Statistik und Spielberichte C-Jugend Saison 2019/20

Einsatz / Tore Statistik 2019/20

Name

Einsätze

Tore

 

Gesamt

Pu

Po

Fr

Tu

Gesamt

Pu

Po

Fr

Tu

Frenzel, Robert

11

7

0

0

4

0

0

0

0

0

Garbisch, Max

12

10

0

0

2

0

0

0

0

0

Germer, Jonas

13

9

0

0

4

2

0

0

0

2

Gunia, Clemens

14

11

0

0

3

1

1

0

0

0

Heerling, Frieder

2

2

0

0

0

0

0

0

0

0

Klose, Marlon

13

9

0

0

4

10

1

0

0

9

Kögler, Nick (D1)

3

3

0

0

0

0

0

0

0

0

Kögler, Richard

14

11

0

0

3

15

12

0

0

3

Krause, Konrad

10

8

0

0

2

2

1

0

0

1

Paul, Maximilian

14

11

0

0

3

9

4

0

0

5

Raupach, Tobias

15

11

0

0

4

0

0

0

0

0

Reaves, Joost (D1)

2

2

0

0

0

1

1

0

0

0

Schollbach, Levi

3

3

0

0

0

2

2

0

0

0

Schollbach, Noah

12

9

0

0

3

29

17

0

0

12

Sedlaczek, Julian

14

9

0

0

5

7

3

0

0

4

Wagner, Johannes

12

9

0

0

3

13

6

0

0

7

Stand 16.02.20 / Spieler vom FSV 1921 Brandis im Team gelb gekennzeichnet.

Spielberichte C-Jugend 2019/20 in Wort und Bild

o8.o2.2020  5.Hallenturnier vom SV Panitzsch Borsdorf 1920 Platz 7

Trotz teilweise guter Leistung bei einer Niederlage nur Platz 7 von 10

 

Zu unserem 5. und letzten Hallenturnier waren wir zu Gast in Borsdorf. Im 1.Spiel trafen wir auf den späteren Turniersieger, die Gastgeber vom SV Panitzsch/Borsdorf II. Nach dem zeitigen Rückstand kämpften wir uns zurück. Gute Kombinationen und starke Torhüterleistungen auf beiden Seiten prägten das ausgeglichene Spiel. Noah traf noch zum verdienten und gerechten 1-1 Ausgleich. Im 2.Spiel gegen SV Tresenwald waren wir von Beginn an spielbestimmend und gingen zunächst durch 2 Tore von Marlon 2-0 in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer setzte Johannes den Schlusspunkt zum 3-1 Endstand. Ein starker Auftritt unserer Mannschaft! Im 3.Spiel ging es gegen SV Jesewitz. Ein sehr spannendes und ausgeglichenes Spiel. Die beiden besten Torhüter des Turniers überboten sich mit Glanzparaden. Am Ende stand ein gerechtes 0-0. Im 4. Spiel gegen SSV Markranstädt musste nun die Entscheidung in der ausgeglichenen Gruppe fallen - nur SV Tresenwald war mit 0 Punkten abgeschlagen. Wir gerieten leider zeitig ziemlich deutlich in Rückstand. Die Markranstädter Jungs nutzten ihre Chancen gnadenlos. Auch ein 2 Minuten-Überzahlspiel nach grobem Foulspiel an Julian konnten wir nicht nutzen. Bei uns machte sich aufgrund begrenzter Wechselmöglichkeiten und dem Ausfall des angeschlagenen Noah doch ein zunehmender Kräfteverschleiß bemerkbar. Schade. Durch die klare 0-5 Niederlage rutschten wir in unserer Vorrundengruppe noch auf Platz 4 ab und uns blieb am Ende nur das Spiel um Platz 7. Dort trafen wir auf SSV Stötteritz. Der Gegner war uns körperlich deutlich unterlegen, spielte aber gefällig mit. Bei uns war nun die Luft endgültig raus – dies war deutlich zu sehen. Dennoch gelang uns durch 2 Tore von Johannes am Ende ein 2-1 Sieg. So belegten wir in der Endabrechnung den 7. Platz. Im Finale trafen mit SV Panitzsch/Borsdorf I und II die starken Gastgebermannschaften (insgesamt waren 3 Teams des Gastgebers am Start) aufeinander. In einem spannenden und gutklassigen Spiel setzte sich schließlich die SV Panitzsch/Borsdorf II nach 9 Meter Schießen mit 3-2 durch.

Fazit: Die ersten 3 Spiele waren richtig stark von uns, dann machte sich – wie schon beschrieben – ein deutlicher Kräfteverschleiß bemerkbar. Tobias im Tor hatte einen richtig guten Tag erwischt. Insbesondere gegen SV Panitzsch/Borsdorf II und SV Jesewitz hielt er uns mit zahlreichen Glanzparaden im Spiel. Im Abwehrverhalten agierten besonders Julian und Johannes stark. Auch unsere übrigen Feldspieler zeigten gutes Kombinationsspiel und hohen Einsatz. Leider hatten wir die deutlich schwerere Vorrundengruppe erwischt. So stand leider nach guter Leistung mit bloß einer Niederlage im gesamten Turnier am Ende nur Platz 7.

 

SpG Brandis / Partheland – Unsere Spiele

Vorrunde:

gegen SV Panitzsch/Borsdorf II 1-1 (Noah)

gegen SV Tresenwald 3-1 (Marlon 2, Johannes)

gegen SV Jesewitz 0-0

gegen SSV Markranstädt 0-5

Spiel um Platz 7:

gegen SSV Stötteritz 2-1 (Johannes 2)

 

Für die SpG Brandis / Partheland spielten:

Tobias Raupach, Julian Sedlaczek, Johannes Wagner (3), Konrad Krause, Marlon Klose (2), Clemens Gunia, Max Garbisch, Noah Schollbach (1)

 

Bericht: Daniel Sedlaczek

26.01.2020  4.Hallenturnier / 5.Bode & Kirst Cup von Sermuth /G. Platz 2

Platz 2 in der "Arche" geholt

 

Beim 5. Bode & First Cup in der Hausdorfer Sporthalle „Arche“ belegte unser nur mit 5 Jungs angereistes Team einen sehr guten 2. Platz. In dem von der SG Sermuth / Großbothen ausgerichtetem Turnier gelangen im Modus Jeder gegen Jeden 3 Siege und 1 Remis. Nur gegen die SG Geithain / Bad Lausick, Neukirchen wurde mit 1-4 verloren.

