sermuth / Großbothen

A

Platz 4

7.HT

So., 03.02.19

Turnier vom Hohnstädter SV

A

Platz 7

8.HT

Sa., 09.02.19

14. Hallencupserie Brandis

H

Platz 6

9.HT

So., 24.02.19

Turnier von SV Eintracht Süd

A

Platz 6

15.Pu

So., 03.03.19

SV Tresenwald Machern

H

1 – 3

16.Pu

Sa., 09.03.19

BC Hartha II

A

2 – 1

17.Pu

So., 17.03.19

SG Ostrau / Mügeln II / Zschaitz

H

4 – 1

18.Pu

Sa., 30.03.19

ATSV „FA“ Wurzen II

A

1 – 6

9.Pu

Mi., 03.04.19

SV Medizin Hochweitzschen NHS

A

5 – 0

19.Pu

So., 07.04.19

FSV Dürrweitzschen

H

1 – 1

20.Pu

So., 14.04.19

Roßweiner SV

A

4 – 2

21.Pu

So., 28.04.19

SV Tresenwald Machern II

H

2 – 2

22.Pu

So., 05.05.19

SV Medizin Hochweitzschen

H

12 – 0

23.Pu

Fr., 10.05.19

VfB Leisnig

A

2 – 5

24.Pu

So., 19.05.19

SG Falkenhain / Hohburg

H

4 – 4

25.Pu

Sa., 25.05.19

SV Aufbau Waldheim

A

2 – 2

26.Pu

Mi., 29.05.19

ESV Lok Döbeln

H

0 – 6

FT

So.,23.06.19

7. Stadtmeisterschaft Brandis

H

Platz 6

Einsatz - Tore - Statistik 2018/19

Name

Einsätze

Tore

 

Gesamt

Pu

Po

Fr

Tu

Gesamt

Pu

Po

Fr

Tu

Clara

34

25

1

0

8

5

1

0

0

4

Curt

28

24

1

0

3

2

2

0

0

0

Jonas V.

27

23

0

0

4

22

14

0

0

8

Julia

33

24

1

0

8

6

3

0

0

3

Lea

1

0

1

0

0

0

0

0

0

0

Lenny

25

22

1

0

3

3

2

0

0

1

Marvin K.

21

18

1

0

2

0

0

0

0

0

Maximilian S.

29

24

1

0

4

45

30

2

0

13

Maximilian T.

25

19

1

0

5

2

2

0

0

0

Moritz G.

20

14

1

0

5

5

4

0

0

1

Nico

30

23

1

0

6

6

3

1

0

2

Timo

35

26

1

0

8

19

9

0

0

10

Tonino

28

23

1

0

4

5

2

0

0

3

Eigentore

 

 

 

 

 

4

3

0

0

1

15.06.19

Spielberichte 2018/19 in Wort und Bild

29.o5.2019  26.Punktspiel beim ESV Lok Döbeln  0 - 6 (0 - 2)

Hohe Niederlage zum Abschluss

 

26. Spieltag gegen ESV Lok Döbeln. Das letzte Punktspiel, bei dem wir als SG Beucha / Brandis aufliefen. Da wir das Spiel kurzfristig verlegen mussten, verzichteten wir auf unser Heimrecht und spielten erneut in Döbeln, großen Dank an Döbeln, dass es alles geklappt hat. Wir wollten Döbeln am Kurzpassspiel hindern und selber bei einem Ballgewinn schnell umschalten. Es klappte ziemlich gut, Döbeln war zwar spielbestimmend, im Abschluss aber zu ungenau. In der 8. Minute verteidigten wir gut, schafften es aber nicht den Ball weit genug raus zu spielen, so dass die zweite Welle von Döbeln das 0-1 schoss. In der Folge gab es Chancen auf beiden Seiten, unsere hielt der gut aufgelegte gegnerische Hüter und bis zur 26. Minute meine Hüterin die von Döbeln. Dann kam ein Fernschuss auf unser Tor, welcher zum 0-2 durch die Hände rutschte. So ging es in die Halbzeit, in der wir, wie schon die letzten Spiele, unseren Hüter tauschten. Weiter ging es bei bestem Wetter. Döbeln wurde jetzt noch offensiver und unsere Abwehr machte ihre Sache recht gut, nur das Mittelfeld setzte nicht immer nach. Die Fernschüsse von Döbeln hielt mein Hüter nur leider nicht fest, so brauchten die Döbelner nur noch einschieben, das passierte noch einige male. Wir hatten auch in der 2. Halbzeit unsere Chancen, aber heute kein Glück im Abschluss. Am Ende stand ein 0-6. Im Vergleich zum Hinspiel, hatten wir uns mehr Chancen erarbeitet und eigentlich recht gut verteidigt, wären da nicht die 4 Torwartpatzer gewesen.
 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Nico S., Tonino, Timo, Jonas V., Maximilian S., Maximilian T., Clara,

Curt, Marvin K.

 

Torfolge:

1-0 (8.), 2-0 (26.), 3-0 (37.), 4-0 (49.), 5-0 (50.), 6-0 (52.)

 

Bericht Enrico Samoleit

25.o5.2019  25.Punktspiel beim SV Aufbau Waldheim 2 - 2 (0 - 2)

Am Ende noch einen Punkt gerettet

 

25. Spieltag in Waldheim. Wir wussten, dass das Spiel gegen den Tabellenvorletzten kein Selbstläufer wird, hat der Gegner doch 11 seiner bis dahin 12 Punkten in der Rückrunde geholt. Von Beginn an übernahmen wir die Initiative und hatten auch ein paar Abschlüsse, die der gut agierende gegnerische Torhüter alle samt hielt. Und wenn man seine Chancen nicht nutzt, wird dies meist irgendwann bestraft, So wie in der 17. Spielminute. Wir ließen den Gegner in unserem Strafraum das erste mal zum Abschluss kommen. Den eigentlich leichten Ball hätte meine Hüterin locker gehalten, wäre da nicht ein Platzfehler gewesen, der den Ball für meine Hüterin unhaltbar abfälschte. Nur 4 Minuten später stellten wir den Gegner nicht im Mittelfeld, sodass dieser den Ball in unseren Strafraum brachte und das

0-2 fiel. Ab da ging bei uns nicht mehr viel, ein zu ungenaues Passspiel und mäßige Laufarbeit verhinderten weitere Chancen für uns. Aus zwei „Chancen“ machte der Gegner 2 Tore, so ging es in die Pause, in der ich meine Mannschaft motivierte und aufzeigte, dass wir Rückstände wie in den letzten Spielen drehen können, wenn wir alle wieder mehr rennen würden. In der zweiten Hälfte bestimmten wir das Spielgeschehen, ohne aber klare Chancen herauszuspielen. Wir versuchten den kräftigen Mittelfeldspieler in den Griff zu bekommen, der seinen Körper clever einsetzte. Das funktionierte jetzt ganz gut, Waldheim hatte in der gesamten zweiten Hälfte nicht einmal auf unser Tor geschossen und beschränkte sich auf das verteidigen. In der 42. Minute machten wir den Anschlusstreffer. Nicht besonders schön heraus gespielt, aber in dem Moment egal. Jetzt drückten wir noch mehr auf den Ausgleich, dieser gelang in der 54. Minute, diesmal schön gespielt. Mit einem hohen Ball die 4er-Abwehrreihe überwunden, stark durchgelaufen und direkt ins Tor zum 2-2-Endstand abgeschlossen. Hier war heute mehr drin gewesen. Nach dem Spiel kam eine meiner Spielerinnen zu mir und erzählte, das der „kräftige“ Spieler ihr permanent während des Spiels in den Schritt griff und versuchte ihr die Hose runter zu ziehen. So etwas hab ich noch nie erlebt. Sie machte den Schiri darauf aufmerksam, was ihn aber anscheinend nicht wirklich interessierte. Hätte ich es im Spiel mitbekommen bzw. sollte dies nochmal vorkommen, werden wir das Spielfeld verlassen, noch unsportlicher geht es nun wirklich nicht. Da fehlt es an Respekt und Erziehung, egal ob Mädchen oder Junge. Solche „Spieler“ haben auf dem Platz nichts zu suchen.

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Marvin K., Nico S., Timo, Jonas V., Maximilian S., Clara,

Curt, Tonino

 

Torfolge:

1-0 (17.), 2-0 (21.), 2-1 Timo (42.), 2-2 Jonas V. (54.)

 

Bericht Enrico Samoleit

19.o5.2019  24.Punktspiel gegen SG Falkenhain / Hohburg  4 - 4 (2 - 3)

Mit Moral Blitzstart der Gäste noch ausgeglichen

 

24. Spieltag gegen die SG Falkenhain / Hohburg, wir wollten es besser machen als im Hinspiel. Wir wussten es wird ein sehr körperbetontes Spiel, mit vielen Schüssen aus der 2. Reihe. Die Gäste probierten es mit einem aggressiven Pressing, was wir so noch nicht kannten und dementsprechend überrascht waren. Nach nur fünf Minuten lagen wir 0-3 zurück. Ich hatte schon befürchtet, dass es eine zweistellige Niederlage wird, aber meine Mannschaft hatte sich gefangen und nahm nun die Zweikämpfe an. Ein Freistoßtor und ein schöner Konter in der ersten Hälfte brachten uns wieder 2-3 zurück ins Spiel. In der Halbzeit habe ich unser Spiel etwas umgestellt, sodass wir das offensive Pressing der Gäste besser ausnutzen konnten. Hohe, weite Bälle oder Pässe in die Tiefe brachten uns öfter mal vor das gegnerische Tor. Gleich nach Wiederbeginn schafften wir den Ausgleich. Das Spiel wurde allmählich noch härter, es wurde viel mit den Armen gearbeitet. Der erfahrene KOL Schiedsrichter liess viel durchgehen, aber wir stellten uns stark dagegen. In der 41. Minute schafften wir es nicht einen Gegenspieler bei seinem 40-Meter- Sololauf zu stören und am Schuss zu hindern. Nun wollten wir wieder den Ausgleich schaffen, der gelang nach schönem Spiel über die Außen in der 52. Minute. Unsere Gäste trafen im gesamten Spiel 3 bis 4 mal das Alu und 3 mal kratzten wir für den schon geschlagenen Hüter den Ball von der Torlinie. Wir hatten heute das Quäntchen Glück auf unserer Seite. Aber nach einem 0-3 noch ein 4-4 zu holen zeugt von einer super Mannschaftsleistung.
 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Nico S., Lenny, Timo, Jonas V., Maximilian S., Clara,

Maximilian T. , Curt

 

Torfolge:

0-1 (1.), 0-2 (4.), 0-3 (5.), 1-3 Nico S. (6.), 2-3, 3-3 Maximilian S. (12./31.),

3-4 (41.), 4-4 Nico S. (52.)

