Spielberichte von den Hallenturnieren 2013/14

Die Hallensaison 2013/14 im Überblick

Datum Veranstalter Platz
Sa.,21.12.2013

Hallenturnier in Borna (Glück Auf Halle Sauerbruchstraße) 10-16 Uhr

Endstand: 1. SG Schmölln, 2. FC Grimma II, 3. FSV 1921 Brandis,              4. SV Germania Mölbis, 5. Bornaer SV II, 6. Kichers 94 Markkleeberg II,    7. TSV Böhlitz-Ehrenberg, 8. Bornaer SV III,                                                9. RB Leipzig U13 Juniorinnen, 10. SV 1863 Belgershain

 3.
Sa.,28.12.2013

Hallenturnier des SV Lok Engelsdorf 16-20 Uhr (Halle Gymnasium)

Endstand: 1. SG Naunhof /G., 2. Lok Engelsdorf II, 3. FSV 1921 Brandis     4. FC Eilenburg II, 5. Olympia Leipzig II, 6. Rotation 1950 II,                     7. Kickers 94 Markkleeberg II, 8. SSV Stötteritz

 3.
So., 5.1. 2014

Hallenturnier des TSV Großsteinberg 14-18 Uhr (Parthelandh. Naunhof)

Endstand: 1. RW Weißenfels, 2. SG Großsteinberg/N., 3. Lok Engelsdorf

4. Einheit Frohburg, 5. Rotation 1950 Leipzig II, 6. FSV 1921 Brandis,        7. SSV Stötteritz, 8. FC Bad Lausick

6.
Sa.,11.1.2014

Hallenturnier des SV Klinga Ammelshain in Naunhof "Parthelandhalle"

Endstand: 1. Rotation 1950,  2. SV Stauchitz I,  3. Eintracht Süd C-Mädels,    4. ATSV "FA" Wurzen II, 5. FSV 1921 Brandis Team II, 6. SV Klinga-A. C I Mädels, 7. SV Stauchitz II, 8. SV Klinga -A. CII Mädels

5.

So.,12.1.2014

Hallenkreismeisterschaft Kl.B in Pegau 14-18 Uhr (Sporthalle Pegau)

Endstand: 1.SG Regis-B./Serb.-T. 2. FSV 1921 Brandis 3. ATSV Wurzen II

4. SV Ostrau, 5. Germania Mölbis, 6. Dürrweitzschen/M., 7. Roßweiner SV, 8. TuS Pegau 1903

2.
So.,26.1.2014

Hallenturnier des ATSV FA Wurzen 8.30-11.30 Uhr (Stadtsporthalle)

Endstand:1.FSV 1921 BrandisI,2. ATSV Wurzen blau, 3. ATSV Wurzen grün

4.SV Tresenwald Machern, 5. FSV 1921 Brandis II, SV 1863 Belgershain

1.

5.

So., 9.2.2014

9. FSV 1921 Brandis Hallencupserie  14.30 - 19 Uhr (Mehrzweckhalle)

Endstand: 1.FSV 1921 BrandisI, 2.ATSV Wurzen II,  3. Nerchauer SV,

4. LSC 1901 Leipzig II, 5. SV 1903 Störmthal, 6. FSV 1921 Brandis II,         7. SV Klinga-Ammelshain C-Mädels, 8. ESV Lok Beucha

1.

6.
Sa. 15.2.2014

Hallenturnier  des SV Eintracht Leipzig Süd 12-15 Uhr (Raschwitzer Str.)

Endstand: 1. FC Grimma, 2. FSV 1921 Brandis 3. Bornaer SV,

4. SV Eintracht Süd I, 5. SV Eintracht Süd II, 6. Olympia Leipzig III

 2.

 

 

8. Hallenturnier am 15.02.2014 beim SV Eintracht Leipzig-Süd - 2. Platz

 

Hallenturnier des SV Eintracht Leipzig Süd 15.2.

 

 

FSV 1921 Brandis

Unsere Spiele

Ergebnis

Torschützen

gegen SV Eintracht Leipzig Süd II

4 – 1

Kenneth 4

gegen SG Olympia Leipzig

4 – 0

Kenneth 2, Kevin 1, Nic 1

gegen SV Eintracht Leipzig Süd I

1 – 1

Jannes 1

gegen Bornaer SV 91

0 – 0

 

gegen FC Grimma

0 – 1

 

FSV 1921 Brandis – Platz 2 erreichten: Robert, Jannes 1, Florian, Tom , Kevin1, Selias ,

Alexander, Kenneth 6, Nic 1

 

*Auszeichnung „Bester Spieler“ All Star Team und „Bester Torschütze“ mit 6 Treffern Kenneth

 

Die weiteren Turnierergebnisse :

Eintracht Süd I – Olympia 1–0 , FC Grimma  – Bornaer SV 2–0 , Eintracht Süd I – FC Grimma  0–0

Bornaer SV – Eintracht Süd II 1–1 , FC Grimma  – Eintracht Süd II 2–0 , Olympia – Borna 0–4 ,

Eintracht Süd I – Eintracht Süd II 2–0, Olympia – Grimma 0–4, Bornaer SV – Eintracht Süd I 1–0,