 

SpG Brandis / Partheland – Unsere Spiele:
gegen SG Großbothen / Otterwisch / Sermuth 1-0 (Konrad Krause)
gegen FSV Dürrweitzschen 3-0 (Marlon Klose 2, Julian Sedlaczek)
gegen SG Geithain / Bad Lausick / Neukirchen 1-4 (Maximilian Paul)
gegen SG Otterwisch / Sermuth / Großbothen 2-1 (Marlon Klose, Julian Sedlaczek)

gegen SG Liebertwolkwitz / Großpösna / Störmthal 2-2 (Marlon Klose, Maximilian Paul)
 

*damit Platz 2 mit 10 Punkten und 9-7 Toren

Für die SpG Brandis / Partheland spielten:

Robert Frenzel, Julian Sedlaczek (2), Marlon Klose (4), Jonas Germer,

Maximilian Paul (2) Konrad Krause (1)

 

Zuarbeit Enrico Frenzel

19.01.2020  3.Hallenturnier 15. Hallencupserie Brandis Platz 3

Bronze beim Heimturnier

 

Das Turnier der C-Jugend der 15. Hallencupserie des FSV 1921 Brandis gewannen die von Thomas Pohl und Marco Quaas trainierten Jungs vom TSV Burkartshain. In einem hochspannenden Finale gegen den Leipziger Stadtklasse Hallenmeister SV Althen 90 entschied ein Last Minute Treffer von Oliver Dölz die Partie. Der SV Althen war bis ins Finale das spielstärkste Team des Turniers. In der Vorrunde wurden alle Gegner vom Vorjahressieger klar bezwungen und im Halbfinale der Gastgeber mit 5-0 förmlich deklassiert. Die Burkartshainer gewannen auf dem Weg ins Finale ihre Vorrundengruppe, hatten dort nur gegen Panitzsch Borsdorf beim 3-3 Punkte liegen lassen. Im Halbfinale wurde der SV Merkwitz 3-1 besiegt. Die Gastgeber Spielgemeinschaft Brandis / Partheland legte eine regelrechte Berg- und Talfahrt hin. Es gab sowohl „chancenlos“ Niederlagen beim 1-5 gegen Burkartshain und 0-5 gegen Althen, aber auch stark heraus gespielte Siege beim 3-2 gegen Panitzsch Borsdorf, beim 5-0 gegen Tresenwald / Bennewitz und im Spiel um Bronze beim 6-1 gegen die Nordsachsen vom SV Merkwitz. Der 3. Platz war der Lohn für eine insgesamt ordentliche Leistung der Schützlinge von Jens Kögler und Enrico Frenzel. Die Kicker vom SV Panitzsch Borsdorf 1920 steigerten sich in der Endrunde und besiegten im Spiel um Platz 5 die SpG Luppa / Wermsdorf mit 1-0. Platz 7 sicherte sich die SpG Tresenwald / Bennewitz durch ein 2-0 gegen das jüngste Team des Turniers, den Reideburger SV aus Halle. Insgesamt konnten die Zuschauer auf der Tribüne technisch guten Fußball und immerhin 71 Treffer verfolgen. Bester Torschütze wurde der Althener Florian Mittag mit 7 Toren, bester Torhüter der Reideburger Alwin Wölflick mit guten Paraden. Die Pokale und Medaillen wurden überreicht durch Sponsorenpool Vertreter Günter Taubert (Fahrschule Taubert Brandis) und dem Brandiser Stadtoberhaupt Arno Jesse. Ein großer Dank geht an alle Sponsoren der 15. Hallencupserie, an die beteiligten Eltern und die fleißigen Mitstreiter des FSV Organisationsteams.

 

Bericht Frank Mittag

 

SpG Brandis / Partheland – Unsere Spiele:
Vorrunde Gruppe A:
gegen TSV Burkarthain 1906 1-5 (Noah Schollbach)

gegen SV Panitzsch Borsdorf 1920 3-2 (Noah Schollbach 2, Richard Kögler)

gegen SpG Tresenwald / Bennewitz 5-0 (Noah Schollbach 2, Johannes Wagner,

Julian Sedlaczek, Maximilian Paul)

*damit Platz 2 Vorrunde Gruppe A mit 6 Punkten und 9-7 Toren

Halbfinale 1-4 gegen SV Althen 90 0-5

um Platz 3 gegen SV Merkwitz 6-1 (Marlon Klose 3, Maximilian Paul 2,

Richard Kögler)

Für die SpG Brandis / Partheland spielten:

Tobias Raupach, Marlon Klose (3), Robert Frenzel, Maximilian Paul (3),

Clemens Gunia, Richard Kögler (2), Noah Schollbach (5), Julian Sedlaczek (1), Johannes Wagner (1), Jonas Germer

12.01.2020  2.Hallenturnier beim SV Naunhof 1920  Platz 7

Diesmal reicht es nur zu Platz 7

 

Nach dem 3. Platz von Beilrode am Vortag ging es zum ERGO- Cup des SV Naunhof 1920 in die Naunhofer Sporthalle Oberschule. Diesmal konnte in der Vorrunde nicht gepunktet werden. Mit den 3 Niederlagen im Gepäck ging es in die Finalrunde um die Plätze 5 bis 8. Die Niederlage gegen Turbine Halle (3-4) ging dabei mit in diese ein. Nachdem auch gegen die SpG Tresenwald / Bennewitz II beim 1-3 nichts Zählbares dazu kam, ging es gegen Lok Döbeln darum den letzten Platz noch abzuwenden. Drei Treffer von Johannes Wagner brachten einen 3-2 Sieg und Platz 7 für unser Team ein. Turniersieger wurde der Gastgeber SV Naunhof 1920, vor der SG Frohburg / Gnandstein / Frankenhain und SV Eintracht Leipzig Süd II.

 

SpG Brandis / Partheland – Unsere Spiele:
Vorrunde:
gegen SV Eintracht Leipzig Süd II 0-2
gegen SV Naunhof 1920 0-1
gegen Turbine Halle 3-4 ( Jonas Germer, Julian Sedlaczek, Richard Kögler )
*damit Vorrunde Platz 4 mit 0 Punkten und 3-7 Toren
Finalrunde 5-8 :
gegen SpG Tresenwald / Bennewitz II 1-3 ( Jonas Germer )

gegen ESV Lok Döbeln 3-2 ( Johannes Wagner 3)

übernommen aus Vorrunde :

gegen Turbine Halle 3-4

*damit Finalrunde 5-8 Platz 7 mit 3 Punkten und 7-9 Toren

Für die SpG Brandis / Partheland spielten:

Tobias Raupach, Richard Kögler (1), Clemens Gunia, Max Garbisch, Robert Frenzel, Jonas Germer (2), Julian Sedlaczek (1), Johannes Wagner (3), Maximilian Paul

 

Zuarbeit Enrico Frenzel

11.01.2020  1.Hallenturnier beim FSV Beilrode 09  Platz 3

Platz 3 in Beilrode erkämpft

 

Beim Turnier des FSV Beilrode 09 in der dortigen „Ostelbienhalle“ konnte unsere C-Jugend den 3. Platz erreichen. Nach zwei Auftaktsiegen gegen Union Torgau II (1-0) und die SpG aus Falkenberg und Uebigau (3-1) verlren unser Jungs gegen den späteren Turniersieger VfB Herzberg knapp mit 0-1. Da dieses Resultat mit in die Finalrunde genommen wurde, musste für einen Podestplatz gegen die SpG Luppa / Wermsdorf dringend ein Sieg her. Den erkämpfte sich unser Team mit einem 2-1 gegen das Nordsachsenteam. Gegen den LSC 1901 Leipzig war dann beim 0-5 nichts zu holen. Das Turnier gewann das Team aus Herzberg I (7 Punkte), vor dem LSC (5 Punkte) und unsere SpG Brandis / Partheland mit 3 Punkten. Alle 6 erzielten Treffer unserer Mannschaft steuerte dabei Noah Schollbach bei.

