Rückblick FSV 1921 Brandis 1997 bis 2008

Rückblick Saison 1997/98 Muldentalliga 

Die erste Saison unter neuem Namen FSV 1921 Brandis

 

Am 29. Mai 1997 wurde der FSV 1921 Brandis e.V. gegründet. Nach Anmeldung bei den Verbänden und Anträgen auf den Verbleib der Mannschaften der Abteilung Fußball des TSV Rot Weiß 90 Brandis in den Spielklassen für den neuen Verein wurde die Abteilung Fußball am 27. Juni 1997 aufgelöst. Alle Mitglieder der Abteilung Fußball des TSV Rot Weiß 90 gingen zum FSV 1921 über. Damit wurden alle Punkte der Spielordnung des Sächsischen Fußball Verbandes erfüllt, die Anträge auf den Verbleib in den Spielklassen wurde genehmigt. So startete der FSV 1921 Brandis mit 10 Mannschaften ins Spieljahr 1997/98. Die erste Mannschaft konnte dabei nicht an die Erfolge der Vorsaison ( Muldental-Vizemeister und Pokalsieger) anknüpfen, belegte in der FSV Premieresaison am Ende nur Platz 9. Auffallend war dabei die schlechte Heimbilanz von nur 18 Punkten aus 15 Spielen bei einer negativen Torbilanz von 25-26 Toren. Auswärts wurden hingegen 20 Punkte erkämpft (32-25 Tore). Bester Schütze wurde Thomas Greiling mit 13 Treffern. Vorjahres Torschützenkönig der Muldentalliga Uwe Schumann traf dagegen „nur“ 4 mal, hatte ungewohnte Ladehemmung. In der kommenden Saison 1998/99 sollte eine deutliche Verbesserung erzielt werden.

 

Bericht LVZ von Andreas Franke

Endstand Saison 1997/98 Muldentalliga 9. Platz

30 Spiele / 10 Siege / 8 Remis / 12 Niederlagen / 38 Punkte / 57-51 Tore

 

Spieltag

Gegner

H/A

Ergebnis

Po. AR*

FSV Kitzscher ( Bezirkspokal)

H

0 – 4

Po.1

SSV Thallwitz II (Kreispokal)

A

0 – 1

1.Pu

ESV Lok Beucha

H

1 – 1

2.Pu

SV Klinga Ammelshain

A

1 – 2

3.Pu

SSV Thallwitz

H

0 – 1

4.Pu

ATSV „FA“ Wurzen II

A

1 – 0

5.Pu

Hohnstädter SV

H

1 – 1

6.Pu

SV Eintracht 07 Gerichshain

A

2 – 2

7.Pu

Fuchshainer SV

H

3 – 0

8.Pu

SV Lüptitz

A

2 – 2

9.Pu

Falkenhainer SV 1898

H

1 – 3

10.Pu

SV BW Altenhain

A

3 – 3

11.Pu

TSV BG Großzschepa

H

3 – 0

12.Pu

SV Machern 90

A

3 – 1

13.Pu

TSV Großsteinberg

H

1 – 0

14.Pu

SV Trebsen

A

0 – 0

15.Pu

SV 1863 Belgershain

H

2 – 2

16.Pu

ESV Lok Beucha

A

6 – 1

17.Pu

SV Klinga Ammelshain

H

1 – 5

18.Pu

SSV Thallwitz

A

1 – 2

19.Pu

ATSV „FA“ Wurzen II

H

3 – 1

20.Pu

Hohnstädter SV

A

2 – 3

21.Pu

SV Eintracht 07 Gerichshain

H

1 – 2

22.Pu

Fuchshainer SV

A

3 – 3

23.Pu

SV Lüptitz

H

1 – 2

24.Pu

Falkenhainer SV 1898

A

0 – 2

25.Pu

SV BW Altenhain

H

0 – 2

26.Pu

TSV BG Großzschepa

A

1 – 3

27.Pu

SV Machern 90

H

2 – 4

28.Pu

TSV Großsteinberg

A

4 – 0

29.Pu

SV Trebsen

H

5 – 2

30.Pu

SV 1863 Belgershain

A

3 – 1

* AR Ausscheidungsrunde Bezirkspokal

Für den FSV 1921 Brandis 1997/98 im Einsatz

 

Punktspiele / Tore

 

Frank Loebner 28 Spiele, Danilo Schreiber 27 Spiele (11 Tore), Uwe Soedel 27 (5), Torsten Bunk 26 (2), Enrico Günther 25 (3), Mario Siegmund 25 (3),

Torsten Lautz 25 (2), Steffen Heller 25, Patrick Kretschmar 25,

Thomas Greiling 24 (13), Jan Raupach 23 (2), Bernd Kögler 21 (7),

Uwe Schumann 21 (4), Daniel Jähne 20 (3), Jonny Ackermann 15 (1),

Rene´Blaschke 12, Erik Würfel 9, Jens Kögler 5, Falk Keyselt 3,

Danny Brautzsch 2, Heiko Claus 1, Jörg Kretschmer 1, 1 Eigentor Gegner

Endstand Saison 1997/98 Muldentalliga 9. Platz

38 Punkte / 57-51 Tore

 

Abschlusstabelle Saison 1997/98 Muldentalliga

 

1.

SG B/W Altenhain

73:28

68

2.

Hohnstädter SV

83:22

66

3.

SSV Thallwitz

80:36

61

4.

SV Machern

65:46

59

5.

SV Klinga/Ammelshain

64:36

56

6.

Falkenhainer SV

55:33

51

7.

SV Eintracht 07 Gerichshain

61:51

43

8.

SV Lüptitz

60:61

41

9.

FSV 1921 Brandis

57:51

38

10.

ATSV F/A Wurzen II

37:45

34

11.

TSV B/G Großzschepa

43:58

33

12.

ESV Lok Beucha

48:72

33

13.

SV Trebsen

36:62

33

14.

SV Belgershain

47:51

30

15.

Fuchshainer SV

39:121

14

16.

TSV Großsteinberg

17:92

 6

 

Rückblick Saison 1998/99 Muldentalliga Platz 5

Endstand Saison 1998/99 Muldentalliga - 5. Platz

30 Spiele / 18 Siege, 4 Remis, 8 Niederlagen / 58 Punkte / 93-58 Tore

 

Spieltag

Gegner

H/A

Ergebnis

1.Pu

05.09.98

SV Lüptitz

A

7 – 1

2.Pu

12.09.98

ESV Lok Beucha

H

1 – 3

3.Pu

19.09.98

SSV Thallwitz Nischwitz 04

A

1 – 3

4.Pu

26.09.98

SV Sachsen Püchau

H

5 – 0

5.Pu

03.10.98

SV Klinga Ammelshain

A

5 – 3

6.Pu

10.10.98

SG Blau Weiß Altenhain II

H

8 – 1

7.Pu

17.10.98

SV Trebsen

A

6 – 3

8.Pu

24.10.98

SV 1919 Grimma II

H

3 – 1

9.Pu

31.10.98

Hohnstädter SV

A

2 – 2

10.Pu

07.11.98

SV 1863 Belgershain

H

5 – 2

11.Pu

14.11.98

SV Machern 90

H

3 – 2

12.Pu

21.11.98

ATSV „FA“ Wurzen II

A

3 – 2

13.Pu

28.11.98

Falkenhainer SV 1898

H

1 – 2

14.Pu

05.12.98

TSV Blau Gelb Großzschepa

A

0 – 0

15.Pu

12.12.98

SV Tresenwald Machern

H

0 – 7

16.Pu

30.01.99

SV Lüptitz

H

2 – 0

17.Pu

06.02.99

ESV Lok Beucha

A

4 – 2

18.Pu

13.02.99

SSV Thallwitz Nischwitz 04

H

3 – 3

19.Pu

20.02.99

SV Sachsen Püchau

A

6 – 0

20.Pu

27.02.99

SV Klinga Ammelshain

H

1 – 5

21.Pu

13.03.99

SG Blau Weiß Altenhain

A

5 – 1

22.Pu

20.03.99

SV Trebsen

H

7 – 1

23.Pu

27.03.99

SV 1919 Grimma II

A

1 – 2

24.Pu

10.04.99

Hohnstädter SV

H

1 – 1

25.Pu

24.04.99

SV 1863 Belgershain

A

3 – 4

26.Pu

01.05.99

SV Machern 90

A

1 – 0

27.Pu

08.05.99

ATSV „FA“ Wurzen II

H

4 – 1

28.Pu

15.05.99

Falkenhainer SV 1898

A

2 – 1

29.Pu

05.06.99

TSV Blau Gelb Großzschepa

H

1 – 0

30.Pu

12.06.99

SV Tresenwald Machern

A

2 – 5

 

Saison 1998/99 Muldentalliga Platz 5

1.