 

Bericht Enrico Samoleit

10.o5.2019  23.Punktspiel beim VfB Leisnig  2 - 5  (1 - 3) 

Spiel lange offen gehalten

 

23. Spieltag: Freitag Abend fuhren wir nach Leisnig. Einige meiner Spieler kommen aus der Schule, schnappen sich die Sporttasche und ab zum Spiel. Ob so etwas in der D-Jugend sein muss? Zum Glück war die Autobahn frei und alle kamen mehr oder weniger pünktlich an, so dass wir uns recht gut aufwärmen konnten. Nun zum Spiel: wir wussten, dass der Gegner bis zum Tor Kurzpassspiel betreibt, so dass meine Ansage klar war: „Eng am Mann stehen“. Gesagt und nicht getan, lagen wir nach 17 Minuten mit 0-2 zurück. Unsere Abwehr stand sehr gut und kämpfte, nur das Mittelfeld blieb nicht am Gegner. Bei den Toren hatte Leisnig in unserem Strafraum Überzahl und das konnten sie dann auch ausspielen. Nach 20 Minuten kamen 3 neue Spieler aufs Feld mit der Ansage den Gegner im Mittelfeld mehr anzurennen und so unter Druck zu setzten. Was auch ziemlich gut gelang, Leisnig kam nicht mehr so oft vor unser Tor und wir erspielten uns ein paar Chancen, eine davon nutzten wir dann kurz vor der Pause zum 1-3 Halbzeitstand. In der Pause wurden alle nochmal motiviert mehr zu rennen. Wir spielten eine bärenstarke zweite Hälfte, allen voran meine Hüterin, die jeden Schuss auf das Tor festhielt und somit einen Nachschuss verhinderte. Wir kamen immer besser ins Spiel, spielten schönen offensiven Fußball und kämpften leidenschaftlich, machten in der 37. Minute den 2-3 Anschlusstreffer und nun wollten wir den Ausgleich. Zwei gute Freistoßmöglichkeiten schafften wir nicht im gegnerischen Tor unterzubringen. Dann folgte das 2-4, eine Flanke wollten wir per Kopf klären, dieser Versuch ging leider ins eigene Tor. Zweimal trafen wir noch den Pfosten, ehe der Gastgeber das 2-5 machte, was dann auch der Endstand war. Eine super Leistung meiner Mannschaft, ein Punkt wäre drin gewesen. Wir können also mit der Spitze mithalten und das mit meiner sehr jungen Mannschaft.
 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Nico S., Tonino, Lenny, Timo, Jonas V., Maximilian S., Clara,

Marvin K., Maximilian T. , Curt

 

Torfolge:

1-0 (11.), 2-0 (17.), 3-0 (29.), 3-1 Curt (30.), 3-2 Maximilian S. (37.), 4-2 (48.), 5-2 (58.)

 

Bericht Enrico Samoleit

05.o5.2019  22.Punktspiel gegen SV Medizin Hochweitzschen  12 - 0  (6 - 0) 

Torhunger mündet in Kantersieg

 

22. Spieltag gegen eine genauso junge Mannschaft. Wir wollten so weiterspielen wie im letzten Spiel, diesmal allerdings unsere Chancen nutzen. Von der ersten Minute an bestimmten wir das Spiel, wir agierten sehr variabel im Angriff, vom Doppelpass, über den Pass in die Tiefe, einem super Flügelspiel und wenn der Gegner sich nur hinten rein stellte, kam der Schuss aus dem Mittelfeld. Heute funktionierte fast alles, meine Mannschaft hatte Torhunger und belohnte sich zur Abwechslung mal. Zur Halbzeit stand es 6-0. Heute wollte ich das hinten die Null steht. Da hatten wir das ein oder andere mal sehr viel Glück, dass der Gegner frei vor unserem Tor, den Ball nicht aufs Tor schoss. Bei Einigen war nur noch die Offensive in den Köpfen, das darf nicht passieren. Wir hatten noch mehr Chancen, am Ende stand es dann 12-0. Ein auch in der Höhe verdienter Sieg. In den nächsten Spielen müssen wir zeigen, dass wir auch gegen die stärkeren Mannschaften mithalten können.
 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Marvin K., Nico S., Timo, Maximilian T., Maximilian S., Clara, Curt,

Tonino, Lenny, Jonas V.

 

Torfolge:

1-0 Maximilian S. (2.), 2-0 Timo (8.), 3-0 Clara (19.), 4-0 Maximilian S. (26.),

5-0 Lenny (28.), 6-0 Timo (29.), 7-0, 8-0 Maximilian S. (32./37.),

9-0, 10-0 Jonas V. (45./47.), 11-0 Curt (57.), 12-0 Maximilian S. (59.)

 

Bericht Enrico Samoleit

28.o4.2019  21.Punktspiel gegen SV Tresenwald Machern II  2 - 2  (1 - 1) 

Eines der besten Saisonspiele mündet in Remis

 

21. Spieltag: Gegen die Sportsfreunde vom SV Tresenwald 2 wollten wir uns für die herbe Niederlage aus der Hinrunde revanchieren. Wir begannen druckvoll und dominierten das Spiel, klare Torchancen waren aber Mangelware. Wir suchten die Räume in der Tiefe und mal kamen wir über die Außen, der finale Pass kam aber nicht an, auch weil der Gegner hinten gut stand. Richtig gefährlich waren wir zweimal nach einer Ecke trafen aber nur die Latte. Und es kam, was kommen musste, wenn man seine Tore nicht macht. Nach einer Ecke, bei der keiner von uns zum Ball gehen wollte, sagte ein Tresenwalder Spieler „Danke“ und traf zum 0-1. Nicht mal eine Minute später machten wir sehenswert den Ausgleich. Am eigenen Strafraum eroberten wir den Ball, eine super Spielverlagerung ins Mittelfeld, den Ball direkt weitergeleitet in die Tiefe und wieder direkt genommen, flach ins lange Eck. Vom eigenen Strafraum nur 3 Kontakte zum Tor, so kann es gehen. Mit dem 1-1 ging es in die Kabine. Wir wollten natürlich den Sieg und spielten weiter ansehnlichen Fußball, allerdings haperte es bei uns an der Zielgenauigkeit vorm Tor. Wenn Tresenwald mal vor unser Tor kam, war auf unseren Hüter verlass und weil wir ein guter Gastgeber sind, durfte Tresenwald nur 2 Minuten in der 2. Hälfte das 1-2 machen. Genau wie beim ersten Tor, machten die Gäste nach einer Ecke das Tor. Keiner geht zum Ball, alle schauen hinterher. Das müssen wir wohl mal trainieren. Also rennen wir wieder einem Rückstand hinterher. Jetzt versuchte Tresenwald das Ergebnis zu halten, viele Wechsel der Gäste und hier und da ein kleines Foul im Mittelfeld um Zeit von der Uhr zu nehmen. Wir trafen noch zweimal das Alu, bis wir über die Außen in den Strafraum kamen, den Ball in den Rücken der Abwehr spielten und überlegen ins lange Eck einschoben. Wieder ein schöner Angriff. Wir warfen alles nach vorne, aber am Ende war die Zeit weg. Schade, eines der besten und ansehnlichsten Spiele von uns, konnten wir leider durch zwei Ecken nicht gewinnen.
 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Curt, Tonino, Lenny, Timo, Jonas V., Maximilian T., Maximilian S., Clara,

Marvin K., Nico S.

 

Torfolge:

0-1 (28.), 1-1 Maximiian S. (29.), 1-2 (32.), 2-2 Tonino (42.)

 

Bericht Enrico Samoleit

14.o4.2019  20.Punktspiel beim Roßweiner SV 4 - 2  (2 - 1) 

Trotz Sieg: „Das können wir deutlich besser“

 

20. Spieltag beim Roßweiner SV. Das Hinspiel hatten wir deutlich mit 5-1 gewonnen, da war unsere große Stärke das Spiel über die Außen. So wollten wir es wieder machen. Bei schlechtem kaltem Winterwetter taten wir uns sehr sehr schwer. Wir spielten alles, nur kein Fußball. Nach 7 Minuten schossen wir mal auf des Gegners Tor. Ein Gegenspieler versuchte seinen Fuß in den Schuss zu halten, fälschte den Ball aber so unhaltbar ins eigene Tor ab. Eine Minute später schlugen wir den Ball, warum auch immer, ohne Not zum Gegner, welcher sehr gut konterte und so den Ausgleich machte. Pünktlich zur Halbzeit schossen wir noch einmal aufs gegnerische Tor, wo der Ball vom Fuß des Hüters ins Tor kullerte, eine sehr glückliche Führung. Das war die bis jetzt schlechteste Saisonleistung von uns. Darauf angesprochen und neu motiviert, kamen wir aus der Kabine. Jetzt sah es wenigstens ab und zu nach Fußball aus. Wir kamen öfter gefährlich vor das Tor. In der 39. Minute dachte sich ein gegnerischer Feldspieler im Strafraum einen Schuss von uns, wie ein Handballspieler (mit Händen oben) blocken zu müssen. Den fälligen Elfmeter verwandelten wir souverän zum 3-1. Wieder nur eine Minute später schoss Roßwein auf unser Tor und der Kullerball aus 16 Metern ging tatsächlich rein, wieder so ein Torwartpatzer. Wir hätten das hier ruhig runter spielen können, stattdessen machten wir den Gegner durch eigene Fehler immer wieder stark. In der 46. Minute machten wir dann den Sack zu, durch einen schönen Angriff über die Außen und das schön mitlaufen in der Mitte, ließen wir den Gegner keine Chance. Heute haben wir gespielt wie das Wetter war. Am Ende haben wir zwar verdient gewonnen, aber wir können wesentlich besser spielen
 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Marvin K., Nico S., Tonino, Lenny, Timo, Maximilian S., Clara,

Maximilian T., Curt

 

Torfolge:

1-0 (7.), 1-1, 1-2 Maximiian S. (7./30.), 1-3 Timo (39. Strafstoß), 2-3 (39.),

2-4 Julia (46.)