 

SpG Brandis / Partheland – Unsere Spiele:
Vorrunde:
gegen JFV Union Torgau II 1-0 (Noah Schollbach)
gegen SpG Falkenberg / Uebigau 3-1 (Noah Schollbach 3)
gegen VfB Herzberg 68 I 0-1
*damit Vorrunde Platz 2 mit 6 Punkten und 4-2 Toren
Finalrunde 1-4 :
gegen SpG Luppa / Wermsdorf 2-1 (Noah Schollbach 2)

gegen Leipziger SC 1901 0-5

übernommen aus Vorrunde :

gegen VfB Herzberg 68 I 0-1

*damit finalrunde Platz 3 mit 3 Punkten und 2-7 Toren

Für die SpG Brandis / Partheland spielten:

Tobias Raupach, Richard Kögler, Noah Schollbach (6), Marlon Klose, Robert Frenzel, Jonas Germer, Julian Sedlaczek

 

Zuarbeit Enrico Frenzel

o8.12.2019  4.Punktspiel NHS gegen FSV Dürrweitzschen  3 - 1 (2 - 0)

Verdienter Sieg im letzten Spiel des Jahres 2019

 

Heute trafen wir im Nachholspiel zum Abschluss der Hinrunde zu Hause auf den Tabellenvorletzten FSV Dürrweitzschen. Unseren Trainern standen insgesamt 13 Spieler zur Verfügung, darunter Levi und Frieder von der D1. Vielen Dank für die erneute Unterstützung! Natürlich wollten wir das Jahr 2019 mit einem Sieg erfolgreich abschließen. Vom Anpfiff weg waren wir spielbestimmend und verlagerten das Geschehen in die gegnerische Hälfte. Leider waren unsere Aktionen sehr von Unsicherheit geprägt. Selten kam ein vernünftiges Passspiel über mehrere Stationen zustande. Über außen wurde zu selten gespielt und allzu oft blieben wir im Zentrum in der vielbeinigen Abwehr des Gegners hängen. Dennoch kamen wir zu ersten Möglichkeiten: Nach Pass von Noah stand Julian frei vorm Tor – jedoch konnte der Hüter per Fußabwehr klären. Dann ging es doch einmal schnell und zielgerichtet nach vorn: Nach Einwurf rechts in Höhe der Mittellinie von Maximilian konnte Richard den Ball zu Noah verlängern, der noch 2 Gegner stehen ließ und dann freie Bahn Richtung Tor hatte und zum 1-0 vollendete. In der folgenden Phase des Spiels hätte man eigentlich „den Sack zumachen müssen“! Jedoch zögerten wir beim Abschluss zu lange oder vergaben selbst klarste Möglichkeiten alleine vorm Torwart. Zum Glück half der Gegner selbst nach: Als sich Johannes über die linke Seite durchgespielt hatte und fast auf Grundlinienhöhe in den Strafraum eindrang, konnte ein Gegenspieler seine Flanke nur ins eigene Tor befördern. So stand es wenigstens 2-0 zur Halbzeit. Auch Tobias zeichnete sich noch aus: Bei einem guten Freistoß des Gegners war er auf dem Posten.

In der Anfangsphase der 2. Halbzeit betrieben wir weiterhin einen Chancenwucher sondersgleichen. Nur ein kleiner Auszug: Erneut konnten wir im 1 gegen 1 den gegnerischen Torwart nicht überwinden. Ein Tor von Levi nach Pass von Noah wurde wegen Abseits korrekterweise nicht gegeben. Schüsse von Noah und Konrad wurden gehalten. Unser Gegner kam aus dem Spiel heraus kaum zu Möglichkeiten, war aber bei mehreren Standards gefährlich. Da wir die Vorentscheidung verpassten, wurde die Partie nun immer hektischer und auch ruppiger. Leider verletzte sich Noah nach einem Pressschlag und musste raus – gute Besserung an dieser Stelle. Nach einem Freistoß von Johannes konnte der Torwart nur an die Latte abwehren, im Nachsetzen schaltete Levi am schnellsten und bugsierte den Ball zum 3-0 ins Tor. Wer gedacht hätte, dies war die Vorentscheidung, täuschte sich. Mit dem 2. Ballkontakt nach dem Anstoß schoss ein Gegenspieler den Ball aus der eigenen Hälfte in hohem Bogen über Tobias hinweg zum 3-1 ins Tor. Kein Vorwurf an Tobias, der Ball passte aber auch ganz genau. Bis zum Abpfiff war die Partie sehr hektisch und zerfahren, vernünftiger Fußball wurde hingegen von beiden Seiten immer weniger gespielt. Am Ende blieb es beim hochverdienten 3-1 Erfolg.

Fazit:

Eine Glanzleistung war das heute nicht. Egal. Die 3 Punkte blieben bei der SpG Brandis/Partheland und momentan steht Platz 5 von 12 Mannschaften zu Buche. Wenn alle Nachholspiele absolviert sind, wird es Platz 6 sein. Damit kann man aus meiner Sicht angesichts unserer sehr dünnen Spielerdecke durchaus zufrieden sein. Schöne Weihnachten, einen guten Rutsch und auf ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2020!

 

Für die SpG Brandis/Partheland spielten:

Tobias Raupach, Max Garbisch, Maximilian Paul, Noah Schollbach, Richard Kögler, Julian Sedlaczek, Jonas Germer, Clemens Gunia, Konrad Krause, Robert Frenzel, Johannes Wagner, Levi Schollbach (D), Frieder Heerling (D)

 

Torfolge:

1-0 Noah Schollbach (8.), 2-0 Johannes Wagner (30.),

3-0 Levi Schollbach (62.), 3-1 (62.)

 

 

Bericht und Bildergalerie Daniel Sedlaczek

30.11.2019  11.Punktspiel beim SV Naunhof 1920  1 - 7  (1 - 5)

Trotz guter Leistung Niederlage beim Tabellenführer kassiert

 

Eine schwere Aufgabe erwartete uns heute zum Auswärtsspiel in Naunhof beim bislang verlustpunktfreien Tabellenführer. Wir hatten 10 Spieler im Kader, demnach nur eine Wechselmöglichkeit. Zudem fand das Spiel auf dem für uns ungewohnten Kunstrasen statt. Das Ziel konnte realistischerweise nur sein, hinten sicher zu stehen, Nadelstiche nach vorn zu setzen und das Spiel möglichst lange offen zu halten. Die ersten Minuten verliefen ausgeglichen und spielten sich vor allem im Mittelfeld ab. Es sah richtig gut aus. Der Gegner konnte weitgehend von unserem Tor ferngehalten werden und wir hatten gute Aktionen nach vorn. So konnte sich Julian schön auf rechts durchsetzen, seine Flanke wurde aber geklärt. Dann gingen wir sogar in Führung: Nach einer schönen Passfolge zwischen Noah, Richard und Konrad traf Richard zur 1-0 Führung. Leider glich Naunhof im direkten Gegenzug zum 1-1 aus – allerdings aus Abseitsposition. Kurz danach das 1-2 aus unserer Sicht, nachdem ein Gegenspieler allein auf Tobias zulief und vollendete. Wir spielten dennoch weiterhin gut mit. Vor allem Richard und Noah brachten oft Unruhe in die Naunhofer Abwehrreihen, jedoch fehlte dann der letzte Anspielpartner im gegnerischen Strafraum oder der Ball wurde vom Gegner geklärt. Echte Chancen von uns waren Mangelware. Die Naunhofer erspielten sich nun allmählich ein Übergewicht und kamen nach Pässen in die Spitze immer wieder gefährlich vor unser Tor. So entstanden auch die Gegentore zum 1-3 und 1-4, die jedoch beide ebenfalls aus klarer Abseitsposition heraus erzielt worden. Beim 1-5 konterte uns Naunhof klassisch aus. Die Rettungsaktion von Marlon landete im eigenen Tor. Diesmal ein reguläres Tor.