SV Tresenwald Machern

156:17

82

2.

SSV Thallwitz

80:25

78

3.

SV Klinga/Ammelshain

116:37

71

4.

SV 1919 Grimma II

79:39

58

5.

FSV 1921 Brandis

93:58

58

6.

ATSV F/A Wurzen II

68:41

51

7.

Falkenhainer SV

68:52

46

8.

TSV B/G Großzschepa

51:52

45

9.

Hohnstädter SV

57:47

44

10.

ESV Lok Beucha

57:71

35

11.

SV Machern

42:53

33

12.

SV Belgershain

49:72

30

13.

SV Lüptitz

41:83

27

14.

SV Trebsen

24:119

13

15.

SV Sachsen Püchau

28:120

10

16.

SG B/W Altenhain II

22:155

6

Aufgebot FSV 1921 Brandis Saison 1998/99

 

Trainer: Hans Peter Siegmund, Mannschaftsleiter Manfred Taubert

Torhüter: Falk Keyselt, Marco Ohl (Zugang eigene Jugend)

Abwehr: Danny Brautzsch, Patrick Kretzschmar, Frank Loebner, Mario Siegmund

Mittelfeld: Jonny Ackermann, Torsten Bunk, Bernd Kögler, Torsten Lautz,

Danilo Schreiber, Uwe Soedel, Erik Würfel

Angriff: Thomas Greiling, Enrico Günther, Daniel Jähne, Jan Raupach,

Uwe Schumann

Abgang: Steffen Heller (SC Polenz)

Rückblick Saison 1999/2000 Muldentalliga Platz 7

Endstand Saison 1999/2000 Muldentalliga - 7. Platz

30 Spiele / 15 Siege, 6 Remis, 9 Niederlagen / 51 Punkte / 97-50 Tore

 

Spieltag

Gegner

H/A

Ergebnis

Po.1

 

SV 98 Wurzen

A

10 – 0

Po.AF

 

SV Lüptitz

H

7 – 0

Po.VF

 

SSV Thallwitz

A

2 – 8

1.Pu

28.08.99

SV Klinga Ammelshain

H

1 – 4

2.Pu

04.09.99

SV Machern 90

A

2 – 3

3.Pu

11.09.99

SV 1919 Grimma II

A

2 – 2

4.Pu

18.09.99

Hohburger SV 1990

H

2 – 2

5.Pu

27.09.99

SV Trebsen

A

2 – 0

6.Pu

02.10.99

TSV Großsteinberg

H

8 – 0

7.Pu

09.10.99

ATSV „ FA“ Wurzen II

A

2 – 3

8.Pu

16.10.99

Hohnstädter SV

H

3 – 0

9.Pu

23.10.99

Falkenhainer SV 1898

A

2 – 3

10.Pu

30.10.99

SV Naunhof 1920

H

8 – 1

11.Pu

06.11.99

SV Belgershain 1863

A

3 – 2

12.Pu

13.11.99

SSV Thallwitz Nischwitz 04

H

0 – 3

13.Pu

20.11.99

SV Lüptitz

A

7 – 2

14.Pu

27.11.99

ESV Lok Beucha

H

4 – 2

15.Pu

04.12.99

TSV Blau Gelb Großzschepa

A

1 – 1

16.Pu

11.12.99

SV Klinga Ammelshain

A

0 – 2

17.Pu

22.01.00

SV Machern 90

H

4 – 0

18.Pu

29.01.00

SV 1919 Grimma II

H

1 – 2

19.Pu

11.03.00

Hohburger SV 1990

A

2 – 2

20.Pu

18.03.00

SV Trebsen

H

6 – 0

21.Pu

01.04.00

TSV Großsteinberg

A

5 – 1

22.Pu

08.04.00

ATSV „ FA“ Wurzen II

H

4 – 3

23.Pu

15.04.00

Hohnstädter SV

A

0 – 2

24.Pu

29.04.00

Falkenhainer SV 1898

H

2 – 2

25.Pu

06.05.00

SV Naunhof 1920

A

7 – 3

26.Pu

13.05.00

SV Belgershain 1863

H

2 – 2

27.Pu

20.05.00

SSV Thallwitz Nischwitz 04

A

1 – 2

28.Pu

27.05.00

SV Lüptitz

H

5 – 0

29.Pu

17.06.00

ESV Lok Beucha

A

4 – 1

30.Pu

24.06.00

TSV Blau Gelb Großzschepa

H

7 – 0

 

 

Saison 1999/2000 Muldentalliga

1.

SV Klinga/Ammelshain

138:16

86

2.

SSV Thallwitz

114:28

72

3.

Falkenhainer SV

103:41

62

4.

Hohnstädter SV

80:46

56

5.

SV 1919 Grimma II

68:44

53

6.

SV Machern

61:53

53

7.

FSV 1921 Brandis

97:50

51

8.

ATSV F/A Wurzen II

72:58

46

9.

TSV B/G Großzschepa

46:59

40

10.

SV Naunhof

55:98

30

11.

ESV Lok Beucha

60:79

28

12.

Hohburger SV

47:82

26

13.

SV Trebsen

40:99

25

14.

SV Lüptitz

38:103

18

15.

SV Belgershain

43:112

18

16.

TSV Großsteinberg

29:123

12

 

Aufgebot FSV 1921 Brandis Saison 1999/2000

 

Trainer: Hans Peter Siegmund,

2.Trainer Bernd Kögler, Mannschaftsleiter Manfred Taubert

Torhüter: Falk Keyselt, Daniel Zech, Tilo Lamprecht

Abwehr: Danny Brautzsch, Patrick Kretzschmar, Frank Loebner, Mario Siegmund, Heiko Claus, Lars Peters

Mittelfeld: Jonny Ackermann, Steve Doetsch, Torsten Lautz, Danilo Schreiber,

Uwe Soedel, Erik Würfel, Andreas Thate

Angriff: Thomas Greiling, Enrico Günther, Uwe Schumann,

Sebastian Lindner, Kai Müller

Abgang: Torsten Bunk (SV Tresenwald Machern),

Zugänge: Heiko Claus, Carsten Lindner, Andreas Thate, Lars Peters (alle eigener Nachwuchs), Kai Müller ( SV Machern 90), Tilo Lamprecht (SV Großbardau)

Rückblick Saison 2000/2001 Muldentalliga Platz 7

Endstand Saison 2000/01 Muldentalliga 7. Platz

30 Spiele / 13 Siege, 5 Remis, 12 Niederlagen / 44 Punkte / 68-58 Tore

 

Spieltag

 

Gegner

H/A

Ergebnis

Po.1

 

SV Tresenwald Machern IV

A

13 – 0

Po.2

 

Hohnstädter SV

H

3 – 0

Po.AF

 

SV Einheit Mutzschen

A

4 – 0

Po.VF

 

FC Bad Lausick II

H

6 – 1

Po.HF

 

