Unsere Spielberichte der Saison 2013/2014 Kreisliga B Muldental/Leipziger Land Staffel Nord

Hinrunde

 

 

 

8. Punktspiel am 30.11.2013 bei der SG NaunhofGroßsteinberg 7:1 (3:0)

Starker Hinrundenabschluss - Quali zur Hallenmeisterschaft perfekt

Ausschlafen war heute kein Thema. Um den Naunhofer Rasen zu schonen, der sich augenscheinlich in einem sehr guten Zustand befand, wurde das heutige Spiel äußerst kurzfristig vorverlegt und auf den Kunstrasen verschoben, auf dem 10:30 Uhr ein B-Jugend Spiel angepfiffen werden sollte. Für uns sollte es deshalb bereits 09:15 Uhr losgehen. Mitgeteilt wurde uns dies von Staffelleiter Koppatsch am Donnerstag Vormittag. Also fuhren wir am heutigen Samstag bereits um 08:15 Uhr in Brandis ab.

Besonders ärgerlich ist in diesem Zusammenhang, dass zwar wir es schafften, die kurzfristige Änderung an alle Kinder und Eltern weiterzugeben, dies aber mit dem Schiedsrichter (nur eine Person) nicht gelang. Unsere D-Jugend ist dabei nicht die einzige Mannschaft des Vereins, die dies in den letzten Wochen erleben musste. Da beim Gastgeber niemand für diesen Job zur Verfügung stand, übernahm Trainer Mittag.

Von diesem angeführt liefen Torhüter Moritz; die Abwehrspieler Alex, Jannes und Tom; die Mittelfeldakteure Kevin, Jason und Florian, sowie Angreifer Robert auf den Platz. Selias, Nic, Moritz K. und Kenneth hielten sich an der Seite bei Co-Trainer Thiemann warm.

Das Spiel beginnt verhalten, mit nur wenigen und kleinen Gelegenheiten auf beiden Seiten. Die Naunhofer haben sich schneller eingespielt, wirken ab der 10. Minute aggressiver und haben die besseren Gelegenheiten. In Minute 14 greifen dann auch wir zielstrebiger ins Spielgeschehen ein und haben mehrere Einschussmöglichkeiten. Wir übernehmen zunehmend die Initiative und schließlich erzielt Kevin im Anschluss an einen schönen Spielzug über die rechte Seite die 1:0 Führung (20.). Und so geht es weiter. Nics Pass verwertet Jason zum 2:0 (22.) und trifft nur wenig später auch zum 3:0 (23.), mit dem es in die Halbzeitpause geht.

Hälfte zwei wird noch ereignisreicher, was auch daran liegt, dass sich die Naunhofer immer wieder durchsetzen können. Allerdings hapert es bei ihnen am Abschluss. Bei uns dagegen weniger. Kenneth geht durch und lässt einen scharfen Schuss folgen. Der gegnerische Schlussmann ist noch dran, kann das 4:0 aber nicht verhindern (32.). Kurz nach Wiederanstoß verfehlen die Hausherren unser Tor knapp und kommen auch wenig später aufgrund eines Abwehrfehlers zum Abschluss, der jedoch über den Kasten geht (33.). Die nächsten Gelegenheiten gehören auch den Naunhofern. Die erste vereitelt Moritz mit toller Parade (34.), die nächste wird aus aussichtsreicher Position vergeben, der Ball rollt am Tor vorbei (36.). In Minute 39 zieht Tom von der Mittellinie ab. Der Ball geht über Freund und Feind hinweg und landet an der Querlatte. Für das 5:0 sorgt schließlich erneut Kenneth (42.). Nach einem erneuten Abwehrfehler, fabriziert durch Moritz, verhindert der andere Moritz das Gegentor (49.). Weiter geht's mit Jason. Der spielt den Torwart aus, braucht dann aber zu lange, um sich den Ball auf rechts zu legen, sodass ein hinzugeeilter Abwehrspieler schlimmeres verhindern kann (52. - siehe Fotos). Das Spielgerät will nun einfach nicht mehr ins Tor. Auch Kenneth trifft nur die Querlatte (54.). Dann ist es wieder Jason. Er nimmt den Ball gut an und versucht einen Seitfallzieher, welcher vom Hüter pariert wird (56.). Kenneth scheitert ebenfalls am Torwart, der dessen Schuss stark pariert (58.). Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit macht Kevin das halbe Dutzend schließlich doch noch voll (59.). Jason versucht es erneut, indem er den Torhüter ausspielt, befördert den Ball dieses Mal allerdings an die Latte (60.). In der ersten Minute der Nachspielzeit erhöht Kenneth, der sich gut durchspielt und noch einen Doppelpass mit Florian folgen lässt, auf 7:0 (60. +1). Man könnte meinen, das war's nun. Doch vom Anstoß weg spaziert ein Naunhofer Spieler an fast allen unserer Spieler vorbei, trifft dabei nur auf halbherzige Gegenwehr und erzielt doch noch das Ehrentor und damit den Endstand von 7:1 (60. +2). Da waren wir wohl mit dem Gedanken schon in der in der trockenen und warmen Kabine oder gar bei McDonalds.

 

Fazit:

Den Ausflug zu McDonalds in Großpösna haben wir uns redlich verdient. Nach dem Pokal-Viertelfinale haben wir heute auch die Teilnahme an der Hallenmeisterschaft perfekt gemacht. Bis auf die unnötige Niederlage in Falkenhain spielten wir eine tolle Hinrunde und ließen uns auch vom Tabellenführer aus Wurzen nicht bezwingen.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Moritz B. - Alex, Jannes, Tom - Kevin, Jason, Florian - Robert

(Selias, Nic, Moritz K., Kenneth)

 

Torfolge:

1:0 Kevin (20.)

2:0 Jason (22.)

3:0 Jason (23.)

4:0 Kenneth (32.)

5:0 Kenneth (42.)

6:0 Kevin (59.)

7:0 Kenneth (60. +1)

7:1 (60. +2)

 

Jörg

Pokal Viertelfinale 20.11.2013 gegen den Hohnstädter SV 4-0 (2-0)

Höherklassigen Gegner aus dem Pokalwettbewerb geworfen

 

Heute war es soweit. Das Achtelfinale im Kreispokal des Fußballverbandes Muldental/Leipziger Land stand an. Als Gegner wurde uns die erste Vertretung des Hohnstädter SV zugelost. Da diese in der Kreisliga A (eine Klasse über uns) spielt, wurde das Heimrecht entgegen der Auslosung getauscht und wir konnten auf unserem Sportplatz "Freundschaft" antreten. Weil der Gegner in seiner Liga keine Bäume ausreißt, rechneten wir uns durchaus Chancen aus, ins Viertelfinale einzuziehen, gingen aber davon aus, dass dies ein hartes Stück Arbeit werden wird und wir alles geben müssten. Die Mission Viertelfinale bestritten Moritz im Tor; Tom, Jannes und Alex in der Verteidigung; Florian, Kenneth und Kevin im Mittelfeld, sowie Oliver im Angriff. Anton, Jason, Nic und Robert warteten an der Seitenlinie auf ihren Einsatz und Selias feuerte seine Mannschaftskameraden von außen an.

Die so ziemlich beste Szene der ersten Halbzeit haben die Gäste bereits kurz nach Anpfiff. Doch der erste Schuss geht an unserem Tor vorbei (2.). In der Folgezeit haben wir kaum Probleme, die Initiative zu übernehmen, uns eigene Chancen zu erarbeiten und gegnerische zu vermeiden. Wir legen einen tollen Start hin. Kenneth trifft von rechts den linken Torpfosten, von dem der Ball zurück ins Spiel springt. Oliver erwischt diesen zwar nicht, doch Kevin ist zur Stelle und hat keine Probleme, die 1:0 Führung zu erzielen (3.). Nur wenige Minuten später tritt er nun als Vorbereiter in Erscheinung, passt in die Mitte und Florian nimmt direkt an und erhöht auf 2:0 (8.). Kenneth versucht dann erneut das Torgehäuse umzulegen. Dieses Mal trifft er die Querlatte (9.). Wir bleiben weiter am Drücker. Kevin läuft allein auf den herauskommenden Torhüter zu. Doch der Ball verspringt etwas, sodass er keinen Druck hinter seinen Schuss bekommt und dieser gehalten wird (10.). Freistehend kommen die Gäste schließlich auch zu einem Schussversuch. Doch aus dem für sie ungünstigen Winkel ist nicht viel drin und Moritz klärt problemlos zur Ecke, die nichts einbringt (11.). Angesteckt von Kenneth hat es nun auch Florian auf das Gehäuse abgesehen. Ersterer bringt die Ecke herein, zweiterer köpft wuchtig an die Querlatte (15.). Genau so - eventuell noch etwas zielgenauer - stellen wir uns die Verwertung der Eckbälle vor. Der gegnerische Trainer sieht so langsam seine Felle davon schwimmen und versucht von außen Einfluss zu nehmen. Einen Querschläger unserer Abwehr, den Moritz völlig richtig in die Hand nimmt, wertet er lautstark als Rückpass. Schiedsrichter Ritter lässt sich in dieser Situation nicht beeinflussen. Beim nächsten Versuch des Hohnstädter Verantwortlichen, dem er dieses Mal (um keine Hektik aufkommen zu lassen?) zustimmt, liegt er dann aber doch etwas daneben. Im weiteren Spielverlauf verdeutlicht Moritz beiden dann, welche Rückpässe (gezielt zu Torwart zurückgespielt) er laut Regelwerk nicht aufnehmen darf und befördert diese mit dem Fuß ins Spielfeld. Alles korrekt! In der Folgezeit verflacht das Spiel etwas, es passiert nicht mehr viel. Erst in den letzten Minuten vor dem Seitenwechsel wird es noch einmal spannend. Auch Jason trifft nun das Aluminium, sein Schuss geht an den Pfosten (27. - siehe Foto). Jason ist auch Hauptakteur der nächsten Szene. Einem Hohnstädter Rückpass geht er hinterher und macht somit Druck auf den Torhüter. Dieser fabriziert einen Fehlpass, den Kenneth annimmt und zu Jason weiteleitet, der nun völlig frei steht. Der anschließende Schuss verfehlt sein Ziel leider etwas (29.).

Die ersten acht Minuten von Durchgang zwei sind eine fast exakte Kopie der ersten acht Minuten von Hälfte eins. Die Gäste kommen mit Druck aus der Pause und belagern unseren Strafraum. Doch das bringt nichts ein und ist nach anderthalb Minuten erledigt. Ebenfalls in der dritten Minute fällt das erste Tor, nur der Torschütze ist ein anderer, als in der ersten Halbzeit. Nach Nics Flanke köpft Oli zum 3:0 ein (33.). In der achten Minute ist sogar der Torschütze derselbe. Nach mehreren Schussversuchen (u.a. Nic) vollendet Florian zum 4:0 (38.). Weiter geht's mit einem Schuss von Kevin nach Olis Ablage, der über den Kasten zischt (41.). Wie in Hälfte eins passiert auch jetzt lange wenig erwähnenswertes. Das Spiel ist gelaufen. Besonders wenn man betrachtet, dass die Gäste mit nur wenigen leichten Schussversuchen auffallen, die zumeist direkt in Moritz' Armen landen. In Minute 58. verhindern gegnerische Beine, dass Jason das Ergebnis erhöht. Der Ball geht knapp vorbei (siehe Fotos).

 

Fazit:

Aus dem vermutet harten Stück Arbeit wurde dank einer konzentrierten Leistung beinahe ein Spaziergang. Wir hatten das Spiel jederzeit im Griff und ein Ausscheiden aus dem Pokal stand ab der dritten Spielminute kaum noch zur Debatte. Ohne unser "Aluminiumzielschießen" im ersten Durchgang wäre das Ergebnis wohl noch höher ausgefallen. Als Belohnung für die tolle Leistung stellte das Trainerteam anschließend einen Besuch bei McDonalds in Großpösna in Aussicht. Dafür sollte nur noch ein Sieg im letzten Spiel bei der SG Naunhof/Großsteinberg folgen, mit dem gleichzeitig die Qualifikation für die Hallenkreismeisterschaft in Pegau gesichert würde.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Moritz - Tom, Jannes, Alex - Florian, Kenneth, Kevin - Oliver

(Anton, Jason, Nic, Robert)

 

Torfolge:

1:0 Kevin (3.)