Bericht Enrico Samoleit

07.o4.2019  19.Punktspiel gegen FSV Dürrweitzschen 1 - 1  (0 - 1) 

Erstes Unentschieden der Saison

 

19. Spieltag gegen FSV Dürrweitzschen. Wir hatten uns einiges vorgenommen, wollten wir doch Revanche nehmen für die 1-5 Hinspiel-Niederlage. Der Gegner wollte 10 Minuten eher das Spiel beginnen, von unserer Seite sprach nichts dagegen (warum das Spiel für um 12 Uhr angesetzt wurde bleibt ein Rätsel), nur hatte der Schiedsrichter Probleme mit seinem Fahrzeug und somit wurde das Spiel 5 Minuten später angepfiffen. Das heißt wir „standen“ 20 Minuten nachdem aufwärmen herum, nicht sehr förderlich vor einem Spiel. Nun zum Spiel: beide Mannschaften standen hinten sehr gut, sodass es fast keine Torschüsse gab. Uns fehlte in der ersten Reihe das Pressing, somit konnte der Gegner in aller Ruhe sein Spiel aufziehen. In der 11. Minute kam dann ein hoher Ball aus der Mitte auf unser Tor, welcher durch die Finger rutschte und im Tor landete. Sehr glücklich, aber wer nicht aufs Tor schießt, kann auch keine Tore machen. Den Patzer machte meine Hüterin 5 Minuten später wieder gut, indem sie bei einem Schuss aus 3 Metern eine „Weltklasseparade“ zeigte. So ging es mit dem 0-1 in die Halbzeit. In der Pause machte ich meiner Mannschaft klar, dass alle beim zustellen und Pressing mitmachen müssen. So spielten wir nun, zwangen Dürrweitzschen zu Fehlern. Die Gäste machten nun hinten dicht und beschränkten sich aufs Kontern. So war es sehr schwer für uns die Lücke zu finden, das ein oder andere mal hatten wir Pech das der Ball durch den wirklich schlecht gewordenen Platz versprang. Wir versuchten alles, wir rotierten im Mittelfeld um neue frische Kräfte über die Außen zu schicken. Es dauerte bis zur 51. Minute ehe wir nach einer Ecke den hochverdienten Ausgleich machten. Die letzten 10 Minuten kam vom Gegner nichts mehr, aber wir fanden heute einfach keine Lücke. Am Ende stand unser erstes Unentschieden seit 2 Jahren.
 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Nico S., Tonino, Lenny, Timo, Jonas V., Maximilian S., Clara, Moritz G., Maximilian T., Curt

 

Torfolge:

0-1 (11.), 1-1 Maximilian T. (51.)

Bericht Enrico Samoleit

03.o4.2019  9.Punktspiel (NHS) beim Medizin Hochweitzschen 5 - 0 (3 - 0) 

 

Im Training Gelerntes im Spiel umgesetzt

 

So, nun unser Nachholer aus der Hinrunde. Bei schönstem Frühlingswetter ging es nach Hochweitzschen, ein komplett neuer Gegner für uns. Das jüngste gegen das zweit jüngste Team der Liga. Ich stellte die Mannschaft etwas um, wollte offensiver spielen als gegen Wurzen. Wir übernahmen von Beginn an das Geschehen und spielten endlich den Fußball, den wir schon so lange trainieren. Mal über die Außen, mal tiefe Pässe aber auch Doppelpässe, nur im Abschluss waren wir noch zu fahrlässig. In der 13. Minute machten wir dann durch schnelles Passspiel das 1-0, so spielten wir weiter und kamen in der 19. Minute zum 2-0. Der Gegner stand nun immer tiefer in der eigenen Hälfte, so dass das Kurzpassspiel immer schwerer wurde. Allerdings griff dann niemand den ballführenden Spieler im Mittelfeld an, dadurch waren wir immer öfter gefährlich nah am Abschluss, so kamen wir zur verdienten 3-0 Halbzeitführung. In der Halbzeit wechselte ich den Hüter, da ich zwei angeschlagene Spieler dabei hatte und wir mehr Tempo über die Außen machen wollten. Es dauerte 20 Sekunden bis meine nun im Feld spielende Torhüterin das 4-0 machte. Wir hatten noch etliche Chancen aber bis auf das 5-0 verwerteten wir keine mehr. Hochweitzschen hatte auch einige gute Chancen, bedingt dadurch das ich eine komplett neue Abwehr aufgestellt hatte und wir einfach nicht am Gegner bleiben wollten. Im Eins gegen Eins, zeigten meine beiden Hüter was sie können, so dass wir endlich mal wieder zu 0 gespielt haben.
 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Tonino, Lenny, Timo, Jonas V., Maximilian S., Clara, Maximilian T.,

Moritz G., Curt

 

Torfolge:

0-1 Maximilian S. (13.), 0-2 Moritz G. (19.), 0-3 Jonas V. (24.),

0-4, 0-5 Julia (31./42.)

Bericht Enrico Samoleit

30.o3.2019  18.Punktspiel beim ATSV " FA" Wurzen II   1 - 6 (0 - 3) 

Individuelle Fehler führen zu hoher Niederlage

 

18. Spieltag: Bei schönstem Frühlingswetter ging es nach Wurzen. Wir hatten uns einiges vorgenommen und wollten zeigen, dass etwas aus dem Trainingslager hängen geblieben ist. Unser Plan war es hinten gut stehen und mit schnellen Kontern nach vorn Wurzen II zu ärgern. Hinten standen wir auch sehr kompakt und was auf unser Tor ging, hielt unser starker Hüter. Wurzen spielte sehr gut, machte die Räume zu und attackierte früh, so dass wir große Probleme in der Spieleröffnung bekamen und eine Art Einbahnstraßenfußball entstand. Durch 3 individuelle Patzer kamen die Hausherren zu einem 3-0 Halbzeitergebnis. In der 2. Hälfte wollten wir nun mehr Druck nach vorne machen. Manchmal schafften wir es, so kamen wir zum 1-3 Anschlusstreffer. Danach spielte wieder Wurzen. Durch einen Sonntagsschuss und wieder 2 individuelle Fehler machte Wurzen das halbe Dutzend voll. Wir hatten noch 2 sehr gute Möglichkeiten, vergaben sie aber teils kläglich. Fazit, wir müssen intensiver an der Spieleröffnung arbeiten. Nächsten Mittwoch können wir dann vielleicht im Nachholspiel zeigen, dass das Trainingslager etwas gebracht hat.
 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Curt, Julia, Tonino, Lenny, Timo, Jonas V., Maximilian S., Clara, Maximilian T.,

Marvin K., Nico S.

 

Torfolge:

1-0 (22.), 2-0 (23.), 3-0 (28.), 3-1 Maximiian S. (37.), 4-1 (38.),

5-1 (42.), 6-1 (57.)

Bericht Enrico Samoleit

17.o3.2019  17.Punktspiel gegen SpG Ostrau / Mügeln / Zschaitz  4 - 1 (2 - 0) 

Nach starkem Spiel auf Platz 6 verbessert

 

17. Spieltag: bei trockenem aber windigem Wetter empfingen wir heute die SG Ostrau/MügelnII/Zschaitz. Das erste Mal seit 5 Jahren ohne unsere beiden Kapitäninnen, durften sich heute die Jungs beweisen. Durch eine Krankmeldung vor dem Spiel hatten wir heute nur einen Wechsler dabei. Wir begannen druckvoll nach vorne und erspielten uns viele gute Chancen, die wir aber teils zu hektisch abschlossen und somit vergaben. Durch einen schönen Sololauf über die Außen gelang uns das 1-0. Die Verteidigung stand sehr gut und die Fernschüsse des Gegners hielt unser Hüter souverän. Weiter ging es fast nur in eine Richtung, aber entweder der letzte Pass kam nicht an oder wir vergaben die Chancen. Kurz vor der Halbzeit dann die Erlösung zum 2-0. Den ersten Schuss hielt noch der starke gegnerische Torwart, aber durch gutes zulaufen konnten wir den Gegner entscheidend unter Druck setzen und so das 2-0 machen. In der zweiten Halbzeit wollten wir das Ergebnis noch klarer gestalten. Aber wieder vergaben wir reihenweise gute Möglichkeiten. In der 37. und 41. Minute konterten wir wieder sehr stark und trafen zur Abwechslung mal ins Tor. Dann brach die Konzentration in unserer Abwehr ein und wir vergaßen zu verteidigen. Wir standen zu weit weg von unseren Gegnern und gingen nicht mehr entschlossen genug in die Zweikämpfe. Jetzt durfte sich mein Hüter mehrmals beweisen, durch starke Aktionen im 1 gegen1 und gute Reaktionen bei den Schüssen hielt er den Kasten sauber. In der 55. Minute passierte es dann leider doch, ein tiefer Ball durch die Mitte, wir stehen neben dem Gegner, dieser hat freie Bahn auf unser Tor und macht so den Ehrentreffer. Leider wieder nicht zu null. Ein starkes Spiel meiner Mannschaft mit vielen vielen Chancen, der Sieg hätte höher ausfallen müssen. An unserem Passspiel und Abschluss werden wir dann nächste Woche im Trainingslager arbeiten.
 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Curt, Marvin K., Nico S., Tonino, Lenny, Timo, Jonas V., Maximilian S., Maximilian T.