In der 2. Halbzeit musste es nun um Schadensbegrenzung gehen. Naunhof war weiter spielbestimmend, ohne jedoch spielerisch zu glänzen. Wir hielten im Mittelfeld und in der Abwehr sehr gut dagegen. Besonders Johannes sowie unsere Außenverteidiger Jonas und Marlon haben es gegen starke Gegenspieler heute richtig gut gemacht! Dem 1-6 ging erneut (zum 4. Mal!) eine Abseitsstellung voraus. Zudem wurde Tobias vor dem Torschuss regelrecht abgeräumt. Der Schiedsrichter hatte auch dies anders (oder gar nicht?) gesehen und gab das Tor. Kurz danach dann der negative Höhepunkt: Bei einer eigentlich harmlosen Abwehraktion wird Tobias vom Gegenspieler wohl mit gestrecktem Bein unterm Knie getroffen. An Weiterspielen war nicht mehr zu denken. Wir mussten umstellen und Richard ging ins Tor. Dies bedeutete natürlich eine Schwächung unserer Offensive. Dennoch machten wir es weiterhin sehr gut und kamen sogar vereinzelt noch zu Angriffsaktionen, jedoch ohne echte Torgefahr zu erzeugen. Bei einigen Möglichkeiten der Naunhofer konnte sich Richard auszeichnen. Erst in der Schlussminute ließ er einen Fernschuss durchrutschen zum 1-7 Endstand.

Fazit:

Es mag etwas seltsam klingen angesichts einer 1-7 Niederlage: Dennoch möchte ich heute alle Spieler ausdrücklich loben. An Einsatz hat es nicht gemangelt und auch spielerisch und im Abwehrverhalten sah vieles gut aus. Naunhof glänzte nicht und konnte es sich sogar leisten, den besten Stürmer gar nicht erst aufzustellen. Das Potential dieser Mannschaft war aber schon deutlich erkennbar. Unsere Leistung heute stimmt auf jeden Fall zuversichtlich für das letzte Spiel in 2019 nächste Woche gegen den FSV Dürrweitzschen. Wir wünschen Tobias gute Besserung und hoffen, dass er bald wieder fit und dann wie bisher wieder ein sehr guter Rückhalt für unsere Mannschaft ist.

 

Für die SpG Brandis/Partheland spielten:

Tobias Raupach, Maximilian Paul, Noah Schollbach, Richard Kögler, Julian Sedlaczek, Jonas Germer, Clemens Gunia, Marlon Klose, Konrad Krause, Johannes Wagner,

 

Torfolge: 0-1 Richard Kögler (10.), 1-1 (11.), 2-1 (13.), 3-1 (19.), 4-1 (26.), 5-1 (34.), 6-1 (48.), 7-1 (70.)

 

Bericht und Bildergalerie Daniel Sedlaczek

24.11.2019  10.Punktspiel gegen ESV Lok Döbeln v.G. 8 - 2 (4 - 0)

Souveräner Heimsieg gegen Tabellennachbarn

 

Heute traten wir erneut gegen einen Tabellennachbarn und erneut gegen eine Döbelner Mannschaft an. Diesmal im Heimspiel gegen ESV Lok Döbeln. Die Voraussetzungen waren besser als letzte Woche. Erstmals standen alle 12 Spieler unseres Kaders zur Verfügung. Zusätzlich verstärkten uns Frieder und Levi von der D1 – vielen Dank dafür. Mit einem Sieg wollten wir auf Tabellenplatz 6 vorrücken.

Unser heutiger Gegner trat überwiegend mit dem jüngeren C-Jugend-Jahrgang und einigen D-Jugend Akteuren an. Wir waren körperlich überlegen und bereits in den ersten Spielminuten zeigte sich auch eine deutliche spielerische Überlegenheit unserer Jungs. Sofort nach Spielbeginn verlagerten wir das Geschehen in des Gegners Hälfte. Nach einem schönen Zusammenspiel zwischen Konrad, Richard und Noah traf dieser bereits in der 2. Minute zur 1-0 Führung. Schnell wollten wir nachlegen: Mehrere Schussmöglichkeiten u.a. durch Richard, Konrad und Julian verfehlten ihr Ziel. Ein schönes Zusammenspiel mit Marlon als Ausgangspunkt über Noah brachte in der 12. Minute das 2-0 durch Richard. Die Tore zum 3-0 und 4-0 zeigten auf, wie einfach Fußball sein kann: Mit Doppelpässen jeweils zwischen Julian, Richard und Noah kombinierten wir uns in den gegnerischen Strafraum und vollendeten sehenswert. Die Döbelner Jungs kamen in Halbzeit 1 nur zu gelegentlichen Kontern. Unsere Abwehr hatte heute jedoch keine Probleme mit den gegnerischen Stürmern und war meist auf dem Posten. Bei langen Bällen war Tobias im Tor stets aufmerksam.

In der 2. Halbzeit spielte sich das Geschehen weiterhin überwiegend in der gegnerischen Hälfte ab. Zunächst scheiterte Julian im 1 gegen1 am gut aufgelegten Gästetorwart, den Nachschuss konnte Levi zum 5-0 im Tor versenken. Auch Clemens wurde heute für seinen Einsatz endlich einmal belohnt: Er traf ins kurze linke Eck zum 6-0 und erzielte sein 1.Saisontor. Das 7-0 entstand aus einer Einzelaktion von Johannes, die er überlegt abschloss. Das letzte Tor für uns am heutigen Tag erzielte nochmals Noah zum 8-0. Kleine Unaufmerksamkeiten im Abwehrbereich führten noch zu 2 Gegentoren in der Schlussphase. Dann beendete der gute Schiedsrichter die jederzeit faire Partie.

Fazit:

Erneut eine ordentliche Leistung von uns, die heute auch zu einem souveränen Sieg reichte. Ein starker Gästetorwart verhinderte weitere Gegentreffer. Unsere beiden D-Jugend Spieler Levi und Frieder fügten sich sehr gut ein. Im kommenden Spiel gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter und großen Staffelfavoriten aus Naunhof wird es darauf ankommen, aus einer starken Abwehr heraus zu agieren und den Spielaufbau des Gegners möglichst frühzeitig zu stören.