Eintracht Süd II – Olympia 2–0

 

Turnierendstand :

1

FC Grimma II

9 – 0

14

2

FSV 1921 Brandis

9 – 3

8

3

Bornaer SV 91

6 – 3

8

4

SV Eintracht Leipzig Süd I

3 – 2

8

5

SV Eintracht Leipzig Süd II

4 – 8

4

6

SG Olympia Leipzig III

0 – 15

0

 

 

7. Hallenturnier am 09.02.2014 im Rahmen der 9. FSV 1921 Hallencupserie 1. und 6. Platz

6. Hallenturnier am 26.01.2014 beim ATSV 'FA' Wurzen II - 1. und 5. Platz

Gelungene Generalprobe für eigenes Turnier in zwei Wochen

 

Von der zweiten Vertretung des ATSV 'Frisch Auf' in die Wurzener Stadtsporthalle eingeladen, stand heute der letzte Härtetest für unser eigenes Hallenturnier im Rahmen der 9. FSV 1921 Brandis Hallencupserie an. So wie es auch für Brandis geplant ist, traten wir heute mit zwei Teams an und wollten natürlich um den Siegerpokal mitspielen und mit Team II nicht ganz hinten landen. Das übersichtliche Teilnehmerfeld bildeten neben uns zwei Vertretungen der Gastgeber, sowie der SV 1863 Belgershain und der SV Tresenwald Machern.

5. Hallenturnier am 12.01.2014 Hallenkreismeisterschaft in Pegau - 2. Platz

Wir sind Vizehallenmeister!

Heute stand der erste größere Höhepunkt der diesjährigen Hallensaison an. In Pegau ging es um den Titel "Hallenmeister der Kreisliga B 2013/14". Wie zumeist in den letzten Jahren, konnten wir uns auch dieses Mal durch gute Leistungen in der Hinrunde und den entsprechenden Tabellenplatz dafür qualifizieren. Dabei wollten wir an die letzten Erfolge (1. Platz 10/11 oder 2. Platz 11/12) anknüpfen.

Dazu traten Moritz im Tor, sowie Alex, Florian, Jannes, Tom, Kenneth, Kevin, Oliver, Nic und Jason an.

1. Spiel gegen den Roßweiner SV 3:3

Wir sind mal wieder noch nicht richtig auf dem Platz und es dauert nicht lange, bis das erste Gegentor fällt (2.). Doch wir besinnen uns schnell, spielen besser mit und kommen ebenfall zu Möglichkeiten. Direkt nach dem Rückstand trifft Nic von rechts den linken Innenpfosten, von dem der Ball ins Spielfeld zurück springt (2.). Kurz darauf verfehlt Kevin das Tor nur knapp (3.). Nach einem Fehlpass eines unserer Abwehrspieler fällt das 0:2 (5.). Dann haben wir Glück. Bei Florians 1:2 Anschlusstreffer sieht der gegnerische Keeper nicht gut aus (6.). Nur wenig später verlängert Nic einen Freistoß von Jannes mit dem Hinterkopf zum 2:2 Ausgleich ins Tor (7.). Ein Missverständnis in der Roßweiner Abwehr kann Kenneth noch nicht nutzen, schießt drüber (8.). Doch mit einem satten Weitschuss von rechts ins linke Eck gelingt ihm dann sogar der Führungstreffer zum 3:2 (10.). Für Roßwein nicht unverdient, für uns allerdings sehr unglücklich liegt der Ball kurz vor Spielende doch nochmal zum 3:3 in unserem Tor (11.). In der Schlussminute, nur wenige Sekunden vor Spielende, hat Florian die Riesenchance, doch noch den Dreier klarzumachen. Nach einer Ecke völlig freistehend schießt er wuchtig genau auf den Torwart, der nich anders kann, als zu klären (12.).

2. Spiel gegen die SG Dürrweitzschen/Mutzschen 5:1

Erst verpasst Nic nach Jason Zuspiel noch die Führung, scheitert am Torhüter, doch wenige Sekunden später netzt er nach erneutem Pass von Jannes doch noch zum 1:0 ein (3.). In dieser Phase des Spiels sind die Jungs aus Dürrweitzschen und Mutzschen noch gut dabei. Moritz muss einen Schuss parieren und hält ihn im Nachfassen fest (5.). In der gleichen Minute fällt trotzdem der 1:1 Ausgleich. Kevin biegt schnell wieder alles zurecht und verwandelt zum 2:1 (6.). Jetzt sind fast nur noch wir am Drücker. Die 8. Spielminute hat es in sich, die Ereignisse sind kaum zu glauben. Aus dem Eindribbeln heraus trifft Oliver den Pfosten. Der Ball gelangt zu Kenneth, der ihn wieder an den Pfosten befördert. In der nächsten Situation, man glaubt es kaum, trifft Oli erneut das Aluminium. Als ob das noch nicht genug wäre, knallt Tom das Spielgerät kurz danach an die Querlatte (9.).  Kenneth hat schließlich doch noch Glück und verwandelt nach Toms Pass zum 3:1 (9.). Nun ist wieder Oli an der Reihe, setzt sich gut durch, will den Ball dann am Torwart vorbei legen, verfehlt dabei das Gehäuse jedoch knapp (11.). Dann versucht er es wieder zu genau und erwischt zum gefühlten 20. Mal den Pfosten, trifft dann aber doch noch zum 4:1 (12.). Eine Sekunde vor der Schlusssirene erzielt Kenneth den 5:1 Endstand (12.).