 

Torfolge:

1-0 Timo (17.), 2-0 Maximilian T. (29.), 3-0, 4-0 Maximilian S. (37./41.) 4-1 (55.)

Bericht Enrico Samoleit

09.o3.2019  16.Punktspiel beim BC Hartha II 2 - 1 (0 - 0) 

Drei Punkte im Gepäck


16. Spieltag bei der 2. von BC Hartha. Beim Hinspiel ohne Wechsler, waren heute erfreulicherweise das 3. mal in der Saison alle an Bord. Wir standen hinten sehr gut und versuchten viele Pässe in die Tiefe, bei denen uns noch etwas die Genauigkeit gefehlt hat. Wir hatten einige Möglichkeiten, welche wir aber alle nicht nutzten. Hartha wurde nur bei Ecken richtig gefährlich, was an unserer starken Abwehr lag und wenn mal was auf unser Tor kam, wurde es souverän gehalten. Kurz vor der Pause hätte es einen Elfmeter für uns geben müssen, unser Spieler war frei auf das gegnerische Tor unterwegs und konnte nur durch ein Foul am Abschluss gehindert werden, was der junge Schiedsrichter leider anders sah. Aber auch unsere jungen Schiedsrichter dürfen mal Fehler machen. In der zweiten Halbzeit hatten wir nun den Nachteil gegen starken Gegenwind zu spielen. Ein paar Kleinigkeiten in der Pause angesprochen, spielten wir nun noch sicherer und fanden öfter die Räume nach vorne. Durch ein schönes Tor aus spitzem Winkel gelang uns das 1-0, wir spielten weiter kontrolliert ließen hinten fast gar nichts mehr zu. Durch schönes nachsetzten gelang uns das 2-0 mit dem das Spiel entschieden war. Eine Minute vor Schluss kam ein gegnerischer Spieler über die Grundlinie an unseren Strafraum und machte von dort das sehr glückliche 2-1. Schade die null bei uns hinten wäre verdient gewesen. An der Chancenverwertung und genauerem Zuspiel müssen wir in den nächsten Wochen arbeiten.
 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Moritz G., Tonino, Lenny, Timo, Jonas V., Maximilian S., Clara,

Marvin K., Nico S., Maximilian T., Curt


 

Torfolge: 0-1, 0-2 Maximilian S. (41./49.), 1-2 (59.)

Bericht Enrico Samoleit

o3.o3.2019  15.Punktspiel gegen SV Tresenwald Machern 1 - 3 

Niederlage nach „Kaltstart“

 

Endlich geht es wieder draußen los, erstes Punktspiel im Jahr 2019. Gegner waren unsere Sportsfreunde aus Tresenwald. Gegen die Erste vom SV Tresenwald hatten wir das Hinspiel durch starken Kampf 2-0 gewonnen, ähnlich wollten wir es heute auch angehen. Ohne einmal draußen trainiert zu haben, taten wir uns ziemlich schwer im Spiel nach vorne. Ein erstes Abtasten auf beiden Seiten mit Vorteilen auf der Seite von Tresenwald. So ging Tresenwald in der 12. Minute in Führung, was uns aber nicht aus dem Konzept brachte und wir in der 13. Minute den Ausgleich schafften. Tresenwald erhöhte den Druck und kam zu guten Chancen, doch unser gut aufgelegter Hüter hielt was zu halten war und wenn er mal nicht zur Stelle war, hat uns das Aluminium gerettet. Kurz vor der Halbzeit fiel leider das 1-2, da sahen wir nicht gut aus vorm Tor. In der zweiten Halbzeit war es das gleiche Bild. Wir vergeudeten unsere Kraft jedes mal im eins gegen eins im Laufduell, anstatt den einfachen Pass in die Tiefe zu spielen und so unsere Schnelligkeit besser auszunutzen. In der 49. Minute machte Tresenwald noch das 1-3 und gewann verdient. Unser erstes Freiluftspiel 2019. Ab jetzt wird wieder draußen trainiert, so dass wir am kommenden Samstag in Hartha wieder den ganzen Raum auf dem Feld auszunutzen wissen.

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Curt, Clara, Julia, Lenny, Marvin K., Nico, Timo, Jonas V., Tonino,

Moritz G., Maximilian T.

 

Torfolge:

0-1 (12.), 1-1 Timo (13.), 1-2 (24.), 1-3 (49.)

Bericht Enrico Samoleit

24.02.2019  9.Hallenturnier vom SV Eintracht Leipzig Süd   Platz 6

Platz 6 zum Abschluss der Hallensaison

 

9. Hallenturnier bei Eintracht Leipzig-Süd. Unser letztes Hallenturnier in dieser Saison, krankheits- und verletzungsbedingt und dadurch, dass Ferien waren, sind wir ohne Wechsler angereist. Spielmodus jeder gegen jeden bei 6 Mannschaften. In unserem ersten Spiel gegen Turbine Halle erspielten wir uns ein paar gute Chancen, nur vergaßen wir des öfteren den Abschluss. Nicht so unser Gegner der 2 Chancen nutzte und am Ende 2-0 gewann. Die nächsten beiden Spiele gegen Olympia Leipzig und Eintracht Leipzig-Süd sahen beinahe identisch aus. Uns fehlte die Frische im Spiel und der Gegner belagerte unsere Hälfte. Ab und zu versuchten wir vor das gegnerische Tor zu kommen ohne aber wirklich gefährlich zu werden. So gingen beide Spiele mit 0-4 verloren. Gegen JSG Profen / Elstertrebnitz spielten wir mit einer anderen Formation, um nicht noch eine Klatsche zu bekommen. Mit etwas Glück und viel Leidenschaft kamen wir zu einem 0-0, was dem Gegner wohl den Turniersieg gekostet hat. Unser letzter Gegner hieß ATSV Frisch Auf Wurzen, die auch kein gutes Turnier spielten und bis jetzt 0 Punkte hatten. Wir brauchten also „nur“ unentschieden spielen, um nicht Letzter zu werden. Wir begannen wieder sehr defensiv und versuchten ab und zu zu kontern, das funktionierte bis 2 Minuten vor Schluss ganz gut. Leider machte Wurzen dann das 0-1. Ohne ein Tor erzielt zu haben, machten wir den letzten Platz im letzten Turnier. Immerhin ist unsere Hüterin wieder zum besten Torwart ausgezeichnet wurden. Insgesamt können wir mit der Hallensaison sehr zufrieden sein, mit 9 gespielten Turnieren haben alle viel Spielpraxis (in der langen Winterpause) gesammelt. Wir haben viel mehr Tore erzielt als die Jahre davor und das verteidigen funktioniert im großen und ganzen ziemlich gut.

SG Beucha / Brandis – Unsere Spiele

 

gegen Turbine Halle 0-2

gegen SG Olympia Leipzig 1896 0-4

gegen SV Eintracht Leipzig Süd 0-4

gegen JSG Profen / Elstertrebnitz 0-0

gegen ATSV „FA“ Wurzen 0-1

 

*Damit mit 1 Punkt und 0-11 Treffern Platz 6

 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Moritz G., Nico, Timo, Clara

 

Auszeichnungen:

Beste Torhüter /in : Julia

 

Bericht Enrico Samoleit

o9.02.2019  8.Hallenturnier 14.Hallencupserie Brandis   Platz 6

Ein Prima Turnier gespielt.

 

8. Hallenturnier in Brandis. In der Vorrunde spielten wir gegen die Sportsfreunde aus Markranstädt, Panitzsch-Borsdorf und Eilenburg. Im ersten Spiel gegen Markranstädt spielten wir wieder kontrolliert von hinten heraus, allerdings ohne uns gute Chancen zu kreieren. Das 0-0 im ersten Spiel hätte ich gerne mitgenommen, allerdings haben wir uns vom gegnerischen Torwart rausziehen lassen, sodass der Gegner Überzahl vor unserem Tor hatte und doch noch das Tor gemacht hat. Schade der Punkt war locker möglich. 2. Spiel: nun mussten wir gewinnen. Durch eine starke kämpferische Leistung von allen und zwei Toren von meinen Spielführerinnen bezwangen wir Panitzsch-Borsdorf mit 2-1. Im letzten Vorrundenspiel bräuchten wir „nur“ 1 Punkt um ins Halbfinale einzuziehen. Wir erwischten Eilenburg eiskalt und gingen früh mit 1-0 in Führung. Eilenburg erholte sich schnell, spielte ansehnlichen Fußball und kam verdient zum Ausgleich. Das hätten wir jetzt besser verteidigen müssen. Durch einen weiten Ball vom gegnerischen Torwart durch die Mitte, hatten wir Zuordnungsprobleme und Eilenburg machte das 2-1. Jetzt wollten wir es zu schnell machen, sodass ein Abwurf genau beim Gegner ankam, welcher das 3-1 machte. Nach der Vorrunde hatten 3 Mannschaften je 3 Punkte, sodass das Torverhältnis über die Platzierung entschied. Wir sind 3. in der Vorrunde und spielten nun im kleinen Halbfinale gegen Burkartshain. Nach einer ausgeglichenen Partie endete die Partie 1-1 und wir durften im Neunmeterschießen antreten. Unsere 3 Schützen verwandelten souverän und den 3 Schuss des Gegners hielt unser Hüter. Jetzt durften wir um Platz 5 spielen. Wie im ersten Spiel hieß der Gegner SSV Markranstädt. Durch eine Verletzung musste ich nach einer gespielten Minute umstellen, wodurch wir Schwierigkeiten in der Zuordnung hatten, was der Gegner sehr gut ausnutzte und schnell 3 Tore machte. Wir spielten trotzdem weiter, machten noch den Ehrentreffer, verloren am Ende doch recht deutlich mit 5-1, sodass wir 6. geworden sind.