 

Für die SpG Brandis/Partheland spielten:

Tobias Raupach, Max Garbisch, Maximilian Paul, Noah Schollbach, Richard Kögler, Julian Sedlaczek, Jonas Germer, Clemens Gunia, Marlon Klose, Konrad Krause, Robert Frenzel, Johannes Wagner, Levi Schollbach (D), Frieder Heerling (D)

 

Torfolge: 1-0 Noah Schollbach (2.), 2-0, 3-0 Richard Kögler (12./21.),

4-0 Noah Schollbach (27.), 5-0 Levi Schollbach (41.), 6-0 Clemens Gunia (44.),

7-0 Johannes Wagner (47.), 8-0 Noah Schollbach (55.), 8-1 (60.), 8-2 (66.)

 

Bericht und bildergalerie: Daniel Sedlaczek

17.11.2019  9.Punktspiel beim Döbelner SC II  2 - 5 (1 - 2)

Leider keine Punkte aus Döbeln mitgebracht

 

Heute traten wir beim Tabellennachbarn in Döbeln an. Ein Sieg sollte her, um in der Tabelle am Gegner vorbeizuziehen. Leider standen unseren Trainern nur 10 Spieler zur Verfügung. Die Wechselmöglichkeiten waren also sehr begrenzt.

Vom Anpfiff weg entwickelte sich zunächst ein Abtasten beider Teams. In der 4. Minute kam Julian nach gutem Eckball von Noah eingelaufen und vollendete aus kurzer Distanz zur schnellen 1-0 Führung. Leider gab uns dies keine Sicherheit. In der Folge kamen die Döbelner Jungs durch ihren schnellen Rechtsaußen zu mehreren Großchancen, die glücklicherweise allesamt teilweise kläglich vergeben worden. Einmal konnte Tobias im 1 gegen 1 großartig parieren. Erst nach einer Umstellung innerhalb unserer Abwehr bekamen wir etwas Ruhe ins Spiel und konnten es wieder ausgeglichener gestalten. Ausgerechnet in dieser Phase bekamen wir den Ausgleich: Ein Döbelner Spieler lief noch vor der Mitte los und alle rechneten mit einem Abspiel, doch der Gegner lief allein Richtung Tor und vollendete zum 1-1. In der Folge wieder ausgeglichenes Spiel, jedoch konnten wir uns keine echten Chancen erarbeiten. Anders die Döbelner: Bei einem Schuss konnte Tobias noch stark halten, gegen den Nachschuss – ein Abwehrspieler war weit und breit nicht zu sehen – war Tobias machtlos. So ging es mit einem 1-2 Rückstand in die Pause.

In Halbzeit 2 ein ähnliches Bild. Weitgehend ausgeglichenes Spiel, jedoch ohne klare Chancen für uns. Leider hatte Noah sehr zeitig im Spiel Knieprobleme und kam in Halbzeit 2 nicht mehr zum Einsatz. Konrad, Clemens und Maximilian im Sturm kämpften, jedoch fehlte uns ohne Noah als Anspielmöglichkeit und Vollender heute die Durchschlagskraft. Zudem wurde das Spiel immer ruppiger und einige Döbelner Jungs konzentrierten sich beim Zweikampf nur auf den Gegner, anstatt auf den Ball. Hier war der Schiedsrichter gefordert, einzugreifen. Leider tat er dies viel zu spät und nur unzureichend. In der 46. Minute traf Döbeln zum 3-1. Doch wir gaben nicht auf und kamen durch einen platzierten Schuss von Julian ins lange linke Eck zum 2-3 Anschlusstreffer. Sehr unglücklich dann der Gegentreffer zum 4-2: Einen Schiedsrichterball wollte ein Döbelner Abwehrspieler wohl in hohem Bogen zu unserer Abwehr spielen, allerdings witterte ein gegnerischer Stürmer seine Chance und wir (Tobias im Tor und 2 Abwehrspieler) waren sich uneinig. So „bedankte“ sich der Döbelner Angreifer. In der Folge konnten wir nur noch durch einige Einzelaktionen Gefahr erzeugen. So wurden Schüsse von Julian und Richard gerade noch geblockt. In der Schlussminute kam Döbeln durch einen Blackout von Tobias noch zum 5-2 – aber da war das Spiel ohnehin schon entschieden. Zumindest kann positiv angemerkt werden, dass sich kein Spieler ernsthaft verletzt hat.

Fazit:

Der Döbelner Sieg geht aufgrund höherer Spielanteile und einem deutlichen Chancenplus (in Qualität und Quantität) auf jeden Fall in Ordnung. Dennoch haben wir heute kein schlechtes Spiel gemacht. Bis auf die Anfangsphase standen wir hinten nicht schlecht und spielten teilweise recht gut nach vorn oder zumindest bis zum gegnerischen Strafraum. Kämpferisch war es ebenfalls eine ordentliche Leistung – Noah lief ja bereits nach wenigen Minuten nur noch angeschlagen über den Platz und die restlichen Spieler kämpften bis zum Ende. Bis zum 2-4 war das Spiel eng. Schade. In Bestbesetzung wäre hier durchaus ein Punkt drin gewesen.

 

Für die SpG Brandis/Partheland spielten:

Tobias Raupach, Max Garbisch, Maximilian Paul, Noah Schollbach, Richard Kögler, Julian Sedlaczek, Jonas Germer, Clemens Gunia, Marlon Klose, Konrad Krause

 

Torfolge: 0-1 Julian Sedlaczek (4.), 1-1 (16.), 2-1 (27.), 3-1 (46.), 3-2 Julian Sedlaczek (50.), 4-2 (53.), 5-2 (70.)

 

Bericht und Fotogalerie Daniel Sedlaczek

10.11.2019  8.Punktspiel gegen Hohnstädter SV  13 - 1 (7 - 1)

Standesgemäßer Erfolg gegen Tabellenschlusslicht

 

Nach dem Schockerlebnis in der Vorwoche wollten wir es heute viel besser machen und gegen den bisher punktlosen Tabellenletzten aus Hohnstädt unbedingt gewinnen. Sehr schnell nach Spielbeginn wurde klar, dass es heute nur um die Höhe des Erfolges gehen sollte. Zu groß war unsere körperliche und spielerische Überlegenheit an diesem Tag. Nach einem Foul an Richard war es Noah, der nach 5 Minuten den fälligen Elfmeter sicher zum 1-0 verwandelte und so den Torreigen eröffnete. Kurz danach führte eine Kombination zwischen Richard und Noah zum 2-0. Eine Unaufmerksamkeit nutzte unser Gegner zum zwischenzeitlichen 2-1. Aber noch in derselben Spielminute brachte ein schöner Seitenwechsel von Johannes auf Maximilian und anschließendem Pass auf Noah das 3-1. Die Vorlage zum 4-1 gab Tobias, dessen Abschlag sich Richard schnappte, Richtung Tor lief und vollendete. Unser Gegner tauchte nur sporadisch in unserer Hälfte auf, konnte aber nicht für echte Torgefahr sorgen. Auch unsere Abwehrspieler Marlon, Johannes und Max schalteten sich öfter in die Angriffe ein und brachten Gefahr für das gegnerische Tor. Vorerst scheiterte insbesondere Marlon noch mit mehreren Distanzschüssen am gegnerischen Torwart. Nach Vorarbeit von Richard schlenzte Julian den Ball überlegt ins lange rechte Eck und erzielte mit dem 5-1 sein 1. Saisontor. Dem 6-1 durch Noah ging ein Zusammenspiel mit Richard voraus. Den Schlusspunkt in der 1. Halbzeit zum 7-1 setzte Richard, der nach sehr schöner Vorarbeit und Flanke von Konrad per Kopfball einnetzte. Fast traf Clemens noch zum 8-1, nachdem er sich gut über links durchgesetzt hatte. Trotz gutem Schuss konnte der Torwart noch parieren.