SSV Thallwitz Nischwitz 04

A

0 – 5

1.Pu

27.08.00

TSV Burkartshain 1906

A

2 – 2

2.Pu

02.09.00

SSV Thallwitz Nischwitz 04

H

1 – 2

3.Pu

09.09.00

ATSV „FA“ Wurzen II

A

1 – 2

4.Pu

16.09.00

Hohnstädter SV

H

3 – 7

5.Pu

23.09.00

SV 1919 Grimma II

A

1 – 6

6.Pu

30.09.00

FC Bad Lausick II

H

2 – 0

7.Pu

07.10.00

Otterwischer SV

A

4 – 0

8.Pu

14.10.00

SV 1863 Belgershain

H

0 – 0

9.Pu

21.10.00

SV Trebsen

H

6 – 2

10.Pu

28.10.00

Falkenhainer SV 1898

A

2 – 1

11.Pu

04.11.00

ESV Lok Beucha

H

8 – 3

12.Pu

11.11.00

SV Tresenwald Machern II

A

1 – 1

13.Pu

18.11.00

SG Blau Weiß Altenhain

H

1 – 2

14.Pu

25.11.00

TSV Blau Gelb Großzschepa

A

1 – 2

15.Pu

02.12.00

SV Naunhof 1920

H

4 – 1

16.Pu

09.12.00

TSV Burkartshain 1906

H

2 – 0

17.Pu

16.12.00

SSV Thallwitz Nischwitz 04

A

0 – 2

18.Pu

24.02.01

ATSV „FA“ Wurzen II

H

1 – 2

19.Pu

03.03.01

Hohnstädter SV

A

0 – 0

20.Pu

10.03.01

SV 1919 Grimma II

H

2 – 4

21.Pu

24.03.01

FC Bad Lausick II

A

2 – 2

22.Pu

31.03.01

Otterwischer SV

H

4 – 2

23.Pu

07.04.01

SV 1863 Belgershain

A

3 – 1

24.Pu

21.04.01

SV Trebsen

A

4 – 1

25.Pu

28.04.01

Falkenhainer SV 1898

H

0 – 4

26.Pu

05.05.01

ESV Lok Beucha

A

2 – 0

27.Pu

12.05.01

SV Tresenwald Machern II

H

3 – 1

28.Pu

19.05.01

SG Blau Weiß Altenhain

A

0 – 3

29.Pu

09.06.01

TSV Blau Gelb Großzschepa

H

5 – 1

30.Pu

17.06.01

SV Naunhof 1920

A

3 – 4

 

 

Saison 2000/01 Muldentalliga

1.

SSV Thallwitz

123:20

86

2.

ATSV F/A Wurzen II

72:32

69

3.

SV 1919 Grimma

102:41

66

4.

Hohnstädter SV

72:47

58

5.

SG B/W Altenhain

65:52

52

6.

Falkenhainer SV

66:51

46

7.

FSV 1921 Brandis

68:58

44

8.

TSV Burkartshain

42:40

40

9.

SV Naunhof

55:60

40

10.

SV Tresenwald II

61:61

34

11.

TSV B/G Großzschepa

44:68

32

12.

FC Bad Lausick II

41:59

31

13.

Otterwischer SV

35:62

26

14.

ESV Lok Beucha

40:105

17

15.

SV Trebsen

34:118

16

16.

SV Belgershain

25:71

13

 

Aufgebot FSV 1921 Brandis Saison 2000/2001

Trainer: Volker Großmann,

Mannschaftsleiter: Manfred Taubert, 2. Trainer Falk Keyselt

 

Torhüter: Tilo Lamprecht, Silvio Zimmermann

Abwehr: Danny Brautzsch, Mario Siegmund, Heiko Claus, Lars Peters, Steve Haase, Oliver Scholz, Christian Kulbe

Mittelfeld: Jonny Ackermann, Steve Doetsch, Torsten Lautz, Danilo Schreiber,

Uwe Soedel, Erik Würfel, Andreas Thate, Heiko Junghans

Angriff: Thomas Greiling, Enrico Günther, Kai Müller

Abgänge: Frank Loebner (FSV Senioren), Uwe Soedel, Uwe Schumann (beide aktive Laufbahn beendet), Daniel Zech (Post SV Leipzig), Patrick Kretzschmar (verzogen), Sebastian Lindner (Ziel unbekannt)

Zugänge: Steve Haase, Silvio Zimmermann, Christian Kulbe, Oliver Scholz

(alle SV Machern 90), Heiko Junghans (Aberode)

Rückblick Saison 2001/02 Muldentalliga Platz 3

Saisoneröffnung in Brandis, neuer Trainer

 

Dazu schrieb die LVZ: Einen einfallsreichen Start erlebte die Muldentalliga zum Auftakt in Brandis. Junge Brandiser Kicker, deren Trainerin Katrin Tiegel und Coach Peter Niemann vertraten symbolisch je ein Muldentalligateam, das dann noch symbolisch je eine Runde um den Brandiser Sportplatz „Freundschaft“im Cabriolet drehte. Während der Umrundung lieferte Stadionsprecher Andreas Franke den Zuschauern über jedes Team umfangreiche Informationen. Danach bildeten die Spieler vom SV Naunhof 1920 und vom FSV aus Brandis mit dem Schiedsrichterkollektiv und dem hoffnungsvollen FSV Nachwuchs eine eindrucksvolle Kulisse, vor deren Augen Staffeleiter Ulrich Mews und der Brandiser Bürgermeister Andreas Dietze den Teams alles Gute für die neue Saison 2001/02 wünschten und den Ehrenanstoß ausführten. Das Auftaktspiel gewann Naunhof dann mit 2-4. Aufgrund seiner guten Arbeit mit der Brandiser „Zweiten“ wurde Michael Sommer, das Vertrauen gegeben die „Erste“ zu trainieren. Er möchte mit seinem Team an erfolgreiche Brandiser Jahre, Brandis war 1994/95 Muldentalmeister, anknüpfen.

 

22. Juni 2002 - „Fünf Jahre FSV 1921 Brandis“ -

Erfurt mit Mühe gegen ehrgeizigen FSV

 

Der Höhepunkt der Feierlichkeiten „Fünf Jahre FSV 1921 Brandis“ war das Spiel gegen die Traditionsmannschaft des FC Rot Weiß Erfurt. Bei den Gästen fehlten einige „Superstars“ wie Jürgen Heun und rüdiger Schnuphase. Zum Spiel: In der Anfangsphase ging es vor 220 Zuschauern Schlag auf schlag. Die FSV Führung durch Toni Graupner (2.) mit Volleyschuss glichen die Erfurter durch den Ex Brandiser Hans-Jürgen Kinne aus (13.). Bereits zwei Minuten später gelang den einstigen Oberliga Spielern von Rot Weiß durch Volker Appelt die Führung. Die restlichen 75 Minuten gab es Chancen auf beiden Seiten, Tore wollten allerdings nicht mehr fallen.

Für den FSV 1921 Brandis spielten: Keyselt, Rau, Claus, Scholz, Siegmund, Doetsch, Ackermann, Greiling, Stressig, Thate, Stolberg, Lindner, Lautz, Klas, Graupner, Putz

Für Rot Weiß Erfurt spielten: Harnack, Ritter, Iffarth, Wiederhold, Geißler, Appelt, Kinne, Winter, Menge, Winkler, Busse, Freitag, Hochmuth, Gehrke

Endstand Saison 2001/02 Muldentalliga 3. Platz

32 Spiele / 21 Siege / 1 Remis / 10 Niederlagen / 64 Punkte / 81-45 Tore


 

Spieltag

Gegner

H/A

Ergebnis

Po. 1

09.08.01

TSV 1853 Röcknitz

A

5 – 1

Po. 2

19.08.01

SV Tresenwald Machern III

A

4 – 1

1.Pu

25.08.01

SV Naunhof 1920

H

2 – 4

2.Pu

02.09.01

ESV Lok Beucha

A

6 – 2

3.Pu

08.09.01

FC Grimma II

H

2 – 3

4.Pu

16.09.01

SG BW Altenhain

A

3 – 2

5.Pu

22.09.01

Fuchshainer SV

H

1 – 4

6.Pu

30.09.01

ATSV „FA“ Wurzen II

A

0 – 3

Po.AF

03.10.01

SV 84 Roitzsch

A

5 – 1

7.Pu

07.10.01

SV Eintracht Sermuth II

A

6 – 2

8.Pu

13.10.01

Otterwischer SV

H

3 – 0

9.Pu

20.10.01

SV Trebsen

A

5 – 0

10.Pu

27.10.01

SV Tresenwald Machern II

H

4 – 1

Po.VF

31.10.01

ATSV „FA“ Wurzen II

A

1 – 2

11.Pu

04.11.01

Hohnstädter SV

A

1 – 2

12.Pu

10.11.01

TSV BG Großzschepa

H

4 – 2

13.Pu

18.01.01

spielfrei

 