 

SG Beucha / Brandis – Unsere Spiele

Vorrunde :

gegen SSV Markranstädt II 0-1

gegen SV Panitzsch Borsdorf 1920 2-1 (Clara, Julia)

gegen FC Eilenburg II 1-3 ( Timo)

Halbfinale 5-8 :

gegen TSV Burkartshain 1906 4 – 3 n.N. (1 – 1) (Julia, Timo, Tanino, Moritz G.)

um Platz 5 :

gegen SSV Markranstädt II 1-5 (Nico)

 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Curt, Julia (2), Moritz G. (1), Nico (1), Tanino (1), Timo (2), Clara (1)

 

Bericht Enrico Samoleit / Foto Sven Banach

o3.02.2019  7.Hallenturnier vom Hohnstädter SV   Platz 7

Heute kein Glück im Abschluss
 

7. Hallenturnier vom Hohnstädter SV in Grimma. Spielmodus 7 Mannschaften jeder gegen jeden. Als erstes spielten wir gegen Hohnstädter SV I. Wir wollten kontrolliert nach vorne spielen, hinten standen wir ziemlich sicher, nur das Umschaltspiel nach vorne klappte nicht all zu gut. Der Gegner nutzte eine seiner wenigen Chancen zum 0-1 und wir nicht. 2. Spiel gegen SG Sermuth/Großbothen, wir begannen mit mehr Zug zum Tor, wurden allerdings schön ausgekontert. Jetzt legten wir richtig los, kämpften und erspielten uns gute Chancen und machten 2 Tore, wieder ein Konter vom Gegner zum 2-2 und mit dem Schlusspfiff trafen wir den Innenpfosten, nur sprang der Ball leider nicht ins Tor sondern heraus. Am Ende stand es 2-2. Jetzt ging es gegen den SV Belgershain, wo wir absolut nicht rein gekommen sind. Wir standen nie am Gegner und haben sie spielen lassen, sodass wir verdient 4-0 verloren. 4. Spiel gegen Hohnstädt II, genau wie im ersten Spiel nutzte der Gegner eine seiner wenigen Chancen und wir trafen einfach nicht das Tor, wieder 0-1. Nun spielten wir gegen den späteren Turniersieger vom ATSV Wurzen II. Wurzen war heute eine Nummer zu stark für uns. Unsere Chancen wurden teils stark pariert und auf der Gegenseite hat es Wurzen sehr gut ausgespielt, sodass sie wieder 4-0 verloren. Im letzten Spiel wollten wir nun unbedingt gewinnen um nicht Letzter zu werden. Im Spiel gegen Dürrweitzschen versuchten wir alles, heute hatten wir aber einfach kein Glück im Abschluss. Wieder nutzte der Gegner eine seiner wenigen Chancen zum 0-1. Das Glück war heute nicht auf unserer Seite.

SG Beucha / Brandis – Unsere Spiele

 

gegen Hohnstädter SV I 0-1

gegen SpG Sermuth / Großbothen 2-2 (Timo 2)

gegen SV 1863 Belgershain 0-4

gegen Hohnstädter SV II 0-1

gegen ATSV „FA“ Wurzen 0-4

gegen FSV Dürrweitzschen 0-1

 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Clara, Maximilian T., Timo (2), Nico, Marvin K.

 

Bericht und Foto Enrico Samoleit

27.01.2019  6.Hallenturnier von SG Sermuth / Großbothen   Platz 4

Platz 4 beim Sermuth / Großbothener Turnier
 

6. Hallenturnier bei der SG Sermuth/Großbothen. 7 Mannschaften im Modus jeder gegen jeden. Das erste Spiel gegen den Hohnstädter SV, Anstoß von Hohnstädt und ein Schuss genau ins Eck 0-1, da haben wir aber mal richtig geschlafen. Nun waren wir am Drücker. Wir erspielten uns beste Chancen, welche wir aber bis auf eine nicht nutzen konnten. So stand es am Ende 1-1, sehr unglücklich für uns. Das 2. Spiel gegen den späteren Turniersieger TSV Großsteinberg, welche einen eher rustikalen Fußball mit Fernschüssen spielten. Zweimal nicht konsequent in der Abwehr und der Gegner nutzte diese Unachtsamkeit zum 0-2. Im 3. Spiel ging es gegen den Gastgeber, der SG Sermuth/Großbothen. Wir wollten wieder punkten, nur war der Gegner treffsicherer vor dem Tor, so dass am Ende trotz guter Chancen ein 0-2 zu Buche stand. Spiel 4 gegen die spielstarken Sportsfreunde vom VfB Leisnig, welche wir aus unserer Staffel kennen. Wir versuchten eng am Gegner zu bleiben, was uns leider nicht immer gelang. Unsere Hüterin hielt sehr stark, wie das ganze Turnier über. Durch schönes Kombinationsspiel machte Leisnig 3 Tore, uns gelang noch der Anschlusstreffer zum 1-3-Endstand. Die letzten beiden Spiele wollten wir nun unbedingt gewinnen. Gegen den HFC Colditz spielten wir gut mit, kassierten aber eher unglücklich das 0-1. Jetzt erhöhten wir den Druck und erspielten uns gute Chancen, kurz vor Schluss machten wir das 1-1 und schmissen alles nach vorne. Wir holten noch eine Ecke raus, führten sie schnell aus und fast mit dem Schlusspfiff machten wir das 2-1. Toll gekämpft. Das letzte Spiel ging gegen den FSV Dürrweitzschen, welchen wir auch in unserer Staffel haben. Durch einen sehenswerten Lupfer gingen wir früh in Führung. Beide Mannschaften wollten den Sieg, so war es eine eher zerfahrene Partie. Mit einem schönen Konter machten wir das 2-0. In der Schlussphase schwanden unsere Kräfte und wir wurden unkonzentriert, so kam der Gegner zum 2-1. Wir kämpften bis zum Schluss und brachten den Sieg über die Zeit. Am Ende steht ein 4. Platz mit dem wir zufrieden sein können und unsere Hüterin hat es wieder zum besten Torwart im Turnier geschafft, Glückwunsch.

SG Beucha / Brandis – Unsere Spiele

 

gegen Hohnstädter SV 1-1 (Maximilian S.)

gegen TSV Großsteinberg 0-2

gegen SpG Sermuth / Großbothen 0-2

gegen VfB Leisnig 1-3 ( Maximilian S.)

gegen HFC Colditz 2-1 ( Maximilian S. 2)

gegen FSV Dürrweitzschen 2-1 ( Maximilian S., Timo)

 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Clara, Maximilian S. (5), Timo (1), Maximilian T., Nico, Lenny

Auszeichnung „Bester Torhüter“ : Julia

 

Bericht und Foto Enrico Samoleit

19.01.2019  5.Hallenturnier bei SpVgg Leipzig   Platz 5

Knapp am Treppchen vorbei
 

5. Hallenturnier bei der SpVgg 1899 Leipzig. 8 Mannschaften in 2 Gruppen aufgeteilt kämpften um den Einzug ins Halbfinale. Unsere Gegner waren SG MoGoNo Leipzig,

SG Olympia Leipzig und die SpVgg 1899 Leipzig. Gegen MoGoNo spielten wir stark auf und dominierten das Spiel, so hieß es am Ende 4-0 für uns. Im 2. Spiel gegen Olympia taten wir uns sehr schwer und fanden nicht wirklich zu unserem Spiel. Probleme in der Zuordnung bescherten uns 2 Gegentore und die 0-2 Niederlage. Das 3. Vorrundenspiel mussten wir nun gewinnen. Wir spielten konzentriert und diszipliniert. Wir vergaben große Chancen, mehrmals wurde der Ball von der Linie gekratzt. Das Glück war nicht auf unserer Seite. Leider hieß es am Ende 0-0 und wir hatten nur noch das Spiel um Platz 5. Dieses fand gegen den TSV Böhlitz Ehrenberg statt. Auch da ließen wir fast nichts zu und erspielten uns gute Chancen. Eine davon konnten wir schließlich zum 1-0 Endstand nutzen. Schade, wenn wir in jedem Spiel so konzentriert spielen würden, stehen wir auch irgendwann mal auf dem Treppchen. Nur 2 Gegentore im gut organisierten Turnier und diese gegen den späteren Turniersieger, das kann sich sehen lassen.
 

SG Beucha / Brandis – Unsere Spiele

 

Vorrunde :

gegen SG MoGoNo Leipzig 4-0 (Jonas V. 2, Timo 2)

gegen SG Olympia 1896 Leipzig 0-2

gegen SpVgg 1899 Leipzig 0-0

um Platz 5

gegen TSV Böhlitz Ehrenberg 1-0 (Lenny)

 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Moritz G., Tonino, Lenny (1), Jonas V. (2), Timo (2), Clara

Bericht und Foto Enrico Samoleit

13.01.2019  4.Hallenturnier beim SV Eintracht Leipzig Süd  Platz 4

Platz 4 bei stark besetztem ELS Turnier

 

4. Hallenturnier bei Eintracht Leipzig-Süd, Turniermodus 6 Mannschaften jeder gegen jeden. Unser erstes Spiel ging gegen den Roten Stern aus Leipzig, wir begannen konzentriert und erspielten uns Chancen. So gewannen wir verdient mit 1-0. Im 2. Spiel trafen wir auf den Gastgeber Eintracht Leipzig-Süd, Chancen hatten wir nicht viele und die wenigen Möglichkeiten die wir zu ließen nutzte der Gegner. So hieß es am Ende 0-2. Das 3. Spiel gegen die SpVgg. Leipzig lief ähnlich wie das Spiel gegen den Gastgeber, was am Ende wieder ein 0-2 bedeutete. Spiel 4 gegen die SG Olympia Leipzig, wir kamen besser ins Spiel und gingen mit 1-0 in Führung, dann stellte das Mittelfeld die Abwehrarbeit ein und Olympia konterte uns 2 mal aus. Schade, 1-2 die 3 Punkte haben wir verschenkt. So mussten wir im letzten Spiel gegen unsere Sportsfreunde von SV Tresenwald Machern gewinnen um nicht letzter zu werden. Und so spielten wir auch, druckvoll und kämpferisch gingen wir mit 1-0 in Führung, durch einen abgefälschten Schuss schaffte unser Gegner den Ausgleich. Egal, wir kämpften und machten noch ein schön heraus gespieltes Tor. Am Ende hieß es 2-1, was den 4. Platz in einem starken Turnier bedeutete.
 