2:0 Florian (8.)

3:0 Oliver (33.)

4:0 Florian (38.)

 

Jörg

7. Punktspiel am 16.10.2013 gegen den SV Tresenwald-Machern 6:2 (2:0)

Ordentliche Leistung gegen Ortsnachbarn

 

Mit dem SV Tresenwald Machern begrüßten wir zum vorletzten Punktspiel der Hinrunde den Tabellenletzten unserer Staffel Nord. Doch nachdem die Verantwortlichen zu Beginn der Saison eine völlig neue Mannschaft „zusammengewürfelt" hatten, hat sich diese inzwischen zu einem Team zusammengefunden und sogar schon einen Sieg auf dem Konto. Im Gegensatz zu unserem 10:1 Sieg vor Saisonbeginn, erwarteten wir heute mehr Gegenwehr. Dieser stellten sich Robert im Tor; Tom, Jannes und Tim in der Abwehr; Anton, Kevin und Jason im Mittelfeld, sowie Selias im Angriff. Moritz B., Lennart, Florian, Kenneth und Nic warteten zunächst an der Seitenlinie auf ihren Einsatz. Unsere heutige Startformation, die durch gute und disziplinierte Trainingsleistung auffiel, tut sich etwas schwer, benötigt einige Minuten, um sich zu finden und einzuspielen. Glücklicherweise werden sie von den Gästen dabei wenig gestört. Die erste gute Gelegenheit gehört dann Jason, der jedoch nur den gegnerischen Torhüter anschießt (11.). Nachdem Tom mit seiner Chance noch kein Glück hat (19.), ist es Jason, welcher nach Kevins toller Vorarbeit für die 1:0 Führung sorgt (20.). Damit das Spiel nun nicht wieder abflacht, greift Schiedsrichter Zimmerling, der auch heute wieder, wie gewöhnlich, einige merkwürdige Entscheidungen trifft, ein und macht auf sich aufmerksam. Jasons unnötige Aussage: „Och Alter“ kontert er noch unnötiger mit den Worten: „Ich bin nicht dein Alter, das kannste mit deinem Trainer machen“. Wo bleibt da die Vorbildfunktion? Nach dem Spiel darauf angesprochen, bekam er immerhin die Kurve und entschuldigte sich für seine unglückliche Wortwahl. Doch zurück zum Spiel, das in den letzten Minuten vor dem Pausenpfiff noch etwas zu bieten hat. Nach Jasons gutem Pass kommt Kevin zu einer Riesenchance, kann den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen (24. - siehe Video). Kurz danach gelingt es ihm besser. Kevin spielt sich schön durch die gegnerische Abwehr und schiebt überlegt zum 2:0 in die Ecke (28.). Auch die zweite Hälfte leitet unsere Nummer 18 ein. Den vom Torhüter zurückspringenden Ball nach Nics Schussversuch aufs lange Eck staubt Kevin zum 3:0 ab (35.). Nach einem Freistoß wegen Handspiels verkürzen die Gäste auf 3:1 (40.). Doch der alte Abstand ist schnell wiederhergestellt. Ob Nics Versuch vor, auf oder hinter der Linie gehalten wird, ist nicht genau festzustellen (41. - siehe Video), weswegen Zimmerlings Entscheidung auf „kein Tor“ nachvollziehbar ist. Florian macht es jedoch deutlicher und sorgt nach einem abgefangenen Abstoß für das 4:1 (43. - siehe Fotos). In den letzten 13 Minuten überschlagen sich die Ereignisse. Nic scheitert am Torhüter (siehe Foto) und Florians Versuch wird auch von diesem pariert. Der Ball gelangt zu Kevin, der jedoch völlig überrascht ist und vorbei schießt (47.). Kenneth bringt mit seinem Schuss ans Aluminium das Torgehäuse zum Wackeln (48.). Die Tresenwalder kommen noch einmal auf 4:2 heran (50. - siehe Video). Dieses Mal ist es Nic, der den alten Abstand mit seinem Abstauber zum 5:2 schnell wiederherstellt (52.). In Minute 54 trifft Nic frei vorm Kasten nur den Torhüter (54. - siehe Video). Für den 6:2 Endstand sorgt in der Schlussminute Tom, der den Ball nach einer vorangegangenen Gelegenheit vor die Füße bekommt und nur noch einschieben muss (60. - siehe Fotos).

 

Fazit:

Der Sieg fällt nicht so hoch aus, wie noch vor der Saison beim Testspiel. Trotzdem waren wir den Gästen in allen Belangen überlegen und ließen einer konzentrierten ersten Halbzeit eine torreiche zweite folgen. Der Qualifikation für die Hallenmeisterschaft sind wir nun ganz nahe. Ein Sieg im letzten Spiel gegen die SG Naunhof/Großsteinberg würde diese perfekt machen.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Robert – Tom, Jannes, Tim – Anton, Kevin, Jason – Selias

(Moritz B., Lennart, Kenneth, Florian, Nic)

 

Torfolge:

1:0 Jason (20.)

2:0 Kevin (28.)

3:0 Kevin (35.)

3:1 (40.)

4:1 Florian (43.)

4:2 (50.)

5:2 Nic (52.)

6:2 Tom (60.)

 

Jörg

 

 

 

Freundschaftsturnier am 09.11.2013 gegen die E2 (1. / 3. Platz)

Optimale Vorbereitung auf die nächsten Punktspiele

 

Da sowohl unsere E2-Jugend, als auch wir selbst, heute spielfrei hatten, sollte der Vormittag genutzt werden, damit beide Teams nach der langen Pause nicht komplett aus dem Rhytmus kommen, bzw. sich allmählich wieder einspielen, um für die kommenden Aufgaben gerüstet zu sein. Da nach Möglichkeit alle Mannschaftsmitglieder spielen sollten, ließen wir uns einmal etwas anderes einfallen. Wir teilten die Mannschaft in zwei annährend gleichstarke Teams und konnten so ein kleines Turnier mit unserer E2-Jugend als drittem Vertreter austragen. In insgesamt sechs Partien spielte so jeder gegen Jeden mit Hin- und Rückspiel.

Auf dem Platz standen – wei bei der E-Jugend üblich – jeweils 5 Feldspieler und ein Torhüter. In roten D-Jugend Trikots steckten Robert im Tor, Jannes, Tom, Kenneth, Florian, Justin,Tim und Anton. Die blauen Trikots der D-Jugend trugen Moritz B. als Torhüter, Lennart, Moritz K., Kevin, Oliver, Selias und Nic. In Grün-Weiß für die E2 spielten Max im Tor, Theo, Karl, Ramon, Adrian, Leo, Bruno und Jonas.

 

1. Spiel: D(rot) – E2 2:2

Die "Großen" sind entweder noch nicht ganz wach oder unterschätzen die flinken "Kleinen" gewaltig. Schnell erzielt Ramon die Führung (3.) und Karl erhöht schließlich auf 0:2 (7.). Doch dann besinnen sich die D-Jugendlichen und werden stärker. Über die Unterlatte knallt Florian den Ball zum Anschlusstreffer ins Tor (13.). Und er versucht es weiter, doch sein nächster guter Schuss bleibt in der Abwehr der E2 hängen.Dann ist es Kenneth, der in der 14. Minute wenigstens noch für dem Ausgleich des D-Teams sorgt.

 

2. Spiel: D(blau) – D(rot) 1:2

In diesem Spiel läuft es für die "Roten" andersherum. Tom erzielt die 1:0 Führung (3.) und Anton baut auf 2:0 aus (7.). Erst dann kommen die Jungs der D(blau) besser ins Spiel. Nics Schuss wird von Robert gehalten (8.) und im Gegenangriff rettet Moritz B. gegen Kenneth (9.). Dann liegt der Anschlusstreffer immer mehr in der Luft. Nach Olis Pass legt Nic den Ball knapp am Tor vorbei (10.). Oli selbst macht es etwas genauer und trifft den Pfosten (11.). Nic legt wieder einen drauf und bringt den Ball zum 1:2 Anschlusstreffer im Tor unter (13.). In der Schlussminute kommt es fast zum Ausgleich. Doch anstatt zu Oli abzuspielen, der frei steht, schießt Nic Robert an und es bleibt beim 1:2.

 

3. Spiel: E2 – D(blau) 3:0

Oli hat frühzeitig die große Chance zur ersten Führung. Doch statt aufs lange Eck zu zielen, schießt er am kurzen, wo Max sicher zur Stelle gewesen wäre, vorbei (2.). Die E2 ist zielsicherer, trifft zum 1:0 durch Ramon (6.) und spielt sich in einen Rausch. Leo verpasst eine gute Eingabe knapp (9.), Adrian schießt knapp vorbei (12.) und Theo erhöht schließlich auf 2:0 (12.). Adrian stellt den 3:0 Endstand her (13.), bevor Nic zum Abschluss noch (nur) den Pfosten trifft (13.).

 

4. Spiel: E2 – D(rot) 0:2

Max läuft allmählich zu höchstform auf uns sichert seiner E2 mit vielen guten Paraden das 0:0. Die größte Chance gehört dann Anton, der den Pfosten trifft (4.). Max ist mal nicht auf seinem Posten, weil er außerhalb des Tores eingreifen musste, der Ball gelangt zu Kenneth und dessen Weitschuss klärt Theo auf der Linie mit dem Kopf (7.). Bei seinem nächsten Versuch lässt Kenneth Max keine Chance und trifft zur Führung (9.). Mittlerweile ist der Torschütze zum Alleinunterhalter geworden. Seinen erneuten Schussversuch kann Max noch mit dem Fuß klären (10.), bevor Kenneth nochmal den Turbogang einschaltet, allein auf den Keeper zuläuft und den 0:2 Endstand herbeiführt (12.).

 

5. Spiel: D(rot) – D(blau) 1:3

Das Team D(rot) übernimmt wieder schnell die Initiative. Florian schießt hoch knapp am Tor vorbei (3.). Dann beruhigt sich das Spiel erst, bevor diesmal die "Blauen" zu Hochform auflaufen. Kevin findet sich auf seiner neuen Position in der Abwehr, von der aus er auch die Offensive ankurbeln soll und dies auch tut, immer besser zurecht. An seiner Stelle sorgt Moritz K. Im Angriff für Torgefahr. Das Zusammenspiel klappt und so legt Kevin nach tollem Spielzug Moritz' 1:0 auf (7.). Auf der anderen Seite verhindert Moritz B. das Gegentor durch Kenneth, bevor Kevin höchstpersönlich auf 2:0 erhöht (8.). Bei Team rot schleichen sich nun auch noch Fehler ein und so kann Moritz K. die Führung nach einem Abwehrpatzer sogar auf 3:0 ausbauen (9.). Die "Roten" versuchen nun nochmal alles. Nach einer Ecke schießt Kenneth drüber (11.) und Florian tut es ihm wenig später gleich (12.). Erst in Minute 14 erzielt Kenneth das "Ehrentor" – zu spät.

 

6. Spiel: D(blau) – E2 2:2

Im letzten Spiel ging es für die D(blau) um Platz 2, der nur mit einem Sieg erreicht werden konnte. Die E2 dagegen hatte bei einem Sieg noch Chancen auf den Turniergewinn. Und so gehen sie auch in die Partie - Spielfreudig, wendig, schnell wie gewohnt. Und so fällt auch das 0:1 durch Ramon (4.). Nach einem Abspielfehler von Max ist Moritz K. mit Ball völlig frei. Doch Max macht seinen Fehler bravourös wieder gut und verhindert so den Ausgleich (6.). Auch wenig später steht er wieder im Mittelpunkt und klärt nach schönem Spielzug der D(blau) und Nics Chance zur Ecke (8.). Dann gelingt Nic aber doch der Ausgleich (11.) und Kevin erzielt kurz vor Schluss sogar die 2:1 Führung (14.). Doch das schockt die E2 nicht, sie kämpfen weiter um Platz 2 und Karl erzielt in der letzten Spielminute tatsächlich noch das 2:2 und sichert seinem Team diesen zweiten Platz somit (15.).