3. Spiel gegen die SG Regis-Breitingen/Serbitz-Thräna 4:3

Wir stehen schon sicher im Halbfinale. Doch für den Gruppensieg, um im Halbfinale Wurzen II aus dem Weg zu gehen, muss ein Sieg her. Allerdings ähnelf der Anfang dem des ersten Spiels. Ein Gegenspieler steht völlig frei, bekommt den Ball jedoch nicht, sodass Moritz noch klären kann. Unverständlicherweise kümmert sich auch weiterhin keiner um den eben erwähnten freien Gegespieler, sodass dieser die anschließende Gelegenheit zum Torerfolg nutzt - 0:1 (3.). Nach einem Freistoß nach unnötigem Foulspiel unsererseits steht es sogar 0:2 (5.). Doch wieder finden wir ins Spiel zurück. Oliver schießt zwar freistehend noch vorbei, doch Kenneth erledigt schließlich den fälligen Anschlusstreffer - 1:2 (6.). Wenige Sekunden später verlängert Tom einen Abschlag auf Kenneth. Der gegnerische Torhüter klebt auf der Linie und der Torschütze zum 1:2 erreicht den Ball und verwandelt zum Ausgleich - 2:2 (6.). Nachdem Moritz einige Schüsse parieren kann fällt doch wieder der Rückstand - 2:3 (9.). In einer Szene mit mehreren Torschüssen unsererseits (Oli, Kenneth) schafft Oli schließlich den erneuten Ausgleich - 3:3 (9.). Wir geben uns damit nicht zufrieden. Oli dribbelt sich an der Seitenlinie bis zur Grundlinie durch und legt zurück auf Kenneth. Der hat zweimal die Chance, trifft jedoch nicht (10.). Florian schickt Oli dann lang und dieser legt den Ball abgebrüht am heranstürmenden Torhüter vorbei ins Glück - 4:3 (11.).

Halbfinale gegen den SV Ostrau 3:1

Durch den Gruppensieg steht uns im Halbfinale der vermeintlich leichtere Gegner gegenüber. Wir haben kaum Probleme, das Spiel zu bestimmen, glänzen aber auch nicht mit vielen Großchancen. Nach Kevins Pass schießt Nic knapp vorbei (3.). Jannes geht kurz darauf gut durch, läuft sich aber schlussendlich fest. Der Ball gelangt zu Kevin, welcher das 1:0 besorgt (4.). Ein guter Schuss von Alex wird vom Torhüter ebenso gut pariert (5.). Ostrau hat nur wenige Torschüsse, die zu ungenau und damit meist leichte Beute für Moritz sind. Nach Kevins Pass kann Nic auf 2:0 erhöhen (7. - siehe Foto). Danach beginnt die stärkste Phase der Ostrauer, die mit dem 2:1 Anschlusstreffer eingeleitet wird (9.). Einen weiteren starken Schuss kann Moritz halten (9.). Kenneth, unser Mann für späte Tore, lässt sich dieses mal nicht ganz so viel Zeit und erzielt den 3:1 Endstand bereits fünf Sekunden vor Schluss (12.). Der Jubel ist groß (siehe Fotos), wir stehen im Halbfinale. Doch der gegner hat uns nicht sonderlich gefordert, das Spiel war deutlich langsamer, als die vorangegangenen - kein gutes Einspielen für das Endspiel.

Finale gegen die SG Regis-Breitingen/Serbitz-Thräna 2:4 n.N. (0:0)

Der Gegner ist uns bekannt. Nach einem ereignisreichen Spiel gelang uns in der Vorrunde ein glücklicher Sieg. Jetzt wird es weniger ereignisreich. Beide Mannschaften versuchen hinten sicher zu stehen, nach vorn passiert relativ wenig, das meiste davon noch in der Anfangsphase. Der erste Schuss gehört den Jungs aus Regis-Breitingen und Serbitz-Thräna. Moritz ist sofort gefordert (1.). Auf der anderen Seite hat Kevin eine noch größere Chance, verfehlt freistehend jedoch knapp (1.). Unsere Abwehr bekommt den Ball nicht aus der Gefahrenzone, was zum Torschuss führt, der knapp an unserem Tor vorbei geht (2.). Einen gegnerischen Schuss hält Moritz sicher (5.) und Kenneth bekommt den Ball an den Kopf geschossen, kann den Kopfball aber nicht gut platzieren, sodass er drüber geht (7.), mehr passiert nicht, es bleibt beim 0:0 und wir müssen ins Neunmeterschießen. Die gegnerischen Torschützen sind zielsicherer und entscheiden das Spiel somit für sich. Uns bleibt die Silbermedaille.

Fazit:

Auch wenn die Niederlage im Finale in diesem Moment weh tut, ist der zweite Platz eine tolle Leistung. Wir beweisen Kampfgeist, indem wir Rückstände aufholten und somit das Weiterkommen sicherten. Daneben sah man auch Spiele, die wir souverän gestalteten und dem Gegner kaum eine Chance ließen. Im Neunmeterschießen ist immer auch eine Portion Glück von nöten, die wir heute an dieser Stelle nicht hatten. Trotzdem halten wir am Ende die Silbermedaille in der Hand und sind Vizemeister!