SG Beucha / Brandis – Unsere Spiele:

 

gegen Roter Stern Leipzig 1-0 (Timo)

gegen SV Eintracht Leipzig Süd 0-2

gegen SpVgg Leipzig 0-2

gegen SG Olympia 1896 Leipzig 1-2 (Moritz G.)

gegen SV Tresenwald Machern 2-1 (Maximilian S. 2)

 

Für die SG Beucha / Brandis spielten :
Curt, Clara, Julia, Jonas V., Maximilian T., Maximilian S. (2), Timo (1), Moritz G.(1)

 

Bericht Enrico Samoleit

28.12.2018  3.Hallenturnier beim SV Lok Engelsdorf  Platz 7

2. Auftritt in Engelsdorf endet auf Platz 7

2. Weihnachtsturnier in Engelsdorf, diesmal D2. Unsere Gegner in der Vorrunde waren SV Panitzsch/Borsdorf, SG Rotation 1950 Leipzig und SV Lok Engelsdorf. Im ersten Spiel begannen wir mit einer offensiven Aufstellung, wir schafften es aber nicht vor das gegnerische Tor zu kommen. Panitzsch/Borsdorf belagerte unsere Hälfte und hatte eine Großchance nach der anderen. Durch sehr starke Torwartparaden unserer Hüterin ging das Spiel nur 0-2 aus. Im zweiten Spiel mussten wir nun punkten um noch Chancen aufs Weiterkommen zu haben. So begannen wir wieder mit einer offensiven Aufstellung und hatten die gleichen Probleme. Im Laufe des Spiels kamen wir besser rein, nur den Abschluss vergaßen wir dann öfter mal. So lagen wir trotz wieder starker Paraden 0-3 hinten, kurz vor Schluss machten wir noch unseren Ehrentreffer zum 1-3. Im letzten Vorrundenspiel wollten wir den ersten Sieg gegen den Gastgeber erzielen, dieses Mal begannen wir defensiv und wollten kontern. Unser Plan ging auf und wir gingen durch ein wunderschönes Tor verdient 1-0 in Führung, die anschließenden teils Großchancen vergaben wir und so kam was kommen musste, der Ausgleich zum 1-1 Endstand. Schade, so blieb uns nur noch das Spiel um Platz sieben gegen SV Tapfer Leipzig. Wir begannen, wie im letzten Vorrundenspiel, defensiv und gingen wieder 1-0 in Führung. Und genau wie im letzten Spiel nutzten wir unsere weiteren Chancen nicht. 2 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit bekam unser Gegner ein berechtigten Strafstoß zugesprochen, welchen sie unhaltbar zum 1-1 Endstand verwandelten. Da es aber einen Gewinner geben musste, ging es nun ins Neunmeterschießen. Wir durften anfangen, den ersten verwandelten wir, der Gegner schoss neben das Tor. Unseren zweiten legten wir auch weit neben das Tor. Den Schuss der Gegner hielt unsere starke Hüterin souverän. Matchball für uns und eiskalt verwandelt. In einem gut besetzten und wieder gut organisierten Turnier blieb uns als jüngste teilnehmende Mannschaft „nur“ der 7. Platz. Einen Pokal gab es dann aber doch noch für uns. Fast einstimmig von allen Teilnehmern wurde unsere Hüterin zum besten Torwart gewählt.


SG Beucha / Brandis – Unsere Spiele

 

Vorrunde :

gegen SV Panitzsch / Borsdorf 0-2

gegen SG Rotation 1950 Leipzig 1-3 ( Maximilian S.)

gegen SV Lok Engelsdorf 1-1 ( Jonas V.)

um Platz 7

gegen SV Tapfer 06 Leipzig 3-1 (1-1) n. N. (Maximilian S., Jonas V., Tonino)

 

Auszeichnung „Bester Torhüter“ Julia

 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Marvin K..,Tonino (1), Jonas V. (2), Maximilian S. (2), Maximilian T., Clara

 

Bericht und Bild Enrico Samoleit

27.12.2018  2.Hallenturnier beim SV Lok Engelsdorf E-Jugend  Platz 5

Beim Weihnachtsturnier den Start verschlafen

Unsere D2-Jugend startete mit dem alten E-Jugend Jahrgang beim Weihnachtsturnier der E-Jugend in Engelsdorf, in der Vorrunde ging es gegen die Mannschaften von SV Lok Engelsdorf, SG Beucha/Brandis E-Jugend und SG Rotation Leipzig E-Jugend. Im ersten Spiel gegen SV Lok Engelsdorf verschliefen wir wieder den Start und lagen mal wieder mit 0-2 zurück. Es dauerte bis wir ins Spiel kamen, der Anschlusstreffer war noch drin, aber für mehr reichte die Zeit leider nicht. Im 2. Vorrundenspiel gegen unsere SG Beucha/Brandis E-Jugend spielten wir ordentlich und ließen hinten nichts zu, so führten wir verdient mit 4-0. Weil Weihnachten ist, verteilten wir noch ein Geschenk. Ein Rückpass aufs eigene Tor nutzte der Gegner eiskalt zum 1-4 Endstand. Im letzten Vorrundenspiel mussten wir nun gewinnen. Unser Gegner hatte bis dahin 2 Siege und kein Gegentor. Es war ein robustes Spiel auf Augenhöhe und leider gingen wir mit 0-1 in Rückstand. Durch Kampf und Leidenschaft machten wir das 1-1 und drückten weiter auf den Siegtreffer. Am Ende reichte es aber nur zu dem 1-1 was für das Halbfinale zu wenig war. So spielten wir „nur“ noch um Platz 5 gegen die SG LVB. Durch einen Stellungsfehler bei einer gegnerischen Ecke lagen wir 0-1 hinten, das sollte uns aber nicht aus der Ruhe bringen, wir spielten weiter unser Spiel und machten noch zwei Tore, was uns am Ende den 5. Platz einbrachte. Schade bei dem gut organisierten Turnier wäre mehr drin gewesen, wenn wir nicht immer den Anfang verschlafen würden.
 

SG Beucha / Brandis – Unsere Spiele

Vorrunde :

gegen SV Lok Engelsdorf II E  1-2 (Eigentor Lok Engelsdorf II)

gegen SG Beucha / Brandis E-Jugend ( Maximilian S. 2, Nico, Tonino)

gegen SG Rotation 1950 E 1-1 (Maximilian S.)

 

um Platz 5 gegen SG LVB Leipzig E 2-1 (Maximilian S., Timo)

 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Lenny, Moritz G., Nico (1), Tonino (1), Timo (1), Maximilian T., Maximilian S. (4)

 

Bericht und Foto Enrico Samoleit

16.12.2018  1.Hallenturnier beim SV Tresenwald Machern  Platz 4

Platz 4 zum Auftakt in Hallensaison


Im ersten Spiel brauchten wir 2-3 Minuten um rein zukommen, so lagen wir schnell 0-2 zurück. Wir machten konzentriert weiter und erspielten uns gute Möglichkeiten. So gelang uns der Ausgleich zum 2-2, die Chance zur Führung vergaben wir und im Gegenzug kam der Doppelschlag von Tresenwald I zum 2-4. wir kämpften nochmal und machten das 3-4. Zu mehr hat es dann leider nicht mehr gereicht. Spiel 2 in der Vorrunde ging gegen den SV Mölkau. Wir legten fulminant los und erspielten uns sehr gute Chancen. Durch ein Traumtor gingen wir mit 1-0 in Führung, bis wir uns durch einen Konter das 1-1 gefangen haben. Das sollte uns nicht beeindrucken, so machten wir das 2-1 und 3-1. Der Gegner war nun geschlagen und bei uns gelang jetzt alles, so hieß es am Ende 6-1. Spiel 3 gegen SSV Stötteritz: unser Gegner hat uns durch enge Manndeckung aus den Spiel genommen. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Das 0-0 reichte uns für den 2. Platz in der Vorrunde und damit standen wir im Halbfinale. Gegner war der noch ungeschlagene FC Eilenburg, welcher in der Vorrunde 3 Siege und ein Torverhältnis von 21-1 hatte. Unsere Kräfte und Konzentration schwanden zunehmend. Eilenburg spielte mit uns Katz und Maus und so war fast jeder Schuss ein Treffer. Am Ende stand es 0-14. Da merkte man die 3 Klassen Unterschied. Im Spiel um Platz 3 gegen den SV Tresenwald I wollten wir nochmal alles aus uns herausholen, aber wieder waren die ersten Schüsse auf unser Tor drin. Wir kämpften weiter und erspielten uns einige Chancen, die der Torwart von Tresenwald sehr gut hielt. Am Ende stand es 0-6 und wir waren alle platt. Mit dem 4. Platz in einem sehr gut organisierten Turnier können wir zufrieden sein.

 

SG Beucha / Brandis – Unsere Spiele

Vorrunde :

gegen SV Tresenwald I 3-4 (Jonas V. 3)

gegen SV Mölkau 04 6-1 ( Clara 3, Julia, Jonas V., Timo)

gegen SSV Stötteritz 0-0

 

Halbfinale gegen FC Eilenburg 0-14

um Platz 3 gegen SV Tresenwald I 0-6

 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Curt, Julia (1), Nico, Timo (1), Jonas V. (4), Clara (3)

 

Bericht Enrico Samoleit / Foto Ronny Ilbig

o8.12.2018  14.Punktspiel beim SV 29 Gleisberg  1 - 0 (1 - 0)

Tor nach elf Minuten entscheidet

 

Rückrundenstart gegen Gleisberg. Nach dem 5-2-Sieg aus dem Hinspiel wollten wir die 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Bei starkem Wind war es für beide Mannschaften beinahe unmöglich kontrollierte Flanken oder Ecken zu spielen, war eher Zufall ob und wo die Bälle ankamen. Wir begannen offensiv und erspielten uns gute Möglichkeiten, ehe wir in der 11. Minute durch einen Abstauber mit 1-0 in Führung gingen. Im weiteren Spielverlauf bestimmten wir das Spielgeschehen, ließen hinten nichts zu, vergaßen aber das zweite Tor zu machen. So ging es mit 1-0 in die Halbzeit. Dadurch, dass es nur 1-0 stand, witterte der Gegner Luft und drückte auf den Ausgleich, in der Folge gab es Chancen auf beiden Seiten, die durch starke Torhüterparaden abgewehrt wurden. Am Ende war es ein knapper aber verdienter Sieg meiner Mannschaft. Mit 7 Siegen aus 13 Spielen für die wohl jüngste Mannschaft der Liga können wir sehr zufrieden sein.