 

14.Pu

24.11.01

FSV GW Großbothen

H

1 – 0

15.Pu

01.12.01

FC Bad Lausick II

H

2 – 0

16.Pu

08.12.01

Falkenhainer SV 1898

H

5 – 0

17.Pu

16.12.01

TSV Burkartshain 1906

A

0 – 2

18.Pu

17.02.02

SV Naunhof 1920

A

2 – 1

19.Pu

26.01.02

ESV Lok Beucha

H

7 – 2

20.Pu

03.02.02

FC Grimma II

A

0 – 3

21.Pu

09.02.02

SG BW Altenhain

H

3 – 0

22.Pu

24.02.02

Fuchshainer SV

A

5 – 0

23.Pu

02.03.02

ATSV „FA“ Wurzen II

H

2 – 1

24.Pu

09.03.02

SV Eintracht Sermuth II

H

1 – 0

25.Pu

17.03.02

Otterwischer SV

A

1 – 1

26.Pu

06.04.02

SV Trebsen

H

3 – 1

27.Pu

14.04.02

SV Tresenwald Machern II

A

1 – 2

28.Pu

20.04.02

Hohnstädter SV

H

2 – 1

29.Pu

27.04.02

TSV BG Großzschepa

A

2 – 1

30.Pu

05.05.02

spielfrei

 

 

31.Pu

12.05.02

FSV GW Großbothen

A

0 – 2

32.Pu

01.06.02

FC Bad Lausick II

A

5 – 1

33.Pu

09.06.02

Falkenhainer SV 1898

A

1 – 0

34.Pu

16.06.02

TSV Burkartshain 1906

H

1 – 2

 

Aufgebot FSV 1921 Brandis Saison 2001/2002

Trainer: Michael Sommer

Mannschaftsleiter: Bernd Sommer , 2. Trainer Falk Keyselt

 

Torhüter: Silvio Zimmermann, Jimmy Putz

Abwehr: Mario Siegmund, Heiko Claus, Oliver Scholz

Mittelfeld: Jonny Ackermann, Steve Doetsch, Torsten Lautz,

Danny Friedrich, Andreas Thate,

Angriff: Thomas Greiling, Lars Peters, Ronny Fiedler,

Toni Graupner, Daniel Jäger, Thomas Klas

Abgänge: Kai Müller (SV Tresenwald Machern), Tilo Lamprecht (FSV Großbothen II)

Danilo Schreiber, Erik Würfel, Danny Brautzsch, Christian Kulbe, Steve Haase

(alle FSV II), Enrico Günther (aktive Laufbahn beendet), Heiko Junghans (unbekannt)

Zugänge: Ronny Fiedler, Daniel Jäger, Lars Stollberg, Thomas Klas (eigene A-Jugend), Jimmy Putz, Toni Graupner, Daniel Stressig (alle SV Tresenwald),

Danny Friedrich (Zuzug aus Bad Düben)

 

Torschützenliste Saison 2001 /02:

Thomas Klas (18 Treffer/1 Treffer Pokal), Toni Graupner (17/2), Jonny Ackermann (9/4), Thomas Greiling (7/3), Daniel Jäger (7/3), Andreas Thate (7/1),

Steve Doetsch (5),Oliver Scholz (4), Ronny Fiedler, Thorsten Lautz (je 3),

(1 Eigentor /1 ET Pokal)

 

Worte zur Saison

 

Der FSV Brandis wurde 2001/02 „nur“ Dritter. Der Verein hatte mit Michael Sommer und den Teamleitern Falk Keyselt und Bernd Sommer auf die Rückkehr in die Bezirksklasse gehofft. Doch nach drei Heimniederlagen zum Auftakt gegen Naunhof (2-4), FC Grimma II (2-3) und überraschend gegen den Fuchshainer SV (1-4) war der Zug beizeiten abgefahren. In den beiden Lokalderbys wurde Nachbar ESV Lok Beucha zweimal torreich mit 6-2 und 7-2 förmlich überrollt. Zudem fehlte dem FSV in dieser Spielzeit ein echter Torjäger. Immerhin kamen in den 16 Heimspielen mit 1745 (110 im Schnitt) die zweitmeisten der Saison.

Am letzten Spieltag verlor das Team vor 240 Zuschauern beim 2-4 gegen Burkartshain noch den Vizemeistertitel an den TSV 1906. Meister und Aufsteiger zur Bezirksklasse wurde der FC Grimma II.

 

Bericht Quelle LVZ 25.6.2013

 

Torschützenliste Saison 2001 /02:

Thomas Klas (18 Treffer/1 Treffer Pokal), Toni Graupner (17/2), Jonny Ackermann (9/4), Thomas Greiling (7/3), Daniel Jäger (7/3), Andreas Thate (7/1),

Steve Doetsch (5), Oliver Scholz (4), Ronny Fiedler, Thorsten Lautz (je 3),

(1 Eigentor /1 ET Pokal)

 

Saison 2001/02 Muldentalliga 

1.

SV 1919 Grimma II

123:28

91

2.

TSV Burkartshain

83:41

68

3.

FSV 1921 Brandis

81:45

64

4.

Hohnstädter SV

75:45

64

5.

FSV G/W Großbothen

73:44

59

6.

ATSV F/A Wurzen II

81:53

54

7.

TSV B/G Großzschepa

89:82

52

8.

Otterwischer SV

47:46

49

9.

Fuchshainer SV

81:76

46

10.

SV Tresenwald II

72:73

41

11.

SG B/W Altenhain

58:77

35

12.

SV Naunhof

70:70

34

13.

Falkenhainer SV

45:56

33

14.

ESV Lok Beucha

56:85

27

15.

FC Bad Lausick II

47:93

27

16.

SV Trebsen

35:118

20

17.

SV Eintracht Sermuth II

39:123

10

Rückblick Saison 2002/03 Muldentalliga  Platz 1 Aufstieg in Bezirksklasse

Endstand Saison 2002/03 Muldentalliga 1. Platz / Aufstieg in Bezirksklasse

26 Spiele / 18 Siege / 5 Remis / 3 Niederlagen / 59 Punkte / 74-28 Tore

 

Spieltag

Gegner

H/A

Ergebnis

Test

 

TJ Sokol Jablonec

A

3 – 5

Test

 

SG Taucha 99 II

H

2 – 0

Test

 

SpVgg Grün Weiß Coswig

A

2 – 4

Test

 

VfB Leipzig A-Jugend Regionalliga

H

3 – 3

Po.1

 

SV Lüptitz

A

10 – 0

Po.2

 

SV Einheit Mutzschen

A

2 – 1

Po.AF

 

SV 84 Roitzsch

A

2 – 0

Po.VF

 

Hohburger SV 1990

A

5 – 0

Po.HF

 

SV Naunhof 1920

H

0 – 1

1.Pu

24.08.02

Fuchshainer SV

H

2 – 2

2.Pu

01.09.02

FSV GW Großbothen

A

4 – 2

3.Pu

08.09.02

ATSV „FA“ Wurzen II

H

2 – 2

4.Pu

15.09.02

SV Naunhof 1920

A

1 – 2

5.Pu

22.09.02

spielfrei

 

 

6.Pu

29.09.02

Hohnstädter SV

H

2 – 2

7.Pu

06.10.02

SV Tresenwald Machern II

A

10 – 2

8.Pu

13.10.02

FC Bad Lausick II (zurückgezogen)

H

6 – 0

9.Pu

20.10.02

TSV Burkartshain 1906

A

0 – 1

10.Pu

27.10.02

ESV Lok Beucha

H

1 – 1

11.Pu

03.11.02

SV Klinga Ammelshain II

A

4 – 0

12.Pu

10.11.02

Otterwischer SV

H

3 – 1

13.Pu

17.11.02

TSV Blau Gelb Großzschepa

A

0 – 2

14.Pu

24.11.02

SV Trebsen / Altenhain

H

3 – 2

15.Pu

22.12.02

Falkenhainer SV 1898

A

2 – 1

16.Pu

08.12.02

Fuchshainer SV

A

1 – 0

17.Pu

15.12.02

FSV GW Großbothen

H

2 – 0

Test

08.02.03

SG Taucha 99

A

2 – 5

18.Pu

28.05.03

ATSV „FA“ Wurzen II

A

3 – 2

19.Pu

02.03.03

SV Naunhof 1920

H

9 – 0

20.Pu

16.03.03

spielfrei

 

 

21.Pu

23.03.03

Hohnstädter SV

A

4 – 1

22.Pu

06.04.03

SV Tresenwald Machern II

H

5 – 1

23.Pu

13.04.03

spielfrei (B.Lausick II zurückgezogen)

 

 

24.Pu

27.04.03

TSV Burkartshain 1906

H

3 – 1

25.Pu

04.05.03

ESV Lok Beucha

A

1 – 0

26.Pu

11.05.03

SV Klinga Ammelshain II

H

3 – 0

27.Pu

18.05.03

Otterwischer SV

A

2 – 0

28.Pu

25.05.03

TSV Blau Gelb Großzschepa

H

1 – 1

29.Pu

01.06.03

SV Trebsen / Altenhain

A

3 – 0

30.Pu

15.06.03

Falkenhainer SV 1898

H

3 – 2

 

Abschlusstabelle Saison 2002/03

Muldentalliga Herren

1.