Super!

4. Hallenturnier beim SV Klinga-Ammelshain 5. Platz

Gleicher Ort, gleiches Endspiel, aber besseres Ergebnis als eine Woche zuvor

Heute stand der zweite Auftritt in der Naunhofer Parthelandhalle an. Diesmal wurde das Turnier vom SV Klinga-Ammelshain veranstaltet. Dieser trat mit zwei Mädchenmannschaften (C-Jugend) an. Daneben spielten sowohl weitere Mädchenteams, als auch gemischte oder reine Jungenmannschaften im D-Jugend Alter. Robert im Kasten, sowie Lennart, Tim, Selias, Justin, Anton, Moritz K. und Jason gingen für uns auf Torejagd.

1. Spiel gegen die SG Rotation 1950 Leipzig 0:7

0:1 (2.)

0:2 (3.)

0:3 (4.)

0:4 (6.)

0:5 (7.)

0:6 (8.)

0:7 (9.)

2. Spiel gegen des SV Stauchitz II 1:8

0:1 (1.)

1:1 Jason (1.)

1:2 (2.)

1:3 (3.)

1:4 (4.)

1:5 (5.)

1:6 (7.)

1:7 (8.)

1:8 (9.)

3. Spiel gegen den SV Klinga-Ammelshain II (C-Juniorinnen) 3:0

Das Trainergespann stellt etwas um, versucht die Abwehr zu stärken. Ob es daran liegt oder die Gegnerinnen zu wenig entgegen zu setzen haben - bei uns läuft es nun besser. Jason erzielt das schnelle 1:0 (2. - siehe Foto). Nachdem Robert dann einen Ball abwehrt, geht es schnell. Jason hat die nächste Chance, befördert den Ball jedoch zielsicher in die Arme der Hüterin (4. - siehe Video). In der nächsten Szene setzt er sich dann gut durch und trifft nun doch zum 2:0 (5.). Entgegen der ersten Spiele verlieren wir nun nach eigenem Eindribbeln nich mehr so schnell den Ball. Eine solche Gelegenheit nutzt erneut Jason zum 3:0 Endstand (10.).

Spiel um Platz 5 gegen den SV Klinga-Ammelshain I (C-Juniorinnen) 2:0

Nach unserem Katastrophenstart stehen wir dank des Sieges gegen die Mädels nun doch noch im Spiel um den fünften Platz. Dieses eröffnet Jason mit seinem fünften Turniertreffer zur 1:0 Führung (1. siehe Foto). Auch die Mädchen kommen zu Möglichkeiten. Ihre erste, nach einer Ecke, vergeben sie knapp (2.). In Minute 5 wird es eng. Moritz lässt kurz vor Robert einen Schuss durch. Der sieht dies spät, kann jedoch gerade noch rechtzeitig reagieren und schlimmeres verhindern. Nach einem Eindribbeln kommen die gegnerinnen zu ihrer besten Chance Völlig frei bekommt die Schützin allerdings keinen Druck hinter den Ball und Robert hat keine Probleme. Zwei Minuten vor Spielende marschiert Moritz durch und spielt ab. Über Jason gelangt der Ball zu Selias, der auf 2:0 erhöht (8.).

Fazit:

Trainer Frank Mittag äußerte noch in der Halle die Worte: "Ein Wechselbad der Gefühle". Dem ist wenig hinzuzufügen.

Der fünfte Platz mit der heutigen Besetzung ist ein tolles Ergebnis und alle konnten Erfahrungen sammeln, die uns bei den anstehenden Turnieren, zu denen wir mit zwei Teams antreten werden (Wurzen, Brandis), zugute kommen werden.

3 Hallenturnier am 05.01.2014 beim TSV Großsteinberg - 6. Platz

Erster Auftritt in Naunhof erfüllt Erwartungen nicht

Das neue Jahr beginnen wir mit den "Naunhofer Wochen". Heute stand das erste Turnier, veranstaltet vom TSV Großsteinberg, in der Parthelandhalle an. Nächsten Samstag spielen wir an gleicher Stelle beim Hallenturnier des SV Klinga-Ammelshain.

Beim ersten Auftritt stand Robert im Tor; Tom, Jannes, Florian und Alex sollten davor für wenige gegnerische Möglichkeiten sorgen und das Spiel nach vorn ankurbeln, wo Kevin, Kenneth, Jason und Nic für Torgefahr verantwortlich waren.

1. Spiel gegen den BSV Einheit Frohburg 0:2

Das 0:1 fällt schnell und viel zu einfach. Wir sind noch gar nicht richtig auf dem Platz und lassen den Gegenspielern viel zu viel Raum. Ein Fehlstart nach Maß (1.). Doch allmählich finden wir ins Spiel. Kenneths scharfer Schuss wird vom Hüter ins Aus gelenkt. Den fälligen Eckball verlängert Florian platziert, aber zu sanft. Der gegnerische Schlussmann kann diesen auf der Linie gerade noch festhalten (4. - siehe Fotos). In Minute 6 ist Tumult im Frohburger Strafraum. Wir kommen zu mehreren Schüssen aus Nahdistanz, doch immer wieder ist ein gegnerisches Körperteil dazwischen. Der Ball will einfach nicht über die Linie. In der Schlussminute fällt dann zu allem Überfluss auch noch das 0:2 (10.). Diese Niederlage war vermeidbar, was sich später rächen soll.