 

Fazit:

Auch ohne Punktspiel hatten alle Beteiligten einen tollen Vormittag und sammelten zudem Spielpraxis für die nächsten wichtigen Punktspiele, bei denen es sowohl für unsere E-Jugend, als auch für die D-Jugend darum geht, den nötigen Tabellenplatz zu sichern, um sich für die Hallenmeisterschaften zu qualifizieren.

 

 

Alle Ergebnisse im überblick

Hinrunde

 

Rückrunde

Paarung

Ergebnis

 

Paarung

Ergebnis

D(rot) – E2

2:2

 

E2 – D(rot)

0:2

D(blau) – D(rot)

1:2

 

D(rot) – D(blau)

1:3

E2 – D(blau)

3:0

 

D(blau) – E2

2:2

 

 

 

Platzierungen

Platz

Team

Punkte

Tore

1.

D(rot)

7

7:6

2.

E2

5

7:6

3.

D(blau)

4

6:8

 

 

Jörg

Freundschaftsspiel am 24.10.2013 gegen den ATSV 'Frisch Auf' Wurzen II 0:3 (0:2)

Spiel ohne große Möglichkeiten fällt vom Ergebnis her doch klar aus

 

Zu einem ersten Test während unserer langen Herbstpause empfingen wir heute nach dem letzten Punktspiel erneut die Jungs vom ATSV 'FA' Wurzen II. Entgegen dem letzten Aufeinandertreffen sollten bei den Gästen einige Ergänzungsspieler nötige Spielpraxis erhalten. Auch auf unserer Seite hatten dazu heute einige Akteure diese Gelegenheit. Aufgrund der Ferienzeit konnten nur acht Spieler die Anwesenheit ermöglichen. Dank Ramon aus der E-Jugend konnten wir zumindest auf einen Auswechsler zurückgreifen.

Es begannen Robert im Kasten; Anton, Tom und Moritz K. in der Verteidigung; Kevin, Kenneth und Selias im Mittelfeld, sowie Angreifer Nic. Ramon kam später zu seinem Einsatz.

Das Spiel beginnt zäh. Beiden Teams ist anzumerken, dass die Beteiligten nicht eingespielt sind. So fällt das 0:1 auch eher unglücklich. Robert reagiert gut auf den gegnerischen Schuss, kann den Ball aber nicht festhalten. Tom steht am Pfosten, kann den abgeprallten Ball nicht hinausschlagen, lenkt ihn stattdessen kurios ins eigene Tor (6.). Nur fünf Minuten später erhöhen die Wurzener auf 0:2 (11.). So langsam finden wir uns besser auf dem Platz zurecht, kommen zu mehr Spielanteilen und auch zu Torgelegenheiten. Tom setzt sich auf links super durch und kommt aus spitzem Winkel zum Torschuss, der aber toll pariert wird (14.). Auch Kenneth hat schließlich seine erste Chance, kann Nics Flanke aber nicht verwerten (21.). In Minute 28 schießt Wurzen noch einmal an unserem Tor vorbei und dann ist die schwache erste Halbzeit auch schon Geschichte.

Der zweite Durchgang beginnt zunächst ähnlich ereignisarm. Doch nach ca. 15 Minuten passiert dann mehr. Ramon wird lang... sehr lang... geschickt, kann sich den Ball gerade noch so erlaufen und schießt knapp am Tor vorbei (44.). Auf der anderen Seite spielen sich die Gäste mit mehreren schönen Pässen gut durch. Der anschließende Torabschluss ist allerdings zu ungenau und landet direkt in Roberts Armen (49.). Dann ist es wieder Ramon, der die nächste Möglichkeit für uns auf dem Fuß hat – besser gesagt vor dem Fuß, denn dieser ist etwas zu kurz und er kommt nicht ganz an den gut eingespielten Ball (55.). Den Wurzenern gelingt dagegen mit einer ihrer nun wenigen Chancen das 0:3 (56.). In der Schlussphase schalten sie aber noch einmal den Turbogang ein. In Minute 58 entstehen so mehrere gute Möglichkeiten, doch wir bringen immer einen Fuß dazwichen und können das vierte Gegentor verhindern (58.). Immernoch in Minute 58 hält Robert einen Weitschuss nach Wurzener Ecke gut. In der Schlussminute ist es wieder eine gegnerische Ecke in deren Anschluss die letzte Möglichkeit das Spiels entsteht. Ein Gegenspieler ist frei vor Robert, der jedoch geschickt den Winkel verkürzt und klären kann (60.).

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Robert – Anton, Tom, Moritz K. – Kevin, Kenneth, Selias – Nic

(Ramon (E))

 

Torfolge:

0:1 (6.)

0:2 (11.)

0:3 (56.)

 

Jörg

6. Punktspiel am 12.10.2013 gegen den ATSV 'FA' Wurzen II 0:0

Zwei gleichstarke Teams neutralisieren sich – Kein Leistungsabfall in Hälfte zwei

 

Vor unserer langen Herbstpause (2 Wochen Ferien und danach einmal spielfrei) stand heute das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer an. Dieser hat bisher keinen Punkt abgegeben und ein Torverhältnis von 29:5 aufzuweisen. Wir dagegen haben eine (absolut unnötige) Niederlage auf dem Konto, aber auch schon 23 Treffer erzielt und ebenfalls erst fünf kassiert und belegen damit Tabellenplatz zwei.

Für das Spitzenspiel nominiert wurden Moritz als Torhüter; die Abwehrspieler Tom, Jannes und Alex; die Mittelfeldakteure Kevin, Kenneth und Forian; Angreifer Jason, sowie Nic, Oliver, Anton und Moritz K. zunächst als Ersatzspieler.

In der Anfangsphase sind die Gäste etwas besser, kommen aber nur zu wenigen leichten Möglichkeiten. Wir realisieren, dass uns der Gegner keinesfalls haushoch überlegen ist, legen den Respekt ab und werden offensiver. Die erste größere Möglichkeit des Spiels gehört denoch den Gästen. Jannes wirft sich in den harten Schuss, sodass dieser abgemildert bei Moritz ankommt und diesen vor keine großen Probleme stellt (6.). Ein Weitschuss der Wurzener geht über unser Tor (11.) und unser erster guter Angriff über Jason bringt ebenfalls nichts ein (13.). Nach einem überlegten Pass von Kevin zieht Florian ab. Der Torhüter kann den Schuss nicht festhalten, lässt ihn nach vorn abprallen, doch leider fehlt in dieser Szene ein Torjäger mit dem nötigen Instinkt, der eiskalt verwandelt (22. - siehe Video). Doch dem Gegner geht es nicht besser. Nachdem sich unsere Abwehr uneinig ist, kommt Wurzen zum Schuss, den Moritz pariert. Der Nachschuss ist zu ungenau und geht vorbei (25.). In Minute 26 haut Jannes den Ball hinten raus. Dessen Flugbahn würde ihn auf direktem Weg knapp unter der Querlatte ins Tor führen, doch der Gästekeeper kann zur Ecke klären.

Wir wissen nun, dass wir heute nicht abgeschossen werden und kommen noch einmal gestärkter aus der Halbzeitpause. Unsere Schüsse sind jedoch zu ungenau und gehen meist am Kasten vorbei. Die wenigen der Wurzener dagegen sind zu genau und landen jeweils in Moritz' Armen. Olis Kopfball nach Nics Ecke ist da schon besser, geht aber auch knapp drüber (42. - siehe Video). Die bis dahin größte Chance des Spiels gehört schließlich unseren Gästen. Jannes kann nicht klären, Alex stört zwar seinen Gegenspieler, der jedoch trotzdem zum Schuss kommt. Moritz rettet dann prima (46.). Doch auch wir haben weiterhin Möglichkeiten zum Siegtreffer. Kenneths guten, gezielten Schuss kann der Schlussmann der Wurzener mit dem Fuß parieren (48.). In Minute 51 tritt Kenneth zum Freistoß an. Der Ball gelangt zu Jannes und von diesem hoch aufs Tor – leider etwas zu zentral, sodass der Torhüter mit guter Parade klären kann (51. - siehe Video).

 

Fazit:

Heute war es unbedingt notwendig, zwei gleichstarke Halbzeiten zu spielen. Dies ist uns erstmals auch gut gelungen. Bis auf wenige Situationen waren wir jederzeit konzentriert und ließen den Gästen wenig zu. Nach vorn fehlte etwas die Durchschlagskraft, was aber natürlich auch der Qualität der gegnerischen Abwehrspieler geschuldet war. Durch dieses gerechte Unentschieden halten wir den Anschluss an die Tabellenspitze und lassen uns nicht "abhängen".

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Moritz B. – Tom, Jannes, Alexander – Kevin, Kenneth, Florian – Jason

(Moritz K., Nic, Anton, Oliver)

 

Jörg

5. Punktspiel am 05.10.2013 beim ESV Lok Beucha 5:2 (3:0)

Mit Derbysieg Tabellenplatz 2 gefestigt – erneut starke erste Halbzeit

 

Am heutigen fünften Spieltag der Saison 13/14 stand für uns schon das zweite Stadtderby an. Nach unserem 8:0 Kantersieg gegen den SC Polenz sollten heute auch in Beucha drei Punkte geholt werden. Doch mit den Beuchaern hatten wir immerhin den Tabellendritten zum Gegner, der bisher ebenfalls schon drei Siege erzielte. Für uns stand zudem das vierte Spiel in acht Tagen an. Samstag, Dienstag, Donnerstag, Samstag – das ist schon keine "Englische Woche" mehr. Ob da die Kraft wohl reichen würde? Zum Stadtderby traten Moritz B. Im Tor; Alex, Jannes und Tom in der Abwehr; Florian, Kenneth und Kevin im Mittelfeld und Nic im Sturm an. Die Reserve bildeten Robert, Moritz K., Lennart und Oliver.

Wir zeigen von Anfang an, dass wir heute gewinnen wollen, sind den Hausherren überlegen und machen sofort Druck. Florians Schuss hält der Beuchaer Keeper mit gutem Reflex. Doch die Gastgeber bekommen den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Kenneths anschließender Weitschuss geht knapp am Tor vorbei (3.). Wenig später versucht es Kenneth erneut und hat Glück. Der Torwart geht unnötigerweise in die Knie und der eigentlich leicht zu haltende Ball über seine Fäuste hinweg ins Netz (5.). Und weiter geht's – Kenneth verlängert Jannes' Freistoß und Florian köpft an die Querlatte (7. - siehe Foto). Die nächste Gelegenheit lässt sich Flori nicht entgehen und befördert den Ball nach Kevins Pass zum 2:0 ins Tor (15. - siehe Fotos). Beucha hat indes nur wenige Chancen. Eine davon – einen Weitschuss – kann Moritz erst im Nachfassen halten. Im Gegenzug sprintet Tom die linke Außenbahn entlang, doch statt den Pass zu spielen, versucht er es selbst und scheitert aus spitzem Winkel (17.). Nachdem Moritz K. Einen Abstoß abfängt, kommt Kenneth zum Schuss, der den Pfosten streift (27.). In der Nachspielzeit wird es noch einmal turbulent. Der Torhüter der Hausherren kann Kenneths Schuss nicht festhalten, Moritz scheitert im Nachschuss und schlussendlich ist Kevin da und kann den Ball zum 3:0 Pausenstand im Tor unterbringen (30.+1).