FSV 1921 Brandis

74:28

59

2.

TSV Burkartshain

47:37

51

3.

Otterwischer SV

55:34

49

4.

Hohnstädter SV

53:37

44

5.

Falkenhainer SV

48:33

38

6.

FSV G/W Großbothen

40:32

34

7.

ATSV F/A Wurzen II

33:38

32

8.

SV Naunhof

52:55

30

9.

TSV B/G Großzschepa

38:52

30

10.

SV Tresenwald II

45:67

30

11.

SV Klinga/Ammelshain II

40:55

28

12.

SV Trebsen

49:65

28

13.

Fuchshainer SV

44:61

24

14.

ESV Lok Beucha

35:59

22

15.

FC Bad Lausick II

zurückgezogen

16.

SV Eintracht Sermuth II

Pflichtspiele Hochwasser

hinten von links: Danny Brautzsch, Trainer Michael Sommer, Lars Stollberg,

Mario Siegmund, Jimmy Putz, Carsten Lindner, Daniel Jäger, Thorsten Lautz,

Andreas Thate, Jonny Ackermann, Marcel Grebarsche, Betreuer Bernd Sommer , Betreuer Helmut Kösser , Vizepräsident Andreas Franke , Präsident Günter Kögler

vorn von links: Thomas Klas, Thomas Greiling, Falk Keyselt, Frank Loebner,

Andre´Hennig, Steve Doetsch, Danny Friedrich, Heiko Claus, Spielführer Oliver Scholz, Daniel Rau, Toni Graupner

Aufgebot FSV 1921 Brandis Saison 2002/2003

Trainer: Michael Sommer

Mannschaftsleiter: Bernd Sommer †, Helmut Kösser † , 2. Trainer Falk Keyselt

 

Torhüter: Falk Keyselt, Jimmy Putz, Andre´Hennig

Abwehr: Mario Siegmund, Oliver Scholz, Danny Friedrich, Heiko Claus

Marcel Grebarsche, Carsten Lindner, Daniel Stressig, Frank Loebner

Mittelfeld: Jonny Ackermann, Steve Doetsch, Torsten Lautz,

Andreas Thate, Daniel Jäger, Lars Stolberg

Angriff: Ronny Fiedler, Toni Graupner, Thomas Klas, Daniel Rau, Thomas Greiling

Abgänge: Silvio Zimmermann (aktive Laufbahn beendet),

Lars Peters (SV Strelln / Schöna)

Zugänge: Marcel Grebarsche, Daniel Rau (beide ATSV „FA“ Wurzen),

Carsten Lindner (eigener Nachwuchs)

 

FSV Einsatz Statistik 2002/2003

Marcel Grebarsche, Lars Stolberg (je 25 Spiele), Jonny Ackermann, Toni Graupner, Andreas Thate (je 23), Torsten Lautz (22), Heiko Claus, Daniel Rau (je 21),

Daniel Jäger, Oliver Scholz, Danny Friedrich (je 20), Steve Doetsch (19),

Carsten Lindner (17), Thomas Greiling (15), Thomas Klas (14), Daniel Stressig (9), Jimmy Putz (5), Mario Siegmund, Frank Loebner (je 4),

Falk Keyselt, Danny Brautzsch (je 3), Andre´Hennig (2)

 

FSV Torschützen 2002/2003 – 74 Treffer erzielten:

 

Daniel Rau 15 Tore (5 Pokal), Toni Graupner 12 Tore (1), Thomas Klas 10 Tore (3), Jonny Ackermann 7 Tore (4), Oliver Scholz 6 Tore (2), Thomas Greiling, Torsten Lautz je 5 Tore (je 1), Andreas Thate 5 Tore, Daniel Jäger 3 Tore, Lars Stolberg 2 Tore, Steve Doetsch, Mario Siegmund je 1 Tor (je 1), Marcel Grebarsche 1 Tor, 1 ET

 

Saisonvorbereitung im Nachbarland

Die Vorbereitung auf die Saison fand in Rokytnice im Riesengebirge in Tschechien statt. Neben dem harten Trainingslager wurde noch die Skiflugschanze in Harrachov besichtigt und ein internationales Testspiel gegen TJ Sokol Jablonec aus der tschechischen Bezirksliga ausgetragen. Der FSV Brandis verlor zwar mit 3-5, konnte aber gut mithalten. Die FSV Torschützen waren Thomas Klas, Daniel Jäger und Toni Graupner. Mit einem Saunabesuch mit anschließendem Grillabend ging die schöne Vorbereitungsreise zu Ende.

 

Muldentalmeister 2002/03 FSV 1921 Brandis

Neun Trainer der Muldentalliga favorisierten vor Saisonbeginn den FSV Brandis für den Titelgewinn und hatten am Ende richtig getippt. Während es in den vergangenen vier Spielzeiten jeweils „Saisonüberflieger“ gab, war der FSV in diesem Spieljahr der „Überflieger der Rückrunde“. Der Meister hatte nach 13 Spielen der Hinrunde „nur“ 22 Punkte auf dem Konto. In den 13 Spielen der Rückrunde kamen dann stolze 37 Punkte dazu. Der Muldentalmeister 2002/2003 hat sich im Laufe der Meisterschaft als Mannschaft präsentiert: Die beste Offensive mit den meisten Toren und die beste Defensive mit den wenigsten Gegentreffern. Dank vieler individuell starker Spieler, aus denen Trainer Michael Sommer eine schlagfertige Truppe formte gelang am Ende der lang ersehnte Aufstieg in die Bezirksklasse. Im Schnitt kamen zu den 13 Heimspielen 158 Zuschauer. Im Pokalwettbewerb kam das FSV Team bis ins Halbfinale. Dort wurde gegen den SV Naunhof 1920 zu Hause mit 0-1 verloren.

Rückblick Saison 2003/04 Bezirksklasse Leipzig Staffel 2

Endstand Saison 2003/04 Bezirksklasse Staffel 2: 14. Platz / Abstieg in Muldentalliga

28 Spiele / 6 Siege / 7 Remis / 15 Niederlagen / 25 Punkte / 39-60 Tore

 

Spieltag

Gegner

H/A

Ergebnis

1.Pu

Sa., 23.08.03

RW Mehderitzsch

H

2 – 3

2.Pu

Sa., 30.08.03

FSV Oschatz

A

2 – 0

3.Pu

Sa., 06.09.03

1.FC BW Torgau

H

3 – 0

4.Pu

Sa., 13.09.03

Mockrehnaer SV (zurückgezogen)