In der 2. Halbzeit brauchten wir zunächst einige Minuten, um wieder „auf Touren“ zu kommen. Wieder ging etwas die Ordnung verloren und wir hatten nicht mehr die Zielstrebigkeit Richtung gegnerisches Tor. Unser heutiger Gegner konnte diese Schwächephase zwar zu etwas mehr Spielanteilen, aber ansonsten nicht ausnutzen. Nach etwa 10 Minuten waren wir wieder dominanter und trafen auch prompt zum 8-1 durch Richard. Einen Fehler in der gegnerischen Hintermannschaft nutzte Maximilian zum 9-1. Mit einem schönen Schuss zum 10-1 belohnte sich Marlon für seine erneut sehr gute Leistung. Gelegentliche Konter durch lange Bälle wurden von unseren Abwehrspielern meist problemlos abgelaufen oder eine sichere Beute von Tobias. Die Tore zum 11-1 und 12-1 wurden beide von Maximilian erzielt. Dem 12-1 ging eine super Vorarbeit von Johannes über Richard voraus, den folgenden Pass schob Maximilian überlegt ins rechte untere Eck ein. Den Schlusspunkt setzte Johannes mit einem sehenswerten Distanzschuss in den linken Winkel zum 13-1. Unser Gegner – angetreten mit überwiegend jüngerem Jahrgang und vermutlich einigen D-Jugend-Akteuren - hat im Rahmen seiner Möglichkeiten versucht, dagegen zu halten. Dies gelang nur bedingt. Dennoch haben die Jungs nicht aufgegeben und verdienen Respekt. Sicher läuft es in der nächsten Saison besser, denn spielerische Ansätze waren durchaus erkennbar.

Fazit:

Über weite Strecken haben wir heute gut miteinander gespielt. Der heutige Sieg sollte Selbstvertrauen geben, um gegen die kommenden schwereren Gegner zu bestehen.

 

Für die SpG Brandis/Partheland spielten:

Tobias Raupach, Max Garbisch, Maximilian Paul, Noah Schollbach, Richard Kögler, Julian Sedlaczek, Jonas Germer, Clemens Gunia, Marlon Klose, Konrad Krause, Johannes Wagner

 

Torfolge: 1-0 Noah Schollbach (5. Strafstoß), 2-0 Noah Schollbach (10.), 2-1 (12.), 3-1 Noah Schollbach (12.), 4-1 Richard Kögler (14.), 5-1 Julian Sedlaczek (24.), 6-1 Noah Schollbach (25.), 7-1 Richard Kögler (33.), 8-1 Richard Kögler (45.), 9-1 Maximilian Paul (48.), 10-1 Marlon Klose (52.), 11-1 Maximilian Paul (61.), 12-1 Maximilian Paul (64.), 13-1 Johannes Wagner (69.)

 

Bericht und Bildergalerie Daniel Sedlaczek

03.11.2019  7.Punktspiel bei SpG Wurzen / Röcknitz  3 - 3 (2 - 0)

Sicher geglaubten Sieg in den Schlussminuten verschenkt

 

Mit einem Sieg sollte der unmittelbar vor uns platzierte Gegner überholt werden. Die Voraussetzungen waren nicht schlecht: Mit 13 Spielern traten wir heute an. Vielen Dank an Nick, Joost und Levi von der D1 für ihre Unterstützung!

Nach kurzer Abtastphase übernahmen wir die Initiative und erspielten uns ein deutliches Übergewicht. Wir standen hinten recht sicher und spielten gefällig nach vorn. Oft ging es über die rechte Seite, wo sich Joost gut durchsetzen konnte und viele gute Flanken schlug. Leider gelang es uns zunächst nicht, diese Flanken zu verwerten oder eine der sich auch sonst zahlreich bietenden Chancen zu nutzen. Neben einer guten Leistung des gegnerischen Torwarts war dies in erster Linie leider dem eigenen Unvermögen am heutigen Tag geschuldet. In der 19. Minute war es dann endlich soweit: Nach einer schönen Kombination mit Maximilian Paul vollendete Joost zur hochverdienten 1-0 Führung. Danach hatten plötzlich die Jungs der SpG Wurzen/Röcknitz kurzzeitig Oberwasser und kamen zweimal gefährlich vor unser Tor, wo Tobias in letzter Not retten konnte. In der 25. Minute konnte Richard nach gutem Zuspiel von Julian auf 2-0 stellen. Auch in der Folge hatte vor allem Noah weitere Großchancen, die ebenfalls alle ungenutzt blieben. So ging es nur mit einem 2-0 in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit ergab sich ein anderes Bild. Sicher war es zum Teil auch auf unsere Wechsel und Umstellungen zurückzuführen: Im Abwehrverhalten wirkten wir unsortiert, fanden nicht mehr richtig ins Spiel. Viel Stückwerk, kein vernünftiger Spielaufbau mehr, über außen gelangen kaum noch gute Angriffszüge wie noch in der 1. Halbzeit. Die Partie verlief jetzt ausgeglichen auf einem sehr mäßigen Niveau. Auch unser Gegner kam nun regelmäßig zu Chancen, die zunächst entweder Tobias zunichtemachte oder ebenfalls kläglich vergeben worden. Wir scheiterten auch mehrfach kläglich: Einmal brachten wir zu dritt gegen einen Verteidiger im gegnerischen Strafraum den Ball nicht im Tor unter! In der 60. Minute war es dann passiert: Unser Gegner verkürzte auf 2-1. Als unmittelbar danach Noah im Alleingang zum 3-1 traf, gingen wir alle noch von einem guten Ende aus. Doch es kam anders: Unser Abwehrverhalten war jetzt teilweise katastrophal. Mehrere Male liefen die gegnerischen Stürmer allein auf Tobias zu. In der 69. Minute traf unser Gegner zum 3-2 Anschluss und mit der letzten Aktion im Spiel tatsächlich noch zum 3-3 Ausgleich.

Fazit:

So etwas darf nie und nimmer passieren: In Halbzeit 1 den Gegner weitestgehend dominiert, in Halbzeit 2 völlig den Faden verloren und in den letzten beiden Spielminuten einen 3-1 Vorsprung noch verspielt. Im Training muss dringend an der Chancenverwertung (vor allem 1 gegen 1) gearbeitet werden. Außerdem unterliegt unser Abwehrverhalten zu starken Schwankungen. Ein Lob hat sich wiederum Tobias im Tor verdient: Einige Male riskierte er „Kopf und Kragen“, um gegnerische Treffer zu verhindern. Bei den Gegentreffern war er machtlos. Das wir es können hat ja – abgesehen von der Chancenverwertung – die 1. Halbzeit gezeigt. Daran sollten wir uns orientieren.