In Hälfte zwei zeigt sich wieder einmal das selbe Bild, wie in den letzten Spielen. Wir bauen zwar nicht so stark ab, wie (fast schon) gewohnt, lassen den Gegner aber zunehmend ins Spiel kommen. Natürlich hat der in der Pause sicher auch einige strenge Trainerworte zu hören bekommen und will es besser machen. Den ersten Beuchaer Schuss kann Moritz sicher halten (31.), beim nächsten bekommt unsere Abwehr ein Bein dazwischen, das zur Ecke klärt (33.). Dann ist wieder Moritz im Fokus. Mit guter Parade entschärft er den nächsten Versuch. Der Nachschuss aus dieser Szene geht knapp an unserem Tor vorbei (34.). Wir befreien uns etwas und nach guter Vorarbeit von Oliver kommt Moritz zur Torchance, die aber vom Hüter vereitelt wird (40. - siehe Video). In Minute 41 gelingt Oli dann nach guter Ecke von Kevin sogar das 4:0. Doch nun klappt es auch beim ESV. Nach einer Offensivaktion fehlt Tom hinten und ein Schuss der Gegner schlägt aus spitzem Winkel zum 4:1 im Kasten ein (44.). Nach einer gefühlvollen Flanke von Kenneth, hat Kevin die Cance, den alten Abstand wieder herzustellen, aber ein Gegenspieler ist zur Stelle und verhindert Schlimmeres (46.). In Minute 54 kommt Oli nach Nics Pass noch zu einer kleinen Gelegenheit, die nichts einbringt. Hätte Nic den Pass eher gespielt, wäre es deutlich gefährlicher geworden, doch er sieht den freien Mitspieler genau neben sich leider nicht (54.). Mit dem 4:2 (57.) kommen die Gastgeber nochmal heran. Doch die Hoffnung hält nur kurzzeitig und wird von Robert zunichte gemacht, der nach Floris Schuss (dieses Mal kam der Pass von Nic perfekt), den der Torhüter nicht festhalten kann, zum 5:2 abstaubt (58.).

 

Fazit:

Unerklärlicherweise bauen wir im zweiten Durchgang wieder stark ab. Beucha kann zwei Tore erzielen und hat deutlich mehr vom Spiel, als noch vor der Pause. Doch da die meisten Schüsse relativ ungefährlich sind und Moritz vor keine große Gefahr stellen, können sie den Rückstand nicht mehr aufholen und wir gewinnen letzendlich doch recht deutlich und ziehen dem heutigen Gegner in der Tabelle davon. Es folgt das Spiel gegen den derzeitigen Tabellenführer, bei dem wir entweder mit Punkten gleichziehen können oder unsere Grenzen aufgezeigt bekommen werden. Eine erneute schwache Halbzeit können wir uns jedenfalls dann nicht leisten, wenn wir uns vorn festsetzen wollen, andernfalls wird der Rückstand fast schon uneinhohlbar.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Moritz B. – Tom, Jannes, Alexander – Kevin, Kenneth, Florian – Nic

(Moritz K., Lennart, Robert, Oliver)

 

Torfolge:

1:0 Kenneth (5.)

2:0 Florian (15.)

3:0 Kevin (30.+1)

4:0 Oliver (41.)

4:1 (44.)

4:2 (57.)

5:2 Robert (58.)

 

Jörg

 

 

 

 

1. Pokalrunde am 03.10.2013 beim SV Ostrau 4:2 (4:1)

Trotz unkonzentrierter Leistung nach der Halbzeitpause in die zweite Pokalrunde eingezogen

 

Da wir erst eine Ausscheidungsrunde spielen mussten (9:3 beim Honhnstädter SV 2) war das Spiel der heutigen ersten Pokalrunde bereits unser zweiter Auftritt in diesem Wettbewerb. Dazu ging es Richtung Döbeln zum SV Ostrau, einem Vertreter aus der Oststaffel unserer Kreisliga B, der dort den dritten Platz belegt. Nach langer frühmorgendlicher Fahrt, Umziehen und Erwärmung standen Moritz im Tor; Tom, Alexander und Jannes in der Verteidigung; Kenneth, Florian und Selias im Mittelfeld, sowie Oliver im Angriff auf dem Platz. Nic, Anton, Tim und Moritz K. kamen später ins Spiel.

Dieses eröffnen die Hausherren mit einem scharfen Schuss, der aber dankbar genau auf den Mann kommt und Moritz vor keine großen Probleme stellt (4.). Dann folgen viele starke Szenen unsererseits unterbrochen von wenigen Gelegenheiten der Ostrauer. Von rechts knallt Kenneth den Ball mit Wucht an den linken Pfosten, von welchem dieser zu Tom gelangt, der zur 1:0 Führung vollendet (5.). Ostrau kommt zu einem Schuss, der über unser Tor geht (8.), bevor Kenneth knapp am anderen Gehäuse vorbei zielt (10. - siehe Video). Sein nächster Schuss ist platzierter, wird aber gehalten – Kenneth setzte sich vorher auf der linken Außenbahn gut durch (13.). Nach einem Handspiel der Hausherren im Strafraum versagt Oliver vom Punkt. Doch da noch nicht angepfiffen wurde, wird der Schuss wiederholt. Diesmal schnappt sich, entgegen der Regeln, was vom Spielleiter nicht registriert wird, Florian den Ball und trifft zum 2:0 (19. - beides siehe Videos). Mit einem perfekten Kopfball nach Nics toller Flanke erhöht Kenneth auf 3:0 (22. - siehe Video). Kurz darauf muss Moritz B. eingreifen und hält den Ostrauer Schuss super (23. - siehe Foto). Einen tollen Pass von Moritz K., den Nic noch verfehlt, erwischt Kenneth und erhöht auf 4:0 (24.). Anscheinend wollen wir danach keine Tore mehr erzielen und überlassen den Ostrauern das Spiel. Nach einem Abwehrfehler, schießen diese noch ganz knapp am Tor vorbei (26.), doch dann kommt Jannes dem Spieler, der auf links durchläuft nicht hinterher und dieser vollendet in die rechte Torecke zum 4:1 Halbzeitstand (29.).

Die zweite Halbzeit beginnt, wie die erste geendet hat, mit viel mehr Einsatz unserer Gegner. Wir halten uns dagegen sehr auffallend, wie auch schon in den letzten Spielen, zurück. Dies ändert sich bis zum Spielende kaum. Das 4:2 fällt in der 33. Minute. Wo unsere Abwehr zu diesem Zeitpunkt war, bleibt ein Rätsel. Und so geht es weiter. Nach einem eigenen Freistoß werden wir ausgekontert, doch der Torschuss geht knapp am Kasten vorbei (41. - siehe Video). Den nächsten guten Torschuss der Gastgeber im Anschluss an eine Ecke pariert Moritz gut (47.), ein weiterer landet direkt in seinen Armen (52.). Uns bietet sich in Person von Oli noch eine letzte Torchance nach einem abgewehrten Schuss von Kenneth, die jedoch nichts einbringt (54.).

 

Fazit:

In Halbzeit eins ist nicht zu erkennen, dass die Gastgeber in ihrer Staffel einen guten dritten Platz belegen. Wir sind in allen Dingen überlegen und lassen den SV Ostrau eins ums andere Mal alt aussehen. Der gegnerische Trainer weiß nicht, wie ihm geschieht und kann sich kaum beruhigen. Dementsprechend spielen wir uns auch eine klare Führung heraus, fangen uns aber kurz vor dem Halbzeitpfiff unnötig das 4:1. Wie schon in den letzten Spielen geht dann im zweiten Durchgang kaum noch etwas. Die Hausherren kommen immer besser ins Spiel und wir lassen sie immer wieder zu guten Möglichkeiten kommen. Mit Glück fangen wir uns nur ein weiteres Gegentor und ziehen schlussendlich doch relativ souverän in die nächste Pokalrunde ein.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Moritz B. – Jannes, Alexander, Tom – Florian, Kenneth, Selias – Oliver

(Moritz K., Nic, Tim, Anton)

 

Torfolge:

1:0 Tom (5.)

2:0 Florian (19./HN)

3:0 Kenneth (22.)

4:0 Kenneth (24.)

4:1 (29.)

4:2 (33.)

 

Jörg

3. Punktspiel (NHS) am 01.10.2013 gegen die SG Machern/Bennewitz 7:1 (5:0)

Klarer Sieg im Nachholespiel dank starker erster Halbzeit

 

Da die SG Machern/Bennewitz zum ursprünglichen Termin krankheitsbedingt nicht genügend Spieler zur Verfügung hatte, wurde das Spiel am heutigen Abend nachgeholt. Gegen Spielende verkrümelte sich zwar die Sonne, aber aufgrund des schönen Wetters blieb es trotz fortgeschrittener Jahreszeit lange hell. Bei unseren Gästen lief mit dem kleinen Richard aus der Bennewitzer E-Jugend der Bruder unseres ehemaligen Spielers Robert G. aus Zeiten der SG Bennewitz/Brandis auf (liebe Grüße an dieser Stelle!). Auch das Wiedersehen mit den Eltern war sehr angenehm und wir trugen zur Feier des Tages die Trikots der Spielgemeinschaft Brandis/Bennewitz der letzten Saison.

Das Brandiser Tor hütete heute Moritz; vor ihm standen Lennart, Jannes und Tom in der Verteidigung; Kevin, Kenneth und Florian im Mittelfeld, sowie Oliver im Angriff. Moritz K., Jason, Anton und Robert kamen später auch in die Partie.

Machern/Bennewitzer Torchancen sind in Hälfte 1 Mangelware. Moritz wird zu nur zwei Ballkontakten kommen. Wir dagegen bestimmen das Spiel und erarbeiten uns viele Möglichkeiten. Nach Toms Pass über das halbe Spielfeld knallt Kenneth den Ball an den Pfosten - er war völlig frei, die Gegner noch überhaupt nicht auf der Höhe (5.). Nach einem tollen Spielzug zielt Kenneth genauer und versenkt den Ball nach Kevins Zuspiel zum 1:0 im Tor (8. - siehe Video). Wenig später versucht er sich als Vorarbeiter und hebt den Ball über die gegnerische Abwehr zu Oli, der jedoch das Tor verfehlt (12.). Dafür legt er wiederum nur kurz darauf für Floris 2:0 auf (15. - siehe Fotos). In der nächsten Szene kommt der Ball über Jannes (gute Balleroberung) und Oliver zu Florian, der mit seinem Schussversuch ins Dreiangel jedoch am gegnerischen Hüter scheitert (17. - siehe Video). Dann kommt Jasons Auftritt. Gerade eingewechselt erzielt er das 3:0 (23.) und erhöht nur drei Minuten später nach Kevins Pass auf 4:0 (26.). Der Hattrick bleibt ihm jedoch verwehrt. Sein nächster Schuss, wiederum nach Kevins Pass, geht am Tor vorbei (29. - siehe Video) - ein Abspiel auf Florian wäre die bessere Wahl gewesen. Das 5:0 besorgt schließlich Kenneth (30. - siehe Fotos) - diesmal leistet Jason die Vorarbeit.

Nach einigem Gewühl im Strafraum eröffnet Kenneth Halbzeit zwei mit einem harten Schuss, der allerdings genau in den Armen des Keepers landet (34.). Dann sieht Kevin rechts vorm Tor den völlig freien Florian auf der anderen Seite, spielt ab und kann mit ihm gemeinsam über das 6:0 jubeln (35.). In Minute 37 zählen wir den ersten ernsthaften Torschuss der Gäste, der allerdings weit vorbei geht, jedoch nicht der letzte bleiben soll. Doch vorher erzielt Kevin noch das 7:0 (39.). Sein nächster Schussversuch landet zwischen den Beinen des Torhüters und bleibt dort hängen (42. - siehe Video). Von nun an stellen wir bis kurz vor Schluss die Arbeit ein und ermöglichen den Gästen unnötigerweise mehrere Torgelegenheiten. Die erste führt gleich zum Erfolg. Direkt im Gegenzug nach Kevins Chance fällt das 7:1 (42.). Unsere Abwehr arbeitete da wohl gerade an dem Plan, wie sie auch noch selbst einige Tore schießen könne. Jannes scheint weiterhin nur daran zu denken. Wie sonst ist sein Vorbeihauen am Ball zu erklären, dass den Gästen die nächste Großchance ermöglicht (54.)? Allerdings wird diese fast schon kläglich vergeben (siehe Video). Auch in Minute 57 stellen die Spieler aus Machern und Bennewitz ihre Abschlussschwäche unter Beweis (siehe Video). Da wäre heute mehr drin gewesen. In den letzten Minuten steigern wir uns noch einmal etwas. Moritz K. kann seine Chance allerdings nicht nutzen (58.) und Tom trifft per Weitschuss leider nur an die Latte (59.).