A

2 – 2 *

5.Pu

Sa., 22.09.03

SSV Thallwitz-Nischwitz 04

H

1 – 2

6.Pu

Sa., 27.09.03

LSV Mörtitz

A

1 – 0

7.Pu

Sa., 04.10.03

SSV Torgau

A

1 – 3

8.Pu

Sa., 11.10.03

FV Bad Düben

H

2 – 1

9.Pu

So., 19.10.03

SV Roland Belgern

A

1 – 2

10.Pu

Sa., 01.11.03

FSV Wacker Dahlen

H

1 – 1

11.Pu

Sa., 08.11.03

SV Lok Engelsdorf

A

2 – 2

12.Pu

Sa., 15.11.03

FC Eilenburg II

H

2 – 2

13.Pu

Sa., 22.11.03

Fortuna Leipzig

A

0 – 6

14.Pu

Sa., 29.11.03

LSG Löbnitz

H

1 – 1

15.Pu

Sa., 06.12.03

LVB Leipzig

A

1 – 5

16.Pu

Sa., 14.12.03

RW Mehderitzsch

A

0 – 2

17.Pu

Sa., 21.02.04

FSV Oschatz

H

0 – 0

18.Pu

Sa., 28.02.04

1.FC BW Torgau

A

1 – 3

19.Pu

Sa., 06.03.04

Mockrehnaer SV (zurückgezogen)

H

4 – 0 *

20.Pu

Sa., 20.03.04

SSV Thallwitz-Nischwitz 04

A

3 – 3

21.Pu

Sa., 27.03.04

LSV Mörtitz

H

3 – 1

22.Pu

Sa., 03.04.04

SSV Torgau

H

1 – 2

23.Pu

Sa., 17.04.04

FV Bad Düben

A

2 – 3

24.Pu

Sa., 24.04.04

SV Roland Belgern

H

1 – 1

25.Pu

So., 02.05.04

FSV Wacker Dahlen

A

3 – 0

26.Pu

Sa., 08.05.04

SV Lok Engelsdorf

H

0 – 1

27.Pu

Sa., 15.05.04

FC Eilenburg II

A

1 – 4

28.Pu

Sa., 22.05.04

Fortuna Leipzig

H

1 – 4

29.Pu

Sa., 05.06.04

LSG Löbnitz

A

1 – 4

30.Pu

So., 13.06.04

SG LVB Leipzig

H

2 – 4

 

 

Abschlusstabelle Spieljahr 2003 / 2004

Bezirksklasse - Herren Staffel 2

1.

 

SV Fortuna 02 Leipzig

54

:

18

 

61

2.

 

SSV 1952 Torgau

57

:

39

 

55

3.

 

LSG Löbnitz

71

:

39

 

53

4.

 

SV Rot-Weiß Mehderitzsch

53

:

40

 

50

5.

 

SG LVB Leipzig

66

:

49

 

42

6.

 

FV Bad Düben 1921

44

:

41

 

42

7.

 

SV Lokomotive Engelsdorf

48

:

47

 

42

8.

 

SV Roland Belgern

49

:

53

 

38

9.

 

1. FC Blau-Weiß Torgau

38

:

42

 

38

10.

 

FSV Wacker Dahlen

45

:

58

 

38

11.

 

FC Eilenburg II

43

:

51

 

30

12.

 

SSV Thallwitz

43

:

66

 

29

13.

 

FSV Oschatz

39

:

57

 

28

14.

 

FSV 1921 Brandis

39

:

60

 

25

15.

 

LSV Mörtitz

34

:

63

 

12

16.

 

Mockrehnaer SV

0

:

0

 

0

 

Aufgebot FSV 1921 Brandis Saison 2003/2004

Trainer: Michael Sommer, Assistenztrainer: Falk Keyselt, Torwarttrainer: Henry Putz

Betreuer: Bernd Sommer †, Zeugwart: Helmut Kösser †

 

Torhüter: Daniel Kirchhoff, Jimmy Putz, Daniel Zech

Abwehr: Heiko Claus, Oliver Scholz, Danny Friedrich, Marcel Grebarsche,

Christian Kögler, Carsten Lindner

Mittelfeld: Jonny Ackermann, Steve Doetsch, Torsten Lautz,

Andreas Thate, Daniel Jäger, Lars Stolberg

Angriff: Toni Graupner, Thomas Klas, Daniel Rau, Thomas Greiling, Thomas Hebold

Abgänge: Falk Keyselt, Mario Siegmund (beide aktive Laufbahn beendet),

Daniel Stressig (Ziel unbekannt), Ronny Fiedler

Zugänge: Thomas Hebold (SV 1919 Grimma), Daniel Kirchhoff (SV Tresenwald Machern), Christian Kögler (eigener Nachwuchs), Daniel Zech (Post SV Leipzig)

Aushilfe vom FSV Brandis II : Rene´Woidschützke,

 

Worte zur Saison:

Zu Beginn der Saison lief es für die Brandiser recht gut, das Team spielte munter mit und zur Halbserie standen immerhin 17 Punkte auf der Habenseite. Fünf Punkte wurden aber bereits in der Hinrunde durch Gegentore in der Schlussminute eingebüßt. In der zweiten Halbserie wurde die Spielerdecke durch Verletzungen dünn, was an der jungen Mannschaft nicht spurlos vorüber ging. In vielen Begegnungen fehlte der Mannschaft von Trainer Michael Sommer die Abgeklärtheit und man zahlte oft auch Lehrgeld. So kamen dann in der Rückrunde nur noch magere 9 Punkte dazu. Vorm letzten Spieltag meldete der Mockrehnaer SV Insolvenz an und alle Ergebnisse gegen die Nordsachsen wurden annulliert. Dadurch erhielt der FSV Brandis noch einmal einen „Matchball“, konnte mit einem Sieg gegen LVB noch aus eigener Kraft die Klasse halten. Leider verlor man auch dieses Spiel zu Hause mit 2-4 und der Abstieg in die Muldentalliga war besiegelt. Der sofortige Wiederaufstieg wurde als Ziel ausgegeben.

 

Torschützenliste 2003/04 - 39 Tore erzielten

Thomas Hebold (8 Treffer /1 Mockrehna), Thomas Klas (7/4), Toni Graupner (7), Torsten Lautz (3/1), Daniel Jäger, Jonny Ackermann (je 3), Andreas Thate,

Daniel Rau (je 2), Carsten Lindner, Oliver Scholz, Marcel Grebarsche,

Thomas Greiling (je 1)

Rückblick Saison 2004/05 Muldentalliga

Endstand Saison 2004/05 Muldentalliga 1. Platz / Aufstieg in Bezirksklasse

30 Spiele / 22 Siege / 4 Remis / 4 Niederlagen / 70 Punkte / 85-23 Tore

Bezirkspokal bis ins Achtelfinale gekommen

Kreispokal Finale gegen SV Medizin Zschadraß 1-2

 

Spieltag

Gegner

H/A

Ergebnis

Po.1

Sa., 07.08.04

LSG Löbnitz (Bezirkspokal)

H

3 – 1

Po.2

Sa., 14.08.04

SSV Markranstädt II

H

2 – 1

1.Pu

So., 22.08.04

Hohnstädter SV

A

1 – 1

2.Pu

So., 29.08.04

Einheit Mutzschen

H

1 – 0

3.Pu

So., 05.09.04

TSV 1906 Burkartshain

A

1 – 1

4.Pu

So., 12.09.04

ATSV „FA“ Wurzen II

H

3 – 0

5.Pu

So., 19.09.04

Eintracht Sermuth II

A

4 – 1

6.Pu

Sa., 26.09.04

TSV Großsteinberg

H

4 – 1

7.Pu

Sa., 02.10.04

Otterwischer SV

A

2 – 0

8.Pu

Sa., 09.10.04

FSV GW Großbothen

H

3 – 2

9.Pu

So., 17.10.04

Falkenhainer SV

A

3 – 1

Po.AF

Sa., 23.10.04

SSV Thallwitz-Nischwitz 04

H

1 – 3

10.Pu

Sa., 30.10.04

SV Trebsen - Altenhain

H

5 – 1

11.Pu

So., 07.11.04

Hausdorfer SV II

A

2 – 0

12.Pu

Sa., 13.11.04

SV 84 Roitzsch

H

7 – 0

13.Pu

Sa., 29.01.05

Fuchshainer SV

H

2 – 2

14.Pu

Sa., 27.11.04

BG Großzschepa

A

2 – 1

15.Pu

Sa., 04.12.04

SV Tresenwald Machern II

H

4 – 2

16.Pu

Sa., 26.03.05

Hohnstädter SV

H

2 – 0

17.Pu

So., 20.02.05

Einheit Mutzschen

A

6 – 1

18.Pu

Sa., 26.02.05

TSV 1906 Burkartshain

H

0 – 1

19.Pu

Sa., 05.03.05

ATSV „FA“ Wurzen II

A

0 – 1

20.Pu

Mi., 04.05.05

Eintracht Sermuth II

H

1 – 2

21.Pu

So., 20.03.05

TSV Großsteinberg

A

2 – 0

22.Pu

Sa., 02.04.05

Otterwischer SV

H

1 – 0

23.Pu

Sa., 09.04.05

FSV GW Großbothen

A

0 – 1

24.Pu

Sa., 16.04.05

Falkenhainer SV

H

0 – 0

25.Pu

So., 01.05.05

SV Trebsen - Altenhain

A

6 – 1

26.Pu

Sa., 07.05.05

Hausdorfer SV II

H

3 – 1

27.Pu

Sa., 21.05.05

SV 84 Roitzsch

A

6 – 1

28.Pu

So., 05.06.05

Fuchshainer SV

A

5 – 0

29.Pu

Sa., 11.06.05

BG Großzschepa

H

4 – 0

30.Pu

So., 19.06.05

SV Tresenwald Machern II

A

5 – 1

Po. 1

2004/05

Freilos

 