 

Für die SpG Brandis/Partheland spielten:

Tobias Raupach, Marlon Klose, Max Garbisch, Julian Sedlazcek, Maximilian Paul,

Nick Kögler, Richard Kögler, Noah Schollbach, Joost Reaves,

Levi Schollbach, Robert Frenzel, Clemens Gunia, Jonas Germer

 

Torfolge:

0-1 Joost Reaves (19.), 0-2 Richard Kögler (25.), 1-2 (60.), 1-3 Noah Schollbach (61.), 2-3 (69.), 3-3 (70.)

 

Bericht Daniel Sedlaczek

o6.10.2019  6.Punktspiel gegen SpG Tresenwald / Bennewitz II  2 - 2 (1 - 1)

Nur Punkteteilung gegen Tabellennachbarn

 

Gegen den Tabellennachbarn SpG Tresenwald / Bennewitz II (9.) kam unser Team nicht über eine Punkteteilung hinaus. Die Führung von Richard Kögler (7.), drehten die Gäste vor und nach der Pause zum 1-2 (23./36.). Johannes Wagner konnte zumindest noch ausgleichen (41.). Damit verbleibt unsere Mannschaft mit 7 Punkten auf Platz 8, die Gäste auf Platz 9.

 

Für die SpG Brandis/Partheland spielten:

Tobias Raupach, Marlon Klose, Robert Frenzel, Max Garbisch, Maximilian Paul,

Richard Kögler, Clemens Gunia, Noah Schollbach, Johannes Wagner (V), Jonas Germer

 

Torfolge: 1-0 Richard Kögler (7.), 1-1 (23.), 1-2 (36.), 2-2 Johannes Wagner (41.)

28.o9.2019  5.Punktspiel bei SG Großsteinberg / Naunhof  4 - 2 (1 - 1)

Sieg mit toller Moral

 

Nach dem abgesagten Match gegen Dürrweitzschen ging es zum Auswärtsspiel zur Spielgemeinschaft Großsteinberg / Naunhof. Immerhin waren diesmal drei Jungs auf der Ersatzbank zu finden und das obwohl die D-Jugend keinen Spieler abstellen konnte. Sehr schön! Nur so kann es gehen. Nachdem Maximilian Paul unsere C-Jugend mit 1-0 in Führung brachte (15.) konnte der Gastgeber umgehend antworten und den Ausgleich markieren (25.). Kurz nach der Pause gingen die Großsteinberger und Naunhofer Jungs mit 2-1 in Führung (39.). Jetzt zeigte unser Team eine tolle Moral und drehte die Begegnung nochmal komplett. Zunächst war es Noah Schollbach der zum Ausgleich einnetzte (45.). In der Schlussphase eines relativ ausgeglichenen Spieles waren es Richard Kögler (62.) und erneut Noah Schollbach mit seinem bereits achten Saisontreffer in der Schlussminute, die unsere Mannschaft auf die Siegerstraße brachten. Mit nunmehr 6 Punkten verbesserte sich unsere SpG Brandis / Patrtheland auf den achten Platz.

 

Für die SpG Brandis/Partheland spielten:

Tobias Raupach, Marlon Klose (V), Konrad Krause, Julian Sedlaczek, Maximilian Paul, Richard Kögler, Clemens Gunia, Noah Schollbach, Johannes Wagner, Max Garbisch, Jonas Germer, Robert Frenzel

 

 

Torfolge: 0-1 Maximilian Paul (15.), 1-1 (25.), 2-1 (39.), 2-2 Noah Schollbach (45.), 2-3 Richard Kögler (62.), 2-4 Noah Schollbach (70.)

 

 

Bericht Frank Mittag

14.o9.2019  3.Punktspiel bei SG Hartha / Waldheim  2 - 5 (1 - 3)

Keine Punkte in Hartha ohne Wechsel Alternativen

 

Wenn der Kader so eng gestrickt ist wie bei unserer C-Jugend Spielgemeinschaft braucht es zuverlässige Spieler, möglichst keine Verletzungen und ab und an Hilfe aus beiden D-Jugend Teams, um die schwierige Saison auf verkürztem Feld durchzuhalten. In Hartha fehlten da diesmal einfach die Alternativen zum Wechseln, drei C-Jugend Spieler waren verhindert und die D1 hatte zeitgleich ein Spiel. Also ging es ohne Wechselspieler ins Match. Einen verheißungsvollem Beginn mit der Führung durch Noah (8.) drehten die Gastgeber aus Hartha und Waldheim bis zur Pause in einen 1-3 Rückstand gegen unsere tapfer kämpfenden „Neun“. Auch nach dem 4-1 (53.) gaben sich unsere Spieler nicht auf und erneut war es Noah Schollbach der postwendend wieder verkürzen konnte. Acht Minuten vor dem Ende fiel dann die endgültige Entscheidung zum 5-2 für die Gastgeber, die zweite Auswärts Niederlage war besiegelt. Das Heimspiel für kommenden Sonntag gegen den FSV aus Dürrweitzschen ist bereits abgesagt. Leider ist unser Team diesmal durch Personalnot nicht spielfähig. Eine schwierige Saison halt. Aber ihr schafft das Jungs!

 

Für die SpG Brandis/Partheland spielten:

Tobias Raupach, Marlon Klose, Robert Frenzel, Clemens Gunia, Max Garbisch, Maximilian Paul, Richard Kögler, Noah Schollbach, Johannes Wagner,

 

 

Torfolge: 0-1 Noah Schollbach (8.), 1-1 (17.), 2-1 (20.), 3-1 (34.), 4-1 (53.), 4-2 Noah Schollbach (53.), 5-2 (62.)

 

 

Bericht Frank Mittag

o8.o9.2019  2.Punktspiel gegen SG Ostrau / Mügeln 8 - 4 (5 - 1)

 

Durch gute 1. Halbzeit Grundlage für 1. Saisonsieg gelegt

 

Zum 1. Heimspiel der Saison traten wir gegen die SG Ostrau/Mügeln an. Erneut erhielten wir Unterstützung durch Nick von der D1 (Vielen Dank!) und somit standen unseren Trainern wieder 11 Spieler zur Verfügung.

Vom Anpfiff weg gingen wir sehr engagiert vor. Deutlich war das Bemühen erkennbar, es besser als letzte Woche zu machen. Nach kurzer Abtastphase übernahmen wir mehr und mehr die Initiative. Erste Warnschüsse von Julian, Noah und Richard wurden gehalten oder verfehlten ihr Ziel. Dann war es soweit: Nach 10 Minuten flankte Richard in die Mitte und Noah köpfte zur 1-0 Führung ein. Der überraschende 1-1 Ausgleich kurz danach im Anschluss an einen Pressschlag zwischen Tobias und einem Gegenspieler brachte uns zum Glück nicht aus dem Konzept. Jetzt folgte unsere beste Phase im Spiel: Der Gegner wurde in seiner Hälfte eingeschnürt und Chance auf Chance heraus gespielt. In der 16. Minute erlief Noah einen Rückpass zum Torwart und vollendete im Nachsetzen zum 2-1. Dem 3-1 durch Noah ging ein super Pass von Maximilian auf Nick und eine sehenswerte Flanke von Nick auf Noah voraus. Beim 4-1 schnappte sich Noah im Mittelfeld den Ball und spielte sich allein durch die Abwehr. Kurz danach verfehlte Maximilians Schuss nach gutem Zuspiel von Julian knapp das Tor, bevor Richard zum Halbzeitstand von 5-1 traf.