 

Fazit:

Die erste Halbzeit war spitze. Wir waren immer auf Ballhöhe, haben gezeigt, dass wir Fußball spielen(!) können und nutzten die meisten Großchancen. In Hälfte zwei stellten wir die Defensivarbeit teilweise ein, waren viel zu unkonzentriert und ließen die Gäste zunehmend ins Spiel kommen. Das war unnötig. Der Sieg fällt trotzdem deutlich aus und ist mehr als verdient. Wir pirschen uns wieder an die Tabellenspitze heran. Das Torverhältnis hätten wir heute allerdings mehr ausbauen und dem der Wurzener auf Platz eins angleichen können.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Moritz B. - Lennart, Jannes, Tom - Kevin, Kenneth, Florian - Oliver

(Moritz K., Jason, Anton, Robert)

 

Torfolge:

1:0 Kenneth (8.)

2:0 Florian (15.)

3:0 Jason (23.)

4:0 Jason (26.)

5:0 Kenneth (30.)

6:0 Florian (35.)

7:0 Kevin (39.)

7:1 (42.).


Jörg

4. Punktspiel am 28.09.2013 beim Hohnstädter SV 2 2:0 (1:0)

Drei Punkte nach kampfbetontem Spiel gegen starke Gastgeber

 

Nachdem das Spiel gegen die SG Machern/Bennewitz am vergangen Wochenende abgesagt wurde, hatten wir viel Zeit, um die unnötige Niederlage in Falkenhain zu verarbeiten. Im Pokalspiel beim heutigen Gegner vor vier Wochen siegten wir noch mit 9:3. Trotzdem war heute keinerlei übertriebene Selbstsicherheit oder gar Überheblichkeit zu spüren. Die Warnungen von Trainer Mittag, dass sich die Hohnstädter stark verbessert haben - schließlich haben sie zwei der ersten drei Punktspiele gewinnen können - stießen auf Gehör und das Spiel wurde dementsprechend konzentriert angegangen. Und zwar von Robert im Kasten; Lennart, Jannes und Tom in der Abwehrreihe; Jason, Kenneth und Kevin im Mittelfeld, sowie Nic im Angriff. Als weitere Alternativen standen Tim, Florian, Selias, Moritz B. und Oliver bereit.

Wir bauen sofort Druck auf und drängen die Gastgeber in ihre eigene Hälfte zurück. Doch diese Situation hält nicht lange, Hohnstädt kann sich schnell befreien und es gestaltet sich ein ausgeglichenes Spiel. In Minute 4 sprintet Kevin unaufhaltbar an der Seitenlinie in Richtung Grundlinie. Seine tolle Eingabe kommt zu Nic, der jedoch nicht aufpasst und den Ball verpasst. Kenneths ersten Schuss lässt der Torhüter abprallen, ein erfolgsversprechender Nachschuss kommt aber nicht zustande (5.). Hohnstädts ersten gefährlichen Schuss hält Robert sicher (8.). Die Partie spielt sich nun zunehmend zwischen den Strafräumen ab, die Tormöglichkeiten werden weniger. Einem konternden Gegenspieler, der die nächste Chance hat, kann Jannes gerade noch den Ball weggrätschen (16.). Gegen Ende der ersten Hälfte passiert wieder mehr. Und die erste Szene führt zu unserer 1:0 Führung. Flori passt auf Kevin, der zwei Gegner ausspielt und dann vollendet (26.). Die Hausherren wirken nicht geschockt. Erst schießen sie knapp über unser Tor (27.) und dann nach einem schlechten Abstoß unsererseits aus aussichtsreicher Position unkonzentriert am Tor vorbei (28.). Den Schlusspunkt setzen wir. Kenneth versucht es von weit rechts außen. Der Keeper schaut gegen die Sonne und kann den Ball nicht festhalten, doch Kevin bekommt keinen Druck mehr hinter den Ball, sodass dieser nur aufs Tor zukullert und gehalten wird (29.).

Halbzeit zwei beginnt mit einer großen Chance für den Hohnstädter SV 2. Zwei der Spieler sind plötzlich frei vor Robert, der diese Möglichkeit trotzdem entschärfen kann (32.). Auch den Schuss in Minute 33 hält er prima und wird wenig später unter Applaus ausgewechselt - gut gemacht! Diesmal ist Hohnstädt in der Anfangsphase stärker. Doch auch wir können uns befreien. Den guten Angriff, der von Kenneth eingeleitet wurde, können wir allerdings nicht zum Torerfolg nutzen(36.). Auf der anderen Seite verpasst ein Hohnstädter die gute Eingabe seines Mitspielers (38.). Auch mit einem Freistoß können die Hausherren für Torgefahr sorgen (42. - siehe Video). Leider können die Offiziellen an der Seitenlinie nicht mit der Leistung ihrer Schützlinge mithalten. Durch ständiges Zwischenrufen und Kommentieren jeder Situation versuchen sie Hektik ins Spiel zu bringen und den Schiedsrichter zu verusichern. Bei jedem Abstoß für uns wird "Ecke" gerufen bzw. "Abstoß" bei unseren Ecken; überall werden Fouls gesehen und Lautstark Freistöße gefordert bzw. jeder unserer Freistöße negativ kommentiert so z.B. bei einem Freistoß wegen "hohem Bein", bei dem es keinerlei Diskussionsgrundlage gibt - eine Situation in der ein Schiedsrichter gar keine andere Möglichkeit hat. Natürlich sieht jeder Trainer das Spiel immer etwas mehr aus eigener Sicht und ist nicht mit jeder Entscheidung einverstanden. Aber so übertrieben und offensichtlich nur mit dem Ziel, Unruhe hineinzubringen, sieht man es selten. Bemerkenswert, dass sich Schiedsrichter Tschirner keineswegs verunsichern lässt und auffällig gut pfeift (nicht nur für uns, sondern beidseitig). Zurück zum Spiel. Die Torchancen werden rar, das Spiel ist sehr ausgeglichen, es wird um jeden Ball gekämpft. In Minute 51 kann sich Tom auf links gut durchsetzen, legt sich den Ball aber dann zu weit vor und kann ihn nicht mehr hineinspielen. Dann befördert Jannes den Ball in Richtung Strafraum, Kevin kommt nicht heran und so rollt er am Kasten vorbei (56. - siehe Video). Für die Entscheidung sorgt schließlich Kenneth. Nach Olis Pass spielt er noch einen Abwehrspieler aus und knallt das Spielgerät dann zum umjubelten 2:0 in die Maschen (60. - siehe Video). Mit seinem Freistoß an den Pfosten in der Nachspielzeit (60.+1 - siehe Video) erhöht Oli die Siegprämie (1 Kinder Riegel pro Spieler) um einen zusätzlichen Duplo Riegel.

 

Fazit:

Die heutige Leistung war kein Vergleich zum Spiel in Falkenhain. Wir waren immer hellwach und konzentriert. Mit einer guten Abwehrleistung und auch dem nötigen Biss in den wenigen Torszenen, die uns die Gastgeber bieten, entscheiden wir ein ausgeglichenes Spiel für uns. Hätten wir dies auch nur annähernd in Falkenhain gezeigt, stünden nun statt sechs Punkten schon neun auf unserem Konto und wir lägen punktgleich mit Wurzen II an der Tabellenspitze.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Robert - Lennart, Jannes, Tom - Jason, Kenneth, Kevin - Nic

(Tim Florian, Selias, Moritz B., Oliver)

 

Torfolge:

1:0 Kevin (26.)

2:0 Kenneth (60.)

 

Jörg

Testspiel am 19.09.2013 gegen die FSV 1921 Brandis E2-Jugend 5:9 (3:6)

Leichte Steigerung gegenüber dem letzten Mal

 

Während der heutigen Trainingseinheit, die wir auf den Sportplatz "Freundschaft" verlagerten, stand für unsere Neuzugänge und einige Spieler, denen die Möglichkeit, zusätzlicher Spielpraxis zu erhalten, gegeben werden sollte, das zweite Trainingsspiel gegen die E2-Jugend an. Für alle anderen fand reguläres Training statt. Da das Spiel gegen die SG Machern/Bennewitz, welches am kommenden Wochenende ausgetragen werden sollte, aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle der Gäste nicht stattfindet, wurde die Aufnahme des Mannschaftsfotos für die aktuelle Saison auf heute vorverlegt. Bemerkenswert ist, dass trotz des kurzfristig veränderten Termins alle Mannschaftsmitglieder anwesend waren. Unser Dank gilt auch Kai-Uwe Kipping, der sich als Fotograf zur Verfügung stellte. Während im Anschluss alle anderen trainierten, standen Tim im Tor, Lennart und Selias in der Abwehr, Kevin im Mittelfeld, sowie Jason und Anton im Angriff gegen die E2 auf dem Feld. Robert, Justin und Ferdinand bildeten die Ersatzbank.

Die E2 startet mit Max im Tor, Theo und Bruno in der Abwehr, Karl und Leo im Mittelfeld, sowie Ramon im Sturm. Tim, Jonas, Joseph, Adrian und Leonhard warteten an der Linie auf ihren Einsatz.

Die schnellen, quirligen E-Jugendlichen übernehmen schnell die Initiative. Wir zeigen zwischenzeitlich Angriffe, die zumeist über Jason laufen und von diesem abgeschlossen werden. In Minute 4 steht Tim zu weit vor dem Kasten und verschätzt sich zudem. Theos Weitschuss geht über ihn und landet zum 0:1 im Tor. Auf der Linie stehend wäre dieser Ball eine sichere Beute gewesen. Jason möchte heute mehr erreichen, als eine Niederlage, was sich in hohem Einsatz zeigt, leider aber auch zu oft in Alleingängen endet. Einer davon führt zum 1:1 Ausgleich, indem Jason den Ball überlegt an Max im E-Jugend Tor vorbei legt (8.). Die Antwort der Gegner landet nur Sekunden später an unserer Querlatte. Nach einer Ecke kommen wir zur Chance zur Führung durch Kevin, der an Max scheitert (siehe Video) und kurz danach durch Jasons guten Schuss, den Max erneut super pariert (10.). Was uns nicht gelingt, klappt auf der Gegenseite. Nach Alleingang erzielt Leo das 1:2 (11.). Und dann fallen die weiteren Gegentore beinahe im Minutentakt: 1:3 Ramon (12.), 1:4 Ramon (15.), 1:5 Leo (18.). Zwischenzeitlich hatte Jason bereits eine gute Chance (15.). Die nächste lässt er sich nicht entgehen und verkürzt auf 2:5 (19.). Doch Ramon stellt den alten Abstand umgehend wieder her (2:6 - 20.). In Minute 23 kann Tim Schlimmeres verhindern und der Nachschuss geht an die Querlatte. Im Gegenzug trifft Jason zum 3:6 (23.). In den nächsten Minuten gönnt sich das Spiel eine Ruhephase. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hat Ramon die Chance, zu erhöhen, doch Tim lenkt den Ball gerade noch am Tor vorbei.

Hälfte zwei beginnt mit einer starken Phase unsererseits. Robert verfehlt den Kasten noch knapp (31.), aber Jason erzielt dann das 4:6 (37.). Das 5:6 bleibt ihm vorerst verwehrt, da Ferdinand ihn nicht sieht und von links selbst abschließt (vorbei), anstatt nach rechts abzulegen (38.). Die E2 befördert den Ball genau gegen unser Lattenkreuz (40.) und Jason gelingt dann kurz darauf doch noch das 5:6 und damit der Anschlusstreffer. Doch dann legen die "Kurzen" noch einmal eine Schippe drauf und entscheiden das Spiel mit drei Toren: 5:7 Karl (44.), 5:8 Leo (48.) und 5:9 Karl (53.). Nach Aufforderung übt sich Jason nun im Passspiel, was auch gut klappt - nur die Verwertung lässt zu wünschen übrig. Beim tollen Zuspiel auf Selias trifft dieser den Ball nicht (57.) und Ferdis guten Schuss nach erneut starken Pass von Jason entschärft Max mit einer tollen Parade (60.).