 

Po. 2

 

Fuchshainer SV

H

7 – 2

Po. AF

 

TSV 1853 Röcknitz

A

3 – 1

Po. VF

 

TSV Burkartshain 1906

H

1 – 0

Po. HF

 

TSV Blau Gelb Großzschepa

H

2 – 0

Po. F

 

SV Medizin Zschadraß

A

1 – 2

 

 

Abschlusstabelle Saison 2004/05

Muldentalliga Herren

 

1.

FSV 1921 Brandis

85:23

70

2.

TSV 1906 Burkartshain

72:25

68

3.

Falkenhainer SV 1898

71:30

58

4.

FSV Grün-Weiß Großbothen

59:32

57

5.

Hohnstädter SV

79:36

56

6.

Otterwischer SV

52:37

51

7.

SV 84 Roitzsch

62:61

48

8.

Hausdorfer SV II

49:50

44

9.

SV Eintracht Sermuth II

46:43

41

10.

TSV Blau-Gelb Großzschepa

50:46

40

11.

TSV Großsteinberg

35:60

28

12.

SV Trebsen/Altenhain

42:81

27

13.

ATSV "Frisch Auf" Wurzen II

31:60

26

14.

Fuchshainer SV

30:86

23

15.

SV Einheit Mutzschen

31:82

19

16.

SV Tresenwald Machern II

34:76

14

 

Aufgebot FSV 1921 Brandis Saison 2004/2005

 

Trainer: Michael Sommer, Assistenztrainer: Henry Putz

Betreuer: Bernd Sommer †, Zeugwart: Helmut Kösser †

 

Torhüter: Daniel Kirchhoff, Jimmy Putz, Andre´Hennig

Abwehr: Heiko Claus, Oliver Scholz, Danny Friedrich, Marcel Grebarsche,

Christian Kögler, Carsten Lindner

Mittelfeld: Jonny Ackermann, Torsten Lautz, Daniel Jäger, Stefan Kanzler,

Marcus König, Michael Laux, Rene´Woidschützke, Marko Harnisch

Angriff: Toni Graupner, Thomas Klas, Thomas Greiling, Thomas Hebold

Abgänge: Lars Stolberg (FSV II), Steve Doetsch (SC Polenz),

Daniel Rau (ATSV “FA“ Wurzen), Andreas Thate (alte Bundesländer),

Daniel Zech (Ziel unbekannt)

Zugänge: Marcus König, Marko Harnisch, Michael Laux (eigener Nachwuchs),

Rene´Woidschützke (FSV II)

 

Bilder von der Aufstiegsfeier 2004/05

hinten von links: Präsident Günter Kögler, Betreuer Bernd Sommer ,

Marcel Grebarsche, Michael Laux, Torsten Lautz, Daniel Jäger, Thomas Klas, Christian Kögler, Carsten Lindner, Co.Trainer Henry Putz,

Trainer Michael Sommer, Toni Graupner

vorn von links: Thomas Greiling, Andre´ Hennig, Danny Friedrich, Daniel Kirchhoff, Heiko Claus, Jonny Ackermann, Stefan Kanzler, Thomas Hebold,

Betreuer Helmut Kösser

Bilder B. Finke

Brandiser mit dem besseren Finish

 

An den beiden letzten Spieltagen der Muldentalliga Saison 2004/05 wurde der bis zum 28. Spieltag führende TSV Burkartshain noch vom FSV aus Brandis abgefangen. Während Burkartshain zweimal nur Remis spielte, siegten die Brandiser gegen Großzschepa (4-0) und beim SV Tresenwald Machern II (5-1 vor 200 Zuschauern) zweimal und zogen am TSV aus Burkartshain vorbei. Bester Muldentalliga Torschütze der Saison wurde Thomas Klas mit 32 Treffern. Den Meistertitel hätte der FSV 1921 Brandis noch mit dem Pokalsieg veredeln können, doch beim SV Medizin Zschadraß ging das Finale mit 1-2 verloren.

Im Pokalfinale für den FSV 1921 Brandis dabei: Daniel Kirchhoff, Carsten Lindner, Danny Friedrich, Christian Kögler, Torsten Lautz, Toni Graupner, Thomas Klas (1 Tor), Jonny Ackermann, Thomas Hebold, Michael Laux, Marcel Grebarsche

(Daniel Jäger, Stefan Kanzler, Marcus König, Marko Harnisch, Andre´Hennig)

 

Auch der Hallenmeistertitel ging an FSV Brandis

Beim Turnier in Hausdorf hatte der FSV 1921 Brandis mit 14 Punkten und 13-4 Toren die Nase vorn. Auf den Plätzen folgten Falkenhain (12 Punkte) und Hohnstädt (10). Ergebnisse FSV: Hausdorf II 1-1, Falkenhain 3-2, Roitzsch 2-0, Burkartshain 3-0, Otterwisch 1-1 und Hohnstädt 3-0

Den Hallentitel gewannen: Daniel Kirchhoff, Carsten Lindner (2 Tore), Thomas Hebold (4), Marcus König (1), Christian Kögler, Thomas Klas (3), Torsten Lautz, Toni Graupner (1), Marko Harnisch, Michael Laux (1), Jonny Ackermann (1)

 

Torschützenliste FSV 2004/05 – 85 Treffer erzielten:

Thomas Klas (32 Treffer), Toni Graupner (15), Thomas Hebold (11),

Jonny Ackermann (7), Marcus König, Marcrel Grebarsche (je 4),

Torsten Lautz, Michael Laux (je 3), Danny Friedrich, Thomas Greiling (je 2),

Carsten Lindner, Daniel Jäger (je 1)

Rückblick Saison 2005/06 Bezirksklasse Leipzig Staffel 2

Endstand Saison 2005/06 Bezirksklasse Staffel 2 13. Platz

30 Spiele / 8 Siege / 9 Remis / 13 Niederlagen

 

Spieltag

Gegner

H/A

Ergebnis

TL

Sa., 30.07.05

TJ Spartak Pokytnice (Tschechien)