2. Spiel gegen den SV Lok Engelsdorf 0:4

Gegen den starken späteren Turnierzweiten haben wir schlussendlich keine Chance. Zwar können wir bis zur Mitte des Spiels gut mithalten - die beste Chance der Engelsdorfer bis dahin hält Robert sicher (4.) - doch können wir nach vorn kaum für Entlastung sorgen und kassieren schleßlich ein Tor nach dem anderen. Am 0:1 (6.) ist nicht viel zu rütteln, das 0:2 fällt nach einem individuellen Fehler (7.) und das 0:3 resultiert aus einem unglücklich abgefälschten Fernschuss (7.). Beim 0:4 spazieren die Engelsdorfer nach Belieben durch unsere Reihen (10.).

3. Spiel gegen den FC Bad Lausick 3:2

Wieder ein schnelles Gegentor (1.), doch Janes gleicht im direkten Gegenzug wieder aus. Sein unplatzierter aber scharfer Schuss klatscht von den Handflächen des Torwarts in Netz. Doch ebenso schnell schießen uns die Bad Lausicker (mit tatkräftiger Unterstützung unsererseits) wieder mit 1:2 in Rückstand (2.). Kenneth gelingt dann der neuerliche Ausgleich, bei dem der gegnerische Hüter nicht gut aussieht (6.). Schließlich gelingt Jason sogar die umjubelte 3:2 Führung (siehe Fotos). Robert hält den Sieg fest, indem er den letzten Bad Lausicker Schuss gegen den Pfosten lenkt (10.).

Spiel um Platz 5 gegen die SG Rotation 1950 Leipzig 3:4 n.S. (2:2)

Jetzt beginnen wir endlich besser. Kevins Schuss gelangt über den Torhüter zu Nic, der zum 1:0 vollendet (2. - siehe Fotos). Nach Nics Pass setzt sich dann Kevin gut durch und vollendet zum 2:0 (3. - siehe Fotos). Der fünfte Platz scheint sicher. Doch dann beginnen wir zu schwimmen. Jannes verschätzt sich beim Kopfball, der Gegner kommt frei an den Ball und es steht 2:1 (5.). In Minute 8 fällt der Ausgleich und in Minute 9 rettet Robert nach starkem Schuss erneut gut.

Im Siebenmeterschießen (der, neben teilweise zu "lahmer" Musik in der jeweils letzten Spielminute, einzige kleine konstruktive Kritikpunkt an die Organisatoren bzw. den Schiedsrichter), welches üblicherweise bei 5-Meter-Toren als Neunmeterschießen ausgetragen wird, ziehen wir dann den Kürzeren (siehe Video - sorry, Flo).

Fazit:

In einem höherklassig besetzten Teilnehmerfeld können wir unseren berechtigten Hoffnungen, gut mitzuhalten, nicht umsetzen. Trotzdem wird deutlich, dass mit etwas mehr Konzentration von Spielbeginn an und ohne einige individuelle Fehler durchaus eine bessere Platzierung möglich gewesen wäre.

Die Generalprobe für die am nächsten Sonntag stattfindende Hallenmeisterschaft missglückte. Doch am Samstag zuvor hat erneut ein Team die Möglichkeit, einen besseren Platz in Naunhof zu belegen, wenngleich das auch beim Hallenturnier des SV Klinga-Ammelshain nicht einfach werden dürfte.

 

Jörg

2. Hallenturnier am 28.12.2013 beim SV Lok Engelsdorf - Platz 3

Auch im zweiten Anlauf Platz 3 ergattert

Ähnlich aufgestellt wie in der Vorwoche - einige Spieler, die eingeplant waren, konnten doch nicht teilnehmen - ging es für uns heute an den Leipziger Stadtrand nach Engelsdorf. In der engen Sporthalle des Gymnasiums wurde mit Bande gespielt, wobei diese aufgrund ungünstiger "Scheuerleisten" nicht flach angespielt werden konnte, ohne dass der Ball verspringt. Für ein D-Jugend Turnier ungewöhnlich, in Engelsdorf aber Standart, standen jeweils 5 Feldspieler und ein Torhüter auf dem Spielfeld, was den Platz sehr beengte und damit, in Verbindung mit den kleinen Handballtoren, zu relativ wenigen Torerfolgen und vielen 0:0 Spielen führte.

Für Moritz B., Jason und Tim rückten heute Alex und Nic im Vergleich zum Turnier in Borna in unser Aufgebot. Außerdem traten Torhüter Robert, sowie Tom, Florian, Kenneth, Kevin und Oliver wieder an den Ball.