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

D-Jugend

Tim - Lennart, Selias - Kevin - Jason, Anton

(Robert, Justin, Ferdinand)

 

E2-Jugend

Max - Theo, Bruno - Karl, Leo - Ramon

(Tim, Jonas, Joseph, Adrian, Leonhardt)

 

Torfolge:

0:1 Theo (4.)

1:1 Jason (8.)

1:2 Leonhardt (11.)

1:3 Ramon (12.)

1:4 Ramon (15.)

1:5 Leo (18.)

2:5 Jason (19.)

2:6 Ramon (20.)

3:6 Jason (23.)

4:6 Jason (37.)

5:6 Jason (41.)

5:7 Karl (44.)

5:8 Leo (48.)

5:9 Karl (53.)

 

Jörg

2. Punktspiel am 15.09.2013 beim Falkenhainer SV 1898 1:2 (0:1)

Katastrophe!

 

Nach dem 8:0 gegen Polenz wollten wir nachlegen. Schließlich hatte unser heutiger Gegner gegen den Hohnstädter SV 2, bei dem wir mit 9:3 im Pokal gewannen, am letzten Wochenende nur 1:1 gespielt. Es war also nur die Frage, wie hoch der Sieg ausfallen würde. Doch bereits vor Spielbeginn warnte Trainer Mittag in der Kabine. Er hatte am Vortag starke Hohnstädter in Machern beobachtet und schätzte die Falkenhainer dementsprechend ebenfalls stark ein. Auf Falkenhainer Seite sollte eigentlich ein älterer Spieler auflaufen. Ob die Verantwortlichen nicht wussten, dass dies nicht gestattet ist, wie sie beteuerten oder ob nur „versehentlich" das tatsächliche Geburtsdatum auf dem Spielberichtsbogen eingetragen wurde, darüber soll an dieser Stelle nicht spekuliert werden. Da kein Ersatzspieler vorgesehen war, liefen die Gastgeber zu siebt auf, was unserer Tordifferenz sicher zugute kommen würde. Für das anschließende Debakel verantwortlich waren Moritz im Tor; Kenneth, Jannes und Tom in der Abwehrreihe; Florian, Nic und Jason im Mittelfeld, sowie Robert im Angriff. Auch die später eingewechselten Alex, Oliver, Lennart, Tim und Selias konnten kaum Akzente setzen.

Das Spiel beginnt verhalten. Die zahlenmäßig unterlegenen Falkenhainer haben keine Probleme Torchancen unsererseits zu verhindern, kommen aber auch selbst zunächst kaum zu Möglichkeiten. Das Spiel spielt sich zwischen den Strafräumen ab. Ein erster Schuss der Hausherren ist zwar scharf geschossen, geht unserem Torhüter Moritz jedoch genau in die Arme (10.). Roberts Versuch ist da schon platzierter, verfehlt das gegnerische Tor aber knapp (12. - siehe Fotos). Dann haben wir etwas Pech. Florian befördert den Ball an den Pfosten und Jason kann diesen nicht mehr erreichen (17.). Die Flanke von Kenneth dagegen nimmt er gut an, dreht sich um seinen Gegenspieler, schießt aber in Richtung kurzer Pfosten, an dem der Falkenhainer Schlussmann steht und den Ball fängt (21. - siehe Video). In dieser Phase haben wir etwas mehr vom Spiel, zwingende Torchancen fehlen jedoch. In der Folgezeit passiert wieder weniger. Erst kurz vor dem Halbzeit-pfiff wird es spannend. Für uns verfehlt Jason knapp (29.), die Gastgeber haben da mehr Glück und erzielen zum für uns ungünstigsten Zeitpunkt, in der Nachspielzeit der ersten Hälfte, die 1:0 Führung (30.+1).

Die zweite Halbzeit beginnt fast, wie die erste endete, doch den allein auf Moritz zustürmenden Gegenspieler kann unser Schlussmann daran hindern, schon wieder einzunetzen (31.). Den nächsten Knaller fabriziert Tom. Sein Schuss nach einer Ecke scheppert an die Querlatte und von dort auf die Torlinie (34.). Doch viel mehr kommt von uns nicht. Stattdessen ein gefährlicher Konter der Falkenhainer, der nicht verwandelt werden kann (36.). Und auch in Minute 44 bleibt erneut Moritz Sieger im eins gegen eins bei der nächsten großen Gelegenheit für die Hausherren. Langsam müssten wir gefährlicher auf den Ausgleich drücken. Doch nachdem sich Oli erst gut durchsetzt, landet sein Schuss nur in den Armen des gegnerischen Hüters (48.). Auf der anderen Seite wird die nächste Gelegenheit nun besser genutzt. Moritz kann einem leid tun, wieder sieht er sich einem freien Falkenhainer gegenüber und kann die wiederholte „Hunderprozentige“ leider nicht erneut parieren. So steht es 0:2 (49.). In den letzten Minuten rappeln wir uns dann doch nochmal auf. Jannes hat zwei gute Gelegenheiten, doch auch der Keeper der Gastgeber ist heute auf dem Posten und hält gut (53.). Gegen Kenneths Versuch kann er dann aber nichts ausrichten. Dieser schlänzt seinen Freistoß über den Torhüter, der nur mit den Fingerspitzen an den Ball kommt, direkt ins Tor (58. - siehe Video). Endlich der ersehnte Treffer, doch leider viel zu spät. Zwar bietet sich noch die Chance zum Ausgleich durch Florian, der sich jedoch in den generischen Hüter festläuft (59. - siehe Foto).

 

Fazit:

Ein katastrophales Spiel gegen nur sieben Gegenspieler, nachdem die Partie gegen Polenz Anlass zu berechtigter Hoffnung auf weitere tolle Spiele gab. Nur Moritz war in Normalform. Wir sind enttäuscht!

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Moritz B. - Kenneth, Jannes, Tom – Florian, Nic, Jason – Robert

(Tim, Lennart, Oliver, Alex, Selias)

 

Torfolge:

0:1 (30.+1)

0:2 (49.)

1:2 Kenneth (58.)

 

Jörg

1. Punktspiel am 07.09.2013 gegen den SC Polenz 8:0 (3:0)

Tabellenführung nach Sieg im ersten Punktspiel und Stadtderby

 

Jetzt wurde es allmählich ernst. Nach der Ausscheidungsrunde im Pokal und zwei Testspielen stand heute das erste Punktspiel der neuen Saison 2013/14 auf dem Programm. Unsere Gäste hatten es nicht weit. Mit dem SC Polenz reiste schließlich ein Brandiser Verein auf unserem Sportplatz "Freundschaft" an. Ein waschechtes Stadtderby stand also an. Schiedsrichter Wolff hatte es entgegen unseren Gästen weiter. Er pfeifft für Großsteinberg. Anscheinend hatte er dort sein Schirioutfit vergessen, lief stattdessen mit blauem Trainingsanzug auf - seltsam und verwirrend, wenn die Heimmannschaft in blau spielt. Auf Nachfrage gab er zum Besten, gestern schon gepfiffen zu haben und das Outfit sei verschwitzt. Aber stand er nicht gestern in selbiger blauer Trainingsjacke auf unserem Sportplatz und leitete die Partie der E1-Jugend? Ja. Weitere Kommentare sollen an dieser Stelle verdrückt werden, stattdessen kommen wir lieber zum Spiel, in welchem Moritz B. im Tor stand; Alex die Abwehr mit Jannes und Lennart organisierte; Nic, Florian und Tom im Mittelfeld aufliefen und Robert die Sturmspitze bildete. Kenneth, Selias und Tim blieben zunächst draußen.

Das Spiel beginnt zäh, beide Mannschaften tasten sich ab, Qualitätsunterschiede sind kaum auszumachen. Doch nach etwa 10 Minuten wendet sich das Blatt. Wir werden immer dominanter. In Minute 9 kommen wir zu mehrern guten Torabschlüssen, aber die Gäste werfen sich immer wieder kampfstark in den Ball. Es dauert nicht lange, dann fällt auch das erste Tor. Lennart spielt schön auf Tom, der weiter auf Nic, welcher zum 1:0 verwandelt (12.). Weiter geht's mit Kenneths Lattenschuss (13.), dem 2:0 durch Florian nach Toms Pass (14. - siehe Fotos) und Nics Schuss, der knapp am Tor vorbei geht (17. - siehe Video). Dann dauert es ein wenig, doch schließlich erzielt Tom das 3:0 (24. - siehe Video). Dann rappeln sich die Polenzer nochmal auf und beenden die erste Halbzeit mit einem guten Torschuss, der unser Tor nur wenig verfehlt (30.) - dem freien Gegenspieler sprintet Jannes zwar noch hinterher, kommt aber nicht ganz ran und kann den Schuss nicht verhindern.

Kurz nach dem Seitenwechsel kullert Kenneths Eingabe von weit außen an Freund und Feind vorbei ins Tor und es steht 4:0 (31. - siehe Fotos). Nachdem Moritz einen ersten Polenzer Schuss über das Tor lenkt (33.) und auch ein Konter nicht zum Torerfolg für die Gäste führt (34.), sind wir wieder an der Reihe. Tom und Flori erarbeiten sich die nächste Chance (37. - siehe Video). Die nächste super Vorarbeit von Tom kann Kenneth zum 5:0 verwerten (38. - siehe Video). Vom Toreschießen abgelenkt, vernachlässigen wir etwas die Abwehrarbeit. Und dann ist es soweit, ein Polenzer ist völlig frei, bekommt den Ball und erzielt... nein, es ist nicht der "Ehrentreffer", der Schuss geht weit über unser Tor (41.). Stattdessen zappelt der Ball wieder auf der anderen Seite im Tor. Den Abpraller vom Torhüter nach Jannes' Schuss verwandelt Nic zum 6:0 (47. - siehe Video). Polenz gibt nun nochmal alles. Daraus resultiert die beste Chance. Doch Moritz taucht ab und kratzt den platzierten Flachschuss von der Linie (49.). Auch der nächste Schuss sitzt nicht und geht knapp vorbei (52.). Im direkten Gegenzug hebt Kenneth den Ball überlegt über den gegnerischen Torwart zum 7:0 in die Maschen (53.). Anstatt bei der nächsten Situation auf Nic zu spielen, der wohl ohne Probleme verwandeln würde, versucht es Kenneth selbst und scheitert (55.). Das 8:0 fällt dann doch noch. Nachdem Robert noch am Hüter scheitert, spielt Kenneth diesmal ab, bedient Florian mustergültig und dieser erzielt den Endstand (57.). Nochmal liegt der Ehrentreffer der Polenzer in der Luft.  Aber Moritz kann den Ball stoppen und ein weiterer Abwehrspieler zunächst klären. Beim Nachschuss reagiert wiederum Moritz super und hält die Null fest (59.).

 

Fazit:

Auftakt nach Maß! Wir sahen ein tolles Spiel, das Lust auf mehr macht. Polenz spielte durchaus gefällig, doch bis auf wenige Situationen war bei uns kein Durchkommen. Wir setzten viele offensive Akzente und suchten erfolgreich den Torabschluss. Am Ende steht die Tabellenführung nach dem ersten Spieltag.

Vielleicht war die junge Polenzer Mannschaft kein Grademesser, das werden die nächsten Spiele zeigen. Doch DFB-Lizenztrainer Jens Graßau konnte mit seiner langjährigen Erfahrung sicher schon in der letzten Saison viel vermitteln, sodass sich das Team sicher nicht lange auf den hinteren Tabellenplätzen aufhalten wird.

Zudem fehlten bei uns noch einige vielversprechende Spieler. So verpasste Mittelfeldmotor Oli beispielsweise die Abfahrt und Jason, sowie Kevin warten noch auf ihre Spielerlaubnis.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Moritz - Jannes, Alex, Lennart - Nic, Florian, Tom - Robert

(Kenneth, Selias, Tim)

 

Torfolge:

1:0 Nic (12.)

2:0 Florian (14.)

3:0 Tom (24.)

4:0 Kenneth (31.)

5:0 Kenneth (38.)

6:0 Nic (47.)

7:0 Kenneth (53.)

8:0 Florian (57.)