 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Curt, Julia, Marvin K., Nico, Timo, Jonas V., Maximilian S., Clara, Maximilian T.

 

Torfolge:

0-1 Jonas V. (11.)

Bericht Enrico Samoleit

01.12.2018  13.Punktspiel beim ESV Lok Döbeln  2 - 7 (1 - 3)

Niederlage zum Abschluss der Vorrunde

 

13. Punktspiel bei schönem Wetter in Döbeln. Durch Krankheiten und andere Absagen hatten beide Mannschaften jeweils nur einen Wechsler an Bord. Also gleiche Bedingungen für beide Seiten. Unser Ziel war es heute eng am Gegner zu bleiben, um ihm so die Anspielmöglichkeiten zu nehmen. Das war auch der Schwerpunkt diese Woche im Training. Wir begannen konzentriert, standen sehr gut, haben fast nix zugelassen und was auf unser Tor kam hat unser Hüter stark gehalten. Durch einen direkt verwandelten Freistoß gingen wir mit 1-0 in Führung. Nach 20 Minuten schlichen sich die ersten Fehler im Stellungsspiel ein, die Döbeln sehr gut gesehen und ausgenutzt hat. Der Ausgleich durch einen Sonntagsschuss und dann 2 mal Zuordnungsprobleme bei unserer Abwehr. So gingen wir mit 1-3 in die Halbzeitpause. Kurze Halbzeitansprache wieder konzentriert zu spielen und weiter ging’s. Wir standen wieder sehr gut haben nix mehr zugelassen. Bei einem Konter von Döbeln rutschte ein Verteidiger von uns weg, den Vorsprung nutzten die Hausherren eiskalt zum 4-1 aus. Wir spielten trotzdem ordentlich weiter, so kamen wir zum 2-4 Anschlusstreffer. Aber wieder reichte unsere Konzentration nur 20 Minuten, 3 Gegentore in 2 Minuten, da sahen wir nicht gut aus. 2-7 klingt nicht nur hart, sondern gibt auch nicht den Spielverlauf wieder.


 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Curt, Julia, Moritz G., Tonino, Lenny, Timo, Maximilian S., Clara, Nico

Torfolge:

0-1 Maximilian S. (10.), 1-1 (19.), 2-1 (24.), 3-1 (29.), 4-1 (40.), 4-2 Moritz G. (47.), 5-2 (55.), 6-2 (56.), 7-2 (56.)

Bericht Enrico Samoleit

25.11.2018  12.Punktspiel gegen SV Aufbau Waldheim  4 - 2 (2 - 1)

Pflichtsieg gegen Schlusslicht

12. Punktspiel: Heute war Waldheim zu Gast. Auch wenn sie Tabellenletzter sind, 
schaut man sich die Ergebnisse an, waren diese in der Regel sehr knapp. Nichts 
desto trotz wollte ich die 3 Punkte natürlich in Lange Stücken behalten. 4. Punktspiel 
mit meiner Hüterin im Kasten, ich gestaltete die Mannschaft gerade in der Offensive 
ziemlich um, um allen Spielerinnen und Spielern die Möglichkeit zu geben auf ihren
„Lieblings“-Positionen zu spielen. Der letzte Wille hat heute ein wenig gefehlt, wir
haben den zweiten Ball immer verschenkt. Wir führen zweimal und lassen den 
Gegner zweimal aus dem Nichts den Ausgleich machen. Das ist Kräfte zehrend und
muss nicht sein. Zur Halbzeit 2-1 und nochmal umgestellt, mussten wir doch ganz 
schön kämpfen um am Ende 4-2 zu gewinnen. Endlich der erste Sieg mit meiner 
Hüterin im Tor und 4 verschiedene Torschützen bei nur 4 Toren hat auch 
Seltenheitswert bei uns.

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Marvin K., Moritz G., Lenny, Timo, Jonas V., Maximilian S., Clara, Nico, Tonino

 

Torfolge:

1-0 Moritz G. (5.), 1-1 (10.), 2-1 Lenny (25.), 2-2 (42.), 3-2 Maximilian S. (48.),

4-2 Tonino (54.)

Bericht Enrico Samoleit

16.11.2018  11.Punktspiel bei SG Falkenhain / Hohburg  0 - 7 (0 - 4)

Trotz klarer Niederlage niemals aufgegeben

11. Punktspiel Freitagabend in Hohburg. Es war schon sehr kalt und die halbe Stunde 
Spielverzögerung, weil vorher noch ein Spiel stattfand, war da nicht wirklich ideal. 
Nun ja. Heute wieder mit meiner Hüterin im Tor. Das heißt, auch wieder die Abwehr 
umgestellt. Das Spiel begann intensiv. Falkenhain / Hohburg hat kräftige Spieler, die 
wissen wie man seinen Körper rein stellt, damit hatten wir so unsere Probleme. 
Obwohl Freitag war, hatte der Gegner heute viele Sonntagsschüsse, bei denen einige 
unhaltbar waren, da dürfen wir den Gegner aus der zweiten Reihe aber auch nicht 
schießen lassen. Trotz allem war es ein sehr ansehnliches Spiel meiner Mannschaft, 
die sich nicht aufgegeben hat. Vom spielerischen hat mir meine Mannschaft besser 
gefallen und wenn wir jetzt noch lernen schneller ins Gegenpressing zu gehen und 
unseren Körper besser einzusetzen, sind wir auf einem guten Weg. Durch solche 
Spiele entwickeln wir uns weiter. Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft sehr 
zufrieden, auch wenn es 0-7 ausgegangen ist.

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Moritz G., Tonino, Lenny, Timo, Jonas V., Maximilian S., Clara, Marvin K.

 

Torfolge: 0-1 (7.), 0-2 (16.), 0-3 (21.), 0-4 (23.), 0-5 (35.), 0-6 (41.), 0-7 (43.)

 

Bericht Enrico Samoleit

11.11.2018  10.Punktspiel gegen den VfB Leisnig 0 - 7 (0 - 2)

Gegen Favoriten immer weiter gekämpft

10. Punktspiel Leisnig war zu Gast. Für mich der Meisterschaftsfavorit. Wir starteten 
defensiv, wollten es dem Gegner so schwer wie möglich machen. Leisnig begann wie
erwartet offensiv und dominierte das Spiel. Wir kämpften auf dem Platz und 
versuchten zu kontern, wenn wir eine Chance hatten, schließen wir allerdings zu
überhastet ab, sodass für das gegnerische Tor keine Gefahr entstand. 2 mal nutzte 
der Gegner in der ersten Halbzeit seine Chancen. 0-2 zur Halbzeit. Jetzt wollte ich 
das Ergebnis nicht verwalten, sondern versuchen mitzuspielen. Leisnig konterte stets
gefährlich und netzte noch 5 mal ein. Ein sehenswertes Spiel. Lob an meine 
Mannschaft, dass sie immer weiter gekämpft und sich nicht aufgegeben hat.

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Curt, Julia, Moritz G., Lenny, Timo, Jonas V., Maximilian S., Clara, Maximilian T., Nico

 

Torfolge: 0-1 (10.), 0-2 (17.), 0-3 (38.), 0-4 (47.), 0-5 (48.), 0-6 (52.), 0-7 (56.)

 

Bericht Enrico Samoleit

31.10.2018  7.Punktspiel NHS gegen Roßweiner SV  5 - 1 (1 - 1)

Sieg nach starker Schlussphase

7. Punktspiel NHS gegen Roßwein. Heute wieder mit unseren Stammtorwart und 
Abwehr. Wir hatten zu viel Respekt vor dem Gegner, standen hinten sehr gut aber 
nach vorne wollten wir nicht so richtig angreifen. Nach 15 Minuten bestrafte das 
Roßwein mit dem 0-1, kurz vor der Pause erzielten wir den verdienten Ausgleich. 
In der Halbzeit kam es zur Ansprache, dass wir unsere Schnelligkeit ausspielen 
müssen. Gesagt getan, 3 Minuten dauerte es bis wir 2-1 führten und wir spielten 
jetzt weiter ansehnlichen Fußball, beim Gegner ging nicht mehr viel, sodass wir einen 
ungefährdeten 5-1-Sieg einfuhren.

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Curt, Julia, Tonino, Timo, Jonas V., Maximilian S., Clara, Maximilian T., Moritz G., Nico, Marvin K.

 

Torfolge:

0-1 (15.), 1-1 Maximilian S. (30.), 2-1 Moritz G. (33.), 3-1 Maximilian S. (52.),

4-1, 5-1 Jonas V. (58./59.)

 

Bericht Enrico Samoleit

27.10.2018  8.Punktspiel beim SV Tresenwald Machern II  3 - 7 (2 - 3)

Nach der Halbzeit ging nicht mehr viel

8. Punktspiel bei Tresenwald II. Von der Tabelle her waren wir klarer Favorit. Neu 
aufgestellte Tresenwalder Mannschaft, mit Spielern aus der „Ersten“ hatte beim 
letzten Punktspiel schon gezeigt, dass sie auch gewinnen können. Wieder durfte 
meine Hüterin ran und Praxis sammeln. Bei bescheidenem Wetter, stürmisch und kalt,
hatten wir mit dem sehr leichten Ball große Probleme. Soll keine Ausrede sein, der
Gegner hatte ja die gleichen Vorraussetzungen wie wir. Wir kamen aber einfach nicht
klar damit. Am Anfang des Spiels ging es hin und her, jeder hatte seine Chancen. 
Nach einem 0-3 kamen wir wieder 2-3 ran. Halbzeit. Dann ging bei uns nicht mehr 
viel. Die Spieleröffnung dauerte manchmal zu lange, diesen Preis müssen wir aber 
zahlen, damit alle die Möglichkeit haben sich weiter zu entwickeln und so sollte es 
auch sein. Am Ende gehen wir mit 3-7 unter. 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Tonino, Lenny, Timo, Jonas V., Maximilian S., Clara, Maximilian T., Moritz G., Curt, Nico, Marvin K.