1. Spiel gegen die SG Olympia Leipzig II 0:0:

Das Spiel beginnt sehr verhalten und zäh. Allen Beteiligten ist deutlich anzumerken, dass ihnen zu wenig Platz zur Verfügung steht. Es entsteht kein richtiger Spielfluss, immer wieder ist ein gegnerisches Bein dazwischen, es geht hin und her, ohne dass zwingende Aktionen entstehen. Torchancen sind Mangelware. Robert reagiert einmal gut, Tom schießt über das Tor (7.) und Olympia kommt zu einem besseren Schuss, den Robert allerdings sicher fängt (10.). Viel mehr ist vom ersten Spiel nicht zu berichten.

2. Spiel gegen den SV Lok Engelsdorf II 2:0:

Beide Mannschaften haben sich schon etwas an das Spiel auf engem Raum gewöhnt und es sind etwas mehr gute Aktionen zu sehen. Engelsdorf verfehlt unser Tor beim ersten Versuch knapp (2.). Auf der anderen Seite gelingt Kenneth dagegen die 1:0 Führung (3.). Nachdem die Hälfte der Spielzeit abgelaufen ist, erhöht Kenneth auf 2:0 (6.). Engelsdorf versucht noch einmal alles, belagert unseren Torraum und kommt zu mehreren guten Schüssen. Doch immer wieder ist entweder Torhüter Robert oder ein anderer Spieler dazwischen und verhindert das Gegentor (8.).

3. Spiel gegen den SSV Stötteritz 4:0:

Im dritten Spiel platzt bei Nic der Knoten und er schießt uns fast im Alleingang zum höchsten Sieg des Turniers. Zuerst muss Robert nach vorherigem Abspielfehler noch parieren, doch bereits im Gegenzug erzielt Nic das 1:0 (4.). Dann setzt sich Tom auf der linken Seite super durch und verwandelt zum 2:0 (6.). Nach Kenneths Ecke erhöht Nic mit tollem Kopfball auf 3:0 (7. - siehe Foto). Durch Oli (siehe Fotos) und Nic, der drüber schießt, haben wir zwei weitere gute Chancen (8.). Doch erst in der Schlussminute verwandelt Nic zum 4:0 Endstand (12.). Dabei trifft er aus unmöglich spitzem Winkel den Innenpfosten, von dem der Ball über die Linie springt.

Halbfinale gegen die SG Naunhof/Großsteinberg 0:1:

Im Halbfinale stehen sich zwei gleichstarke Mannschaften gegenüber. Dementsprechend ist das Spiel recht ausgeglichen und es entstehen nur wenige Torgelegenheiten. In Minute 7 köpfen unsere Gegner uns in Rückstand und übernehmen auch in der Folgezeit die Regie. So muss Alex noch in derselben Minute in höchster Bedrängnis klären und kurz darauf schießt die SG aus Naunhof und Großsteinberg knapp an unserem Tor vorbei (8.). Die beste Möglichkeit zum Ausgleich hat Kenneth, dessen guten Schuss der gegnerische Hüter ebenso gut pariert (10.). Der Ball will einfach nicht über die Linie und so bleibt uns auch im zweiten Turnier das Finale verwehrt.

Spiel um Platz 3 gegen den FC Eilenburg II 3:1:

Das Spiel hat es in sich. Schon in der Anfangsphase entstehen einige Torchancen. Erst ist Oli nah am Führungstreffer, dann hat auch ein Eilenburger diesen auf dem Fuß, doch beide Gelegenheiten bleiben erfolglos (1.). Aber das soll nicht lange so bleiben. Oli nimmt Kenneths Pass perfekt an und trifft zum frühen 1:0 (2.). Nur wenig später das umgekehrte Bild. Oli passt zu Kenneth und der erhöht auf 2:0 (3. - siehe Fotos). Doch auch der FC spielt mit. Florian verschätzt sich bei einem hohen Ball, der Gegner ist frei durch und schon steht es nur noch 2:1 (5.). Nach tollem Kombinationsspiel der Eilenburger liegt sogar der Ausgleich in der Luft, doch der Ball landet nicht im Tor (8.). Wiederum Oli hat dann den richtigen Riecher. Der FC Eilenburg muss ein Tor schießen und  macht hinten auf. Unser Angreifer lauert allein in der Gefahrenzone auf den Konter. Dieser lässt nicht lange auf sich warten und wird von Oli, der völlig frei vorm Tor war, perfekt abgeschlossen (siehe Foto). In Minute 11 schnappt sich Kevin noch einmal den Ball, dribbelt durch die gegnerischen Reihen, scheitert jedoch am Torwart.

Fazit:

Beim Turnier in Engelsdorf war heute der Sieg drin. Das er nicht heraussprang lag in erster Linie am Spiel gegen die ohne Wechselspieler angetretenen Naunhofer Jungs im Halbfinale. In diesem Spiel haben wir uns einfach zu wenige Chancen "heraus gespielt" und unsere deutliche körperliche Überlegenheit zu selten in die Waagschale geworfen. Das aber unsere Moral zur Zeit super in Takt ist, bewies sich dann im Spiel um Platz 3, als wir wieder sofort zeigten wer die Bronzemedaille haben wollte und die spielstarken Eilenburger mit Offensivfußball niederrangen. Und bei gefühlten 30 Grad und stickiger Luft in der Engelsdorfer Halle war es bestimmt auch nicht einfach für die Jungs immer Vollgas zu spielen. Nun geht es darum am 5.1. beim gut besetzten Turnier des TSV Großsteinberg in Naunhof uns nochmal so richtig einzuspielen für die Meisterschaft in Pegau eine Woche später.