 

 

Jörg

Testspiel am 05.09.2013 beim LSV Störmthal 8:0 (5:0)

Klarer Sieg gegen junges Störmthaler Team

 

Während die eine Hälfte unseres Kaders bereits gestern zu Hause gegen unsere E2-Jugend ran musste, kam die andere Hälfte heute bei schönstem Badewetter am Störmthaler See zum Einsatz. Der beschränkte sich aber (leider?) aufs Rasenballspiel.

Organisiert wurde dieser Test von Co-Trainer Jörg Thiemann, dessen Neffe Kevin in der E-Jugend des LSV spielt und in dieser Saison häufiger als Unterstützung in der D-Jugend zum Einsatz kommt. Mit nach Störmthal reisten Torhüter Moritz; Tim, Alex und Jannes als Abwehrspieler; Tom, Florian und Moritz K. für das Mittelfeld, sowie Nic als Stürmer und Kenneth, der zunächst an der Seitenlinie ausharren musste.

Die Gastgeber können in den ersten Minuten gut mithalten, haben sogar mehr Ballbeseitz. Doch mit Toms 1:0 nach schöner Vorarbeit von Nic (6. - siehe Video) wendet sich das Blatt und wir übernehmen immer mehr die Initiative. Nur wenige Sekunden später erhöht Flori auf 2:0 (immernoch 6.). Nach einer Ecke kommt Flri zum Kopfball, doch da er schon vor Ausführung dort Stand, bekommt er keinen Druck hinter den Ball und köpft drüber (9.). Der erste gute Schuss der Störmthaler verfehlt unser Tor (10.). Nic verfehlt auf der anderen Seite zwar ebenfalls, jedoch knapper (13. - siehe Fotos). In Minute 14 wird es turbulent. Wir kommen zu mehreren guten Chancen (siehe Video). Die Hausherren können zunächst klären. Doch weit außerhalb der Gefahrenzone kommt Tom an den Ball, zieht direkt ab und trifft von dort zum 3:0 (14.). Eine Standartsituation ist die bis dahin beste Gelegenheit der Störmthaler. Kevins Schuss kann Moritz aber zur Ecke klären (19. - siehe Video). Bei uns läuft es besser. Kenneth fängt einen gegnerischen Abstoß ab, nimmt den Ball direkt und zirkelt ihn über den Torhüter hinweg zum 4:0 in die Maschen (20.). Ähnliche Situation auf der anderen Seite: die Gastgeber fangen unseren Abstoß ab, doch Moritz kann den Schuss ins kurze Eck zur Ecke klären (23.). Die Tore fallen auf der anderen Seite. Nic trifft frei vor dem Tor zum 5:0 (26.), was ihm kurz darauf nicht gelingt. Er trifft den Ball nicht richtig. Dieser kullert zwar trotzdem am Hüter vorbei, der dreht sich aber schnel und schnappt sich das Spielgerät noch vor der Linie (29. - siehe Video).

Die ersten Minuten der zweiten Hälfte gehören Störmthal. Ein Schuss verfehlt unser Tor nur knapp und auch der Spieler, der die Richtung des Balls noch ändern könnte, kommt nicht ganz heran (31.). Zwar greifen wir in dieser Phase auch weiterhin an, doch die beste Chance gehört den Hausherren. Diesmal steht der Pfosten im Weg (34.). Es soll einfach nicht sein. Die übrigen Chancen des Spiels gehören uns. Und nachdem Nic noch knapp verfehlt (43.), trifft Florian zum 6:0 (45. - siehe Foto). Nur wenig später baut Moritz K. die Führung auf 7:0 aus (47. - siehe Fotos). Tom ist es dann, der den Endstand von 8:0 erzielt (52.). Die letzte Gelegenheit gehört erneut Moritz nach schöner Vorarbeit von Flori. Der Störmthaler Torhüter reagiert jedoch hervorragend und verhindert Schlimmeres (57.).

 

Fazit:

Wie schon gestern zeigt auch die heutige Besetzung eine gute Offensivleistung. Dazu steht die Abwehr überwiegend sicher und lässt nur wenig zu. Ob dies auch gegen gleichgroße und eingespielte Gegner klappt, werden die nächsten Spiele zeigen.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Moritz B. - Tim, Alex, Jannes - Tom, Florian, Moritz K. - Nic

(Kenneth)

 

Torfolge:

1:0 Tom (6.)

2:0 Florian (6.)

3:0 Tom (14.)

4:0 Kenneth (20.)

5:0 Nic (26.)

6:0 Florian (45.)

7:0 Moritz K. (47.)

8:0 Tom (52.)

 

Jörg

Testspiel am 04.09.2013 gegen FSV 1921 Brandis E2-Jugend 5:11 (1:4)

Noch viel Luft nach oben für "D-Reserveteam"- Einfache Fehler führen zu einer 5-11 Niederlage gegen unsere starke E II

 

Das Spiel gegen unsere FSV E-II Jugend sollte dazu dienen, den Spielern aus der 2. Reihe unseres Teams zusätzliche Einsatzzeit zu bieten. Dabei kamen Anton und Justin zu ihrem allerersten Spiel überhaupt zum Einsatz. Tim, Selias, Robert und Jason sollten mal ein ganzes Spiel bestreiten und Oliver sollte im Notfall dem unerfahrenen Team unter die Arme greifen. Bereits nach 3 Minuten hatten wir eine erste Möglichkeit, die Max aber sicher hielt und im direkten Gegenzug schoss Ramon am Tor vorbei. Dann folgen 10 Minuten wo es nur eine Frage der Zeit schien, bis wir in Rückstand geraten würden. Beispiele hierfür: 7.Minute Schuss Ramon - Tim klärt zur Ecke, 9. Minute Schuss Karl - Tim hält gut - der Nachschuss geht in Tim´s Arme, 11. Minute Ramon an den Pfosten und 14. Minute Ramon schießt Tim an - der Nachschuss landet erneut am Pfosten. Wenn wir in dieser Phase überhaupt mal eine Möglichkeit hatten war meistens Jason daran beteiligt. So in der 15. Minute - Max kann dabei zur Ecke klären und als er sich in der gleichen Minute stark durchsetzt, aber genau auf Max zielt. Und dann klingelt es das erste Mal in unserem Tor, 15. Minute - Tim lässt prallen und der Nachschuss ist drin. Das 2-0 für die E II fällt in Minute 18 per Weitschuss von der linken Seite über Tim hinweg. Wir versuchen gleich zum Anschluss zu kommen, doch Jason´s toller Sprint mit anschließendem Schuss endet genauso in Max Armen wie Oliver´s zwei Versuche in der 22. Minute und Jason´s Schuss (24.,siehe Foto). Da muss dringlichst einiges an der Chancenverwertung getan werden, um sich für den hohen Aufwand auch mal zu belohnen. Die E II ist da schon weitaus cleverer und erhöht durch Leonard auf 3-0 (25.). Nachdem Tim in der 26. Minute zunächst noch halten kann ist er beim 4-0 in der gleichen Minute nach Eingabe Ramon und Abschluss Karl erneut geschlagen. Nach einigen Wechseln in der E II zeigen dann auch wir endlich wie man Tore erzielt. Das 1-4  erzielt Jason, dabei dreht er sich um seinen Gegenspieler und verwandelt. Nach dem Wechsel geht es dann im wahrsten Sinne des Wortes Schlag auf Schlag. Jason trifft von rechts an den Pfosten, ist dann blitzschnell auf der anderen Seite und erzielt von dort das 2-4 (31.). Beim 3-4 (35.) fängt Jason einen Abstoß ab und macht das Tor (siehe Foto). und schließlich erzielt Oliver den Ausgleich zum 4-4 (38.). Das muß doch Auftrieb geben. Doch mittlerweile schwinden bei einigen unserer Spieler ( Robert, Selias) die Kräfte und die Konzentration (Justin). Auch daran sollte dringlichst gearbeitet werden, denn in den Meisterschaftsspielen reicht diese Leistung sonst eben nur zu Kurzeinsätzen. Das eben so toll aufgeholte 0-4 zum 4-4 wurde dadurch viel zu einfach wieder aus der Hand gegeben. Innerhalb von 3 Minuten lag die E II wieder klar vorn. 4-5 Ramon (42.), 4-6 Leonard nach Pass von Ramon (43.) und 4-7 Eigentor von Robert, nachdem ihn Jason beim Rettungsversuch an den Kopf geschossen hatte und der Ball im Torwinkel einschlug (44.). Dann kam das Thema Chancenverwertung wieder ins Gespräch. Erst schoss Oliver und dann Jason Max genau in die Arme (beides 48.) und dann scheiterte Jason alleistehend vorm Tor (50., siehe Video). Die Abwehrarbeit hatten wir inzwischen ganz eingestellt und so konnten Leonard 4-8 (50.) und Karl 4-9 (51.) weiter erhöhen. Jason kämpfte weiter und erzielte so das 5-9 (53.,siehe Video). Dann machte es Ramon auch noch zweistellig zum 5-10 (56.). Jason hatte auch noch eine Möglichkeit , aber Max zeigte erneut eine gute Parade (57.,siehe Foto). Oliver scheiterte wenig später noch am Pfosten (57.), bevor Karl nach überlegtem Pass von Ramon den 5-11 ! Endstand markierte.                                                                                                            Fazit: Unkonzentriertheiten in der Abwehr, Ausdauerprobleme einiger Spieler und mangelnde Chancenverwertung führten zu dieser doch am Ende etwas peinlichen Schlappe gegen eine allerdings sehr spiel -und lauffreudige E II -Jugend. Gute Ansätze waren nur bei Jason (gab nie auf und erzielte 4 Treffer) und Anton (kämpfte unermüdlich) zu verzeichnen. Alle anderen müssen weiter im Training an den angesprochenen Schwächen arbeiten. Beim nächsten Spiel gegen die E II (in Kürze) wollen wir da wesentlich mehr sehen. Torfolge : 0-1 (15.), 0-2 (18.), 0-3 (25.), 0-4 (26.), 1-4,2-4,3-4 Jason (30./31./35.), 4-4 Oliver (38.) 4-5 (42.), 4-6 (43.), 4-7 Eigentor 44.), 4-8 (50.), 4-9 (51.), 5-9 Jason (53.), 5-10 (56.), 5-11 (57.)

 

Bericht Frank Mittag

Fotos Videos Jörg Thiemann

Pokalspiel am 01.09.2013 beim Hohnstädter SV II 9:3 (5:0)

Spielstarke erste Halbzeit / Unkonzentriertheiten in Hälfte 2

 

Nun wurde es also ernst. Das erste Pflichtspiel der neuen Saison 2013/14 stand an. Zum Pokalauftakt ging es für uns nach Grimma zum Hohnstädter SV II. Die Bedingungen waren ähnlich, wie vor unserem Testspiel beim SV Tresenwald. Die Perspektivspieler der Hohnstädter waren ähnlich einzuschätzen, wie das neu zusammengestellte Team in Machern. Für uns stand also die klare Devise: Sieg in Hohnstädt und Einzug in die Hauptrunde des Kreispokals, um dann ein weiteres Spiel zur Verfügung zu haben, da wir davon in der Liga, aufgrund der wenigen Teams in der Staffel, deutlich weniger haben, als noch in der letzten Saison.

Die Erfüllung dieser Devise stand unter der Verantwortung von Torhüter Moritz; den Abwehrspielern Jannes, Alexander und Tom; den Mittelfeldstrategen Oliver, Kenneth und Florian, sowie Stürmer Nic. Moritz K., Tim, Selias und Robert standen als Unterstützung zur Verfügung.