Zu Beginn der 2. Halbzeit ließen wir gleich 2 Riesenchancen aus, dass Ergebnis weiter zu erhöhen. Wir waren weiterhin das deutlich überlegene Team. Leider vernachlässigten wir aber zunehmend die Abwehrarbeit. So ging es hin und her. Zunächst kamen unsere Gäste auf 5-2 heran. Zum Glück war Tobias im Tor wieder sehr aufmerksam und entschärfte mehrere lange Bälle unserer Gegner. Johannes stellte in der 42. Minute durch einen satten Schuss ins linke untere Eck den alten Abstand wieder her. Dann nutzten unsere Gegner erneut die Lücken in der Abwehr und verkürzten auf 6-3. Ein schöner Angriff über rechts und Flanke von Noah in die Mitte vollendete Richard zum 7-3. Weitere Chancen blieben ungenutzt. Ein starker Schuss von Nick wurde gehalten und Julian traf die Latte. In der Schlussphase fingen wir einen weiteren Gegentreffer, bevor Konrad nach schöner Vorarbeit von Julian zum 8-4 Endstand traf.

Fazit:

Heute war eine deutliche Steigerung gegenüber der Vorwoche erkennbar. Ab Beginn waren wir sehr engagiert, spielten körperbetonter und agierten zumindest über weite Strecken zielgerichtet mit guten Kombinationen in Richtung gegnerisches Tor. Das schlechte Abwehrverhalten insbesondere in der 2. Halbzeit war bestimmt dem Gefühl des sicheren Sieges geschuldet, darf jedoch bei stärkeren Gegnern nicht passieren. Daumen hoch und weiter so – auf diesem Spiel kann man aufbauen!

 

Für die SpG Brandis/Partheland spielten:

Tobias Raupach, Clemens Gunia, Max Garbisch, Maximilian Paul, Richard Kögler,

Noah Schollbach, Konrad Krause, Julian Sedlaczek, Johannes Wagner,

Jonas Germer, Nick Kögler (D)

 

Torfolge: 1-0 Noah Schollbach (10.), 1-1 (12.), 2-1, 3-1, 4-1 Noah Schollbach (16./17./22.), 5-1 Richard Kögler (29.), 5-2 (39.), 6-2 Johannes Wagner (42.),

6-3 (45.), 7-3 Richard Kögler ((60.), 7-4 (66.), 8-4 Konrad Krause (68.)

 

 

Bericht und Bildergalerie Daniel Sedlaczek

01.09.2019  1.Punktspiel bei TSV Burkartshain 1906 v.G. 2 - 8 (1 - 3)

Saisonauftakt misslungen

 

Zum 1. Punktspiel der neuen Saison 2019/20 traten wir in Burkartshain an. Aufgrund unserer leider sehr dünnen Spielerdecke werden wir regelmäßig Unterstützung von unseren D-Jugend Mannschaften brauchen. Diesmal halfen Joost und Nick von der D1 aus – vielen Dank dafür! Von Beginn an gerieten wir unter Druck und konnten uns kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Zunächst scheiterten die Angriffsbemühungen der Burkartshainer noch am eigenen Unvermögen oder an dem bereits in der Anfangsphase stark haltenden Tobias. Wir hatten von Beginn an große Schwierigkeiten, die gegnerischen Stürmer in den Griff zu bekommen. Außerdem zeigte sich fast unsere gesamte Mannschaft sehr beeindruckt von der körperbetonten Spielweise unserer Gegner und konnte kaum entsprechend dagegenhalten. Leider unterlief Tobias nach einer Viertelstunde ein Fehlabspiel, dass der Gegner prompt zum 0-1 nutzte. Kurz danach bekamen wir wieder einmal keinen Zugriff auf den Gegner und es stand 0-2. Jetzt endlich konnten wir uns etwas befreien und es zeigte sich, dass die Burkartshainer Hintermannschaft unter Druck sehr anfällig war. Mehrere Eckbälle von uns brachten Gefahr. Nach einer Ecke von Joost köpfte Richard zum 1-2 ein. Leider fiel gleich danach das 1-3, weil wir erneut nicht konsequent verteidigten. Unmittelbar nach dem Gegentreffer fiel fast wieder der Anschlusstreffer. Nach einem schönen Zuspiel von Max P. traf Richard leider knapp neben das Tor. So ging es mit 1-3 in die Halbzeitpause.

Die 2. Halbzeit begann zunächst ausgeglichen. Dann spielte sich Johannes von hinten bis in den gegnerischen Strafraum und traf nach Doppelpass zum 2-3 Anschluss. Hoffnung kam auf. Leider bekamen wir dann binnen 4 Minuten 4 (!) Gegentore: Zunächst ein Sonntagsschuss, ein Abseitstor und 2 mal nicht konsequent verteidigt. Das Spiel war nun entschieden und plätscherte bis zum Ende ohne nennenswerte Aktionen dahin. Tobias hielt noch mehrfach stark und war bei langen Bällen unserer Gegner sehr aufmerksam – so wurde wenigstens eine zweistellige Niederlage verhindert. In der Nachspielzeit kam ein Gegenspieler nach einem Eckball völlig frei (!) zum Kopfball und traf zum Endstand von 2-8. Das Spiel endete mit einem hochverdienten Sieg der Burkartshainer Jungs.

Fazit:

Das schlechteste Saisonspiel haben wir hoffentlich jetzt schon hinter uns. Abgesehen von einer guten Torwartleistung klappte heute nicht viel: Konsequentes Abwehrverhalten, Halten der Positionen, Spielaufbau, Passgenauigkeit, körperbetontes Spiel unserer Gegner annehmen, Druck nach vorn aufbauen, gesamte Breite des Spielfeldes nutzen – leider ließ das alles sehr zu wünschen übrig. Es kann eigentlich nur besser werden. Die Fehler sollten angesprochen werden, ansonsten aber das Spiel schnell abhaken. Das es geht, hat ja die Vorwoche beim Freundschaftsspiel gegen die SpG Großsteinberg / Naunhof (8-4 Sieg) gezeigt.

 

Für die SpG Brandis/Partheland spielten:

Tobias Raupach, Robert Frenzel, Max Garbisch, Maximilian Paul, Konrad Krause, Richard Kögler, Joost Reaves (D), Julian Sedlaczek, Johannes Wagner, Clemens Gunia, Nick Kögler (D)

 

Torfolge: 1-0 (15.), 2-0 (19.), 2-1 Richard Kögler (29.), 3-1 (31.),

3-2 Johannes Wagner (42.), 4-2 (45.), 5-2 (46.), 6-2 (47.), 7-2 (48.), 8-2 (70+2.)

 

Bericht: Daniel Sedlaczek