Enstand des Turniers
   Mannschaft
 1.  SG Naunhof/Großsteinberg 
 2.  SV Lok Engelsdorf II
 3.  FSV 1921 Brandis
 4.  FC Eilenburg II
 5.  SG Olympia Leipzig II
 6.  SG Rotation Leipzig 1950 IV
 7.  Kickers 94 Markkleeberg II
 8.  SSV Stötteritz

1. Hallenturnier am 21.12.2013 beim Bornaer SV/Germania Mölbis - 3. Platz

Podestplatz beim ersten Hallenturnier der Saison - Toller Auftakt

Heute standen gleich zwei Premieren an. Zum ersten Hallenturnier der Saison ging es für alle erstmals in die neue Bornaer Sporthalle. Nachdem wir genug Zeit hatten uns im Training in der Halle einzuspielen, wollten wir heute auch etwas mitnehmen. Mit von der Partie waren Torwart Moritz und die Feldspieler Kevin, Kenneth, Florian, Tom, Jason, Oliver, Tim und Robert.

1. Spiel gegen den Bornaer SV 91 II 1:0

In unserem ersten Spiel der diesjährigen Hallensaison läuft es nicht rund. Unsere ungewöhnliche Abwehrformation mit Kenneth und Kevin muss sich erst zurecht finden, sorgt aber nach vorn, so wir uns das vorgestellt haben, schon für viel Bewegung, nur im Abschluss hapert es noch ein wenig. Nach Florians Pass zielt Kevin knapp am Tor vorbei (2.) und auf der anderen Seite rettet Moritz für uns. Dann wieder wir mit der großen Chance, doch Kenneth trifft nur den Torhüter. Der lässt prallen und bleibt auch bei Jasons Nachschuss Sieger (5.). Kurz darauf wird Kenneths Schuss abgefälscht und landet zur 1:0 Führung im Tor (6.). Dass er den Spagat zwischen Offensive und Abwehr gut meistert zeigt sich kurz danach. Bei der nächsten Bornaer Chance stört er entscheidend (7.). So muss es bei nur vier Feldspielern in der Halle laufen. Alle Spieler sind sowohl in der Defensiv-, als auch in der Offensivbewegung gefordert. Im Auftaktspiel geht es weiter hin und her. Nach Ecke kommt Borna zum Schuss, der jedoch zu mittig ankommt und Moritz vor keine Probleme stellt (8.). Kenneth kommt danach zu zwei Gelegenheiten, trifft aber ebenfalls nicht (10.). Borna hat schließlich noch die riesige Chance zum Ausgleich. Doch Moritz kann im eins gegen eins mit dem Fuß klären (11.) und hält den Sieg fest.

2. Spiel gegen den FC Grimma II 1:4

Im zweiten Vorrundenspiel sind wir noch mehr gefordert und es zeigt sich, dass wir damit noch etwas überfordert sind. Nach eigenem Einrollen verlieren wir den Ball, was der FC Grimma zur schnellen Führung ausnutzt (1.). Auch als kurz danach zwei Gegenspieler auf Moritz zulaufen, ist unsere Abwehr nicht auf der Höhe und es steht 0:2 (3.). Doch dann kommen wir auch zu Chancen. Direkt vor dem Tor muss Jason den Ball annehmen und sich noch drehen. Die Zeit nutzt ein Grimmaer, ist dazwischen und verhindert den Anschluss (5.). Auch in Minute 8 benötigt Jason vor dem Tor zu lange, um sich den Ball zurecht zu legen und schießt auch noch zu unplatziert. Den Nachschuss setzt Kenneth am Tor vorbei (8.). Wenig später trifft Grimma erst den Pfosten und dann zum 0:3 (9. - siehe Foto). Das 0:4 fällt nach einem Freistoß im Anschluss an einen unnötigen Deckentreffer unsererseits (11.). In der Schlussminute gelingt Kenneth noch der Ehrentreffer zum 1:4 Endstand (12.)

3. Spiel gegen den TSV Böhlitz-Ehrenberg 5:2

Die erste große Möglichkeit gehört unseren Gegnern. Nach einem Konter knallt der Ball gegen unsere Querlatte - Glück gehabt (3.). Dann legt Kevin los. Und wie! Nach Pass von Kenneth schiebt er seinem Gegenspieler den Ball unmittelbar vor dem Tor durch die Füße und der rollt ins Tor (4. - siehe Fotos). Das sehenswerte 2:0 geht ebenfalls auf sein Konto - in Zusammenarbeit mit Kenneth und Jason (8. - siehe Video). Kurz darauf ist sein Hattrick dann perfekt und es steht 3:0 (9.). Schnell erzielt Böhlitz-Ehrenberg das 3:1 (9.), doch ebenso schnell stellt Kevin den alten Abstand nach Olis guter Vorarbeit wieder her (10. - siehe Fotos). Der Gegner kommt noch einmal auf zwei Tore heran (11.). Kurz vor Schluss stellt Oli den 5:2 Endstand her (11.).