Wir legen los wie die Feuerwehr. Nic eröffnet den Torreigen mit dem 1:0 (3. - siehe Foto). Nach Toms Freistoß von der Mittellinie und Olis Ablage erhöht Kenneth schnell auf 2:0 (5). Bei Oli geht's noch schneller. Nur eine Minute später baut er die Führung nach Floris Eingabe auf 3:0 aus (7.). Immernoch in Minute 7 legen wir einen Pfostenschuss nach, bevor Hohnstädt per Freistoß zum ersten Mal auf unser Tor zielt. Moritz muss eingreifen, hat damit aber keine Probleme. Danach beruhigt sich das Spiel vorerst etwas. Die nächste Gelegenheit lässt bis zur 16. Spielminute auf sich warten, hat es aber in sich: nach Olis Schuss an den langen Pfosten steht Nic goldrichtig und vollstreckt zum 4:0 (siehe Video). Auch der nächste Versuch der Hausherren, ein Weitschuss, bereitet Moritz keine Probleme (26.). Kurz vor der Pause setzt sich Kenneth stark durch. Sein guter Schuss wird vom Torhüter genauso gut zur Ecke geklärt. Diese erledigt Kenneth. Der Torhüter kommt erneut an den Ball, kann aber dieses Mal nicht konsequent klären, sodass Nic zum 5:0 Pausenstand vollstrecken kann (30.+1).

Kurz nach dem Seitenwechsel kommen die Gastgeber zu ihrer nächsten guten Chance, weil unsere Abwehr nicht auf Position ist. Moritz kann erneut klären (32.). Doch dann sind wir wieder dran. Kenneth schießt aus spitzem Winkel knapp vorbei (34.). Auch nach einer Eingabe von Kenneth kommen wir zu einer großen Chance, können jedoch nicht einetzen. Nachdem auch Hohnstädt eine kleine Möglichkeit hat, die jedoch nur eine Ecke einbringt (38.), erzielt Florian schließlich nach Pass von Oliver das 6:0 (40.) und knallt den Ball wenig später an den Pfosten (41. - siehe Video). Jetzt legen die Gegner etwas zu und unsere Abwehr lässt nach. Letztere wird überspielt und Hohnstädt erzielt das 6:1 (45. - siehe Video). Sofort nach Wiederanstoß stellt Kenneth den alten Abstand jedoch wieder her. Florians Eingabe nimmt er direkt und verwandelt zum 7:1 (45.). Doch damit wollen sich die Hausherren nicht abfinden, lassen Selias alt aussehen und verwandeln von links ins lange Eck zum 7:2 (47.). Neben unserer Abwehr lässt nun auch der Schiedsrichter stark nach. Zwei Meter vor unserem Tor läuft ein anstürmender Gegenspieler mit Ball in Moritz hinein - der gut aus seinem Kasten kommt - und stürzt über unseren Hüter. Die Hohheit des Torwarts in dieser Zone sollte jedem bekannt sein. Trotzdem pfeift Herr Troelenberg Neunmeter und zeigt Moritz obendrein völlig überzogen die gelbe Karte (nicht die einzigen Fehlentscheidungen - besonders die gelbe Karte für die Gastgeber wenig später ist absolut fragwürdig und kann wohl nur aus "Wiedergutmachung" gezeigt worden sein - unnötig!). Der Neunmeter landet zwar nicht in unserem Tor (51. - siehe Video), doch dafür erzielt Hohnstädt in Minute 53 nach einem Kopfball (siehe Foto) das 7:3. Nachdem ein Schuss von Flori von den Füßen eines Gegenspielers zu Tom abprallt, erzielt dieser das 8:3 (57. - siehe Video). Nach wiederum schlechter Abwehrleistung kommen die Gastegeber zu ihrer letzten Möglichkeit, die Moritz aber entschärft (58.). Unsere letzte Möglichkeit gehört Flori. Er macht es besser und verwandelt nach Toms Vorlage zum 9:3 Endstand (60. - siehe Video).

 

Fazit:

Spiel gewonnen, Auftrag erfüllt, in die Hauptrunde des Pokals eingezogen und damit ein weiteres Spiel gesichert. Auch wenn wir unsere vielen Chancen sicher noch besser nutzen könnten, war das schon eine sehr gute Offensivleistung. Die Defensivabteilung zeigt gute Ansätze, wobei auch einige Spieler noch Verbesserungspotential haben. Aber die Saison hat gerade erst begonnen und in den kommenden Trainingseinheiten und Testspielen gibt es genügend Gelegenheiten zum Einspielen.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Moritz - Jannes, Alex, Tom - Oliver, Kenneth, Florian - Nic

(Moritz K., Tim, Selias, Robert)

 

Torfolge:

1:0 Nic (3.)

2:0 Kenneth (5.)

3:0 Oliver (7.)

4:0 Nic (16.)

5:0 Nic (30.+1)

6:0 Oliver (40.)

6:1 (45.)

7:1 Kenneth (45.)

7:2 (47.)

7:3 (53.)

8:3 Tom (57.)

9:3 Florian (60.)

 

Jörg

Testspiel am 29.08.2013 beim SV Tresenwald Machern 10:1 (7:0)

Kantersieg gegen neu formierte Tresenwalder Mannschaft

 

Zum ersten und letzten Test vor dem Pflichtspielauftakt (Pokalsspiel beim Hohnstädter SV II am kommenden Sonntag) trafen wir uns heute im Tresenwalder Sandkasten - Nein, Stop, dass der Kunstrasen beim Ortsnachbarn seine besten Zeiten längst hinter sich hat, ist bekannt, weshalb darauf an dieser Stelle nicht weiter eingegangen werden soll. Für ein Testspiel sind die Verhältnisse vertretbar, bleibt nur zu hoffen, dass sich der Verein darauf besinnt, zu Pflichtspielen ein geeigneteres Geläuf anzubieten.

Nachdem die Gastgeber im Verlauf der vergangenen Saison ihre D-Jugend aus dem Spielbetrieb zurückziehen mussten, ist es ihnen nun gelungen, zur anstehenden Saison einige Kinder, die teilweise vorher noch nicht Fußball gespielt haben, zum Aufbau einer neuen Mannschaft zu begeistern. Trotz kaum vorhandener Spielpraxis - es wurde erst zweimal trainiert - waren bereits gute Ansätze erkennbar. Auch unsere Spieler hatten erst einmal komplett und zweimal sporadisch (letzte Ferienwoche) zusammen trainiert. Die Hälfte der heutigen Besetzung ist zudem aus unseren E-Jugend Teams aufgerückt bzw. hat sich erst zum Beginn der Saison im Verein angemeldet. Weiterhin spielten Alex und Tom auf eher ungewohnten Positionen.

Unser Kasten wurde von Tim gehütet; neben Alex als Organisator standen Moritz K. und Tom auf den Außenpositionen der Abwehr; Oliver, Kenneth und Florian kurbelten das Spiel aus dem Mittelfeld heraus an und Nic sorgte an vorderster Stelle für Torgefahr. Jason, Lennart, Robert und Selias kamen im Laufe der Partie auf ihre Spielanteile.

Nach kurzer Einspielzeit hat Kenneth die erste Gelegenheit, traut sich aber aus aussichtsreicher Position noch nicht, zu schießen und legt stattdessen nochmal quer. Florians Schuss wird abgefälscht und geht am Tor vorbei (4.). Um zu vermeiden, dass die nächste Chance auch vergeben wird, zieht Kenneth diesmal selbst ab und erzielt das verdiente 1:0 (5.). Wir behalten weiter die Oberhand, die Gastgeber haben Probleme, ins Spiel zu finden und so kommen wir zu weiteren Möglichkeiten: Kenneth an den Pfosten (9.), Florian knapp vorbei (10.). Auch Florian will es beim nächsten Versuch besser machen und befördert den Ball, den er sich mit dem Kopf gegen das hohe Bein der Tresenwalder Kapitänin stark erkämpft hat, zum 2:0 ins Tor (10.). Im zweiten Drittel der ersten Halbzeit kommen die Hausherren etwas besser ins Spiel und tauchen erstmals gefährlich in unserer Hälfte auf. Der erste Schuss geht vorbei (11.), der nächste, ein Weitschuss, wird von Tim abgewehrt (12.). Doch schnell sind wir wieder am Drücker. Kenneths harter Schuss wird vom Hüter nach vorn abgewehrt und Nic vollendet zum 3:0 (13.). In Minute 15 steht Tim wieder im Fokus, der zur Ecke klären kann. Diese bringt nichts ein, der Schuss geht knapp über unser Tor. Inzwischen hat sich auch Jason etwas eingespielt. Doch Kenneths gute Eingabe nimmt er hektisch direkt und feuert mit Wucht (anstatt überlegt) weit übers Tor (18.). Doch auch er wird es wenig später besser machen. Vorher erzielt Florian noch das 4:0 (19.) und Kenneth trifft zum 5:0, nachdem er sich den Ball stark erkämpft und super mit Jason Doppelpass gespielt hat (21.). Es folgt Jasons starker Auftritt. Per Alleingang über rechts erzielt er das 6:0 (28.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff scheitert Florian am Torwart der Tresenwalder, doch Oliver lupft den zu ihm kommenden Ball überlegt (so sah es zumindest aus, laut Oli selbst sollte es ein Schuss werden) über den Torwart zum 7:0 ins Netz (30.).

Hälfte zwei ist nicht ganz so ereignisreich, was sicher auch daran liegt, dass sich die Gastgeber immer besser auf dem Platz zurecht finden. So gelingt es ihnen in Spielminute 35 den Ball durch Tims Beine ins Tor zu befördern. Doch auch wenn von uns nicht mehr ganz so viel kommt, wie im ersten Durchgang, behalten wir weiterhin jederzeit die Kontrolle über das Spiel und gelangen zu weiteren Möglichkeiten und Toren. Robert hat nun auch seine erste Gelegenheit, geht gut zum Ball, schießt jedoch vorbei (38.). Nach ganz starker Vorarbeit von Jason, der sich mit tollem Einsatz den Ball holt, erhöht Florian auf 8:1 (40.). Aber auch die Gastgeber bleiben nicht chancenlos und treffen kurz darauf unsere Querlatte (41.). Auch in Minute 45 herrscht etwas Chaos in unserem Strafraum, doch schließlich geht der Ball am Kasten vorbei. Nach ereignisarmen 10 Minuten erhöht Moritz auf 9:1 (56.). Kenneth, der inzwischen mit offensivem Auftrag auf die rechte Abwehrposition beordert wurde, startet nach Aufforderung furios bis in den gegnerischen Strafraum und befördert den Ball zweimal an den Pfosten, was ihm Tom (einmal) nur wenig Sekunden später nachmacht (58.). Moritz findet Gefallen am Toreschießen und stellt schließlich den 10:1 Endstand her (59.).

 

Fazit:

Wenngleich die Leistungsstärke der Gastgeber nur schwer einzuschätzen ist, zeigen wir uns in guter Frühform. Einige Neuzugänge fügen sich prima ins Mannschaftsgefüge ein und setzen auch spielerisch Akzente. Wir erarbeiten uns teilweise mit sehr sehenswerten Spielzügen viele Torchancen und verwerten diese auch, was gerade in der Rückrunde der vergangenen Saison nicht immer der Fall war. Alex überzeugt in der Rolle des Abwehrchefs. Kann er dies auch gegen andere Gegner bestätigen, ist ein Ersatz für Stefan gefunden. Auffällig ist auch, dass sich Flori sehr lauffreudig zeigt, vorn torgefährlich ist und im Gegenzug auch defensiv aushilft, was in der vergangenen Spielzeit leider selten der Fall war. Weiter so!

Oli und Jason wirbeln spielfreudig und torgefährlich im Mittelfeld und auch Moritz zeigt sich sowohl auf der Abwehrposition, als auch offensiver aufgestellt sehr spielfreudig und -sicher. Auch die nicht explizit genannten Spieler ordnen sich, von wenigen Unsicherheiten abgesehen, in eine gute Mannschaftsleistung ein.

Nun heißt es, das heute Gezeigte auch in den kommenden Pflichtspielen zu bestätigen.

 

Für den FSV 1921 Brandis spielten:

Tim - Moritz K., Alexander, Tom - Oliver, Kenneth, Florian - Nic

(Jason, Lennart, Robert, Selias)

 

Torfolge:

1:0 Kenneth (5.)

2:0 Florian (10.)

3:0 Nic (13.)

4:0 Florian (19.)

5:0 Kenneth (21.)

6:0 Jason (28.)

7:0 Oliver (30.)

7:1 (35.)

8:1 Florian (40.)

9:1 Moritz K. (56.)

10:1 Moritz K. (59.)

 

Jörg