 

Torfolge: 1-0 (4.), 2-0 (10.), 3-0 (20.), 3-1 Maximilian S. (21.), 3-2 Jonas V. (28.), 4-2 (33.), 5-2 (41.), 5-3 Timo (43.), 6-3 (43.), 7-3 (55.)


 

Bericht Enrico Samoleit

30.09.2018  6.Punktspiel beim FSV Dürrweitzschen  1 - 5 (0 - 4)

Klare Niederlage im Obstland

6. Punktspiel in Dürrweitzschen. Heute gab es einige Umstellungen. Meine zweite 
Torhüterin durfte endlich mal ins Tor, dadurch wurde auch die Abwehr neu gestaltet, 
was uns gar nicht gut bekam. Viele Probleme bei der Zuordnung und Spieleröffnung. 
Durch einen Abpraller kam die Heimmannschaft in Führung. Heute waren wir viel zu 
schläfrig im Spielaufbau, alles dauerte zu lange und die Pässe kamen nicht an. So gut 
wie keine Möglichkeiten von uns in der ersten Hälfte und der Gegner nutzte unsere 
Fehler aus. 0-4 zur Halbzeit. Alle mal wachrütteln und jetzt mal Fußball zeigen 
lautete die Devise für die 2. Hälfte. Es sah wesentlich besser aus, aber der Rückstand
war zu hoch und der Gegner machte es jetzt clever, so gewann Dürrweitzschen 
verdient mit 5-1.


Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Julia, Marvin K., Nico, Tonino, Timo, Jonas V., Maximilian S., Clara, Maximilian T., Moritz G., Curt, Lenny

 

Torfolge: 1-0 (4.), 2-0 (12.), 3-0 (29.), 4-0 (30.), 5-0 (40.), 5-1 Jonas V. (49.)

 

Bericht Enrico Samoleit

22.09.2018  5.Punktspiel gegen ATSV "FA" Wurzen II  2 - 3 (2 - 1)

Im Spitzenspiel knapp unterlegen

5. Punktspiel. Nach 4 Siegen immer noch ungeschlagen. Topspiel 2. gegen 3. zur 
ungewöhnlichen Mittagszeit, Anstoß 13 Uhr gegen Wurzen II. Wir spielten ordentlich 
und konzentriert, gegen einen sehr gut eingestellten und agierenden Gegner. Es war 
für uns sehr schwer Torchancen herauszuspielen. Mit zwei Sonntagsschüssen in der 
ersten Halbzeit kamen wir mit einem 2-1 in die Halbzeit. Wurzen spielte weiter 
Fußball, hatte aber auch durch unseren gut haltenden Hüter kein Glück beim 
Abschluss. Anstatt das Spiel ruhig zu gestalten, wollte ich zu viel und so kam der 
Ausgleich und kurz darauf die Führung. Schlussendlich ein verdienter Sieg von 
Wurzen. Diese Niederlage geht auf meine Kappe.

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Curt, Julia, Tonino, Lenny, Timo, Jonas V., Maximilian S., Clara, Marvin, Nico, Maximilian T.

 

Torfolge: 1-0 ET (9.), 1-1 (13.), 2-1 Maximilian S. (26.), 2-2 (33.), 2-3 (40.)

 

Bericht Enrico Samoleit

15.09.2018  4.Punktspiel bei SG Ostrau / Mügeln / Zschaitz  5 - 2 (3 - 1)

Mit Sieg in Ostrau die Tabellenführung übernommen


 

4. Punktspiel bei den Sportfreunden von Ostrau/Mügeln/Zschaitz. Wir begannen konzentriert und gingen bereits nach 3 Minuten in Führung. Unser Gegner spielte ordentlich mit, hatte im Abschluss aber kein Glück, was auch an unserem gut aufgelegten Torwart lag. So ging es mit einer 3-1 Führung in die Kabine. Ein munteres Spiel auf Augenhöhe, wo wir uns die besseren Möglichkeiten herausgespielt und diese auch genutzt haben. Mit frischen Kräften von der Bank konnten wir das ganze Spiel über mithalten und am Ende 5-2 siegen.


 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Curt, Julia, Tonino, Lenny, Timo, Jonas V., Maximilian S., Clara, Marvin, Moritz G., Nico

Torfolge: 0-1 Jonas V. (3.), 0-2 Maximilian S. (10.), 1-2 (16.), 1-3 Maximilian S. (29.), 1-4 ET (35.), 1-5 Jonas V. (51.), 2-5 (52.)

Bericht Enrico Samoleit

o9.09.2018  3.Punktspiel gegen BC Hartha II   5 - 3 (3 - 2)

Die Serie hält, Sieg in Schlussminuten

 

3. Punktspiel heute gegen Hartha 2. Krankheitsbedingt ohne Wechsler bestritten wir das Spiel gegen eine neu formierte Mannschaft. Nach zwei Siegen zu Saisonbeginn wollten wir heute die 3 Punkte in Beucha behalten. Mit 1-0 gingen wir in Führung doch durch Unkonzentriertheit gerieten wir 1-2 in Rückstand, wir kämpften uns wieder zurück und machten mit dem Pausenpfiff das 3-2. In der 2. Halbzeit wollten wir Kräfte schonen und den Sack schnell zumachen. Doch es kam wie es kommen musste, der Ausgleich. Jetzt war es extrem schwer ohne frische Kräfte. Ein Wechsel in der Zentrale brachte frischen Schwung nach vorne und so erzielte Hartha nach einem schönen Freistoß von uns ein Eigentor. Jetzt warfen die Gäste alles nach vorne und wir konterten diesmal souverän, Endstand 5-3. Ein starker Fight meiner Mannschaft.


 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Curt, Julia, Nico, Tonino, Lenny, Clara, Timo, Jonas V.

Torfolge: 1-0 Nico (5.), 1-1 (8.), 1-2 (24.), 2-2 Timo (25.), 3-2 Jonas V. (30.), 3-3 (49.), 4-3 Eigentor (59.), 5-3 Jonas V. (60.)

 

Bericht Enrico Samoleit

02.09.2018  2.Punktspiel beim SV Tresenwald Machern   2 - 0 (0 - 0)

Mit Glück und Geschick Punkte im Tresenwald entführt

 

2. Punktspiel gegen den klaren Favoriten aus Tresenwald. Unser Ziel war es heute nicht unterzugehen, defensiv eingestellt und mit schnellen Kontern wollten wir die Heimmannschaft beschäftigen. So gelang es uns mit einem 0-0 in die Pause zugehen. Man merkte Tresenwald 1 an, dass wichtige Spieler verletzt gefehlt haben. In der Pause stellte ich die Mannschaft um, um mehr Zug zum Tor zu haben. Und der Plan sollte aufgehen, wir bekamen unsere Chancen und diese nutzten wir eiskalt. Jetzt begann eine wahre Abwehrschlacht, Tresenwald erhöhte den Druck, aber durch einen überragenden Torwart, einer geschlossenen Abwehrarbeit und auch etwas Glück, dass Tresenwald das Tor nicht getroffen hat, jubelten am Ende wir. Endstand 2-0 Stark gekämpft.


 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Curt, Julia, Moritz G., Nico, Lenny, Timo, Maximilian S., Clara, Tonino, Maximilian T.

Torfolge: 0-1, 0-2 Maximilian S. (36./39.)


 

Bericht Enrico Samoleit

26.08.2018  1.Punktspiel gegen SV 29 Gleisberg   5 - 2 (3 - 2)

Auftakt nach Maß

 

1. Punktspiel gegen Gleisberg. Ab jetzt mit dem Klassischen 3/3/1. Die große Frage:

Wie stellt sich meine sehr junge Mannschaft in der D-Jugend an?“, konnten wir mit einem Sieg beantworten. Trotz frühem Rückstand konnten wir bereits in der ersten Halbzeit das Spiel zu unseren Gunsten drehen. So ging es mit 3-2 in die Halbzeit. Auch im 2. Abschnitt spielten wir weiter unseren Fußball und verwalteten nicht das Ergebnis. So lautete der Endstand 5-2, ein verdienter Sieg.


 

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Curt, Julia, Moritz G.,Tonino, Lenny, Maximilian T., Maximilian S., Clara, Timo, Jonas V.

 

Torfolge: 0-1 (4.), 1-1, 2-1, 3-1 Maximilian S. (5./7./10.), 3-2 (29.),

4-2 Jonas V., (35.), 5-2 Timo (50.)

 

Bericht Enrico Samoleit

19.08.2018  Pokal 1.Runde gegen SpG Brandis / Beucha 3 - 14 ( 1 - 6)

Pokalaus im Derby gegen „gestandenes“ D1 Team

Erstes Pflichtspiel als D-Jugend, als Gegner im Pokal wurde uns die SpG Brandis / 
Beucha „zugelost“. Ich habe eine andere Formation als das gewohnte 3/3/1 Spielen 
lassen, was aber durch unseren Gegner eiskalt bestraft wurde. Gerade in der Mitte 
hatten wir zu oft  Zuordnungsschwierigkeiten. Naja, sehen wir es als 
Saisonvorbereitung an. Endstand 3-14.

Für die SG Beucha / Brandis spielten:

Curt, Julia, Moritz G., Nico (1), Timo, Maximilian S. (2), Clara, Marvin K., Lea, Tonino, Lenny, Maximilian T.

 

Bericht Enrico Samoleit