4. Spiel gegen die U13 Juniorinnen des RB Leipzig 3:1

In der ersten Spielminute schießt Kevin der Torhüterin noch in die Beine. Doch kurz darauf macht er es besser. Florian scheitert an der Torhüterin, von der der Ball zu Kenneth gelangt, welcher zu Kevin spielt, der nur noch zur 1:0 Führung einschieben muss (2.). Doch auch die Mädels zeigen gute Spielzüge. Eine von ihnen ist hinter unserer Abwehr völlig frei und der Ausgleich liegt schon in der Luft. Doch der Pass ihrer Mitspielerin prallt ihr an die Hacken und die Chance ist hinüber (5.). Stattdessen taucht Kevin kurz darauf vor der Torhüterin auf und schiebt den Ball an ihr vorbei zum 2:0 ins Tor (7. - siehe Fotos). In Minute 8 verfehlen die Mädels von RB unser Tor knapp. Jason ist es schließlich, der mit dem 3:0 (10.) unseren dritten Sieg perfekt macht. In der Schlussminute lässt sich Kenneth noch einmal den Ball abnehmen und verhilft den Mädels zum 3:1 Ehrentreffer (12.).

Halbfinale gegen den SV SG Schmölln 1913 0:4

Gegen den scheinbar übermächtigen Gegner können wir lange mithalten. Unsere Abwehr steht inzwischen gut. Doch ein Lattenschuss der Schmöllner leitet deren Torejagd ein (6.). Nur wenig später fällt das 0:1. Wir geben nicht auf. Jason gelingt fast der Ausgleich. Frei vor dem Tor schießt er jedoch vorbei (8.). Das war die Riesenchance, die uns im Spiel gehalten hätte. Doch nun geht es abwärts. Moritz wirft sich noch einmal voll dagegen und rettet bei einem Konter der Gegner (9.). Mit einem ungenauen Abspiel zu Florian, der damit nichts anfangen kann und den Ball verliert, leitet er dann allerdings das 0:2 ein (10.). Wir zeigen nun keine Gegenwehr mehr und so fällt das Ergebnis nach dem Doppelschlag zum 0:3/0:4 (12.) zu hoch aus.

Spiel um Platz 3 gegen den SV Germania Mölbis 6:3

Das wird ein tolles und spannendes Spiel! Den besseren Start haben wir. Nach einem Schuss von Kenneth, den der Torhüter nicht festhalten kann, verwandelt Kevin zum umjubelten 1:0 (1.). Nur Sekunden später legt Tom den Ball am Hüter vorbei. Kevin grätscht noch hinein und erhöht sein Torekonto auf 8 Treffer und den Spielstand auf 2:0 (1.). Nach nicht einmal zwei Minuten scheint das Spiel gelaufen. Doch weit getäuscht. Jetzt kommt Mölbis. Der erste Versuch landet noch am Pfosten und von dort in Moritz' Armen. Doch der zweite, ein platzierter Weitschuss, sitzt und es steht nur noch 2:1 (2.). In Minute 5 erzielt die Germania gar den Ausgleich zum zwischenzeitlichen 2:2, den Kenneth mit dem umgehenden 3:2 jedoch wieder kontert (6.). Jason nimmt Maß, schießt völlig frei erst über den Kasten (5.) und erzielt dann doch noch das 4:2 (7. - siehe Video). Wieder scheint alles klar. Doch dem Gegner gelingt wieder der Anschlusstreffer (8.) und in Minute 10 verhindert Moritz den neuerlichen Ausgleich. Es bleibt spannend. Wieder können wir in Person von Kevin auf zwei Tore Vorsprung (5:3) ausbauen (10.). Und jetzt ist das Spiel tatsächlich gelaufen. Jason erhöht in der Schlussminute mit seinem dritten Turniertreffer sogar noch auf 6:3 (12.).

Fazit:

Zum Auftakt in die Hallensaison gelingt uns im stark besetzten Opel-Gäng-Cup ein toller 3. Platz. Dabei müssen wir uns nur dem Thüringer Verbandsligisten (höchste Spielklasse) SG SV Schmölln 1913 und dem ungeschlagenen Tabellenführer der Kreisliga A MLL dem FC Grimma II geschlagen geben. Mit einer sehr offensiven Aufstellung gelingen uns viele Torerfolge, die schließlich auch zu Siegen führen. Die Abwehr wirkt anfangs unsicher, spielt sich aber immer besser ein, wird zunehmend sicherer und sorgt nach vorn für viel Torgefahr. Positiv erwähnt werden sollte auf jeden Fall die fehlerfreie Leistung des Schiedsrichtergespanns im gesamten Turnier.

 

Jörg

Enstand des Turniers
   Mannschaft
 1.  SV SG Schmölln 1913
 2.  FC Grimma II
 3.  FSV 1921 Brandis
 4.  SV Germania Mölbis 1895   
 5.  Bornaer SV 91 II
 6.  Kickers 94 Markkleeberg
 7.  TSV Böhlitz-Ehrenberg
 8.  Bornaer SV 91 III
 9.  RB Leipzig U13 Mädchen
 10. 
 SV 1863 Belgershain