A

2 – 1

TL

Sa., 30.07.05

Thonberger SC 1931

A

4 – 1

Test

Di., 02.08.05

1.FC Lok Leipzig A-Jugend

H

8 – 3

Test

Sa., 06.08.05

SV Eiche Wachau

H

3 – 1

Test

Do.,11.08.05

SV 1919 Grimma A-Jugend

H

7 – 4

Test

Sa., 13.08.05

FSV Krostitz

H

2 – 0

Test

Di., 16.08.05

SV 90 Machern

H

4 – 3

1.Pu

Sa., 20.08.05

SV Süptitz

H

0 – 0

2.Pu

Sa., 27.08.05

1.FC Lok Leipzig

A

1 – 8

3.Pu

Sa., 03.09.05

SG Motor Gohlis Nord

H

3 – 2

4.Pu

Sa., 10.09.05

FSV Oschatz

A

3 – 3

5.Pu

Sa., 17.09.05

ATSV „FA“ Wurzen

A

1 – 4

6.Pu

Sa., 24.09.15

FC Eilenburg II

H

5 – 3

7.Pu

Sa., 01.10.05

LSG Löbnitz

A

1 – 4

8.Pu

Sa., 08.10.05

SG Olympia Leipzig

H

2 – 0

9.Pu

Sa., 15.10.05

SV Lipsia 93 Eutritzsch

A

0 – 4

10.Pu

Sa., 22.10.05

LSV Mörtitz

H

0 – 0

11.Pu

Sa., 05.11.05

BC Mügeln

A

0 – 4

12.Pu

Sa., 12.11.05

FV Bad Düben

H

2 – 0

13.Pu

Sa., 19.11.05

ESV Delitzsch II

A

0 – 1

14.Pu

Sa., 26.11.05

SC Hartenfels Torgau

H

4 – 2

15.Pu

So., 04.12.05

SSV Thallwitz-Nischwitz 04

A

1 – 1

16.Pu

Sa., 10.12.05

SV Süptitz

A

0 – 2

17.Pu

Sa., 17.12.05

1.FC Lok Leipzig (Lange Stücken)

H

1 – 4

18.Pu

So., 17.04.06

SG Motor Gohlis Nord

A

2 – 2

19.Pu

Sa., 20.05.06

FSV Oschatz

H

1 – 2

20.Pu

Mo., 01.05.06

ATSV „FA“ Wurzen

H

1 – 2

21.Pu

Sa., 11.03.06

FC Eilenburg II

A

2 – 2

22.Pu

Mi., 03.05.06

LSG Löbnitz

H

0 – 3

23.Pu

Sa., 01.04.06

SG Olympia Leipzig

A

2 – 0

24.Pu

Sa., 08.04.06

SV Lipsia 93 Eutritzsch

H

4 – 2

25.Pu

Sa., 22.04.06

LSV Mörtitz

A

0 – 3

26.Pu

Sa., 29.04.06

BC Mügeln

H

0 – 3

27.Pu

Sa., 06.05.06

FV Bad Düben

A

0 – 0

28.Pu

Sa., 13.05.06

ESV Delitzsch II

H

1 – 1

29.Pu

Sa., 27.05.06

SC Hartenfels Torgau

A

1 – 1

30.Pu

Sa., 10.06.06

SSV Thallwitz-Nischwitz 04

H

7 – 2

Rel.H

Sa., 17.06.06

SV 1919 Grimma II

H

2 – 0

Rel.R

Mi., 21.06.06

SV 1919 Grimma II

A

1 – 1

 

Aufgebot FSV 1921 Brandis Saison 2005/2006

Trainer: Michael Sommer, Assistenztrainer: Henry Putz

Betreuer: Bernd Sommer †, Zeugwart: Helmut Kösser †

 

Torhüter: Daniel Kirchhoff, Andre´Hennig, Jimmy Putz

Abwehr: Heiko Claus, Danny Friedrich, Marcel Grebarsche,

Christian Kögler, Carsten Lindner, Maik Tost, Oliver Scholz

Mittelfeld: Jonny Ackermann, Sebastian Kündiger, Stefan Kanzler,

Marcus König, Dennis Born, Marko Harnisch, Michael Laux, Rene´Böttcher

Angriff: Toni Graupner, Thomas Klas, Thomas Hebold, Christian Fengler

Thomas Greiling, Marcel Schneider, Daniel Jäger

Abgänge: Torsten Lautz (FSV II)

Zugänge: Sebastian Kündiger (SV Thekla), Christian Fengler (SV Althen 90),

Maik Tost (ATSV „FA“ Wurzen), Dennis Born (SV Naunhof 1920),

Rene´Böttcher (eigener Nachwuchs)

 

Klassenerhalt in der Relegation gegen Grimma II gesichert

 

Nach dem Wiederaufstieg in die Bezirksklasse konnte das Ziel nur Klassenerhalt heißen. Nach Platz 13 in der Abschlusstabelle musste der FSV Brandis in der Abstiegsrelegation nachsitzen. Gegen den SV 1919 Grimma II konnte dann nach dem 2-0 im Hinspiel und dem 1-1 in Grimma der endgültige Erhalt der Bezirksklasse Zugehörigkeit für 2006/07 gesichert werden. In Erinnerung blieben aus dieser Spielzeit sicherlich die beiden Spiele gegen den 1. FC Lok Leipzig. Im Hinspiel im Bruno Plache Stadion begleiteten über 100 Brandiser Fans ihre Mannschaft. Der 8-1 (3-1) Sieg für den haushohen Staffelfavoriten fiel am Ende etwas zu hoch aus, denn erst in der 2. Halbzeit konnten sich die Lok Kicker deutliche Vorteile erspielen. Von hohem Aufwand für den Gastgeber geprägt war das Rückspiel. Der FSV Brandis erhielt von der Polizei keine Erlaubnis das Spiel auf seiner Heimstätte, dem Sportplatz „Freundschaft“ auszutragen. Unter Auflagen der Stadtverwaltung wurde das Spiel schließlich auf den Beuchaer Sportplatz „Lange Stücken“ verlegt. Im Vorfeld musste die Kunststoffbahn mit Vlies und Kies abgedeckt werden, um eventuelle Schäden durch von Lok Fans gezündete Pyrotechnik zu verhindern. Am Vortag wurden die Holzbuden, die als Verkaufsstände dienen sollten vom Sturmtief „Dorian“ in ihre Einzelteile zerlegt. Zudem musste der FSV 15 eigene Ordner stellen, der Sportplatz „Lange Stücken“ wurde mit 170 Beamten zur Festung. Hundestaffel, Verkehrspolizei, Bundesgrenzschutz, dutzende Polizeiautos, Hubschrauber, eine eigene Funkstation kamen zum Einsatz. Die Stimmung blieb friedlich und Lok gewann vor 985 Zuschauern verdient mit 1-4.

 

Saisoneinsätze 2005/06 – 29 Spieler wurden eingesetzt

Michael Laux (28 Spiele / 2 Relegation), Danny Friedrich (27/2),

Daniel Kirchhoff (27/1), Christian Kögler (26/2), Carsten Lindner (26/1),

Thomas Klas (25/2), Stefan Kanzler (25/2), Sebastian Kündiger (25/1),

Thomas Hebold (24/2), Rene´Böttcher (18/2), Marcel Grebarsche (17/1),

Christian Fengler, Jonny Ackermann (je 15), Maik Tost (13/2),

Toni Graupner (12/1), Thomas Greiling (8), Marcus König (7/2), Dennis Born (7/1), Heiko Scholz, Daniel Jäger, Heiko Claus, Marcel Schneider (je 6 Spiele)

Des Weiteren zum Einsatz gekommen: Andre´Hennig, Kay Richter, Andre´Seidel, Patrick Kämpfe (je 2 Spiele), Jimmy Putz, Henryk Strowick, Oliver Weber (je 1 Spiel)

 

Torschützenliste 2005/06 - 45 Tore erzielten

Thomas Klas (13 Treffer /1 Treffer Relegation), Thomas Hebold (12/1), Michael Laux,

Jonny Ackermann (je 3), Dennis Born, Christian Fengler, Toni Graupner (je 2),

Marcel Grebarsche, Christian Kögler, Sebastian Kündiger, Danny Friedrich,

Carsten Lindner, Rene´Böttcher, Stefan Kanzler (je 1), 1 Eigentor (+1 Relegation)

 

Abschlusstabelle Saison 2005 / 2006

Bezirksklasse - Herren Staffel 2

1.

 

1. FC Lokomotive Leipzig

100

:

24

 

79

2.

 

ATSV "Frisch Auf" Wurzen

77

:

27

 

62

3.

 

LSG Löbnitz

58

:

32

 

58

4.

 

FC Eilenburg II

53

:

42

 

46

5.

 

SV Süptitz

46

:

38

 

44

6.

 

FC 1952 Torgau

47

:

46

 

42

7.

 

SV Lipsia 93 Eutritzsch

47

:

47

 

42

8.

 

SC Hartenfels Torgau 04

41

:

43

 

42

9.

 

ESV Delitzsch II

46

:

55

 

42

10.

 

BC Mügeln 1919

52

:

48

 

39

11.